Best of: Genuss-Märkte in Österreich

Frische Früchte, Obst und Gemüse gibt's am Welser Wochenmarkt.

© Wels Marketing

Frische Früchte, Obst und Gemüse gibt's am Welser Wochenmarkt.

© Wels Marketing

Brunnenmarkt/Yppenplatz

Der Brunnenmarkt, seines Zeichens längster Markt in Wien, mündet in den Yppenplatz. Mit den Pavillions bildet der Markt einen Ort der bunten Vielfalt. Neben den zahlreichen Künstlern, die sich mit ihren Ateliers rund um den Yppenplatz angesiedelt haben, findet sich neben exklusiver Qualitätsmarmelade vom Taditionsunternehmen Staud's eine Vielzahl an Bio-Läden und internationalen »Standlern«. Entspannte Atmosphäre gepaart mit modernem Design erwartet Gäste im »Ludwig und Adele«. Dort wird in der Küche gelebt, was man auf dem Rundgang über den Markt erlebt: Eine Reise durch viele Länder der Erde.

Highlights
Ludwig & Adele am Markt, Vinothek und Weinbar Truksitz, Staud's, An-Do Fisch

Yppenmarkt, parallel zur Ottakringer Straße, 1160 Wien
Ganzjährig geöffnet
Handel: Montag bis Freitag 6 bis 19.30 Uhr, Samstag 6 bis 17 Uhr
Gastronomie: Montag bis Samstag 6 bis 23 Uhr 
www.yppenplatz.at

Vorgartenmarkt

Der 1912 gegründete Markt hat in seiner langen Geschichte mehrere große Wandel durchlebt. Als Reservegarten angelegt, wurde das Areal von der Stadt Wien genutzt, um Pflanzen zu lagern. Seit der Generalsanierung im Jahr 2012 gibt es 37 Marktstände mit umfangreichem Bio-Angebot und Lokalen wie zum Beispiel der »Mochi Ramen Bar«. Für Frische ist im zweiten Bezirk gesorgt!

© Alexander Kromus

Highlights 
Adamah, Mochi, Rita bringts, Bäckerei Gragger

Vorgartenmarkt, Ecke Ennsgasse, 1020 Wien
Ganzjährlich geöffnet
Handel: Montag bis Freitag von 6 bis 19.30 Uhr, Samstag von 6 bis 17 Uhr
Gastronomie: Montag bis Samstag von 6 bis 23 Uhr
www.vorgartenmarkt.at

Meidlinger Markt

Wo einem bis vor einigen Jahren noch leere Marktstände und wenig gepflegte Lokale als erstes aufgefallen sind, blüht heute Meidlings Multi-Kulit-Szene. Geschäfte mit Gewürzen aus aller Welt reihen sich neben Craft-Bier-Produzenten und samstäglichen Bio-Verkaufsständen. Das »Market 111« bietet außschließlich glutenfreie Backwaren und Mehlspeisen an und die Gastronomie wurde unter anderem von abgelehnten Asylwerbern belebt, die mehrmals die Woche im Lokal »Purple Eat« Speisen aus ihrer Heimat kochen. Das »Purple Eat« wird von und für Schützlinge des Vereins »Freunde schützen« betrieben. Die Einnahmen kommen den Betroffenen zugute.

© MA 59

Highlights
Anna, Milchbart, Malefitz 

Meidlinger Markt, parallel zu Niederhofstraße, 1120 Wien
Öffnungszeiten der Stände variieren. Richtwerte:
Handel: Montag bis Freitag von 6 bis 21 Uhr, 
Bauernmarkt: Samstag von 6 bis 17 Uhr
Gastronomie: Montag bis Samstag von 6 bis 23 Uhr
www.meidlingermarkt.at

Karmelitermarkt

Der Markt in dem ehemals jüdischen Viertel ist Heimat von internationalen Lokalen und Ständen. Georgische und türkische Spezialitäten lassen die Herzen von Freunden neuer Ess-Erlebnisse höher schlagen. Die Rarität Pferdefleisch gibt es als einen der wenigen Orte in Wien zu kaufen. In dem jungen Künstlerviertel rund um den Karmelitermarkt entstand außerdem eine blühende Gastronomieszene, die den Vergleich mit anderen namhaften Märkten keinesfalls scheuen muss.

© MA 59

Highlights
Fett+Zucker, Weinschenke am Karmelitermarkt, Pizza Mari

Karmelitermarkt, Krummbaumgasse/Leopoldsgasse/Haidgasse, 1020 Wien
Montag bis Freitag von 06:00 bis 19:30 
Samstag von 06:00 bis 17:00 Uhr
www.karmelitermarkt.at

Grüner Markt

»Kleiner Naschmarkt« wird der Markt im Herzen von Baden liebevoll von den Besuchern genannt. Neben Delikatessen wie zum Beispiel frischer Alpenlachs aus Österreich und Bio-Gemüse ist mit dem »Marktamt«  auch ein Ausnahme-Fischlokal vertreten. Dank der Überdachung kann auch bei Schlechtwetter gebummelt – und in der bunten Marktatmosphäre ein Gläschen Wein – getrunken werden.

