Bareiss: »Das ›Bareiss‹ gibt es nur im Miteinander.«

Hermann, Britta und Hannes Bareiss – Gastgeber aus Leidenschaft.

© Bareiss

Hermann, Britta und Hannes Bareiss – Gastgeber aus Leidenschaft.

© Bareiss

PROFI: Herr Bareiss, Sie sind Inhaber des Hotels »Bareiss«. Welchen täglichen Herausforderungen stellen Sie sich?
Hannes Bareiss: Wünsche der Gäste zu erfüllen, Mitarbeiter zu motivieren, den Nachwuchs zu begleiten und die Entwicklung des Unternehmens zu projektieren.

Was bedeutet Tradition für Sie?
Jede Tradition entsteht aus etwas Vorhandenem. Als meine Oma 1951 das »Kurhotel Mitteltal« gründete, war die Einstellung »für den Gast gibt es kein Nein« etwas Neues. Heute hat dies im »Bareiss« Tradition und wird generationsgerecht eingelöst.

Wie beschreiben Sie Ihren Führungsstil?
Hören und Hinhören. Analysieren. Miteinander sprechen. Vertrauen wie Erwartungen auf jedem Verantwortungsniveau, Maßstäbe und Ziele setzen. Loyalität und Integrität mit der Familie: Das »Bareiss« gibt es nur im Miteinander.

Aus welchen Gründen lieben Sie Ihre Arbeit?
Gastgeberschaft haben wir Bareiss’ im Blut. Das ist das A und O. Ohne Gen keine Professionalität.

Was sind die Herausforderungen, die ein Familienunternehmen mit sich bringt?
Klar zu regeln, dass immer nur einer das Sagen hat. Außerdem die ökonomischen und betriebswirtschaftlichen Konditionen eines Familienunternehmens – die sind völlig anders, als die eines Konzern- oder querfinanzierten Hotels.

Der Naturschwimmteich im Außenbereich des Hotels bietet genügend Platz für die Gäste.

Der Naturschwimmteich im Außenbereich des Hotels bietet genügend Platz für die Gäste.

© Bareiss

Welche Vorteile hat für Sie die Führung eines Familienunternehmens?
Alle Chancen und Freiheiten einer zeitgemäßen und zukunftsgerechten Weiterentwicklung zu haben.

Welche Nachteile kann dies mit sich bringen?
Keine. Volle Verantwortung haben, heißt gestalten können. Ein Luxus!

Welche Rolle spielen Aus- und Weiterbildung bei der Misere des fehlenden Personals in der Branche?
Die alles entscheidende. Wir haben die »Bareiss«-Akademie, da werden unsere Auszubildenden intern und extern geschult und mit regelmäßigen individuellen Entwicklungsgesprächen begleitet. Bei uns gibt es weder ­Routine, noch Trott.

Wie kann man die Branche bzw. eine Karriere in der Branche ­wieder attraktiver gestalten?
Attraktiv ist unsere Branche mit tausend Möglichkeiten eines individuellen und kreativen Berufs- und Karrierewegs. Diese außerordentliche Spannbreite muss transportiert werden, in der Sprache, die heute gesprochen und verstanden wird.

Welche Ziele möchten Sie in den kommenden Jahren erreichen?      
Glückliche Gäste. Kompetente, begeisterte Mitarbeiter. Und Betriebsergebnisse, von denen alle Beteiligten gut leben können.

www.bareiss.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Durch und durch ein Gastgeber: Christian Hollweck

Mit Leidenschaft spricht der Direktor des »Brauereigasthof Hotel Aying« über Mitarbeiterführung, Konzerndenken und die eigene Stimmung.

News

Mario Hofferer — Bartender aus Leidenschaft

Mario Hofferer ist dick im Geschäft. Rund um den Globus zeigt der international agierende Bartender, wie man mit Drinks Kohle macht.

News

Karlheinz Hauser: »Nur kochen reicht nicht.«

Nicht immer entsteht ein Imperium am Reißbrett, manchmal ist es eine logische Konsequenz. Zumindest im Fall von Karlheinz Hauser.

