Bachls Restaurant der Woche: Ignaz Jahn

Junges Team und historischer Name: ein erfrischendes Konzept im »Ignaz Jahn«.

Foto beigestellt

Junges Team und historischer Name: ein erfrischendes Konzept im »Ignaz Jahn«.

Foto beigestellt

Wer in einer weniger zentralen Lage ein im angloamerikanischen Raum gern »Neighbourhood Restaurant« genanntes Lokal aufsperrt, muss sich erst einmal an den lokalen Gegebenheiten orientieren. Anfangs startete das »Ignaz Jahn« mit sehr ambitionierten Öffnungszeiten von früh bis ganz spät. Inzwischen hat sich das ganze auf reguläre Essenszeiten eingependelt – frühstücken und nachts abhängen tut die Klientel offenbar anderswo. Die Lokalität kannten manche bereits als Vorarlberger Gasthaus namens »Ü«. Der Koch Georges Pappas blieb, die neuen Betreiber heißen Florian Kern und Tobias Stolle, Ignaz Jahn gibt’s keinen. Da hilft nur fragen oder googeln: selbiger wird von »Wien Geschichte Wiki« als Traiteur bei Hofe gelistet, Maria Theresia dient er erst in Schönbrunn, danach im Augarten. Und genau dort liegt das »Ignaz Jahn«.

Das Essen wiederum gibt sich keinen Deut höfisch, sondern ziemlich heutig. Eine Charcuterie-Platte kommt mit fünferlei feiner Fleischware, darunter hausgemachtes Pastrami, dazu vier Schälchen mit Krenobersgelee, Pickles & Co. – sehr viel für € 8,50. Wie man überhaupt hier erstaunlich hochwertig zu Studententarifen genießen kann. An der sauer marinierten Lachsforelle mit Baby-Salzkartofferln, rosa Grapefruit, Fenchel, Mandeln und wohldosiertem Dillöl könnte man kaum etwas besser machen. Auch bei der Hühnerbrust supreme versteht Pappas, das leicht einmal ins Fade tendierende Produkt stilsicher zu inszenieren – mit Zitronenrisotto in Gestalt kurz angebratener Scheiben, Zuckererbsen und Pilz-Frikassee. Beim Wein fällt es schwer, mehr als € 50,– auszugeben. An der kleinen Bar beim Eingang lockt ein sehr ordentliches Spirituosenregal. Noch ein Argument fürs fesche Augarten-Viertel.

Bewertung Alexander Bachl

Essen 44 von 50
Service 16 von 20
Weinkarte 16 von 20
Ambiente 8 von 10
GESAMT 84 von 100

Für dieses Lokal liegt im Falstaff Restaurantguide noch keine Bewertung vor.

Ignaz Jahn
Obere Augartenstraße 46
1020 Wien
T: +43 1 8907210
www.ignaz-jahn.at

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 03/2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Restaurant
    Ignaz Jahn
    1020 Wien
    Wien, Österreich
    Klassisch/Traditionell
    Punkte
    81
    Falstaff Gabeln
  • 02.03.2018
    Top 10: Frühstück & Brunch mal anders in Wien
    Ob Steak, Sushi, mit Yoga oder einmal rund um den Globus – an diesen Adressen wird ein außergewöhnlicher Start in den Tag geboten.

Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: Johanns

Mike Johann hat sein »Johanns« von Grund auf erneuert: Das »One-Man-Lokal« glänzt nicht nur mit seiner Kulinarik, sondern bietet neuerdings auch...

News

Bachls Restaurant der Woche: Schlossstern

Nach außen hin unverändert luxuriös, nach innen hin wurde das Restaurant leistbar gemacht: Das »Schlossstern« in Velden am Wörthersee.

News

Bachls Restaurant der Woche: Restaurant Forthuber im Bräu

Christoph Forthuber nimmt von Spielereien Abstand, man kriegt, was man liest – allerdings mit bemerkenswerter Akkuratesse finalisiert.

News

Bachls Restaurant der Woche: Seidl

Stammgäste schätzen die stets hochanständige Küche und die regelmäßig zele­brierten Weinmenüs von Franz Seidl.

News

Bachls Restaurant der Woche: Zur Blauen Gans

Oliver Wiegand kehrte zur »Blauen Gans« zurück und hat die Experimente hinter sich gelassen. Er kocht schnörkellos, aber raffiniert.

News

Bachls Restaurant der Woche: Sky Restaurant

Nach langer Zeit der kulinarischen Blässe ist im »Sky Restaurant« ein Neustart zu vermelden.

News

Bachls Restaurant der Woche: The Glass Garden

Nach dem Umbau erstrahlt das Restaurant nun mit der 54 Tonnen schweren Glaskuppel in neuem Glanz. Markus Mayr steht weiterhin am Herd und das ist gut...

News

Bachls Restaurant der Woche: Streets

Die globale Idee von »Streets« spiegelt das Ambiente mit einem wilden Themenmix aus Orient, Asien und USA. Für die Karte wurde eine schräge Kollektion...

News

Bachls Restaurant der Woche: Dots Establishment

Das Engagement vom neuen Küchenchef Sören Herzig, deutet auf einen kulinarischen Systemwechsel im Dots Establishment hin.

News

Bachls Restaurant der Woche: Südsee

Bei seinem neueröffneten Zweitresteraunt setzt Hubert Wallner auf eine geradlinige, südlich inspirierte Küche mit herausragenden Produkten.

News

Bachls Restaurant der Woche: Apron

Topkoch Stefan Speiser übersiedelt ins neue »Apron«. Das Restaurant wurde mit schönen Materialien wertig gestylt und die Karte liest sich auf den...

News

Bachls Restaurant der Woche: Jägerstube

Im Sommer 2017 tauschte die Jägerstube ihre Einrichtung und auch die Küche wurde inklusive Chef erneuert. Neuer Küchenchef ist der 33-jährigen Tiroler...

News

Bachls Restaurant der Woche: Griggeler Stuba

Das im Falstaff Restaurantguide höchstbewertete Restaurant Vorarlbergs ist umgezogen und dennoch an der gleichen Adresse zu finden.

News

Bachls Restaurant der Woche: In-Dish

Im »In-Dish« werden einige Klassiker indischer Küche mit italienischen und japanischen Elementen fusioniert.

News

Bachls Restaurant der Woche: Bristol Lounge

Das Art-déco-Ambiente und das Service entsprechen fünf Sternen, das Essen leider nicht.

News

Bachls Restaurant der Woche: Alma

Die Spezialität von »Alma« ist die Tartine: Ein offenes französisches Sandwich mit allerlei Köstlichkeiten darauf. Das Lokal ist ein Ort an dem man...

News

Bachls Restaurant der Woche: Weiserhof bei Jules

Julian »Jules« Grössinger übernahm den Weiserhof und hat eine neue Kultstätte der »Nase-bis-Schwanz«-Küche geschaffen.

News

Bachls Restaurant der Woche: Pichlmaiers zum Herkner

Mit dem neuen Küchenchef Balint Magyar aus Ungarn, besinnt sich das Wirtshaus auf die Wurzeln des Betriebes, die in der Beislküche liegen.

News

Bachls Restaurant der Woche: Auwirt

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten etablierte sich der »Auwirt« als eine der besten Adressen in der Gegend.

News

Bachls Restaurant der Woche: Anton’s Tafel

Anton Rusnak, der die Gelato University in Bologna absolvierte, bietet in »Anton’s Tafel« in Wien neben Eis auch Genussmenüs an.