Bachls Restaurant der Woche: Ludwig Van

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Die Süddeutsche Zeitung widmete sich kürzlich einer vom Aussterben bedrohten Spezies der Spitzengas­tronomie – dem Patron. Er ist der Betreiber eines Restaurants und gibt die Linie vor. Sein Küchenchef muss »nur« kochen und sich nicht auch noch um Personal, Service etc. kümmern. Heinz Reitbauer sen. vom »Wirtshaus Steirereck«, Walter Bauer vom gleichnamigen Wiener Restaurant oder Fabio Giacobello vom »Fabios« sind solche ­Patrone. Oliver Jauk vom »Ludwig van« ist auch einer. Wenn einem Patron ein Küchenchef abhandenkommt, hat er ein Problem. So wie neulich Jauk, als Walter Leidenfrost seinen Abgang verkündete (er kocht neuerdings in der »Schneiderei« in Leithaprodersdorf, mehr dazu im nächsten Falstaff). Mit ihm sperrte Jauk 2016 sein »Ludwig van« auf, Leidenfrost, der einst unter anderem ­bei Richard Rauch lernte, erwies sich als Glücksgriff. So einen zu ersetzen, bereitet Kopfzerbrechen – besonders, wenn der Neue quasi so kochen soll wie der Alte. Bernhard Stocker ist der Neue am Herd, er werkte zuvor an Orten wie »Eisvogel« und »Motto am Fluss«. Hier kocht er etwa gebeizten Saibling mit Aioli, Kräuteröl, Senfblatt und herrlich krachigen Radieschenscheiben – ­exzellent.

Das hocharomatische Fleisch der »Alten Kuh« wird mit Wacholder, Dijonsenf und Ribisel zum elegant abgeschmeckten Tatar vermengt. Da können die Hauptgänge nicht ganz mit. Die Lachsforelle kommt brav gegart in Gewürzfond. Und beim Mangalitza gibt es zwar allerlei Topköche, die Fleisch dieser Qualität lauwarm und fast roh servieren, da diese Sicht der Dinge aber nicht der landläufigen Erwartung entspricht, wäre Kommunikation darüber keine schlechte Idee. Weiter wie bisher: die spannende ­Weinselektion und Robert Stark.

Bewertung Alexander Bachl

Essen 45 von 50
Service 18 von 20
Weinkarte 17 von 20
Ambiente 9 von 10
GESAMT 89 von 100

Falstaff Restaurantguide

Essen 46 von 50
Service 18 von 20
Weinkarte 17 von 20
Ambiente 9 von 10
GESAMT 90 von 100

Ludwig van
Laimgrubengasse 22
1060 Wien
T: +43 1 5871320
ludwigvan.wien

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 04/2019
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Restaurant
    Ludwig van
    1060 Wien
    Wien, Österreich
    Modern/Kreativ
    Punkte
    89
    Falstaff Gabeln
  • 17.04.2019
    Neuer Küchenchef im »Ludwig Van«
    Bernhard Stocker folgt Walter Leidenfrost nach. Das Grundkonzept des Edelbeisls bleibt erhalten, wird aber um eine Theaterkarte

 erweitert.

Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: One Night in Beijing

Unerwarteter Neuzugang: In Wien Döbling, im noblen Nussdorf, wird gezeigt, wie ein Chinarestaurant der anderen Art funktioniert.

News

Bachls Restaurant der Woche: Martinelli

Luigi Barbaros Restaurant im Gewölbe des Palais Harrach in der Wiener Innenstadt wird jetzt von Daniel Kellner bekocht.

News

Bachls Restaurant der Woche: Edvard

Das Gourmet-Restaurant im »Palais Hansen Kempinski« hat mit dem Südtiroler Thomas Pedevilla einen neuen Küchenchef, der geschmacklich fein balancierte...

