Balsamico-Streit zwischen Italien und Slowenien

Balsamico Tradizionale muss mindestens zwölf Jahre reifen.

© Shutterstock

Balsamico Tradizionale muss mindestens zwölf Jahre reifen.

Balsamico Tradizionale muss mindestens zwölf Jahre reifen.

© Shutterstock

»Slowenien will Balsamico Essig fälschen«, titelt das News-Portal der European Food Agency, italienische Medien berichten von einer »Attacke Sloweniens« – die Emotionen gehen hoch. Stein des Anstoßes: Die slowenische Regierung hat neue Produktionsstandards beschlossen. Demnach darf ein Gemisch aus Weinessig und Traubenmostkonzentrat »Aceto Balsamico« heißen.

Den Italienern, allen voran dem Landwirtschaftsverband Coldiretti, stößt das natürlich sauer auf. In einer Aussendung heißt es, dass es sich bei der slowenischen Balsamico-Variante um einen »billigen Abklatsch« handle. Der befürchtete wirtschaftliche Verlust wird gleich mit einer Milliarde Euro beziffert. Glätten soll die Wogen die zwischen den beiden Nachbarländern hochgehen nun die EU.

Mit dem Beschluss Sloweniens gerät nämlich auch das Qualitätssystem Italiens rund um DOP und IGP ins Wanken. »It is a great offense to tradition and to the efforts made by the producers of Modenese excellences«, wird Federico Desimoni, Vorsitzender des Balsamico Essig Konsortiums von Modena, im Bericht der European Food Agency zitiert.

Daran erkennt man echten Balsamico

Die Bezeichnung »Aceto balsamico di Modena« ist als geografische Angabe für Balsamessig aus dem italienischen Modena geschützt (g.g.A.). Er wird aus Traubenmost hergestellt und ist trotz aller Verklärung meistens ein billiges Massenprodukt. Die Vorgaben sind so weit gefasst, dass ein relativ großer Gestaltungsspielraum zugelassen wird. So ist lediglich eine Reifezeit von mindestens sechzig Tagen vorgeschrieben. Experten kritisieren schon seit Jahren Imitate, die mit Zuckercouleur und Verdickungsmitteln aufgebessert werden – zähflüssige Konsistenz ist erst nach vielen Jahren zu erreichen.

Steht auf dem Etikett die Bezeichnung »tradizionale«, handelt es sich um die Königsklasse der italienischen Essige, auch preislich gesehen. Hierfür wird der Traubenmost stark eingekocht, anschließend findet die Reife in verschiedenen vorgeschriebenen Holzfässern statt und muss mindestens zwölf Jahre dauern. Ein kleines Fläschchen dieser Spezialität kann 100 Euro und mehr kosten.

MEHR ENTDECKEN

  • 06.04.2016
    Falstaff Produkttest: Balsamico
    Ein Tropfen süss-sauer. Das heimische Angebot an Balsamessigen in der Blindverkostung.
  • 15.02.2017
    Herwig Pecoraro: Der Balsamico Tenor
    Eigentlich war er Polizist. Zum Glück ist er dann doch noch Tenor geworden. Und zwar ein wirklich guter. Ganz nebenbei macht er auch noch...
  • 19.08.2019
    Dress to impress: Salatdressing
    Der Geschmack eines Salats steht und fällt ­mit dem Dressing. Deshalb ­servieren wir Ihnen hier sechs Rezepte und fünf wertvolle Tipps zum...

Mehr zum Thema

News

So aßen die »Buddenbrooks«

Auftakt zur neuen Falstaff-Serie über Kulinarik in der Kunst: Im Jahrhundertroman von Thomas Manns »Buddenbrooks« gibt es detaillierte kulinarische...

News

Top 10: Wildkräuter für die Küche

Petersilie, Thymian und Rosmarin kennt jeder. Doch in unseren Wäldern und auf unseren Wiesen wächst noch eine Vielzahl anderer Pflanzen, die sich...

News

Darum setzen Top-Köche auf Tauben aus dem Burgenland

Die Geschichte von den gebratenen Tauben ist nicht zufällig die bekannteste Assoziation mit dem mythischen Schlaraffenland. Die köstlichen Vögel...

