Originelles Design und unprätentiöse Küche im neuen Lokal der Essigs
Originelles Design und unprätentiöse Küche im neuen Lokal der Essigs / Foto: beigestellt

»Die Essigs lassen die Hauben fallen«, hieß es jüngst in einer Presseaus- sendung. Immer wieder entschließen sich Gastronomen zu einem Downgrading ihres Küchenstils. Und gerne kommt das Argument, man wolle fortan nicht mehr »für Kritiker«, sondern für die lieben Gäste kochen. Hätte je ein Wirt primär »für Kritiker« gekocht, wäre die Insolvenz wohl wegen der geringen Kritiker-Dichte unter den Gästen unvermeidbar gewesen. Geht es dagegen um Ehrgeiz – niemand muss sich ihm hingeben. Kritiker geben gemeinhin das wieder, was ihnen unterkommt.

Das Linzer Ehepaar Essig, zuletzt Betreiber des von Gästen wie Kritikern gleichermaßen geschätzten »Neuen Vogelkäfig«, wechselte den Standort und übernahm das ehemalige Siebziger-Lokal »Le Boeuf«. Nach Umbau erweist sich das »Essig’s« als ziemlich cooles Juwel mit keckem Lila als Leitfarbe und rundum verglastem Speiseraum, dem eine helle Holzlamellendecke skandinavische Leichtigkeit verpasst. Bis ins Detail hat hier alles Stil. Und – dieses Lokal ist diesmal primär auf die Bedürfnisse der Betreiber zugeschnitten. Die Essigs wollen nicht mehr bis in die Nacht hinein arbeiten. Also gibt’s nur bis 19 Uhr Küche, um 21 Uhr ist Sperrstunde. Wer hier essen will, muss das tagsüber tun. Und bis dato funktioniert der neue Stundenplan.

Natürlich hat Georg Essig das Kochen nicht verlernt und fabriziert weiterhin »Haubenessen«. Raviolo und Filet vom Saibling mit Pak-Choi und Hummer-Zitronengras-Sauce sowie das mit Pilzen gefüllte Mais­henderl-Supreme mit Polenta und Kräuterjus sind präzise Gerichte mit aromatischem Kick. Das einstige Engagement im gehobenen Fach lässt sich auch im Weinkeller nicht verleugnen, angesichts der vielen »Super-Tuscans« (acht Jahrgänge Sassicaia) und Großflaschen.

von Alexander Bachl

2Gabeln
2Gabeln

Sixpack-Bewertung
Essen 45 von 50
Service 16 von 20                           
Weinkarte 18 von 20
Ambiente 8 von 10 
GESAMT 87 von 100

 

Für dieses Restaurant liegt im Falstaff
Restaurantguide noch keine Bewertung vor.

Essig’s
Niederreithstraße 35b
4020 Linz
T: +43/(0)732/77 01 93
Di.–Fr. 11–19 Uhr, Sa. 10–14 Uhr
www.essigs.at 



aus Falstaff 08/2010

Die anderen fünf Restaurant-Kritiken des Sixpack finden Sie links oben.

 

 

Mehr zum Thema

  • Wein spielt auch im Interieur eine tragende Rolle
    03.01.2011
    Bachls Sixpack, Teil 1: Wein in the City
    Die bekannte Adresse hat einen neuen Namen mittsamt neuer Küche - Gerer-Schüler Hohensinn kocht klassisch österreichisch.
  • Metin Yurtseven ist der neue Küchenchef von »Meinl am Graben«
    02.01.2011
    Bachls Sixpack, Teil 3: Meinl’s Restaurant
    Nach Ungewissheit und Spekulationen hat »Meinl’s Restaurant« mit neuem Küchen- team wiedereröffnet - kein Spitzenlokal, doch solide und für...
  • Das ehemalige Studentenlokal im stilvollen Ambiente
    02.01.2011
    Bachls Sixpack, Teil 4: Vincent
    Der neue Küchenchef Peter Zinter sorgt für frischen Wind im altbekannten »Vincent« - so aufwendig wird in Wien selten gekocht.
  • Asiatische Köstlichkeiten, serviert unter einem riesigen Teeblatt
    02.01.2011
    Bachls Sixpack, Teil 5: yaoyao
    Einkauszentren und gutes Essen sind kein Widerspruch - das beweist das »yaoyao« mit guter asiatischer Küche im Europark Salzburg.
  • Rustikales Ambiente in der Postschänke
    02.01.2011
    Bachls Sixpack, Teil 6: Immervoll’s Postschänke
    Das Ambiente wurde entstaubt, die Speisekarte mitgebracht - Immervoll's Neu-Ableger im Wienerwald.