Bachls Restaurant der Woche: Jägerstube

Auf die tolle Optik wird in der »Jägerstube« viel Wert gelegt.

Foto beigestellt

Auf die tolle Optik wird in der »Jägerstube« viel Wert gelegt.

Foto beigestellt

Der Sommer 2017 war für die »Post« in Lech ein Bruch mit der Tradition, erstmals war das Luxushotel geschlossen. Zwecks Neudefinition der Gastronomie wurde das Hauptrestaurant von der düsteren Schwermut der Sechziger befreit, die einem hellen Glaskobel mit entspanntem Mobiliar wich. Und auch die Küche wurde inklusive Chef erneuert. Mit dem 33-jährigen Tiroler David Wagger startete ein weithin Unbekannter eine Mammut-Aufgabe: keine entspannte Sommersaison zum Einspielen, sondern mit Vollgas kurz vor Weihnachten in den Winterbetrieb.

Zunächst lief sich das Team mit traditioneller Küche im neuen »Panoramarestaurant« warm, gegen Winterschluss wurde die »Jägerstube« als Gourmetzone aufgesperrt. Während sich die Gerichte recht übersichtlich lesen, kommen dann am Teller optisch sorgfältigst drapierte Zutaten, die sich nicht durchgängig geschmacklich verbinden wollen. Wenn vorzügliches »Sashimi vom Rind« in der aromatisch wilden Mischung aus Tomatencreme, Zwergtomaten, Vogerlsalat-Mousse, Eiszapfen, Blutahorn und süßer Champignon-Schokoerde zu liegen kommt, wird’s in jeder Hinsicht unübersichtlich. Schon sehr viel eher vertragen sich das geschmorte Iberico-Backerl mit Senf-Polenta und Kräuterseitlingen. Ganz viel auf den Teller kommt bei »Hirsch²« (statt »Zweierlei vom …«), das Fleisch wird zwischen Preiselbeerkruste, Brioche, Kerbelknolle, Karottenmousseline und Maulbeerglace zum attraktiven Nebendarsteller.

Auf die tolle Optik wird in der »Jägerstube« viel Wert gelegt.
Auf die tolle Optik wird in der »Jägerstube« viel Wert gelegt.

© Herbert Lehmann

Übrigens: Während die Hauptgänge die Sechziger-Schwelle knacken, verhält es sich auf der Weinkarte diametral. Je besser der Wein, desto freundlicher der Preis. Oder kennt jemand ein Restaurant, wo Krug Champagner unter 200 Euro zu haben ist?

Bewertung Alexander Bachl

Essen 44 von 50
Service 18 von 20
Weinkarte 20 von 20
Ambiente 9 von 10
GESAMT 91 von 100

€€

Für dieses Lokal liegt im Falstaff Restaurantguide noch keine Bewertung vor.

Jägerstube
Dorf 11
6764 Lech
T: +43 5583 22060
www.postlech.com

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 05/2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: Alma

Die Spezialität von »Alma« ist die Tartine: Ein offenes französisches Sandwich mit allerlei Köstlichkeiten darauf. Das Lokal ist ein Ort an dem man...

News

Bachls Restaurant der Woche: Weiserhof bei Jules

Julian »Jules« Grössinger übernahm den Weiserhof und hat eine neue Kultstätte der »Nase-bis-Schwanz«-Küche geschaffen.

News

Bachls Restaurant der Woche: Pichlmaiers zum Herkner

Mit dem neuen Küchenchef Balint Magyar aus Ungarn, besinnt sich das Wirtshaus auf die Wurzeln des Betriebes, die in der Beislküche liegen.

News

Bachls Restaurant der Woche: Auwirt

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten etablierte sich der »Auwirt« als eine der besten Adressen in der Gegend.

News

Bachls Restaurant der Woche: Anton’s Tafel

Anton Rusnak, der die Gelato University in Bologna absolvierte, bietet in »Anton’s Tafel« in Wien neben Eis auch Genussmenüs an.

News

Bachls Restaurant der Woche: Das Lokal im Hof

Industriell designt und liebevoll geführt: »Das Lokal im Hof« in Wien ist bereits jetzt bei Gästen aller Altersschichten beliebt.

News

Bachls Restaurant der Woche: Ignaz Jahn

Das »Ignaz Jahn« mit Koch Georges Pappas, der vom »Ü« übernommen wurde, überzeugt durch hochwertige Küche zu weniger hohen Tarifen.

News

Bachls Restaurant der Woche: Oniriq

Christoph Brickel bleibt im Innsbrucker »Oniriq« den vegetarischen Stammgästen treu, bietet aber als Supplement Fisch und Fleisch an.

News

Bachls Restaurant der Woche: Freyenstein

Nachdem er jahrelang selbst zu den Stammgästen zählte, übernahm Klaus Lagler nun das »Freyenstein« in Wien Währing.

News

Bachls Restaurant der Woche: »Aend« von Fabian Günzel

Unübersichtliche Teller mit Pinzettenküche und ewiger Zutatenliste haben Hausverbot. 99 Euro für neun Gänge, 120 für elf.

News

Bachls Restaurant der Woche: Miss Cho

Daniel Marg kocht im neuen »Miss Cho« in Graz eine präzise und aufregende panasiatische Küche, wie man sie in Österreich auf dem Niveau kaum kennt.

News

Bachls Restaurant der Woche: ænd

Fabian Günzel präsentiert sich im »ænd« mit neuem Konzept: ænd – lautschriftlich für »und« soll vor allem etwas Verbindendes haben.

News

Bachls Restaurant der Woche: Il Basilico

Das »Il Basilico« am Gaußplatz in der Wiener Leopoldstadt ist das neueste italienische Lokal der Familie d’Atri.

News

Bachls Restaurant der Woche: Sacher Eck

Das »Sacher Eck« in der Wiener Innenstadt wurde um eine Etage erweitert, das Speisenangebot bleibt der österreichischen Küche treu.

News

Bachls Restaurant der Woche: Hăo Noodle and Tea

Das Hăo Noodle and Tea in der Wiener Innenstadt überzeugt durch authentische chinesische Küche.

News

Bachls Restaurant der Woche: Takan’s

Nach dem beliebten Fischstand am Kutschkermarkt eröffnete Suat Takan nun das »Takan's« in Wien Währing, das bereits jetzt heiß begehrt ist.

News

Bachls Restaurant der Woche: Kuchlmasterei

Die Kuchlmasterei in Wien erfindet sich neu und das Ergebnis überzeugt: Französisches Restaurant mit österreichischer Geschichte.

News

Bachls Restaurant der Woche: Mraz und Sohn

Gleichermaßen ausgefallen und ausgezeichnet: Die legendäre Küche des »Mraz und Sohn« in Wien.

News

Bachls Restaurant der Woche: Benkei

Das »Benkei« in der Wiener Ungargasse geht in die zweite Runde: Der altbekannte Japaner hat an einer neuen Adresse eröffnet.

News

Bachls Restaurant der Woche: Bar 3

Wien drei: Die »Bar3« in der Salesianergasse bietet neben ausgewählten Cocktails auch ein umfassendes Speisenangebot an.