Bachls Restaurant der Woche: Noble Savage

Exzentrische Küche mit philosophischem Ansatz im »Noble Savage«.

© Berries and spice

Exzentrische Küche mit philosophischem Ansatz  im »Noble Savage«.

Exzentrische Küche mit philosophischem Ansatz im »Noble Savage«.

© Berries and spice

Hier ist so ziemlich alles ein wenig exzentrisch. Da wäre der Name »Noble Savage«, der sich auf Phi­losophen der Aufklärung des 18. Jahrhunderts und deren Ideale einer vorurteilsfreien Welt bezieht. Oder der Küchenchef und Pa­tron Igor Kuznetsov, aufgewachsen im Moskau der Neunzigerjahre, wo es in den Läden nichts Frisches und überhaupt sehr wenig gab. Mit 18 verließ er Russland, lernte Kochen in Japan und dem Baskenland und sperrte 2015 in Wien das »Karma Ramen« auf. Zuletzt werkte er im »INUA«, einem »Noma«-Spin-off in Tokio. Und nun übernahm der Zwei-Meter-Mann das kleine Bis­tro »Reisinger’s« am Wiener Salzgries und lässt es sich nicht nehmen, jedem persönlich sein Tagesangebot vorzutragen.

Zur Aus­wahl standen beim Besuch des Restaurants acht Gänge, entweder allesamt (99 Euro) oder vier zur Auswahl (55 Euro)*, wo­mit zwei Esser die gesamte Karte durchprobieren können. Spannend: Beef Tatar vom X.O.-Beef mit Ketakaviar, dezent scharfer koreanischer Gochujang-Mayo und gerös­tetem Reispulver. Eher unauffällig gibt sich die Vichyssoise aus Lauch und Sellerie, auch beim Zwischengericht Pithivier greift Kuznetsov zum klassisch-französischen Repertoire in Gestalt einer Blätterteigpastete gefüllt mit Kraut und Ei in einer sämigen Sauce aus roten Zwiebeln. Oder man wählt den asiatischen Teiggang, eine gedämpfte Teigtasche mit Thunfisch und Kimchi. Sehr gut: medium rare gebratene Schnitten vom X.O.-Beef mit Kohlrabi. Eher absonderlich: die gabelfeste Roggen-Schokotarte mit koreanischem Reisweineis und Birne. Das unglaubliche Geschirr wurde in Japan zusammengesucht, die Weine abseits des Mainstreams bei Klein- und Kleinstproduzenten. Ein Lokal für kulinarisch Abenteuerlustige, deren Wagemut weitgehend belohnt wird.

* Anm. d. Red.: Das Restaurant wurde vor dem Lockdown besucht. Der Gastronom legt wert auf die Feststellung, dass sich mittlerweile einiges geändert hat. Es gibt aktuell (27.5.2010) nur ein Menü mit acht Gänge um 88 Euro, zudem wurde ein neuer Sommelier engagiert.

Bewertung Alexander Bachl

Eine Falstaff-Gabel

Essen 44 von 50
Service 16 von 20
Weinkarte 16 von 20
Ambiente 8 von 10
GESAMT 84 von 100

€€

Für dieses Restaurant liegt im Falstaff Restaurantguide noch keine Bewertung vor.

Noble Savage
Salzgries 15
1010 Wien
T: +43 664 99498389
noblesavage.at

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 02/2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: Restaurant Reinhartshuber

Mit dem historischen Lokal hat sich die Familie Reinhartshuber nun in der Landeshauptstadt niedergelassen. Alexander Bachl bewertet mit drei Gabeln.

News

Bachls Restaurant der Woche: Arravané Kantina

Mit dem Lokal bei der Grazer Messe ist Konstantin Filippou nun auch in seiner Heimatstadt präsent. Alexander Bachl bewertet mit zwei Gabeln.

News

Bachls Restaurant der Woche: Steinterrasse

Kulinarische Weltreise im Herzen Salzburgs: Andreas Senn's Zweitlokal überzeugt mit exzellenter Küche und grandiosem Ausblick über die Dächer der...

