Best of: Deutsche Weine

Die fünf Sieger der WeinTrophy 2017 (v.l.n.r.): Konrad Salwey, Karl-Heinz Rebitzer, Hansjörg und Matthias Aldinger, Oliver Donnecker, Jürgen Ellwanger.

© Falstaff/Alois Müller

Die fünf Sieger der WeinTrophy 2017 (v.l.n.r.): Konrad Salwey, Karl-Heinz Rebitzer, Hansjörg und Matthias Aldinger, Oliver Donnecker, Jürgen Ellwanger.

© Falstaff/Alois Müller

Es ist ein Umstand von hoher Symbolkraft: Die Liebfrauenmilch ist aus den Regalen verschwunden. Und dies so vollständig, dass bereits die ersten Stimmen laut werden, man müsse sie mit neuem qualitativem Anspruch wiederbeleben. Schließlich errang der Riesling aus der Umgebung der Wormser Liebfrauenkirche (»so weit der Schatten des Kirchturms reicht«) im 19. Jahrhundert nicht von ungefähr Weltruhm, bevor ihn die Marke »Liebfrauenmilch« zu parodieren begann: als kitschig-süßen Verschnitt, der aus vier Anbaugebieten und einem Dutzend Rebsorten zusammengekippt werden durfte.

Die Sieger der Wein-Trophy

Wohin sich der deutsche Wein inzwischen bewegt, das zeigen exemplarisch die Sieger der Wein Trophy, die Falstaff Deutschland im Dezember zum siebten Mal ausschrieb. Eine Jury aus 40 namhaften Insidern der Branche bestimmte in notariell beglaubigter Wahl aus jeweils drei Kandidaten Sommelier, Newcomer und Winzer des Jahres. Anfang Februar wurden die Sieger mit einer Gala auf Schloss Hugenpoet in Essen-Kettwig geehrt.

Blickt man über die Reihe der Preisträger, dann wird deutlich, dass Stil-Reflexion und Weltläufigkeit zwei der Grundmotive sind, mit denen die Winzer zwischen Ahr und Bodensee heute punkten. Der Falstaff Winzer des Jahres Konrad Salwey beispielsweise hat in Burgund und im Elsass gearbeitet. Mit seinen Weinen fügt er dem kulinarischen und kulturellen Grenzland Baden jenes frankophile Moment hinzu, das jahrzehntelang aus politischen Gründen nicht sein durfte, obwohl es ihm aus sachlichen und historischen Gründen so gut zu Gesicht steht. Die Aldinger-Brüder als Newcomer des Jahres wiederum gehen zurück in der Geschichte im Versuch, einen Trollinger wie vor hundert Jahren zu keltern. Darüber hinaus haben sie eine Sektproduktion begonnen, die das Beste der Champagne mit Württemberg vereint. Beim deutschen Wein tun sich derzeit neue Welten auf – es lohnt sich, sie zu entdecken.

Winzer des Jahres: Konrad Salwey

© Helmuth Scham

»Der Kaiserstuhl hat den Rucksack an«, so beschreibt Konrad Salwey den Ruf seiner Heimatregion: Südbadens erloschener Vulkan gilt in Deutschland als die Herkunft der mächtigsten und schwerstenBurgunder. Doch Salweys Weine haben den Ballast abgeworfen: Um seinen Weiß-, Grau- und Spätburgundern Frische und Schliff zu geben, liest der Falstaff Winzer des Jahres früh – die Großen Gewächse sogar vor den Basisweinen. Das Ergebnis: markante Burgunder mit großem Reifepotenzial.
www.salwey.de

Publikumspreis: Jörg, Felix & Jürgen Ellwanger

Foto beigestellt

Zweigelt ist ein seltener Gast in Deutschlands Weinbergen: Für das ganze Land weist die Sortenstatistik gerade einmal 110 Hektar aus – viereinhalb davon befinden sich am Weingut von Jürgen Ellwanger und seinen Söhnen im Remstal, Württemberg. Seitdem der Senior Ende der 70er-Jahre im Burgenland die ersten Reiser besorgte, hat das Familienweingut einen Ruf wie Donnerhall für seine »Zweigeltrebe« – vor allem für die Barrique-Version HADES.
ww.weingut-ellwanger.de

Newcomer: Hansjörg & Matthias Aldinger

© Marco Grundt

Früher wurde Württemberg als »Trollinger-Republik« geschmäht – Gert Aldinger war einer der Motoren hinter dem Aufschwung, der Württemberg zu einer respektierten Herkunft etwa für Lemberger, Sauvignon und Spätburgunder machte. Seine Junioren sind klug genug, das nicht einzureißen – eigene Akzente setzen sie dennoch, etwa mit Sauvignon aus dem Beton-Ei oder spät degorgiertem Sekt. Und selbst der Trollinger kommt zu neuen Ehren – ohne Schwefelzusatz.
www.weingut-aldinger.de

Sommelier des Jahres: Oliver Donnecker

Foto beigestellt

Frankfurt ist eine Bankenmetropole – doch die Stadt hat auch einen ausgeprägten Hang zum Lukullischen. Eine der originellsten und weinfreundlichsten Adressen ist das Restaurant »Heimat« unweit des Goethe-Hauses: In einem kleinen 50er-Jahre-Pavillon, der früher einmal als Kiosk und Trinkhalle diente, servieren Oliver Donnecker und sein Team klassische Hochküche. Dazu empfiehlt Donnecker die passende(n) Flasche(n) aus einer mehr als 500 Posten um-fassenden Weinkarte.
www.heimat-frankfurt.com