News

Bachls Restaurant der Woche: Pastamara

Mit dem »Pastamara« mutiert das »The Ritz-Carlton, Vienna« zur sizilianischen Genussbotschaft – das Konzept kommt vom sizilianischen Spitzenkoch...

News

Bachls Restaurant der Woche: Stellas

Das »Stellas« – ehemals »Gaumenspiel« – in Wien Neubau serviert Bistroklassiker wie Steak frites plus asiatische Happen.

News

Bachls Restaurant der Woche: Bruder

Neu in Wien Mariahilf: Im »Bruder« gibt's eine schräge Karte, Naturwein und viel Fermentation am Teller.

News

Bachls Restaurant der Woche: Seeplatz'l

Am Grundlsee speist man so gut wie noch nie: Küchenchef Matthias Schütz macht das »Seeplatz'l« zu einer der Top-Adressen in der Steiermark und...

News

Bachls Restaurant der Woche: Das Glashaus

Speisen hinter Glas an der Trabrennbahn: Im »Glashaus« werden frische Zutaten zu schmackhaften Speisen. Zwar könnte die Weinauswahl besser sein, die...

News

Bachls Restaurant der Woche: Cucina Cipriano

Carmela und Andrea Cipriano bringen Fisch an den Gürtel: In der »Cucina Cipriano« servieren die beiden Meeresgetier von bester Qualität.

News

Bachls Restaurant der Woche: M77

Feine Küche in noch nicht so feiner Gegend – das »M77« reicht erstklassige Speisen. Küchenchef Wolfgang Braun definiert das Restaurant als »Vorreiter,...

News

Bachls Restaurant der Woche: Mraz und Sohn

Die Küche im »Mraz« erhält neues Mitglied: Sohn Lukas kam mit an Bord. Prompt wurde auch das Menü geändert – oder eher weggelassen. Lukas und Vater...

News

Bachls Restaurant der Woche: Shokudo Kuishimbo

Japan-Küche einmal ohne Sushi: Das Ehepaar Numata aus Kyoto serviert im »Shokudo Kuishimbo« klassische japanische »Beisl-Gerichte«.

News

Bachls Restaurant der Woche: Maneki Neko

Etwas kulinarisch bunter ist Salzburg geworden: Yaoyao Hu aus dem »Maneki Neko« setzt alles auf seine Speisen und verzichtet auf Servicekräfte.

News

Bachls Restaurant der Woche: Bevanda

Robert Letz versorgt in Gloggnitz mit mediterraner Kost auf Niveau: Im »Bevanda« wird italienische Küche serviert, die von Pizza bis zu raffinierten...

News

Bachls Restaurant der Woche: Stuwer

Ein kulinarisches Notstandsviertel hat sein Gasthaus bekommen: Das »Stuwer« bietet genussvolle Wiener Küche im »Stuwerviertel«-Grätzel.

News

Bachls Restaurant der Woche: Coté Sud

Das neue Duo im »Cóte Sud« verzaubert mit französicher Küche: Tim Galo und Victoria Karassowitsch überzeugen mit ihrer Speisekarte.

News

Bachls Restaurant der Woche: Johanns

Mike Johann hat sein »Johanns« von Grund auf erneuert: Das »One-Man-Lokal« glänzt nicht nur mit seiner Kulinarik, sondern bietet neuerdings auch...

News

Bachls Restaurant der Woche: Schlossstern

Nach außen hin unverändert luxuriös, nach innen hin wurde das Restaurant leistbar gemacht: Das »Schlossstern« in Velden am Wörthersee.

News

Bachls Restaurant der Woche: Restaurant Forthuber im Bräu

Christoph Forthuber nimmt von Spielereien Abstand, man kriegt, was man liest – allerdings mit bemerkenswerter Akkuratesse finalisiert.

News

Bachls Restaurant der Woche: Seidl

Stammgäste schätzen die stets hochanständige Küche und die regelmäßig zele­brierten Weinmenüs von Franz Seidl.