Bier: Grenzenlos gehopft

© Shutterstock

© Shutterstock

Die Brau-Spezialität schlechthin zwischen Karawanken und Dolomiten war jahrhundertelang das Steinbier: Heiße Fels-stücke ließen dabei den Malzzucker karamellisieren. Traditionsbewusstsein prägt Kärnten bis heute, immerhin steht hier mit Hirter (1270 gegründet) in Micheldorf eine der ältesten Brauereien Österreichs. Mit dem unpasteurisierten »Morchl« pflegt der Familienbetrieb dieses Erbe, mit dem fassgelagerten »Beerique« in der Großflasche überraschte man die Craft-Beer-Fans. Diese werden mittlerweile in Radenthein bei Uli Bachers »Shilling« ebenso fündig wie in Kötschach-Mauthen bei »Loncium«, das die Brauer Klaus Feistritzer und Alois Planner sogar um ein Bierhotel erweitert haben. Selbst Hopfen wird – etwa von Josef Habich vom Wimitzbräu in Mittelkärnten – wieder kultiviert.

Mut zur Kreativität

Mit Schleppe in Klagenfurt, wo seit 1607 gebraut wird, verfügen auch die Vereinigten Kärntner Brauereien (»Villacher Bier«) über eine bundesweit aktive Spezialitäten-Brauerei. Ihre nummerierten Kreativbiere erweitern die Villacher Vielfalt um internationale Bier-Spezialitäten – vom Pale Ale (die mit 96 Falstaff-Punkten ausgezeichnete »No. 1«) bis zum Porter (»No. 5«). Apropos inter­national: Kärntens 17 Brauereien haben einen großen Anteil daran, dass Italien wieder der größte Exportmarkt für heimisches Bier wurde. Zumal mit der Fein Brewery in Faak am See und der Arnoldsteiner Prewstone die Kärntner Brau-Welt un­mittelbar an der Grenze anfängt.

Italiens »Craftiger« Durst

Der italienische Bierdurst allerdings wächst ständig, und das entgegen dem Trend. Mit 31,8 Litern pro Kopf nähert sich die Höchstmarke des Vorjahres allmählich sogar dem Weinkonsum. Incredibile? Keineswegs, denn ein Auslöser des Booms war das Braurecht, das ab 2010 allen Getreidebauern zugestanden wurde. Carlo Antonio Venier etwa begann damals am Familienhof in Lestizza bei Udine Bier mit dem Anspruch »da campo a bocale« (vom Feld ins Glas) zu brauen. Mittlerweile stammt auch der Hopfen aus seiner eigenen Ernte. Folgt man der Genussroute der Region, der Strada del vino e dei sapori del Friuli Venezia Giulia, landet man bei Giulio Cristancig in Corno di Rosazzo. Mitten im Weingebiet schenkt er seine vier »Campestre«-Biere im Sommer auch am Freiluftstand aus – ein erfrischender Stopp am Weg zum Meer!

Auf die Hafenstadt Triest und ihren berühmten Bewohner James Joyce spielt das Weißbier »Joyce« an, das in Forni di Sopra entsteht. Auch die Brauerei »Foglie D’Erba« ist Mitglied der Genussroute Strada del vino e dei sapori, die weiter zu Antica Contea führt. Die Brauer Andrea Marchi und Costantino Tosoratti pflegen neben britischen Stilen (in London beschlossen sie schließlich, Gorizias erste Brauerei zu eröffnen) die »tradizione Mitteleuropea«. Mit einem Pilsener und dem hellen Lager namens »Görzer« schließen sie an die Bierstile aus der versunkenen K.-u.-k.-Monarchie an.

Hopfen-Macht Slowenien

Zehn Kilometer »gegenüber«, im slowenischen Nova Gorica, steht Andrej Sluga an den 16 Zapfhähnen von Reservoir Dogs. Was als Hobby eines Arztes und eines Mittelschullehrers begann, stellt heute eine der bekanntesten Kreativ-Brauereien des Landes dar. Doch die Dogs sind beileibe nicht die Einzigen. Slowenien, mit 1600 Hektar Anbaufläche der fünftgrößte Hopfenlieferant weltweit, startete eine rasante Aufholjagd in Sachen Bier. Der fast monopolisierte Markt – Platzhirsch »Laško« und die Nummer 2 »Union« gehören zur Heineken-Gruppe – hat eine Explosion der Brauereien von 13 auf mittlerweile 57 erlebt. Dabei ist einer noch gar nicht mitgerechnet: Vasja Golar, dessen »Bevog«-Bierdosen Kultstatus genießen, braut jenseits der Grenze im österreichischen Bad Radkersburg. Bunte Dosen sind auch das Markenzeichen von Lobik in Maribor. Die Standard-Abfüllungen – etwa das nach Mango schmeckende »Fruitpocalypse now!« – kann man kaum übersehen. Raritäten wie das Heidelbeer-Sauerbier bieten die Stadtbrauer in ihrem stylishen »TapRoom« am Drau-Ufer an.

