Bachls Restaurant der Woche: Seidengasse 31

Eine schummrige Tür führt ins »Speakeasy« von Patrick Sowa.

 

Foto beigestellt

Eine schummrige Tür führt ins »Speakeasy« von Patrick Sowa.

Eine schummrige Tür führt ins »Speakeasy« von Patrick Sowa.

 

Foto beigestellt

http://www.falstaff.at/nd/bachls-restaurant-der-woche-seidengasse-31/ Bachls Restaurant der Woche: Seidengasse 31 Patrick Sowa bietet in seinem Mini-Lokal in Wien Neubau Speisen auf Anfrage und spannende Weine für Entdeckungsfreudige. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/6/1/csm_Seidenstrasse-c-beigestellt-2640_0de404031d.jpg

Speakeasy – ein Wort aus der Pro­hibitionszeit – hat sich in der Barszene als Synonym für versteckte Trinkstuben am Ende mysteriöser Treppen oder in seltsamen Hinterhöfen etabliert. Hinter einer schummrigen Milchglastüre in Wien 7, die ein eingeätzter Flamingo ziert, findet sich ein Speakeasy des Essens. Nur weil die Adresse – Seidengasse 31 – zugleich Name des Lokals ist, lässt sich diese Geheimgaststätte aufspüren. Zudem ist das mit dem Reservieren nicht leicht, auf die Mailbox darf zwar gesungen werden, einen Platz bekommt man aber nur, so jemand abhebt. Doch die Mühsal lohnt.

Patrick Sowa ist kein Koch mit branchenüblicher Vita. »Kontrapunkt« und »1070« sind wohl nur noch Wiener Insidern in Erinnerung. Doch er fiel stets mit faszinierend sinnlicher Küche auf, insbesondere in Sachen Meeresgetier. Nun tauchte er wieder auf, richtete ein Mini-Lokal nach seiner Façon her und kocht fortan für ein Dutzend Esser an drei Tischen und einem Lounge-Eckerl.

Karte gibt’s keine, drei Gänge kosten 34,90 Euro. Mehr serviert Sowa auf Anfrage. »Speck« vom Thunfisch (mariniert und dann zart geräuchert) auf Rettich hat man noch nicht gegessen. So ein sämiges und allerfeinst abgeschmecktes Erdäpfelgulasch mit Oktopus und Garnele auch nicht. »Roast of the day« ist ein Schopfbraten vom Schwein, nur in den allerwenigsten Wirtshäusern in dieser Saftigkeit und mit krachendem Kruspel zu bekommen, darunter eine mediterrane Rollgerstel-Mischkulanz mit Oliven und etwas Frischkäse – einfach gutes Essen. Hernach noch ein Soufflé, in dieser Klasse leider fast ausgestorben. Dazu die kleine feine Selek­tion von Weinberater Robert Stark mit Champagne Saint-Gall, Sekt von Bretz und Spannendem von Wachau bis Tokaj.

Bewertung Alexander Bachl

Zwei Gabeln

Essen 46 von 50
Service 15 von 20
Weinkarte 16 von 20
Ambiente 8 von 10
GESAMT 85 von 100

Für dieses Lokal liegt im Falstaff Restaurantguide noch keine Bewertung vor.

Seidengasse 31
Seidengasse 31
1070 Wien
T: +43 677 63757940

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 01/2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Bachl's Restaurant der Woche: Paul & Vitos

Essen in Happengröße und feine Weine am Petersplatzin der Wiener Innenstadt.

News

Bachl's Restaurant der Woche: Brasserie Zögernitz

Im schrillen Ambiente lässt Marco Simonis in seinem neuen Restaurant in Wien Döbling Brasserie-Gerichte servieren.

News

Bachl's Restaurant der Woche: O boufés

Das karge Ambiente im Wiener Zweit-Restaurant von Konstantin Filippou blieb, die Küche ist nun auf Wassertiere fokussiert.

