Besucherrekord bei den See.Ess.Spielen

Schloss Seefels Hausherr Egon Haupt, Juan Amador, Katharina Wolf und Richard Hessl 

© WTG/Daniel Waschnig

Schloss Seefels Hausherr Egon Haupt, Juan Amador, Katharina Wolf und Richard Hessl

Schloss Seefels Hausherr Egon Haupt, Juan Amador, Katharina Wolf und Richard Hessl 

© WTG/Daniel Waschnig

Rund 3.000 verkaufte Tickets, 72 kreative Küchenkünstler und mehr als 15.000 servierte Teller: So lautet die erfolgreiche Bilanz der See.Ess.Spiele 2019. Das Genussfestival am Wörthersee präsentierte sich von 26. April bis 5. Mai mit neuen Veranstaltungsformaten und 37 kostbaren Darbietungen. Bereits zum dritten Mal trafen bei den See.Ess.Spielen am Wörthersee die Top-Köche der Region mit internationalen Gastköchen zusammen und machten die Restaurants am See zu Spielstätten des lustvollen Essens. Insgesamt luden 37 Events in 20 Locations an zehn Tagen zum Genießen ein.

»Die See.Ess.Spiele waren auch 2019 ein voller Erfolg«, freut sich Roland Sint, Geschäftsführer der Wörthersee Tourismus GmbH. Auch die Marke See.Ess.Spiele an sich gewinne an Bekanntheit und habe sich als Fixpunkt im touristischen Jahresprogramm etabliert. »Wir können mit Fug und Recht behaupten, dass die See.Ess.Spiele zu dem Sommerauftakt in Kärnten und am Wörthersee geworden sind und auch über die Grenzen hinaus als Top Gourmet-Initiative wahrgenommen werden.«

Das Erfolgsrezept: der Ideenreichtum der Partner, die sich mit kreativen Konzepten gegenseitig übertroffen haben, in Verbindung mit außergewöhnlichen Schauplätzen am und rund ums Wasser, garniert mit prominenten Gastköchen, deren Strahlkraft am ganzen See spürbar war.

Prominenz und Kreativität als Zugpferde

Zu den Highlights 2019 zählte die kulinarische Darbietung von Alfons Schuhbeck beim Genussdinner am Wörthersee Schiff am 27. April. Auch das Gastspiel von Juan Amador im Hotel Schloss Seefels am 30. April, das durch die Auszeichnung Amadors zu Österreichs erstem 3-Sterne-Koch zusätzlichen Rückenwind erfuhr, war binnen weniger Tage ausverkauft. Darüber hinaus sind außergewöhnliche Veranstaltungsformate, die dem kulinarischen Erlebnis einen zeitgemäßen, frischen Rahmen verpassen, bei den Feinschmeckern sehr gefragt: etwa das Beachhouse Picknick, bei dem die Gäste auf Booten und Dinnerinseln direkt auf dem See kulinarisch verwöhnt wurden, oder der Brunch im Seehotel Europa und im Restaurant Soleo – um nur einige zu nennen.

Auch die kulinarische Staffelübergabe der See.Ess.Spiele an das Festival KüchenKult in der Region Villach am Sternberg zählte zu den Höhepunkten des Festivals. Hier zeigte sich einmal mehr die Bedeutung wetterunabhängiger touristischer Angebote: Durch den überraschenden Wintereinbruch wurde kurzerhand ein neues Konzept entwickelt und der Stadel des »Gasthaus Messnerei« in ein Spitzenlokal verwandelt. So konnte auch der Schneefall die Stimmung und den Appetit der Gäste keineswegs trüben.

Vorgeschmack auf 2020

Mit Freude blickt der Wörthersee Tourismus schon auf die See.Ess.Spiele 2020. Auch im nächsten Jahr sollen internationale Gastköche und regionale Spitzenleistungen im Fokus stehen. Besonderes Augenmerk liege auf der Etablierung des touristischen Produktes, erklärt Sint:

»Die Gäste sollen sich eine kulinarische Auszeit auf Top-Niveau bei den See.Ess.Spielen am Wörthersee gönnen.«
Roland Sint, Geschäftsführer von Wörthersee Tourismus

www.see-ess-spiele.com

MEHR ENTDECKEN

  • Themenspecial
    See.Ess.Spiele 2019 – Genussvoll eintauchen am Wörthersee
    Genussvoll startete die Region Wörthersee auch heuer wieder in die neue Saison: Die führenden Restaurant- und Hotelbetriebe rund um den See präsentieren sich mit einem unvergleichlichen Programm an kulinarischen Highlights.
  • Restaurant
    La Terrasse im Hotel Schloss Seefels
    9212 Pörtschach, Kärnten, Österreich
    Punkte
    92
    3 Gabeln