Anita Lozar und Matej Pelicon wiederum haben sich im Vipava-Tal Bieren verschrieben, »die wir selbst gerne trinken«. Vor allem das unfiltrierte Dark Ale »Black Aurora« ihrer Pelicon-Brauerei in Ajdovščina räumt dabei Preise ab. Eine Auszeichnung ganz anderer Art hat man dem Brauen in Žalec gewidmet. Hier steht der erste Bier-Springbrunnen Europas! In der Hopfen-Metropole fließen seither permanent sechs Sorten zu Ehren des »grünen Goldes« (slow. zeleno zlato), das die Alpe-Adria-Region im Genuss vereint.


Die Besten in Kärnten

Die Besten in Friaul-Julisch Venetien

Die Besten in Slowenien

ERSCHIENEN IN

Falstaff Spezial Alpe Adria
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Themenspecial
    Alpe Adria: Grenzenloser Genuss
    Die schönsten Plätze, die besten Kulinarik-Adressen, Ausflugs-Tipps und viele weitere Empfehlungen für Kärnten, Slowenien und Italien.
  • 31.05.2019
    Wilde Würze
    Ohne ihre besonderen Kräuter, Wildpflanzen und Gemüsespezialitäten wäre die Küche der Alpe-Adria-Region nicht, was sie ist. Ein Streifzug...
  • 25.04.2019
    Alpe Adria: Ölkompetenz
    Die meisten Europäer denken nicht an den Alpe-Adria-Raum, wenn sie an Olivenöl denken. Sollten sie aber, denn die Triestiner, slowenischen...
  • 19.04.2019
    Alles Käse im Alpe-Adria-Raum
    Die Käseproduktion im Alpe-Adria-Raum hat sich über Jahrhunderte entwickelt, jedes Tal und jede Alm hat einzig­artige lokale Spezialitäten....
  • 05.04.2019
    Alpe Adria: Schlemmen de Luxe
    Die Alpe-Adria-Region ist ein Paradies für Feinschmecker. Ob Kärnten, Friaul-Julisch Venetien oder Slowenien – all diese Gegenden verbindet...
  • 29.06.2019
    Wein aus Kärnten im Kommen
    Mit dem Slogan »Do woxt wos« wird in den letzten Jahren auf Österreichs jüngstes Phänomen in der Weinwirtschaft hingewiesen: Kärntner Wein.
  • 04.07.2019
    Sloweniens Weinvielfalt
    Sloweniens Weinangebot ist vielfältig. In den letzten Jahren hat sich eine dynamische Weinszene entwickelt, die mit Geschick den Grenzgang...
  • 21.06.2019
    Friaul: Im Land der funkelnden Weißen
    Das Friaul ist bekannt für klare, sortenbetonte Weißweine. Sauvignon, Pinot Grigio und der lokale Friulano dominieren.
  • 02.04.2019
    Alpe Adria Trail: Der Weg ist das Ziel
    Drei Länder, drei Kulturen, eine Faszination: vom Gletscher bis zum Meer. Der Alpe-Adria-Trail zählt zu den schönsten Weitwanderwegen der...
  • 28.03.2019
    Alpe Adria: Eintauchen, abtauchen, untertauchen
    Gletscher, Sandstrände, stille Seen, brausende Gebirgsbäche, unterirdische Höhlengewässer und tosende Wasserfälle. Den Alpe-Adria-Raum...
  • 18.04.2019
    Grenzenloser Genuss in der Alpe Adria Region
    »Mandi« sagt man zur Begrüßung im Friaul. »Komm herein, nimm Platz und iss mit mir.« Der herzliche Willkommensgruß spiegelt nicht nur...
  • 24.04.2019
    Wilde Wasser, sanfte Touren
    Soča, Möll und Tagliamento sind nur drei der atemberaubenden Alpe-Adria-Flüsse, deren Fluten als Quell der Lebensfreude gelten. Tauchen Sie...
  • 04.04.2019
    Slow Food: Bringen Sie Zeit mit
    Zeit und Muße sind eigentlich das Wichtigste auf unserer Reise zu den Wurzeln und Helden des guten Geschmacks. Über allem leuchtet eine...

