Best of: Fein, feiner, Feinkost

Im »Mayer & Freunde« trifft ausgewählte Top-Ware aus aller Welt auf die Feinschmecker der Stadt. Im Bistro kocht Hausherr Alexander Mayer.

Foto beigestellt

Kulinarischer Blickfang: Im »Mayer & Freunde« trifft ausgewählte Top-Ware aus aller Welt auf die Feinschmecker der Stadt. Im Bistro kocht Hausherr Alexander Mayer.

Im »Mayer & Freunde« trifft ausgewählte Top-Ware aus aller Welt auf die Feinschmecker der Stadt. Im Bistro kocht Hausherr Alexander Mayer.

Foto beigestellt

Das Epizentrum des guten Geschmacks liegt hinter der Tür in der Jasomirgottstraße Nummer 4 und nur ein paar Schritte vom Stephansdom entfernt. Hinter der Budel steht Ale­xander Mayer. Lederhosen, Lodengilet, Steirerhut. Ein Original, wie die Wiener sagen. Ein Titel, den Mayer aber nicht nur aufgrund seiner unverwechselbaren Erscheinung trägt, sondern vor allem wegen seines Gaumens.

Dem feinen Geschmack des einst mit einem Michelin-Stern überhäuften Spitzenkochs ist es zu verdanken, dass sich in den Vitrinen seines Feinkostladens Köstlichkeiten finden wie Würste aus der Romandie, baskischer Rohschinken, Rindfleisch-Chorizo, Weißwürste vom Wallner aus München und eine erquickliche Auswahl an bretonischen Edelkonserven.

Und natürlich auch allerhand aus Österreich: Der legendäre Innviertler Metzger und Wollschweinzüchter Josef Feichtinger versorgt Mayer mit Mangalitza-Schweinereien, die Familie Höfl­maier aus Lochen am See steuert Schafsjoghurt, Bröseltopfen und Sauerrahm bei, von den Regalen lachen die Gölles-Edelbrände und daneben die Öle von der Ölmühle Hartlieb. Seit Mayer im April diesen Jahres sein Delikatessengeschäft aufgesperrt hat, geben sich Feinschmecker die Klinke in die Hand.

Comeback der »Tante Emma Läden«

Mal hilft Mayers Freund, der 3-Sternekoch Juan Amador, in der Küche aus, ein anderes Mal mischt Tim Mälzer den Laden auf. Immer ist was los. Dabei ist das »Mayer & Freunde« nur der jüngste Beweis für das Comeback der »Tante Emma Läden«, die im ganzen Land derzeit ein Hoch erleben.

Wie zum Beispiel in Salzburg, wo Wolfgang Steinmetz und Anton Jakob Gruber (bekannt aus dem Franziskanerschlössl) in zentraler Lage nun auch einen Feinkostladen eröffnet haben. »Der gute Geschmack hat wieder Saison«, sagen sie. Zu tun habe das mit einem neuen Zeitgeist. »Es bewegt sich was. Die Leute haben sich satt gegessen an den Industrieprodukten der Supermärkte«, meint Mayer. Aus der verstaubten Nostalgie sind Edelgreißler entstanden, die auch mit Design punkten.

Wie ein Feinkostladen heute funktioniert? Die besten Produkte verlangen auch ein entsprechendes Umfeld!
Marco Simonis

»Ohne Design funktioniert es nicht«, sagt Marco Simonis, der zwei seiner drei Läden in Wien mit Feinkost führt. »Beste Produkte verlangen ein entsprechendes Umfeld. Das ist eine Wertschätzung des Lebensmittels«, so Simonis. Seine »Bastei10« im ersten Wiener Gemeindebezirk ist ein Paradies an diesen optischen und natürlich lukullischen Verführungen.

Gleich fünf Bäcker liefern das Brot in die »Bastei10«: Öfferl aus Wien, Aubrunner aus Krems, Weichslbaum aus Rohrendorf, dazu zwei weitere aus Frankreich. Mehr als ein Drittel der gut tausend Produkte, die es bei Simonis gibt, werden aber selbst hergestellt – Marmeladen, Chutneys, eingelegtes Gemüse und vieles mehr.

