Bio-Lebensmittel weiter auf dem Vormarsch

Gertraud Grabmann (Obfrau BioAustria), Michael Blass (GF AMA-Marketing) und Barbara Köcher-Schulz (AMA-Bio-Marketing) bei der Pressekonferenz.

© AMA/APA/Reither

Gertraud Grabmann (Obfrau BioAustria), Michael Blass (GF AMA-Marketing) und Barbara Köcher-Schulz (AMA-Bio-Marketing) bei der Pressekonferenz.

Gertraud Grabmann (Obfrau BioAustria), Michael Blass (GF AMA-Marketing) und Barbara Köcher-Schulz (AMA-Bio-Marketing) bei der Pressekonferenz.

© AMA/APA/Reither

Die Nachfrage der Österreicher nach Bio-Lebensmitteln ist ungebrochen. Der Umsatz im Bio-Segment wächst den Daten der AMA zufolge deutlich stärker als bei konventionellen Lebensmitteln. Im Europa-Vergleich liegt Österreich beim Bio-Konsum an vierter Stelle. Europaweit ist Dänemark Bio-Vorreiter, dahinter liegen Schweden, die Schweiz und Österreich fast gleichauf. Wichtigste Einkaufsquelle ist den Angaben zufolge der klassische Lebensmitteleinzelhandel. Mehr als jedes zweite Bio-Produkt wird im Supermarkt gekauft. Der Einkauf beim Diskonter sowie direkt beim Produzenten liegen auf den Plätzen zwei und drei. 

Der Bio-Anteil über alle Warengruppen beträgt aktuell knapp neun Prozent. Den höchsten Bio-Anteil im österreichischen Handel verbuchen die Sortimente Eier und Milch, die auf hohem Niveau nach wie vor wachsen. Ebenfalls weit über dem Durchschnitt liegen Erdäpfel, Frischgemüse und Joghurt. Jedes zehnte Produkt in den Warengruppen Butter, Käse und Obst stammt aus Bio-Landwirtschaft. Unterdurchschnittlich fällt der Bio-Anteil bei Fleisch und Geflügel sowie bei Wurst und Schinken aus. »Hier ist Wachstumspotenzial vorhanden«, meint AMA-Geschäftsführer Michael Blass.

Hoher Bekanntheitsgrad für AMA-Biosiegel

Eine Aufgabe sieht die AMA auch in der Kommunikation der offiziellen Bio-Zeichen. Das EU-Biologo, das auf jedem verpackten Bio-Lebensmittel innerhalb der EU angebracht sein muss, kennt ein Drittel der Befragten, das AMA-Biosiegel jeder zweite. Das AMA-Biosiegel ist ein Gütesiegel für biologische Lebensmittel. Es kann zusätzlich zum EU-Biologo angebracht sein, wenn bei der Produktion freiwillig höhere Qualitätsstandards eingehalten werden als laut EU-Bioverordnung gefordert. Darüber hinaus garantiert das rot-weiß-rote AMA-Biosiegel mit der Herkunftsangabe AUSTRIA die Herkunft der Rohstoffe aus sowie ihre Be- und Verarbeitung in Österreich.

www.amainfo.at

Mehr zum Thema

News

5 Essentials für die Thai-Küche

Mit diesen Zutaten holen Sie sich Thailand in die eigenen vier Wände.

News

Thailand: Der Reiz der exotischen Küche

Thailands Küche ist einzigartig und vollkommen zu Recht äußerst beliebt. Denn sie ist leicht, bekömmlich und kann wesentlich mehr als die hierzulande...

News

Alles, was Sie über Sushi wissen müssen

Fisch, Seafood und Essigreis – das sind die Hauptzutaten des wohl teuersten Fast Foods der Welt. Doch so simpel es aussieht, so komplex ist das...

News

Top 10 Sushi in Europa

Wo bekommt man die berühmte japanische Produkt-Qualität in Europa? Falstaff stellt Ihnen die besten Sushi-Restaurants vor.