Mehr zum Thema

News

Kulinarische Einlassungen von Peter Handke

Der passionierte Pilzsammler über Kindheitserinnerungen und Orte, die Werk und Leben bestimmen...

News

Ein Prosit auf den Genuss

Dank der Qualität der ausgewählten Produzenten, der spannenden Weine und des vielfältigen Programms ist die viertägige Gourmet-Veranstaltung »Ein...

News

Desserts: Süße Vermittler

Die Desserts der ehemaligen Kronländer: Die mitteleuropäischen Süßspeisen, die wir vorstellen, sind Zeugen der kulinarischen Verbundenheit von...

News

Autochthone Weine: Bodenständig

Sie sind alteingesessen, werden aber zunehmend neu entdeckt: die vielen autochthonen Weinsorten des Friaul. Verduzzo, Friulano, Refosco – die...

News

Wie kommt das Salz aus dem Meer?

Das Wasser glänzt weiß in der Bucht von Sečovlje. Hier werden seit Jahrhunderten dem Meer die Salzblüten abgetrotzt. Denn es ist eine Kunst, diesen...

News

Brennende Leidenschaft im Alpe-Adria-Raum

Grappa, Honigbrand und Kärntner Mostapfel – mit regionalen Spezialitäten pflegen die Destillateure im Dreiländereck ihre Tradition. Neu hingegen sind...

News

Entdeckungsreise: Geschichte mit Ausblick

Die Alpe-Adria-Region ist reich an Geschichte und Geschichten. Es sind die kleinen und idyllischen Orte der drei Länder, die von längst vergessenen...

News

Wasser-Spiele im Alpe-Adria-Raum

Die Alpe-Adria-Region lockt wie kein anderes Gebiet mit schönen Plätzen am Wasser. Unternehmungslustige werden hier ebenso fündig wie Ruhesuchende.

News

Kultur-Events im Alpe-Adria-Raum

Kulturelle Veranstaltungen in der Alpe-Adria Region: Falstaff präsentiert die besten Events aus Kärnten, Slowenien und Venetien.

News

Kulinarik-Events im Alpe-Adria-Raum

Die besten Kulinarik-Events in Kärnten, Slowenien und Venetien hat Falstaff für Sie zusammengesucht.

News

Rezepte: Genuss ohne Grenzen

Kärnten, Slowenien, Friaul: Sie alle verbindet die Leidenschaft für heimische Zutaten. Dadurch entstehen nicht nur ehrliche Gerichte – sie spiegeln...

News

Falstaff feiert Fest der Alpe-Adria-Kulinarik

Im Wiener Museumsquartier wurde die neue Falstaff Sonderausgabe gemeinsam mit den Tourismuspartnern aus Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch Venetien...

Rezept

Karstlamm mit Muscheln

Emanuele Scarello aus dem Restaurant »Agli Amici 1887« lernte schon in jungen Jahren hochwertige Zutaten zu schätzen. Dies merkt man auch in seinen...

News

Neuer Lokstoff: Das Bier der Remise Amstetten

Die Eventlocation »Remise Amstetten« braut ihr eigenes Bier und stellt dieses am Kulinarik Festival vom 21.–22. April erstmals vor.

News

Craft-Stoff aus Österreich

Von wegen Einheitsgebräu. In den letzten Jahren ist die Biervielfalt in Österreich richtig aufgeblüht. Ein kurzer Überblick über die heimische...

News

Jörg Gartler braut versautes Bier

Im Mangalitza Milk Stout werden zwei geräucherte Sauschädel mit eingebraut. Das Sortiment seiner »Brauküche 35« ist kulinarisch ausgerichtet.

News

Das Stiegl Gut Wildshut: Eine perfekte Verbindung

Mit ihrer eigenen Bio-Landschaft wollen Alessandra und Heinrich Dieter Kiener altes Wissen und Artenvielfalt erhalten, um einzigartige und...

News

Auf eine Schnittenfahrt mit Ottakringer und Manner

Das vierte Saisonbier aus dem »Brauwerk« vereint, was schon lange zusammengehört: Ottakringer Bier und Manner Neapolitaner Schnitten!

News

Craft Beer am Vienna Bar- & Spiritsfestival

Mit Next Level Brewing, Zwettler und Birra Antoniana ist auch die Craft Beer Szene in der Hofburg vertreten. PLUS: Spannendes Foodpairing mit Käse von...

News

Tag des österreichischen Bieres

Am 30. September feiert Österreich einen zweiten, ganz besonderen Nationalfeiertag und würdigt damit seinen Ruf als Bierland.