Bester Käse aus Frankreich

Eines der Highlights ist natürlich der Käse des berühmten französischen Affineurs Bernard Antony, der bekannt dafür ist, seine Käse nur an ausgewählte Feinspitze weiterzugeben. Dazu zählen 3-Sterne-Köche in aller Welt und eben auch Marco Simonis. Antony selbst kommt immer wieder mal vorbei, um sich persönlich zu vergewissern, dass der Käse perfekt temperiert ist. »Genau das macht den Unterschied aus, den immer mehr Menschen zu schätzen wissen. In den neuen Delikatessenläden ist die beste Qualität ein Versprechen«, so Simonis, der für neue Produkte während Auslandsreisen vor allem auf regionalen Märkten unterwegs ist. In der Heimat hilft ihm die Mundpropaganda. »Der Bäcker erzählt vom Bauern, der fantastische Bio-Eier hat, oder vom Fleischer mit dem super Schinken. Und so ergibt das eine das andere und wir haben wieder Neues im Laden.«

Einer, der seine Lieferanten schon von Kindesbeinen an kennt, ist Hermann Sussitz. Der 35-Jährige begleitete als Knirps schon den Vater auf dessen Reisen durch die Welt der Genüsse. Heute verkauft er die Kindheitserinnerungen im 2016 eröffneten Feinkostladen in Wien sowie in Klagenfurt, wo die Großeltern bereits 1948 eine Greißlerei aufgesperrt haben. 1700 Produkte finden sich im Sortiment. Ein Schwerpunkt ist Wein, ein anderer sind Gewürze aus dem Alten Gewürzamt von Ingo Holland, gemeinhin bekannt als »Gewürzpapst«. Dazwischen finden sich Spezialitäten, vorzugsweise aus Frankreich, Italien und Österreich. »Wir sind Geschichtenerzähler«, sagt Sussitz. »Wir geben kleinen Produzenten eine Bühne, zeigen, woher die Lebensmittel kommen, was dahintersteckt und warum sie so viel wertvoller als andere sind.«

Aufstriche nach Familienrezept

»Das sind Geschichten, die wieder mehr und mehr Menschen hören wollen«, weiß auch Stefan Heissenberger, der in Graz den legendären Feinkostladen »Frankowitsch« betreibt. In der steirischen Landeshauptstadt bürgt der Name seit den 30er-Jahren für beste Delikatessen aus aller Welt. An manchen Tagen stehen die Leute sogar Schlange vor dem Geschäft in der Grazer Innenstadt, das französische Gänseleber ebenso im Sortiment hat wie Schinken aus San Daniele und Süßes aus der eigenen Patisserie. Bekannt ist man aber für die Brötchen – die Aufstriche werden seit Jahrzehnten nach demselben Rezept hausgemacht – und auch für die vielleicht spannendste Weinauswahl der Stadt. »Der Genuss feiert eine Renaissance«, sagt Heissenberger. Und mit ihm die neue Lust an Delikatessen und Feinkost. Oder wie Mayer sagt: »Der gute Geschmack ist wieder in aller Munde.«

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 08/2019
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Feinkost
    Genusskanzlei Karl Rockenbauer
    9020 Klagenfurt am Wörthersee, Kärnten, Österreich
  • Restaurant
    Mayer & Freunde
    1010 Wien, Österreich
    Punkte
    88
    2 Gabeln
  • Feinkost
    Naschmarkt am Graben Gmunden
    4810 Gmunden, Oberösterreich, Österreich
  • Feinkost
    Julius Meinl am Graben
    1010 Wien, Österreich
  • Feinkost
    Feinkost Salzburg
    5020 Salzburg, Österreich
  • Café
    Marco Simonis
    1010 Wien, Österreich
    Punkte
    94
    3 Kaffeetassen
  • Feinkost
    Bottega di Parma
    6020 Innsbruck, Tirol, Österreich
  • Weinbar
    Urbanek
    1060 Wien, Österreich
    Punkte
    87
    2 Weingläser
  • Restaurant
    Lingenhel
    1030 Wien, Österreich
    Punkte
    91
    3 Weingläser
  • Vinothek
    Pöhl Selection
    1040 Wien, Österreich
  • Vinothek
    Sussitz Wein - Standort Wien
    1020 Wien, Österreich
  • Weinbar
    Edelgreisslerei Opocensky
    1040 Wien, Österreich
    Punkte
    90
    3 Weingläser
  • Vinothek
    Greisslerei beim Taubenkobel
    7081 Schützen, Burgenland, Österreich
  • Café
    Frankowitsch
    8010 Graz, Steiermark, Österreich
  • Feinkost
    Käse und Delikatessen Nussbaumer
    8010 Graz, Steiermark, Österreich
  • Restaurant
    Frierss Feines Haus
    9500 Villach, Kärnten, Österreich
    Punkte
    93
    3 Gabeln
  • Weinbar
    Edelgreissler Herwig Ertl
    9640 Kötschach, Kärnten, Österreich
    Punkte
    89
    2 Weingläser
  • Feinkost
    Non Solo Vino
    4020 Linz, Oberösterreich, Österreich
    Punkte
    81
    1 Gabel
  • Vinothek
    R. F. Azwanger KG
    5020 Salzburg, Österreich
  • Feinkost
    Döllerers Metzgerei + Feine Kost
    5440 Golling, Salzburg, Österreich

Mehr zum Thema

News

So aßen die »Buddenbrooks«

Auftakt zur neuen Falstaff-Serie über Kulinarik in der Kunst: Im Jahrhundertroman von Thomas Manns »Buddenbrooks« gibt es detaillierte kulinarische...

