Präsentierten die Ergebnisse des Bierberichts 2010 (v.l.n.r.): Markus Liebl, Generaldirektor der Barauunion Österreich, Bierpabst Conrad Seidl und  Markus Del Monego, Geschmack- und Genussexperte
Präsentierten die Ergebnisse des Bierberichts 2010 (v.l.n.r.): Markus Liebl, Generaldirektor der Barauunion Österreich, Bierpabst Conrad Seidl und Markus Del Monego, Geschmack- und Genussexperte/Foto: Brauunion Österreich

Bereits zum zweiten Mal veröffentlichte die Brauunion Österreich den Bierkulturbericht. In diesem Jahr stand die umfassende Erhebung ganz im Zeichen der Glaskultur in Zusammenhang mit dem Biergenuss. »Eines steht fest: Österreich war, ist und wird immer ein Land der Biergenießer bleiben«, betonte Markus Liebl, Generaldirektor der Barauunion Österreich, anlässlich der Präsentation des Bierkulturberichts 2010. Gemeinsam mit Bierpabst Conrad Seidl und dem Geschmack- und Genussexperten Markus Del Monego wurden die wichtigsten Ergebnisse vorgestellt.

Bier als Teil der österreichischen Identität
Der Bierkulturbericht 2010 zeigt eindeutig, dass Bierkultur ein Teil der österreichischen Identität ist. 93 Prozent der österreichischen Bevölkerung sind davon überzeugt, dass Bier für die österreichische Kultur wichtig ist. Im Vergleich zum Vorjahr stellt der Zuwachs um fünf Prozentpunkte eine positive Entwicklung dar. Laut der Studie trinken zwei Drittel der Österreicher regelmäßig Bier, was den Gerstensaft sozusagen zu einem österreichischen Nationalgetränk macht. Das bestätigen auch die statistischen Zahlen: So produzieren die heimischen Brauereien immerhin mehr als 600 unterschiedliche Biere. Rund neun Millionen Hektoliter Bier werden dabei Jahr für Jahr erzeugt. Der Pro-Kopf-Verbrauch liegt bei rund 106 Litern pro Jahr.

 

Paar trinkt Bier/Foto: Brauunion Österreich
Paar trinkt Bier/Foto: Brauunion Österreich

Glaskultur gewinnt an Bedeutung
Wie bereits eingangs erwähnt, liegt der Fokus des Bierberichts 2010 auf der Glaskultur. Denn vergleichbar mit Wein, ist auch beim Gerstensaft entscheidend, aus welchem Glas er genossen wird. Für 63 Prozent der heimischen Bierkonsumenten ist das passende Glas zum Bier von Großer Bedeutung, wobei dieses Ergebnis altersabhängig zu interpretieren ist: je älter die Befragten, desto wichtiger war ihnen die Gaskultur. Die Gründe, warum sich rund zwei Drittel für das passende Glas aussprechen sind unterschiedlich: Während 55 Prozent der Befragten die Ästhetik angeben, berufen sich immerhin 42 Prozent auf den Geschmack als Argument. Die Wissenschaft gibt ihnen Recht: Untersuchungen zeigen, dass die Form des Bierglases den Geschmack des Bieres tatsächlich prägt. Auch in den eigenen vier Wänden wird großer Wert auf die Glaskultur gelegt. So genießen 51 Prozent der Österreicher ihr Bier daheim aus Biergläsern und sieben Prozent aus den zur jeweiligen Biersorte passenden Gläsern. Die restlichen 42 Prozent trinken Bier lieber aus Saft- oder Wassergläsern, direkt aus der Flasche oder anderen Gefäßen.   

Die wichtigsten Glasformen

  • Das Krügerl bzw. der Bierkrug ist die bekannteste Glasform. In Österreich unterscheidet man in "Seidel" (0,354 l)und "Krügerl" (0,5 l).
  • Der Maßkrug ist vor allem Besuchern des Münchner Oktoberfestes ein Begriff. Genau ein Liter Bier fasst der Glaskrug, der traditionellerweise "gestemmt" wird.  
  • Die Form der Pilstulpe erlaubt eine aromatische Entfaltung und bündelt die Aromen am Glasrand.
  • Der Willibecher ist für einfache und untergärige Biere bestens geeignet.
  • Die schlanke Form der Bierflöte unterstützt die Kohlensäure und bringt die Aromen konzentriert in die Nase.
  • Das Weizenbierglas hat meist einen kugelförmigem Kopfbereich. Die große Öffnung ist wichtig für die Kohlensäure.
  • In einem »Pfiff«-Glas haben 0,176 Liter Bier Platz.
  • Für die englische Bierkultur typisch sind das »Pint« (0,568 Liter) sowie der »Pitcher«, ein Bierkrug, aus dem in kleinere Gläser eingeschenkt wird.
  • Eine der außergewöhnlichsten Glasformen ist der »Bierstiefel«. Er hat seinen Ursprung in den Gepflogenheiten des Militärs und war schon im Mittelalter als »Guttrolf« bekannt. Zur Strafe oder auch als Mutprobe musste aus richtigen Stiefeln getrunken werden. Zum Glück sind moderne Bierstiefel nicht mehr aus verdrecktem Leder, sondern aus hochwertigem Glas gefertigt.