News

Bachl's Restaurant der Woche: Weyerhof

Aufregendes zeitgenössisches Essen im historischen Herrenhaus.

News

Bachl's Restaurant der Woche: Berggericht

Das »Berggericht« unter der Leitung von Heinz Hanner rettet klassische Gerichte in die Neuzeit und stellt Kitzbühels neue Top-Adresse dar.

News

Bachl's Restaurant der Woche: Do & Co Albertina

In der Albertina steht von nun an »Sharing« im Mittelpunkt. Von nahöstlichen Köstlichkeiten wie Shakshuka bis hin zu mediterranen Gerichten – allesamt...

News

Bachl's Restaurant der Woche: Das Lilienberg

Inmitten der Weinreben der Domäne Lilienberg sorgt das neue Restaurant von Mirjam Orasch für hochkarätige Gourmet-Erlebnisse.

News

Bachl's Restaurant der Woche: Zur Hofstubn

Aktuell noch als Gasthof geführt, blickt das neue »Zur Hofstubn« von Georg Knill in der Oststeiermark auf eine große Zukunft. Küchenchef Sebastian...

News

Bachl's Restaurant der Woche: Porto Bello & Lounge

Das neu konzipierte Restaurant des Hotel Schloss Seefels am Wörthersee besticht mit kunstvollem Design, luxuriöser Küche und einem Eissalon am...

News

Bachl's Restaurant der Woche: Hubert Wallner

Das neue Gourmet Restaurant von Hubert Wallner am Südufer des Wörthersees überzeugt mit österreichisch-mediterraner Küche auf höchstem Niveau.

News

Bachls Restaurant der Woche: Heuer am Karlsplatz

Das Interieur im »Heuer am Karlsplatz« in allerbester Wiener Citylage blieb gleich, die Küche ist dank Markus Höller eine ganz andere.

News

Bachls Restaurant der Woche: Die Sattlerei

Ein Lokal mit Stil und ein ungewöhnlicher Neuzugang in der Wiener Leopoldstadt.

News

Bachls Restaurant der Woche: Knappenhof

Innen bietet der neu eröffnete »Knappenhof« in Reichenau an der Rax einen witzigen Stilmix von bunt und alt. Am Teller Max Stiegls extravagante...

News

Bachls Restaurant der Woche: Konstantin Filippou

Ganz in schwarz: Konstantin Filippou hat die Zeit des Corona-Lockdowns genützt und sein Restaurant komplett umgestaltet. Das Essen bleibt auf dem...

News

Bachls Restaurant der Woche: Gaudium

Das »Gaudium« in Münchendorf in Niederösterreich versteht sich als mediterranes Beisl mit Weinkompetenz.

News

Bachls Restaurant der Woche: Neni am Prater

Das neue Flaggschiff der Familie Molcho beim Prater: »Neni am Prater« eröffnet im Dachgeschoss vom hippen Hotel »Superbude«.

News

Bachl's Restaurant der Woche: Brösl

Im Wiener »Brösl« sorgt die polnische Köchin Aleksandra Szwarc mit mediterran-nordafrikanischer Küche für aufregende Momente am Tisch.

News

Bachl's Restaurant der Woche: Umar Fischbar

Naschmarktkönig Erkan Umar und Spitzenkoch Stefan Doubek präsentieren großes Fisch-Kino am Wiener Naschmarkt in der »Umar Fischbar«.

News

Bachl's Restaurant der Woche: Zu den 3 Hacken

Im neu renovierten Prachtbeisl in der Wiener Innenstadt wird ab sofort bayrische Küche serviert. Die Weinkarte zieren österreichische Bouteillen.

News

Bachl's Restaurant der Woche: Mast

Die zwei Top-Sommeliers Matthias Pitra und Steve Breitzke locken mit einer stets länger werdenden Weinkarte Weinliebhaber ins »Mast« im Alsergrund.