Bachls Restaurant der Woche: Freyenstein

Kontinuität und ein neuer Chef. Ein Manager übernahm das »Freyenstein«.

© Thomas Apolt

Kontinuität und ein neuer Chef. Ein Manager übernahm das »Freyenstein«.

Kontinuität und ein neuer Chef. Ein Manager übernahm das »Freyenstein«.

© Thomas Apolt

Als Neuübernahme will Klaus Lagler den Erwerb des »Gourmetgasthauses Freyenstein« keinesfalls verstanden wissen, bleibt doch im Großen und Ganzen alles, wie es ist. Der Kapitalmarkt-Berater zählte schon vor zehn Jahren zu den Stammgästen, als die Waldviertlerin Eva Homolka gemeinsam mit dem legendären Koch Meinrad Neunkirchner ein abseits aller Ströme gelegenes Lokal aufsperrte, das sich ehebaldig als kulinarischer Fixstern etablierte. Die hier rasch aus allen Richtungen anreisende Fangemeinde des als »Meister der Aromen« titulierten Neunkirchner war es an all seinen vorherigen Wirkungsstätten gewohnt, den Mann einfach darauflos kochen zu lassen. Folglich etablierte sich diese Art von »Chefmenü« in unzähligen kleinen Gängen zur Trademark des Vorstadtbeisls. Auch nach Neunkirchners Tod 2016 blieb diese Philosophie erhalten. Sein Souschef Jakob Kaineder übernahm die Küche, kochte fortan einen Deut klassischer und konnte Niveau und Stammgäste halten.

Schon im Vorjahr dachte die Patronne daran, sich langsam zurückzuziehen, da kam Laglers Angebot gerade recht. Der Neo-Wirt investierte in den Backstage-Bereich, will den charmanten Garten behutsam aufmöbeln und zweimal pro Woche selbst an der Schank stehen. Das Menü wird öfter wechseln, Vegetarier sollen permanent und Veganer auf Anfrage Optionen finden. Unangetastet bleibt das Herzstück des Hauses – Kaineders elf (kleine!) Gänge umfassendes Degustationsmenü. Aus den aktuellen Highlights: Kaninchenrücken mit Artischockenmarinade und Urkarotten, Knöderl mit Mangalica-Fülle oder ein Tascherl vom Schweinsschopf mit Blattspinat und Sherryfond. Wer von den Hintergründen nichts weiß, wird keine Änderungen bemerken. Und das ist gut so.

Bewertung Alexander Bachl

Essen 46 von 50
Service 17 von 20
Weinkarte 17 von 20
Ambiente 8 von 10
GESAMT 88 von 100

Falstaff Restaurantguide 2018

Essen 46 von 50
Service 18 von 20
Weinkarte 17 von 20
Ambiente 8 von 10
GESAMT 89 von 100

Freyenstein
Thimiggasse 11
1180 Wien
T: +43 664 4390837
www.freyenstein.at 

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 03/2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: Bar Krawall

Eine Weinbar mit transsilvanischen Spezialitäten: Die »Bar Krawall« am Naschmarkt überzeugt mit steirischen Weinen, veredeltem Fleisch und Champagner.

News

Bachls Restaurant der Woche: Almgasthof Windlegern

Der »Almgasthof Windlegern« setzt auf Regionalität der Produkte: Auf der Karte findet man so zum Beispiel Galloway-Rind aus eigener Züchtung. Nur beim...

News

Bachls Restaurant der Woche: DEVAL

Ein neues schickes Bistro ziert das Wiener Regierungsviertel: Benannt nach Märchenfiguren, erzählt das »DEVAL« zu jeder Speise eine Geschichte.

News

Bachls Restaurant der Woche: Porto

Das »Porto« ist das neue fesche Bistro im Designhotel »Das Triest« im vierten Bezirk in Wien. Serviert werden hier kleinen Snacks, aber auch...

News

Bachls Restaurant der Woche: Petz im »Dstrikt«

Christian Petz feiert sein Comeback als Gastkoch das »Dstrikt« im »The Ritz-Carlton, Vienna«. Mit seinen Klassikern ergänzt er das Steak-Konzept des...

News

Bachls Restaurant der Woche: One Night in Beijing

Unerwarteter Neuzugang: In Wien Döbling, im noblen Nussdorf, wird gezeigt, wie ein Chinarestaurant der anderen Art funktioniert.

News

Bachls Restaurant der Woche: Martinelli

Luigi Barbaros Restaurant im Gewölbe des Palais Harrach in der Wiener Innenstadt wird jetzt von Daniel Kellner bekocht.

News

Bachls Restaurant der Woche: Edvard

Das Gourmet-Restaurant im »Palais Hansen Kempinski« hat mit dem Südtiroler Thomas Pedevilla einen neuen Küchenchef, der geschmacklich fein balancierte...

News

Bachls Restaurant der Woche: Pastamara

Mit dem »Pastamara« mutiert das »The Ritz-Carlton, Vienna« zur sizilianischen Genussbotschaft – das Konzept kommt vom sizilianischen Spitzenkoch...

News

Bachls Restaurant der Woche: Stellas

Das »Stellas« – ehemals »Gaumenspiel« – in Wien Neubau serviert Bistroklassiker wie Steak frites plus asiatische Happen.

News

Bachls Restaurant der Woche: Bruder

Neu in Wien Mariahilf: Im »Bruder« gibt's eine schräge Karte, Naturwein und viel Fermentation am Teller.

News

Bachls Restaurant der Woche: Seeplatz'l

Am Grundlsee speist man so gut wie noch nie: Küchenchef Matthias Schütz macht das »Seeplatz'l« zu einer der Top-Adressen in der Steiermark und...

News

Bachls Restaurant der Woche: Das Glashaus

Speisen hinter Glas an der Trabrennbahn: Im »Glashaus« werden frische Zutaten zu schmackhaften Speisen. Zwar könnte die Weinauswahl besser sein, die...

News

Bachls Restaurant der Woche: Cucina Cipriano

Carmela und Andrea Cipriano bringen Fisch an den Gürtel: In der »Cucina Cipriano« servieren die beiden Meeresgetier von bester Qualität.

News

Bachls Restaurant der Woche: M77

Feine Küche in noch nicht so feiner Gegend – das »M77« reicht erstklassige Speisen. Küchenchef Wolfgang Braun definiert das Restaurant als »Vorreiter,...

News

Bachls Restaurant der Woche: Mraz und Sohn

Die Küche im »Mraz« erhält neues Mitglied: Sohn Lukas kam mit an Bord. Prompt wurde auch das Menü geändert – oder eher weggelassen. Lukas und Vater...

News

Bachls Restaurant der Woche: Shokudo Kuishimbo

Japan-Küche einmal ohne Sushi: Das Ehepaar Numata aus Kyoto serviert im »Shokudo Kuishimbo« klassische japanische »Beisl-Gerichte«.

News

Bachls Restaurant der Woche: Maneki Neko

Etwas kulinarisch bunter ist Salzburg geworden: Yaoyao Hu aus dem »Maneki Neko« setzt alles auf seine Speisen und verzichtet auf Servicekräfte.

News

Bachls Restaurant der Woche: Bevanda

Robert Letz versorgt in Gloggnitz mit mediterraner Kost auf Niveau: Im »Bevanda« wird italienische Küche serviert, die von Pizza bis zu raffinierten...

News

Bachls Restaurant der Woche: Stuwer

Ein kulinarisches Notstandsviertel hat sein Gasthaus bekommen: Das »Stuwer« bietet genussvolle Wiener Küche im »Stuwerviertel«-Grätzel.