www.brauunion.at


(von Marion Topitschnig)

Mehr zum Thema

  • Preisträger der Bierkrone 2010
    13.10.2010
    Neun Bierkronen wurden vergeben
    Aus jedem Bundesland wurde ein Gastronom für besondere Pflege der Bierkultur ausgezeichnet. Lesen Sie hier, wer die Preisträger sind.
  • 22.11.2010
    Gesammelte Kolumnen von Conrad Seidl
    Conrad Seidl hat sich als Bierexperte weltweit einen Namen gemacht. Er ist der Überzeugung, dass es viele Biere gibt, die auch für Weinfans...
  • Mehr zum Thema

    News

    Wie gesund ist Grillen?

    Das gesellige Zusammensein und die Röstaromen regen den Appetit an und sorgen für gute Laune. Doch Grillen will gelernt sein. Aus gesundheitlicher...

    News

    Desserts: Süße Vermittler

    Die Desserts der ehemaligen Kronländer: Die mitteleuropäischen Süßspeisen, die wir vorstellen, sind Zeugen der kulinarischen Verbundenheit von...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Ganko

    Eines der exotischten Restaurants in Wien: Zaw Zaw Tun bespielt als One-Man-Show ein Grill-Lokal mit japanischen Spezialitäten.

    News

    Essay: Grün kommt von Grillen

    Wer behauptet, dass Vegetarier beim Grillen Spaßverderber sind, hat die Freuden des fleischlosen Feuerkochens bloß noch nicht probiert. Das behauptet...

    News

    Auswärts Essen mit Star-Architekt Alexander Eduard Serda

    Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Architekt Alexander Eduard Serda verrät seine Lieblingslokale und...

    News

    Küchen Update gefällig?

    »Gear up« lautet das Credo für Hobby-Köche und Profi-Gastgeber! Eine neue Generation an Gadgets erobert den Markt und bringt neben allerlei...

    News

    Paul Cunningham im Salzburger Hangar-7

    Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus« Gastkoch des Monats Juni 2019: Paul Cunningham, »Henne Kirkeby Kro«, Dänemark.

    News

    »World wide wood«: Drei Experten laden zum Waldgenießen

    Waldbaden, Waldwellness und Waldessen: Die drei Südtiroler Experten, Martin Kiem, Theodor Falser und Gregor Wenter, luden zu einem einzigartigen...

    News

    Edles Design trifft auf einzigartige Kulinarik

    Am 22. Mai 2019 luden Strasser Steine und Falstaff zum Galadinner ins Wiener »Steirereck« – mit dabei war unter anderem Spitzenkoch Johann Lafer.

    News

    Wie kommt das Salz aus dem Meer?

    Das Wasser glänzt weiß in der Bucht von Sečovlje. Hier werden seit Jahrhunderten dem Meer die Salzblüten abgetrotzt. Denn es ist eine Kunst, diesen...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: La No

    Neuer Look, gleiche Speisen: Die exzellente Trattoria »La No« zog in die Annagasse um. Die erfreuliche Weinkarte und hohe Produktqualität sind...

    News

    Rezeptstrecke: Kostbare Inselschätze

    Sizilien mit seiner Vielfalt an hochwertigen Lebensmitteln ist ein Paradies für Köche – und Feinschmecker. Hier verraten drei hochdekorierte...

    News

    Einen Schnitt machen: Chefs und ihre Messer

    MAN’S WORLD-Autor Severin Corti über jene Messer, nach denen sich die Top-Chefs gerade verzehren.

    News

    Premiere für die Wetscher Tour de Gourmet

    Die schönsten Küchen, feine Kulinarik und ein entspanntes Lebensgefühl: Impressionen vom genussvollen Auftakt der Eventreihe in den Wetscher...

    News

    Beste Rohmilchqualität als oberstes Ziel

    Die AMA kontrolliert 530.000 Milchkühe um höchste Milchqualität sicherzustellen.

    News

    Wilde Würze

    Ohne ihre besonderen Kräuter, Wildpflanzen und Gemüsespezialitäten wäre die Küche der Alpe-Adria-Region nicht, was sie ist. Ein Streifzug durch...

    News

    Der perfekte Burger für zu Hause

    Vom besten Fleisch über das Braten bis hin zur richtigen Technik fürs Käseschmelzen: So basteln Sie in sechs einfachen Schritten zu Hause den...

    News

    Tischgespräch mit Julian Rachlin

    Falstaff spricht mit Geiger, Bratschist und Dirigent Julian Rachlin über die Leidenschaft zur Kulinarik und zum Reisen, die Bibel des Essens und altem...

    News

    Nachbericht: Una Serata Siciliana

    FOTOS: Das mondäne Wiener Ringstraßenhotel »The Ritz-Carlton, Vienna« verwandelte sich in einen Hort sizilianischer Genusskultur.

    News

    Grillen: Glühende Liebe

    Ein Feuer anzünden, herunterbrennen lassen und über der Hitze rohes Fleisch garen: Kaum eine Technik aus der Küche ist so alt wie das Grillen – und...