News

Die Kochnomaden und »Too Good To Go«

Die Kochnomaden und »Too Good To Go« setzen ein gemeinsames Zeichen gegen die immanente Lebensmittelverschwendung in Österreich und zeigen wie man es...

Advertorial
News

Top 10 Burger-Hauptstädte Europas

Ein neues Ranking listet die europäischen Hotspots für Burger-Fans. Wien belegt im Städte-Vergleich nur Platz 23, Graz punktet vor allem mit einer...

News

Buchtipp: So grillt Österreich

Spitzenkoch Adi Bittermann begibt sich auf Grill-Tour durch die Bundesländer und präsentiert die besten regionalen Grill-Rezepte. Drei davon gibt's...

News

Auf der Suche nach der perfekten Bosna

Ein PR-Experte und ein Gastronom, beide mit Salzburger Wurzeln, wollen den Wienern beibringen, wie eine richtig gute Bosna gemacht wird. Das Ergebnis...

News

Top 10 Rezepte mit Erdbeeren

Die Früchte haben jetzt Saison und inspirieren zu sommerlichen Kreationen von pikant bis süß.

News

Transgourmet lanciert Bio-Eigenmarke »Natura«

Der Gastronomie-Großhändler will seine Weichen für eine ökologischere Zukunft mit der neuen, biologischen Linie stellen. Langfristiges Ziel:...

News

Top 3 Trends für die Wein-Zukunft

Nachhaltigkeit ist DAS Zukunftsthema schlechthin. Kühlere Lagen, Begrünung, alternative Rebsorten sind die Top-Trends.

News

Wein aus Österreich: Bio-Boom in den 2010er-Jahren

40 Jahre Falstaff: der ökologische Weinbau boomte in den vergangenen zehn Jahren. Eine gute Basis für die Zukunft – denn auch hierzulande wird der...

News

Kalt gepresst, heiß geliebt: Fruchtkernöle gewinnen!

Die Ölmühle Fandler erweitert ihr Sortiment um drei Bio-Öle. Gepresst aus Kirsch-, Marillen- und Zwetschkenkernen besticht jedes für sich mit...

Advertorial
News

Bio versus Regionalität im Großhandel

Xavier Plotitza, CEO Metro Österreich, spricht über zwei wichtige Themen welche im Großhandel Sortimentsbestimmend sind.

News

Bio versus Regional

Inwieweit gehen bio und ­Regionalität Hand in Hand? Welche Möglichkeiten ­eröffnet bio für Gastronomen und Hoteliers? PROFI hat sich ­verschiedene...

News

Fahrende Markthalle bringt Bio-Produkte

PANNATURA, das Bio-Landgut der Esterhazy-Gruppe, stellt seine Projekte und Partner vor. Ja!Natürlich gibt es auch frisch gezapftes Bio-Bier.

News

Das neue Waldbier 2018: »Holzbirne«

Blätter, Blüten, Holz, Kletzen und Bier – die Kombination des neuen Waldbier-Jahrgangs von Axel Kiesbye und den Österreichischen Bundesforsten.

News

Der Siegeszug der Bio-Restaurants

Zutaten mit Schönheitsmakeln, strenge Auflagen und zig Trittbrettfahrer – das Bio-Business ist nicht das einfachste. Eine wachsende Community dankt es...

News

Die Biowirtin schließt ihr Restaurant

Wie der Falstaff exklusiv in Erfahrung bringen konnte, soll das Bio-Gourmet-Restaurant in der Wiener Annagasse bereits Ende Juli schließen.

News

Transgourmet stellt Nachhaltigkeitsmarke »Transgourmet Vonatur« vor

Transgourmet Österreich denkt an die Zukunft und präsentiert eine Studie, die die steigende Nachfrage nach Bioprodukten aus Österreich belegt.

Advertorial