»Bienenfresser«: Rarität des Weinguts Pitnauer

Der »Bienenfresser« kommt in den Göttlesbrunner Weinrieden vor, nach ihm wurde der beste Zweigelt benannt.

Foto beigestellt

Der »Bienenfresser« kommt in den Göttlesbrunner Weinrieden vor, nach ihm wurde der beste Zweigelt benannt.

Der »Bienenfresser« kommt in den Göttlesbrunner Weinrieden vor, nach ihm wurde der beste Zweigelt benannt.

Foto beigestellt

Im Jahr 1986 wurde zum ersten Mal beschlossen einen Markenwein zu kreieren. Damals lebten 27 Brutpaare eines bunten Zugvogels mit besonders melodischem Ruf in Göttlesbrunn. Ornithologen und Journalisten kamen angereist, um diesen seltenen Gast zu studieren. Das Vorkommen des exotischen Vogels »Bienenfresser« (Merops apiaster) in den Göttlesbrunner Weinrieden wurde zum Anlass genommen, den besten Zweigelt des Hauses nach ihm zu benennen. Damals schon wollte man damit auf die besonderen Böden – die Nistplätze sind in Erdhöhlen von Löss-Steilwänden – und auf das bevorzugte Klima hinweisen. So wurde dieser farbenprächtige Vogel zum Wappentier des Rotwein- und Zweigelt-Engagements von Hans und Edith Pitnauer.

Lagen- und Jahrgangsweine

Die selbst bewirtschafteten 22 Hektar wurden mit einem freiwilligen Verzicht auf Insektizide und Herbizide belegt. Die Weinreben werden mit Erfahrung, Leidenschaft und viel Liebe zur Natur bewirtschaftet. Dadurch erwachsen dem Gut aus den Weingärten um Göttlesbrunn Jahr um Jahr sehr vielfältige und ausgezeichnete Weine.

Mehr als 50 Prozent der Gesamtfläche ist mit Zweigelt bepflanzt. Merlot, Syrah, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc bilden den Rest der Rotweinfläche, welche die Basis für viele beliebte Lagen- und Jahrgangsrotweine sind. Besonders diese werden wegen ihrem Entwicklungspotential und der guten Lagerfähigkeit sehr geschätzt. Die Weißweinlagen sind mit Grüner Veltliner, Sauvignon Blanc und Gelber Muskateller bepflanzt. Das kleine aber feine Weißweinsortiment hält ebenfalls einige Überraschungen bereit. Für den Rebschitt, die Grünarbeit und die Traubenernte sind Edith und Sohn Johannes verantwortlich. Die hochwertige Vinifikation der wertvollen Trauben teilt sich Johannes mit Vater Hans.

Web-Angebote

So wie auch das Leben im Weingarten nicht stillsteht, so ist auch das Weingut aktiv: Alle, die dieser Tage ihren Weg in die Weingärten der Familie Pitnauer finden, können dies beobachten. Die Familie und langjährige Angestellte arbeiten umsichtig und mit entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen weiterhin für die neuen Weine, den neuen Jahrgang und auch für Kunden. Umsichtiges Arbeiten ist besonders in diesen Zeiten wichtig.

Das Weingut Pitnauer will nicht nur die Angestellten sondern auch alle Kunden bestmöglich unterstützen. Deswegen hat man sich dazu entschieden, die Versandkosten aller eingehenden Bestellungen zu übernehmen. Egal ob sie telefonisch, per E-Mail oder im Webshop eingehen: Sechs, zwölf oder mehr Flaschen bestellen – die Weine bekommen Kunden ab sofort in ganz Österreich und Deutschland frei Haus zugestellt.