News

Die besten Märkte für Gourmets – Teil 2: Österreich

Märkte haben in der Corona-Krise an Bedeutung gewonnen. Das Angebot an hochklassigen Märkten in Österreich ist beachtlich - wir haben die besten...

News

Top 10: Wildkräuter für die Küche

Petersilie, Thymian und Rosmarin kennt jeder. Doch in unseren Wäldern und auf unseren Wiesen wächst noch eine Vielzahl anderer Pflanzen, die sich...

News

Darum setzen Top-Köche auf Tauben aus dem Burgenland

Die Geschichte von den gebratenen Tauben ist nicht zufällig die bekannteste Assoziation mit dem mythischen Schlaraffenland. Die köstlichen Vögel...

News

Genuss-Gespräch mit Konrad Paul Liessmann

Konrad Paul Liessmann kocht weder gerne noch gut, darum liebt es der Philosoph, essen zu gehen. Falstaff spricht mit ihm im neuen Format...

News

Wunderwaffe: Was Ei alles kann

Das Ei ist eine Allzweckwaffe für Genießer, es verfeinert und definiert etliche Klassiker – und zwar längst nicht nur zur Osterzeit. Wir verraten...

News

Falstaff wünscht frohe Ostern zu Hause!

Mit unseren Empfehlungen wird Ostern zum Genuss: Rezepte von Osterschinken bis Osterbrot, Webshop-Tipps und tolle Preise in unserem Osternest.

News

Fastenbrechen: Kulinarische Traditionen in Europa

Nach dem Fasten darf gefuttert werden – auch das, was einst den Göttern vorbehalten war. Wir haben die schönsten Ostertraditionen Europas in einer...

News

Die K. & K. Osterpinze: Das Original aus Triest

Das klassische Ostergebäck kam über Triest nach Österreich. Wir haben die Geschichte des Germgebäcks in Triests traditionsreicher Konditorei »La...

News

So bäckt Nonna Rita ihre Pastiera

Wir haben den traditionellen neapolitanischen Osterkuchen mit Nonna Rita gebacken. Probieren lohnt sich! PLUS: Zubereitung in der Bilderstrecke.

News

All about Spargel: Tipps und Tricks

Fakten, Wissenswertes und Tipps für die Zubereitung des Frühlingsgemüses.

News

Spinat, Matcha & Co: Grüne Rezepttipps

Nicht nur zum Gründonnerstag sind diese Rezepte eine willkommene Alternative zum klassischen Cremespinat. Auch der Frühling macht Lust auf grüne...

News

Cortis Küchenzettel: Geräuchertes Lamm aus dem Heu

Zum Fest der Auferstehung backen wir Lamm in Heu und fackeln dieses hernach ab. Klingt gefährlich, sollte nur im Freien gemacht werden – sorgt aber...

News

Cholesterin: Besser als sein Ruf?

Wir sprechen vom »guten« und vom »bösen« Cholesterin. Wie ausschlaggebend sind Eier und andere tierische Lebensmittel wirklich für unsere...

News

Osterboxen und -Menüs von Spitzenköchen

Mit diesen Angeboten wird Ostern zuhause ein kulinarisches Fest! Mit dabei sind Toni Mörwald, die Geschwister Rauch, Paul Ivic, Harald Brunner und...

News

Warum essen wir zu Ostern Eier?

Heidrun Alzheimer, Professorin für Europäische Ethnologie der Universität Bamberg, beantwortet die Frage zum kulinarischen Brauch.

News

Best of: Streetfood to go in Wien

Von Kaiserschmarren über Steak-Sandwich bis Langos – das Streetfood-Angebot in Wien ist aktuell so vielfältig wie noch nie. Hier unsere Favoriten.

News

#supportyourlocals: Wein & Co unterstützt österreichische Unternehmen

Österreichische Feinkost auf Knopfdruck: Wein & Co empfiehlt in ihrem Online Shop regionale Tropfen und Schmankerl.

News

Fink’s Delikatessen: Eingekochtes und Eingelegtes

Führende Produktlinie bei Eingelegtem und Eingekochtem: Fink’s Delikatessen begeistern durch ihre hohe Qualität. Neu: Fink’s 400 für die Hotellerie...

Advertorial
News

Ein Streifzug durch Wiens Delikatessengeschäfte

Feinen Schinken, traditionell gebackenes Brot und hausgemachte Chutneys findet man in Wiens Delikatessengeschäften. Der Falstaff stellt zehn davon...