Der überdachte Markt hält unzählige frische und regionale Waren bereit.

© Dusek

Highlights
Marktamt, Markt der Vielfalt

Grüner Markt, Erzherzog Rainer-Ring 10, 2500 Baden
Die Öffnungszeiten der Stände variieren: www.badenonline.at

Markt der Erde

Ein ganzheitliches Slow-Food Konzept, das im Einklang mit der Region steht, ist federführend am »Markt der Erde«. Von Sortenraritäten über Naturkosmetik, Fair Trade Kaffee und Bio-Schafkäseprodukten wird alles geboten, was das nachhaltige Herz begehrt. Alle Produkte müssen strenge Qualitätsbestimmungen einhalten, außerdem dürfen sie nicht aus Großbetrieben stammen und im Umkreis von maximal 40 Kilometern produziert worden sein. Das Slow Food Prinzip spiegelt sich in der handwerklichen, traditionellen und regionalen Herstellung – und vorallem dem herausragenden Geschmack – wider.

Highlights: Alt Wien Kaffee, Ziegenliebe, Biotiger

Markt der Erde, Schulgasse 1g, Parndorf
Ganzjährig jeden ersten Samstag im Monat und von April bis
Oktober auch jeden dritten Samstag im Monat von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr geöffnet.
www.marktdererde.at

Welser Wochenmarkt

Die Kombination aus In- und Outdoormarkt ist eine hervorragende Möglichkeit, um frische Produkte bei jeder Wetterlage einzukaufen. Außerdem laden die Standbesitzer ein, die eine oder andere regionale Leckerei zu verkosten. Historisch Interessierte können nach dem Einkaufen die Markthalle besichtigen.

Welser Wochenmarkt, Zentralmarktgelände (Freigelände und Markthalle zwischen Dr.-Salzmann-Straße/Dragonerstraße/Hamerlingstraße)
Jeden Mittwoch und Samstag von 6.00 bis 12.30 Uhr
www.wels.at

Markt am Lendplatz

Steirisches Kürbiskernöl, knackige Äpfel und Smoothies lassen Foodies zum Einkaufen auf den zweitgrößten Grazer Bauernmarkt, der sich neben dem Kaiser Josef Markt großer Beliebtheit erfreut, strömen. Die Slow Food-Bewegung wird nicht erst seit kurzem gelebt, sondern war schon lange vor der Namensgebung mit Produkten wie fein geräuchertem Geselchten und langsam gereiften Käsespezialitäten aus der Region vertreten. Die lockere Atmosphäre am Marktplatz lädt ein, die Köstlichkeiten in einem der vielen Lokale auszuprobieren.

© Graz Tourismus/Harry Schiffer

Highlights
Zur Steirerstub'n, Vinalia Vinothek, Macello

Markt am Lendplatz, Lendplatz, 8020 Graz
Öffnungszeiten Montag bis Samstag: 6.00 bis 13.00 Uhr
www.bauernmarkt-lendplatz.at

Grünmarkt

Sechs Tage die Woche schlagen Verkäufer aus der Region ihre Marktstände vor der Kollegienkirche auf. Der Grünmarkt ist einer der Lieblingsmärkte vieler Salzburger, und auch Touristen können beim Schlendern zwischen den historischen Gebäuden so manche Spezialitäten oder Souvenirs erstehen. Besonders am Samstag herrscht dichtes Gedränge, denn da wird der Markt in die Wiener-Philharmoniker-Gasse auf etwa 80 Stände erweitert. Selbstgebrannter Schnaps, Pilze und frischer Spargel werden je nach Jahreszeit feilgeboten.

© Tourismus Salzburg

Universitätsplatz/Wiener-Philharmoniker-Gasse, 5020 Salzburg
Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr, Samstag 6 bis 15 Uhr (ausgenommen Feiertage)
www.salzburg.info.at

Unser Markt

Der Feldkircher Markt bietet alles, was für eine frische Küche benötigt wird. Neben vielen Vorarlberger Spezialitäten verwandelt sich die Straße regelmäßig auch in einen Trödel- oder Mottomarkt. Der Setzlingsmarkt »erdreich« ist nur ein Beispiel dafür: Zum Kauf stehen Gemüse- und Obstssetzlinge von alten Sorten, die nach der Zeit des Hegens längst vergessene Aromen auf den Gaumen zaubern. Internationales Flair bekommt der Markt durch französische oder italienische Thementage.

Am Setzlingsmarkt werden vergessene Gemüse-, Obst- und Kräutersorten verkauft.

