Bachls Restaurant der Woche: ZUMA

© Alexander Haiden

© Alexander Haiden

St. Moritz hat mit »Matsuhisa« von Topkoch Nobu, dem »IGNIV« von Andreas Caminada und »The K by Tim Raue« in der Wintersaison gleich drei internationale Konzept-Lokale der Spitzenklasse. In Österreichs Bergorten der Oberklasse suchte man derlei bislang vergebens. Doch nun gelang Christian Harisch, dem Eigner des Kitzbüheler Fünfstern-Hauses »Weisses Rössl«, ein Coup. Aus einer langjährigen Freundschaft mit Rainer Becker, dem Mitbegründer von »ZUMA«, wurde ein Deal. Das Ur-»ZUMA« wurde 2002 in London eröffnet und ist seither durchgehend ausgebucht. Die Idee einer zeitgenössischen japanischen Küche schlug derart ein, dass seither 13 Filialen – von Istanbul bis Bangkok – dazukamen. Und als No. 14 sperrte nun als erster Standort im deutschsprachigen Raum »ZUMA Kitzbühel« auf.

Ein Umbau des Hotels schuf die nötigen cool gestylten Räume, zwei Dutzend Mitarbeiter von »ZUMA Dubai« – dort stehen 256 Menschen auf der Payroll – wurden in die Berge abkommandiert. Als Head Chef fungiert der Italiener Mario Fico vom »ZUMA Abu Dhabi«. Und alles läuft, als hätte das Lokal schon immer gegeben. Die Kunst dieser Spielart der japanischen Kneipen-Küche ist das dezente Spiel mit Säure, Schärfe und Würze. Grandiose Beispiele sind etwa die rohe Gelbschwanzmakrele mit Ponzu, grüner Chilisauce und eingelegtem Knoblauch oder Wagyu Tataki mit Trüffel-Ponzu und frischer Schwarzer Trüffel. Für das Angus-Filet mit Sesam, roten Chili und süßer Sojasauce muss Chef Fico ausnahmsweise gar nichts einfliegen lassen – das liefert der Top-Fleischer Huber von nebenan. Die Weinkarte dürfte insbesondere Liebhabern reifer Bordeaux und Top-Italiener Freude bereiten. Bis 28.3. und in den nächsten beiden Wintersaisonen.

Bewertung Alexander Bachl

Essen 48 von 50
Service 18 von 20
Weinkarte 19 von 20
Ambiente 9 von 10
GESAMT 94 von 100

€€€

Falstaff Restaurantguide

Für dieses Lokal liegt im Falstaff Restaurantguide noch keine Bewertung vor.

Die Kulinarik im »ZUMA«

ZUMA
Bichlstrasse 5
6370 Kitzbühel
T: +43 (5356) 71900
www.roesslkitz.at
zumarestaurant.com

MEHR ENTDECKEN

  • 20.10.2019
    »Zuma« kommt nach Kitzbühel
    Die internationale Kette mit japanischer Izakaya-Küche eröffnet mit der Winter-Saison ihr erstes Restaurant im deutschsprachigen Raum.
  • Hotel
    Weisses Rössl
    6370 Kitzbühel
    Tirol, Österreich
    Sterne

Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: Tuya

Côte d’Azur in Wien: Die einfach gehaltene südfranzösische Küche steht im Kontrast zum aufwendigen Interieur des Restaurants im 1. Bezirk.

News

Bachls Restaurant der Woche: Nguyen's

Vietnamesische Küche »at its best«: Die jüngste Niederlassung der Familie Nguyen liegt in der Wiener Leopoldstadt.

News

Bachls Restaurant der Woche: Eugen21

Das neue »Andaz«-Hotel setzt mit dem »Eugen21« auf eine »modern Austrian tavern« und serviert klassische österreichische Küche mit Raffinesse.

News

Bachls Restaurant der Woche: Seven North

Laut, nett, gut. Spitzenkoch Eyal Shani sperrte in Wien-Neubau das »Seven North« auf und serviert dort spannende Geschmackskompositionen.