News

Bachls Restaurant der Woche: Das Kulinarium

Toni Komrowski stellt sich mit seinem »Kulinarium« am Kärntner Längsee auf eigene Beine. Alexander Bachl vergibt dafür zwei Gabeln.

News

Bachls Restaurant der Woche: Senns

Die alte Glockengießerei bildet den spektakulären Rahmen für das neue »Senns«: Spitzenkoch Andreas Senn verzaubert mit internationalen Köstlichkeiten....

News

Bachls Restaurant der Woche: Döllerer

Runderneuertes Ambiente und die gereifte Kochkunst von Andreas Döllerer – Alexander Bachl vergibt vier Gabeln für das Genießerrestaurant »Döllerer« in...

News

Bachls Restaurant der Woche: Seespitz

Im Restaurant des Falkensteiner Schlosshotel Velden am Kärntner Wörthersee bekommt man puristische Küche und auch Klassiker der Wiener »Mochi« –...

News

Bachls Restaurant der Woche: Schlosskeller Südsteiermark

Spitzenkoch Markus Rath bringt mit seiner Partnerin und Sommelière Veronika Fritz Schwung in das alte Gasthaus in Leibnitz.

News

Bachls Restaurant der Woche: Lilli & Jojo

Im Sulztal erwartet die Gäste eine Gastwirtschaft wie aus dem Bilderbuch: Spitzenkoch Joachim Gradwohl und Lilli Kolar warten mit grandioser...

News

Bachls Restaurant der Woche: Saziani Stub'n

Der gastronomische Ehrgeiz ist nicht zu halten: Das Spitzenrestaurant erhält mit Walter Triebl einen weiteren ausgezeichneten Koch und strebt eine...

News

Bachls Restaurant der Woche: Sperling im Augarten

Das Wiener Restaurant des kulinarischen Duos Nitsche und Sael überzeugt mit Farbenpracht und einfacher, aber charmanter Küche. Ein Highlight ist der...

News

Bachls Restaurant der Woche: Fuhrmann

Im Restaurant im 8. Wiener Bezirk begeistert Patron Hermann Botolen mit seiner Weinauswahl, während Walter Leidenfrost diese mit seinen Kreationen zu...

News

Bachl's Restaurant der Woche: Stuwer

Im »Stuwer« in Wien-Leopoldstadt interpretieren Koch Mario Schneider und Souschef David Lamatsch das Wiener Langos neu und machen es zum...

News

Bachls Restaurant der Woche: Esslokal

Das mitten in der Corona-Krise eröffnete Niederösterreichische Restaurant überrascht mit kreativen Köstlichkeiten. Vielleicht die Geburt eines großen...

News

Bachls Restaurant der Woche: Dogenhof

Der offene Holzofen im Wiener Restaurant ist ein echter Eyecatcher und auch sonst erscheint der »Dogenhof« in prachtvollem Design. Das Essen...

News

Bachls Restaurant der Woche: Wohnküche

In entspannter Atmosphäre verzehrt man im Wiener Restaurant in Brigittenau Delikates und genießt dazu ein Tegernseer vom Fass.

News

Bachls Restaurant der Woche: Markthaus

Im Kirchberg am Wagram wird das Restaurant und Gasthaus »Markthaus« von Georg und Almut Liepold mit bodenständiger Küche bespielt.

News

Bachls Restaurant der Woche: Schloss Gabelhofen

Klaus Kobald bespielt das Hotel »Schloss Gabelhofen« in Fohnsdorf mit großer Klasse.

News

Bachls Restaurant der Woche: Beim Broadmoar

Das kulinarische Duo Johann Schmuck und Joachim Retz verlagert ihr Fine-Dining-Konzept zwischen Pferdekoppeln in St. Josef in der Steiermark.

News

Bachls Restaurant der Woche: Mangia e Ridi

Im »Mangia e Ridi« in der Wiener Innenstadt erwartet die Gäste eine herzliche Atmosphäre, gute Stimmung und italienischer Kulinarik-Hochgenuss.