News

Genuss-Gespräch mit Konrad Paul Liessmann

Konrad Paul Liessmann kocht weder gerne noch gut, darum liebt es der Philosoph, essen zu gehen. Falstaff spricht mit ihm im neuen Format...

News

Wunderwaffe: Was Ei alles kann

Das Ei ist eine Allzweckwaffe für Genießer, es verfeinert und definiert etliche Klassiker – und zwar längst nicht nur zur Osterzeit. Wir verraten...

News

Falstaff wünscht frohe Ostern zu Hause!

Mit unseren Empfehlungen wird Ostern zum Genuss: Rezepte von Osterschinken bis Osterbrot, Webshop-Tipps und tolle Preise in unserem Osternest.

News

Fastenbrechen: Kulinarische Traditionen in Europa

Nach dem Fasten darf gefuttert werden – auch das, was einst den Göttern vorbehalten war. Wir haben die schönsten Ostertraditionen Europas in einer...

News

Die K. & K. Osterpinze: Das Original aus Triest

Das klassische Ostergebäck kam über Triest nach Österreich. Wir haben die Geschichte des Germgebäcks in Triests traditionsreicher Konditorei »La...

News

So bäckt Nonna Rita ihre Pastiera

Wir haben den traditionellen neapolitanischen Osterkuchen mit Nonna Rita gebacken. Probieren lohnt sich! PLUS: Zubereitung in der Bilderstrecke.

News

Best of Luxus-Geflügel: Bresse-Huhn & Co.

Geflügel ist nicht gleich Geflügel. Wer das Besondere sucht, greift am besten zu Bresse-Hühnern, Wachteln, Stubenküken – oder zu einer Taube aus dem...

News

All about Spargel: Tipps und Tricks

Fakten, Wissenswertes und Tipps für die Zubereitung des Frühlingsgemüses.

News

Spinat, Matcha & Co: Grüne Rezepttipps

Nicht nur zum Gründonnerstag sind diese Rezepte eine willkommene Alternative zum klassischen Cremespinat. Auch der Frühling macht Lust auf grüne...

News

All about Ei: Die besten Tipps & Tricks

Eier können beim Kochen dank ihrer tollen Eigenschaften vielseitig eingesetzt werden. Wir haben wertvolle Tipps für das Frühstücksei, die Sauce...

News

Cortis Küchenzettel: Geräuchertes Lamm aus dem Heu

Zum Fest der Auferstehung backen wir Lamm in Heu und fackeln dieses hernach ab. Klingt gefährlich, sollte nur im Freien gemacht werden – sorgt aber...

News

Cholesterin: Besser als sein Ruf?

Wir sprechen vom »guten« und vom »bösen« Cholesterin. Wie ausschlaggebend sind Eier und andere tierische Lebensmittel wirklich für unsere...

News

Wibergs Gemüsepower: Farbenfroh und köstlich

Die »AcetoPlus«-Familie bekommt Zuwachs: Ab April 2021 sind die neuen Geschmacksrichtungen Paprika und Karotte im Fachhandel erhältlich.

Advertorial
Cocktail-Rezept

Hansen Limonade

Essig darf in keinem Haushalt fehlen und sorgt auch als Cocktail-Zutat für das gewisse Etwas. Diesen alkoholfreien Drink mit Honig und Minze sollten...

News

Wiberg: »SerienmaEssig« guter Geschmack

Erlesene Essige stehen heute gemeinsam mit exquisiten Weinen im Regal und bereichern zusammen mit hochwertigen, pflanzlichen Ölen jede kulinarische...

Advertorial
News

Gölles: Balsam für den Südsudan

Bischof Krautwaschl bedankt sich persönlich bei der Familie Gölles und den Mitarbeitern für die großartige Hilfe im Südsudan.

Advertorial
News

Gölles: Ein Tempel für den Essig

Die »gläserne Manufaktur« wurde zu einem hochmodernen Besucherzentrum ausgebaut. Der Vorzeige-Betrieb im Porträt.