Zusätzlich zu bisherigen Zahlungsmöglichkeiten ist nun auch eine spätere Bezahlung möglich. Wer auch weiterhin die Bestellung per Kreditkarte oder Sofort-Überweisung gleich bezahlt, erhält vom Weingut als Dankeschön zehn Prozent Rabatt auf die Bestellung.

pitnauer.com

MEHR ENTDECKEN

  • Weingut
    Weingut Familie Pitnauer
    2464 Göttlesbrunn, Niederösterreich, Österreich
    3 Sterne
  • Wein
    2016 Göttlesbrunner Zweigelt Bienenfresser Reserve
    Niederösterreich, Österreich
    Punkte
    91
  • 26.03.2020
    Top 10: Onlineshops für Wein aus Österreich
    Sammlung von Webshops, die uns per Lieferservice mit heimischem Rebensaft versorgen.
  • 07.05.2020
    Alles neu bei Wein & Co auf der Mariahilferstraße
    Fotos: Der Store auf der Wiener Einkaufsmeile erstrahlt bei der Wiedereröffnung am 15. Mai in neuem Glanz.

Mehr zum Thema

News

Falstaff Young Talents Cup: We did it!

Es war wieder so weit. Der Falstaff Young Talents Cup fand in den Kategorien Küche und Gastgeber in einer ungewöhnlichen und außergewöhnlichen...

News

»Kitchen Impossible«: Antoniewicz stellt Mälzer auf den Prüfstand

Profi hat Heiko Antoniewicz vor seinem Auftritt bei »Kitchen Impossible« zum Talk über seine Projekte, positive Geschehnisse durch Covid und die...

News

Im Talk: Der neue Präsident der ASI William Wouters

Die ASI ist die weltweite Vereinigung von Sommelier-Verbänden. Mit PROFI sprach William Wouters über seine Ziele, aber auch über die Auswirkungen von...

News

Corona-Krise: Nothing can stop us

Mit dem Blick über den Tellerrand und noch viel weiter: Witzigmann, Antoniewicz und Maurer über Produktqualität, Social Distancing und die...

News

Upgrade yourself: Kaffee mit anderen Augen sehen

Kaffee Sommeliers sind eine rare Spezies. Am Vienna Coffee College wird deshalb ab Frühjahr der umfangreichste Diplom Kaffee Sommelier angeboten, den...

News

Best of: Advent beim Winzer

In stimmungsvollem Ambiente Weine verkosten, einkaufen und die Vorweihnachtszeit genießen kann man bei diesen Veranstaltungen.

News

Catena Zapata feiert 100-Punkte Weine in China

Das argentinische Weingut zelebrierte fünf 100-Punkte-Weine an der chinesischen Mauer und würdigte damit ihre lange Weinbautradition.

News

Muhr-van der Niepoort wird zu Weingut Dorli Muhr

Dorli Muhr übernimmt die Anteile von Dirk Niepoort und führt das Carnuntiner Spitzenweingut künftig in Alleinregie.

News

Eröffnung: Hannes Reeh feiert mit 500 Gästen

FOTOS: Die Eröffnung wurde bei der Open-Air-Party mit prominenten Gästen gefeiert – der Zubau soll künftig eine Bühne für Events sein.

News

»E. & J. Gallo Winery« kaufen Billig-Weinsortiment

Nicht mehr als 11 Dollar sollen die Weine kosten. »E. & J. Gallo« möchte damit neue Konsumenten erreichen.

News

Coppola stellt seine ersten Weine aus Oregon vor

Das neue Weingut von Francis Ford Coppola heißt »Domaine de Broglie« und liegt im US-Bundesstaat Oregon. Angebaut werden Pinot Noir, Chardonnay und...

News

Bernd Demmerer übernimmt Gesamtvertrieb des Esterházy-Weins

Bernd Demmerer übernimmt die Agenden von Stefan Tscheppe am Weingut Esterházy. Somit lenkt er künftig den Weinvertrieb- und Verkauf im In- und...

News

Stefan Tscheppe neuer Leiter der Hofkellerei des Fürsten von Liechtenstein

Ab Jahresbeginn 2019 wird er sich der qualitativen Weiterentwicklung der Weine und der vertrieblichen Neuausrichtung des Weinguts widmen.