In den USA seit geraumer Zeit Trend, werden nun auch in Österreich Craft Biere immer beliebter. Craft Biere sind innovative Produkte mit speziellem Charakter. Sie werden aus qualitativ besonders hochwertigen Rohstoffen unter größter Sorgfalt und von Hand gebraut. Mit Craft Bieren erschließen sich Bierliebhabern neue Facetten in Geschmack und Aroma. So kann man am Craft Bier Sektor immer wieder spannende Entdeckungen machen und sich an außergewöhnlichen Spezialitäten erfreuen. Zudem ergeben sich durch die Biervielfalt neue Möglichkeiten im Bereich Food-Pairing, die es gilt, an den Gast weiter zu vermitteln.

Um dem Trend hin zum »individuellen« Bier Rechnung zu tragen, fand nun das 1. Österreichische Craft Bier Symposium statt. Auf Einladung des Getränke-Spezialisten Del Fabro und dessen Bier-Partner Kolarik & Leeb hatten die rund 200 teilnehmenden Gastronomen die Möglichkeit, sich unter kompetenter Leitung intensiv mit dem Thema Craft Bier auseinander zu setzen.

Erst der Anfang
Kreativ, mutig, experimentierfreudig und offen – so wurde beim 1. Craft Beer Symposium angeregt über künftige Trends, Strategien und Vermarktungsansätze diskutiert. Einig waren sich die Teilnehmer darin, dass die Craft Beer Szene in Österreich und deren Entwicklung gerade erst am Anfang stehe. Vergleichbar sei diese mit der Erfolgsstory vom österreichischen Wein. Sepp Wejwar, alias »Biersepp«, führte die Teilnehmer souverän durch die Verkostung und kommentierte den Trend: »Craft Beer ist in aller Munde. Ob als einzigartiger Schluck aus der Flasche, oder als Gesprächsthema Nummer eins.«

Die Nische als Chance
Dass die Craft Bier Bewegung als Kontrapunkt zu großen Brauereien gesehen werden kann, liegt auf der Hand. Beide verfolgen unterschiedliche Zielsetzungen, haben dementsprechend andere Produktionsprozesse und Qualitätsansprüche – beispielsweise an die Rohstoffe – und bedienen unterschiedliche Bedürfnisse des Kunden. Große Brauereien können demnach keine Craft Brewer sein, so auch das einhellige Urteil beim 1. Österreichischen Craft Beer Symposium. Vor allem kleine, experimentierfreudige, flexible Brauereien können vom Craft Beer Trend profitieren – sofern sie die Kunden mit außergewöhnlichen Kreationen überraschen. 

www.delfabro.at

www.kolarik-leeb.at

www.mybier.at

(top)

Mehr zum Thema

  • 10.12.2013
    Bier: Reinheitsgebot soll Weltkulturerbe werden
    Die deutschen Brauer kämpfen dafür, dass das fast 500 Jahre alte Gebot als Immaterielles Kulturerbe anerkannt wird.
  • 07.07.2013
    Bierkultur: Der vollmundige ­Urvater des Pils
    Böhmisches Pilsner ist ein Bierstil eigener Art – weit weg von dem, was international als Pils­ner durchgeht, weit weg auch von der...
  • 29.03.2014
    Erster Vorgeschmack auf die Küchenlinie im Park Hyatt Wien
    Ende Juni wird eröffnet, Executvive Chef Stefan Resch zeigte vorab, worauf sich Gourmets freuen dürfen.