Lebenswerk: Karl Heinz Rebitzer

© Andreas Stöckinger

Was für eine ungewöhnliche Geschichte: Im Jahr 1967 begann Karl-Heinz Rebitzer eine Lehre in der Buchhaltung des Fürsten Castell. Als er Ende 2016 in Pension ging, hatte er dem Adelshaus aus der idyllischen Frankenregion -Steigerwald 49 Jahre lang die Treue gehalten, davon 20 Jahre als Weingutsdirektor. Von zwölf Hektar ging es im Lauf der Jahre auf 120. Höchstbewertungen erhielten und erhalten vor allem Castells kräuterwürzige Silvaner.
www.castell.de

Aus dem Falstaff Magazin Nr. 02/2017.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Falstaff Wein Trophy 2016: Die Kandidaten

Falstaff kürt die Besten der Besten in drei Kategorien, nehmen Sie exklusiv an diesem besonderen Event teil!

News

Falstaff WeinTrophy 2017: Das sind die Gewinner

Bereits zum siebten Mal ehrte Falstaff Deutschland die herausragenden Weinpersönlichkeiten. Konrad Salwey ist Winzer des Jahres.

News

Falstaff Lieblingswein 2018 – die Nominierten

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy 2018 kürt Falstaff in Kooperation mit Gerolsteiner auch in diesem Jahr eine Publikumstrophy!

News

Lieblingswein 2018: Bestellen Sie Ihr Weinpaket!

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy verleihen wir auch 2018 wieder einen Publikumspreis – das dazugehörige Weinpaket ist aber leider bereits...

News

Lieblingswein 2018 – jetzt bewerten!

Bewerten Sie die drei Weine des Falstaff best-buy-Weinpakets von eins bis zehn und küren somit den Sieger der Falstaff Publikumstrophy 2018!

News

Nominé Newcomer des Jahres 2018: Weingut Schuh

Nein, Matthias Schuh betreibt keine Surfschule auf einer Karibikinsel. Obwohl sein Äußeres das vermuten lassen könnte. Der Mann ist Winzer. Durch und...

News

Nominé Newcomer des Jahres 2018: Weingut Schmitt

Wer bei den Rebsortenweinen von Bianka und Daniel Schmitt klischeehafte Frucht erwartet, wird womöglich ziemlich überrascht sein. Ein gelungenes...

News

Nominé Newcomer des Jahres 2018: Weingut Franzen

Die Begeisterung ist ihnen sichtbar ins Gesicht geschrieben. Die Franzens sind an ihren Aufgaben gewachsen.

News

WeinTrophy 2018: Der Falstaff Talenteschuppen

Bei der nachrückenden Winzergeneration ist der Anspruch an sich selber und an ihre Weine weiter gestiegen. Unsere nominierten »Newcomer« im...

News

Sicilia DOC: Ein Mosaik der Geschmäcker

Entdecken Sie den spannenden Facetten- und Aromenreichtum der Weine von der Mittelmeer-Insel.

Advertorial
News

Luxus-Perlen: Champagner im Glas

Jährlich werden rund 350 Millionen Flaschen Champagner in Weiß und Rosé getrunken. Falstaff über die erfolgreichsten Marken und welche Häuser am...

News

Falstaff Rotweinguide 2018: Alle Sieger

John Nittnaus gewinnt vor Gerhard Markowitsch und Niki Windisch, Andi Kollwentz holt sich die Reserve-Trophy und Paul Achs gewinnt den Rotwein Grand...

News

Top 10: Brut Non-Vintage Best-Seller

Welcher Champagner verkauft sich am besten? Wir haben uns auf die Suche gemacht und präsentieren Ihnen die zehn meistverkauften Marken.

News

Die teuersten Champagner der Welt

Ob mit einem Diamanten versetzt, oder ein fast schon historisches Relikt - Champagner-Preisen sind heutzutage kaum noch Grenzen gesetzt. Falstaff hat...

News

Augarten: Feinste Tafel- und Trinkkultur aus Wien

Die Wiener Porzellanmanufaktur hat gemeinsam mit hochkarätigen österreichischen Produzenten Trinkgefäße entworfen, die dem hohen Standard der feinen...

Advertorial
News

Wein aus Österreich – das Geschenk

Die österreichische Weinlandschaft bietet einen enormen Facettenreichtum und mit Wein schenkt man immer auch eine besondere Geschichte.

Advertorial
News

High Society: Weingenuss in der Höhe

Der Geschmack von Wein verändert sich in der Höhe, Essen wechselt seine Konsistenz und die Zubereitung wird komplizierter. Annäherung an eine...

News

Süße Sorgen: Süßwein in der Krise?

Orange ist in, golden ist out. So einfach geht es ­momentan zu bei der Weinmode. Doch die Klassiker des edelsüßen Genres stehen vor einem fulminanten...

News

Top 10: Die besten Merlots der Welt

Ihrem Charme kann man sich nur schwer entziehen: Die ganz großen Merlots zählen zu den überzeugendsten Verführern unter den Rotweinen.

News

Rotweingenuss im Schlosshotel Velden

Die Spitzenwinzer Christine Wellanschitz, Hans Schwarz und Reinhold Krutzler begleiteten ein Dinner der Hausbrigade mit Max Stiegl vom Gut Purbach.