© Stadtmarketing und Tourismus Feldkirch GmbH

Unser Markt, Marktgasse, 6800 Feldkirch
Wochenmarkt: Dienstag 8 bis 13:30 Uhr, Samstag 8 bis 13:30 Uhr
Bauernmarkt: Anfang März bis Ende November jeden ersten und dritten Samstag im Monat von 8 bis 13:30 Uhr
Bei einem Feiertag werden die Märkte auf den Vortag verlegt.
www.feldkirch/travel.at

* Die Auswahl der Märkte wurde anhand der Erfahrungen von Falstaff-Redakteuren zusammengestellt. Für Anregungen und Neuigkeiten sind wir sehr dankbar, gerne auf der Falstaff-Facebookseite oder per Mail.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Falstaff sucht die beliebtesten Bäckereien in Österreich

Welchem Bäcker schenken Sie Ihr Vertrauen, wenn es um frisches Gebäck geht? Nominieren Sie Ihren Lieblingbetrieb, damit er es ins anschließende Voting...

News

Kulinarische Einlassungen von Peter Handke

Der Literatur-Nobelpreisträger 2019 und passionierte Pilzsammler über Kindheitserinnerungen und Orte, die Werk und Leben bestimmen...

News

China – die Verkostung der Welt

Es gibt wenige Orte, wo die Welt so umfassend verkocht und köstlich gemacht wird wie in China. Acht große Küchen zählt das Land offiziell – und das...

News

Steiermark’s Best 2.0 – Falkensteiner Hotel Schladming

Eine Freude für Feinschmecker – das Gourmetevent ist wieder Gast im schönen Ennstal: Das Genießerangebot des 4-Sterne-Superior-Hotels »Steiermark's...

Advertorial
News

Neu am Markt: Chai-Genuss von Demmers Teehaus

Falstaff stellt Produkt-Innovationen auf dem Lebensmittel- und Getränke-Sektor vor. Mit allen Infos, Fotos und Bezugsquellen.

Advertorial
News

Gans Maximal: So gelingt das perfekte Gansl

Querdenker Max Stiegl ist berühmt für seine Innereienküche. Für Falstaff wagt er sich diesmal aber an einen pannonischen Klassiker und zeigt, worauf...

News

Quiz: Sind Sie ein Kaffee-Experte?

Es geht um die Bohne: Testen Sie Ihr Wissen rund um Espresso, Melange & Co.

News

Vietnam – die Kunst der Suppe

Mit chinesischem Ingwer und französischem Baguette ist Vietnams Küche ein globales Potpourri. Die frische Pho hingegen erzählt die Geschichte des...

News

Top 10: Rezepte mit Kürbis

Ob Hokkaido oder Butternuss: Kürbis eignet sich für viel mehr als bloß zur Herbst-Deko. Wofür? Das verraten wir hier mit einem Best of unserer...

News

Transgourmet: »mein c+c« wird zu Cash & Carry

Der regionale Abholgroßmarkt wird in die Dachmarke Transgourmet Österreich eingegliedert. Ein Investment von 400.000 Euro wird hierfür getätigt.

News

Das sind die beliebtesten Märkte in Österreich

Der Markt am St. Pöltner Domplatz gewinnt vor dem Markt der Erde in Parndorf. Der Karmelitermarkt ist der Favorit in Wien.

News

Falstaff-Leser gegen Verramschung des Naschmarkts

80 Prozent der Teilnehmer einer Online-Befragung sprechen sich gegen Souvenirläden am traditionellen Wiener Markt aus.

News

Naschmarkt: »Die kleinen Gastronomen werden sukzessive demontiert.«

Die Neuregelung der Gastro-Nebenrechte auf Wiener Märkten sorgt nach wie vor für Unmut und Protest. Wir haben am wohl bekanntesten Wiener Markt...

News

Kutschkermarkt: »Die Gastronomie ist unser Überlebenskonzept«

Reportage: Ähnlich wie auf anderen Wiener Märkten herrscht auch am Kutschkermarkt Unmut über das neue Gastroverbot.

News

Karmelitermarkt: »Der Handel allein wäre viel zu wenig.«

Reportage: Falstaff hat bei Standlern und Kunden am Karmelitermakt im Bezug auf das genussfeindliche Gastro-Verbot für Händler nachgefragt.

News

Meidlinger Markt: »Ohne Nebenrechte würde hier fast keiner überleben«

Reportage: Falstaff hat sich bei Standlern und Marktbesuchern am Meidlinger Markt über das konsumfeindliche Gastro-Verbot für Händler umgehört – es...

News

Reaktionen auf die Falstaff Petition

In den sozialen Netzwerken und via Mail erreichen uns zahlreiche Rückmeldungen zum Thema Gastroverbot auf den Wiener Märkten. Die Falstaff Petition...

News

PETITION: Treten Sie gegen das Konsumationsverbot auf Wiener Märkten auf!

Unterstützen Sie jetzt die Online-Petition gegen das Verbot der Gastro-Nebenrechte für Händler auf den Wiener Märkten. Damit der Marktbesuch weiterhin...

News

JACK TOMATO – der Online Marktplatz für gebrauchtes Hotel- und Gastro-Inventar

Käufer und Verkäufer finden unkompliziert und transparent auf sicherem Online- Marktplatz zusammen.