News

Jeff Maisel: Aus Liebe zum Bier

Jeff Maisel ist einer der bekanntesten Weißbierbrauer in Bayern. PROFI verrät er, was man tun muss, um eine Brauerei überlebensfähig zu gestalten.

News

Ciccio Sultano im Interview

Der aus Sizilien stammende Zwei-Sterne-Koch Ciccio Sultano hat mit »Pastamara« – einer Bar mit Küche – die Kultur des italienischen Aperitivo ins »The...

News

Sommelier Suwi Zlatic über Wettbewerbe und den Nachwuchs

Suwi Zlatic, Inhaber von »Suwine« und Chef-Sommelier bei »Raffls Starhotels« in St. Anton am Arlberg, spricht mit PROFI über die Bedeutung von...

News

Sommelier Andreas Jechsmayr im Interview

Der Oberösterreicher Andreas Jechsmayr vom »Landhotel Forsthof« in Sierning, sicherte sich den Titel »Bester Sommelier Österreichs«.

News

Philipp Florian über Tradition und Luxus

In Zeiten, in denen viele in der Hotellerie auf Low-Budget setzen, definiert Philipp Florian, Eigentümer des »Parkhotels« in Graz, den Luxus-Begriff...

News

Emily Harman: Geballte Weinkompetenz im Talk

Sie gilt als eine der besten Sommelières Englands und hat aus ihrem Hobby 2015 ihre eigene Consulting Agentur »VinaLupa« gemacht. Heute jettet sie...

News

Zum Restaurantleiter berufen: Hans-Peter Ertl

Der gebürtige Steirer hat schon einige leitende Funktionen im Service übernommen. Nun kehrte er zurück nach Wien – und weiß, was einen guten Gastgeber...

News

Cocktail Snacks für die Neujahrs Party

Ryan Clift kreiert avantgardistische Gerichte zu progressiven Cocktails. Im Projekt Gummibären zeigt er Erinnerungen und Emotionen mit Aromen auf.

News

Young Talents Cup Sieger Bernhard Auer

Der Sieger des Falstaff Young Talents Cups im Bereich Service im Interview. Bernhard Auer über Motivation, den Wettbewerb und seine Zukunft.

News

Design-Trio »Dreikant« im Gespräch

Sie sind jung. Sie sind stark. Das kreative Dreigespann spricht mit KARRIERE über Zeitgeist, Massenkonsum und Individualität.

News

Young Talents Cup Sieger Clemens Groß

Der Sieger des Falstaff Young Talents Cups im Bereich Küche im Interview. Clemens Groß über Motivation, den Wettbewerb und seine Zukunft.

News

Kochlegende Otto Koch im Interview

Kochlegende Otto Koch wurde im Zuge des Falstaff Young Talents Cups für sein Lebenswerk geehrt. Mit PROFI spricht er über den Nachwuchs, die École...

News

Maitre Szymczyk über Tee, Champagner & Kaviar

Robert Szymczyk ist seit 2014 in der Wintersaison im »Kristiania Lech« als Maître tätig. Er spricht mit KARRIERE über die Vorzüge seines Berufs, in...

News

Sven Elverfeld über seine Karriere

Seit nunmehr 20 Jahren gehört Sven Elverfeld der Ritz-Carlton Gruppe an. Nach einem kurzen Stopover in Dubai ist der Drei-Sterne-Koch im Wolfsburger...

News

Marcel Siriwardena ist »Rezeptionist des Jahres«

Beim AICR-Wettbewerb »Rezeptionist des Jahres« hat Marcel Siriwardena aus dem Mandarin Oriental in München am besten abgeschnitten.

News

Von wegen Sterneküche: Maria Groß' Haltung

Aus tiefer innerer Überzeugung wandte sich Maria Groß von der Sterneküche ab. Sehr konsequent und kompromisslos geht sie ihren Weg.

News

Eveline Wild: Spagat zwischen Küche, Fern­sehen und Kinderzimmer

Eveline Wild ist eine Patissière, die den Erfolg seit Langem am Köcheln hält. Karriere war mit ihr im Gespräch über Frauen an der Macht.