News

Bachls Restaurant der Woche: Ziegelwerk

Ein Prachtstück von einem Wirtshaus: Das neue »Ziegelwerk« macht nicht nur optisch einiges her und zeigt sich kulinarisch von seiner besten Seite.

News

Bachls Restaurant der Woche: Schneiderei

Walter Leidenfrost sorgt für außergewöhnliche Küche: Von besten Gasthofklassikern zu extra-vaganten Gerichten wird in der »Schneiderei« einiges...

News

Bachls Restaurant der Woche: Mayer & Freunde

Weine und Delikatessen im Regal, exzellentes Essen am verkachelten Chef’s Table: Im »Mayer & Freunde« finden sich so einige Spezialitäten, wie auch...

News

Bachls Restaurant der Woche: Dinglstedt 3

Gastgeber Jakob Jensen, Koch Andreas Döcler und Mastermind Eduard Peregi schufen ein pfiffiges Wiener Beisl neben der Kirche Maria vom Siege.

News

Bachls Restaurant der Woche: Das Schick

Umbau und Kochwechsel im Hotelrestaurant »Das Schick«: Neuer Küchenchef Gerasimos Kavalieris serviert spanisch-österreichische Fusionsküche.

News

Bachls Restaurant der Woche: Ludwig Van

Gleiche Küchenlinie, neuer Koch: Im »Ludwig Van« schwingt zukünftig Bernhard Stocker den Kochlöffel und folgt Walter Leidenfrost nach.

News

Bachls Restaurant der Woche: Herzig

Sören Herzigs neues Restaurant im ehemaligen Dorotheum: Etwas fernab des Wiener Zentrums verblüfft er mit hervorragendem Menü und gereiften...

News

Bachls Restaurant der Woche: Saziani G'Wölb

Feinster Fisch und Meeresgetier mitten in den südoststeirischen Weinbergen: Bei Ausnahme-Koch Harald Irka kommt alles, was das Meer zu bieten hat, auf...

News

Bachls Restaurant der Woche: Geschwister Rauch

Exquisite Gaumenfreuden im ehemaligen »Steira Wirt«: Mit Richard Rauch hinter dem Herd und Sonja Rauch als Gastgeberin klettert das Restaurant langsam...

News

Bachls Restaurant der Woche: Sacher Grill

Alles neu im Grill vom »Sacher«: Name, Konzept, Interieur und Speisekarte. Diese verblüfft nun mit komplexen und ortsunüblichen Gerichten.

News

Bachls Restaurant der Woche: Ganko

Eines der exotischten Restaurants in Wien: Zaw Zaw Tun bespielt als One-Man-Show ein Grill-Lokal mit japanischen Spezialitäten.

News

Bachls Restaurant der Woche: La No

Neuer Look, gleiche Speisen: Die exzellente Trattoria »La No« zog in die Annagasse um. Die erfreuliche Weinkarte und hohe Produktqualität sind...

News

Bachls Restaurant der Woche: Josefs Himmelreich

In Zaußenberg befindet sich das kleine, feine Restaurant von Winzer Josef Fritz. Gemeinsam mit Partnerin Jasmin Wieland im Service, bietet das Lokal...

News

Bachls Restaurant der Woche: Heunisch & Erben

Michael Gubik ist neuer Küchenchef im »Heunisch & Erben« in Wien. Das Resultat: Weinkisten an der Decke und exzellentes Essen auf dem Teller.

News

Bachls Restaurant der Woche: Buchecker im Gußhaus

Fleisch ist alles, Gemüse bloß Nebendarsteller: Im »Gußhaus« regiert die Alt-Wiener Fleischküche.

News

Bachls Restaurant der Woche: Die Palette

Delikatessladen, Schaumweinbar und Mini-Restaurant – Im Restaurant »Die Palette« finden sich so einige Schmankerl, viele davon aus eigener Produktion.