Bachls Restaurant der Woche: Mochi Ramen Bar

Eine Kultstätte der feinen japanischen Suppe.

Foto beigestellt

Eine Kultstätte der feinen japanischen Suppe.

Foto beigestellt

Dass Ramen ohne »h« nicht falsch geschrieben, sondern eine japanische Nudelsuppe ist, erfuhr man in Europa erstmals in den 1990er-jahren. Damals machte der überaus köstliche Spielfilm »Tampopo« mit der Herstellung der Brühe für dieses Gericht vertraut. Bald darauf setzte ein globaler Trend ein, und heute zählen Ramen-Bars zum urbanen Fastfood-Repertoire. Wie immer machten viele ein Geschäftsmodell daraus, dünne Brühen mit fragwürdigen Einlagen als »Ramen« zu verabreichen. 

Tobi Müller und Eduard Dimant, die beiden Gründer des 2012 eröffneten und seither nie wieder menschenleeren »Mochi«, hatten seit Langem eine Ramen-Bar am weithin unbekannten Wiener Vorgartenmarkt in Planung. Nun ist sie da. Und weil das Suppen-Geschäft ein schnelles ist, tut man sich die Mühsal mit Reservierungen gar nicht an. Wer bereit ist, ein bisserl zu warten, wird belohnt mit einem Platz im adrettesten Marktstandl von Wien. Ja, so fesch können Menschen mit Geschmack ein paar Quadratmeter zwischen zwei Rollbalken herrichten. Weiters mit der Küche von Betina Lutterotti, die lange in tollen New Yorker Restaurants zugange war und nun täglich in Giga-Töpfen dreierlei Grundbrühen auf Schweins-, Hühner- und Pilzbasis köchelt. Fast immer im Topf ist »Chashu« – mürber, marinierter Schweinsschopf. Grandios: »Clam Ramen« mit Venusmuscheln und Pilzen oder »Tan Tan« mit scharfem Hack, Weißkraut und Mais. Davor gibt’s ein paar Kleinigkeiten, zum Pflichtprogramm zählen die gebratenen Gyoza mit Schwein & Gemüse oder die herrlich marinierten Hühnerflügerln alias »Dirty Wings«. Dazu werden Sake, feine Biere und gar nicht so wenige Weine aus der Naturszene gereicht. Doch es heißt schnell trinken. Schließlich wartet draußen ja die Schlange.

Bewertung Alexander Bachl

Essen 44 von 50
Service 16 von 20
Weinkarte 15 von 20
Ambiente 8 von 10
Gesamt 83 von 100

Für dieses Lokal liegt im Falstaff Restaurantguide noch keine Bewertung vor.

Mochi Ramen Bar
Vorgartenmarkt Stand 12 & 29
1020 Wien

+43 92513800
mochi-ramen.at

Aus Falstaff Nr. 02/2017

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: Griggeler Stuba

Das im Falstaff Restaurantguide höchstbewertete Restaurant Vorarlbergs ist umgezogen und dennoch an der gleichen Adresse zu finden.

News

Bachls Restaurant der Woche: In-Dish

Im »In-Dish« werden einige Klassiker indischer Küche mit italienischen und japanischen Elementen fusioniert.

News

Bachls Restaurant der Woche: Bristol Lounge

Das Art-déco-Ambiente und das Service entsprechen fünf Sternen, das Essen leider nicht.

News

Bachls Restaurant der Woche: Alma

Die Spezialität von »Alma« ist die Tartine: Ein offenes französisches Sandwich mit allerlei Köstlichkeiten darauf. Das Lokal ist ein Ort an dem man...

News

Bachls Restaurant der Woche: Weiserhof bei Jules

Julian »Jules« Grössinger übernahm den Weiserhof und hat eine neue Kultstätte der »Nase-bis-Schwanz«-Küche geschaffen.

News

Bachls Restaurant der Woche: Pichlmaiers zum Herkner

Mit dem neuen Küchenchef Balint Magyar aus Ungarn, besinnt sich das Wirtshaus auf die Wurzeln des Betriebes, die in der Beislküche liegen.

News

Bachls Restaurant der Woche: Auwirt

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten etablierte sich der »Auwirt« als eine der besten Adressen in der Gegend.

News

Bachls Restaurant der Woche: Anton’s Tafel

Anton Rusnak, der die Gelato University in Bologna absolvierte, bietet in »Anton’s Tafel« in Wien neben Eis auch Genussmenüs an.

News

Bachls Restaurant der Woche: Das Lokal im Hof

Industriell designt und liebevoll geführt: »Das Lokal im Hof« in Wien ist bereits jetzt bei Gästen aller Altersschichten beliebt.

News

Bachls Restaurant der Woche: Ignaz Jahn

Das »Ignaz Jahn« mit Koch Georges Pappas, der vom »Ü« übernommen wurde, überzeugt durch hochwertige Küche zu weniger hohen Tarifen.

News

Bachls Restaurant der Woche: Oniriq

Christoph Brickel bleibt im Innsbrucker »Oniriq« den vegetarischen Stammgästen treu, bietet aber als Supplement Fisch und Fleisch an.

News

Bachls Restaurant der Woche: Freyenstein

Nachdem er jahrelang selbst zu den Stammgästen zählte, übernahm Klaus Lagler nun das »Freyenstein« in Wien Währing.

News

Bachls Restaurant der Woche: »Aend« von Fabian Günzel

Unübersichtliche Teller mit Pinzettenküche und ewiger Zutatenliste haben Hausverbot. 99 Euro für neun Gänge, 120 für elf.

News

Bachls Restaurant der Woche: Miss Cho

Daniel Marg kocht im neuen »Miss Cho« in Graz eine präzise und aufregende panasiatische Küche, wie man sie in Österreich auf dem Niveau kaum kennt.

News

Bachls Restaurant der Woche: ænd

Fabian Günzel präsentiert sich im »ænd« mit neuem Konzept: ænd – lautschriftlich für »und« soll vor allem etwas Verbindendes haben.

News

Bachls Restaurant der Woche: Il Basilico

Das »Il Basilico« am Gaußplatz in der Wiener Leopoldstadt ist das neueste italienische Lokal der Familie d’Atri.

News

Bachls Restaurant der Woche: Sacher Eck

Das »Sacher Eck« in der Wiener Innenstadt wurde um eine Etage erweitert, das Speisenangebot bleibt der österreichischen Küche treu.

News

Bachls Restaurant der Woche: Hăo Noodle and Tea

Das Hăo Noodle and Tea in der Wiener Innenstadt überzeugt durch authentische chinesische Küche.

News

Bachls Restaurant der Woche: Takan’s

Nach dem beliebten Fischstand am Kutschkermarkt eröffnete Suat Takan nun das »Takan's« in Wien Währing, das bereits jetzt heiß begehrt ist.

News

Bachls Restaurant der Woche: Kuchlmasterei

Die Kuchlmasterei in Wien erfindet sich neu und das Ergebnis überzeugt: Französisches Restaurant mit österreichischer Geschichte.