Bachls Restaurant der Woche: Amador

»Greißlerei« weg, »Chef’s Table« her. Amador ließ umbauen.

© Ulrike Koeb

»Greißlerei« weg, »Chef’s Table« her. Amador ließ umbauen.

© Ulrike Koeb

Der Chef persönlich ritt im Frühjahr 2016 auf Facebook aus, um die Positionierung von »Wirtshaus« als Fine Dining und »Greißlerei« als Bistro zu ver­teidigen. Seit Oktober 2017 ist Zweiteres Geschichte und Ersteres heißt nun amtlich »Restaurant«. Juan Amador ließ den vorderen Bereich des Lokals zum Außenposten der Küche umbauen, inklusive »Chef’s Table«. Man fokussiert sich aufs Gourmet-Geschäft, das inzwischen zwei Michelin-Sterne trägt und in den heimischen Guides knapp unter der Höchstklasse blieb. Anmerkung: Amador ist der einzige in Österreich werkende Koch, der schon einmal drei Sterne hatte, in Langen bei Frankfurt und dann in Mannheim. Stilistisch bleibt er auf Linie, sprich: oft ein Deut Spanien, da und dort Espuma und andere Schäume, moderne Klassik ohne die beliebte Rätsel-Rallye in Sachen Zutaten, wo nur mehr Wikipedia hilft.

Das Abendmenü wurde preislich nach oben gedreht (sieben Gänge 175 Euro, acht um 195 Euro). Mittags darf man dem Vernehmen nach die Gangzahl beliebig kürzen. Aber: wenig geboten ums Geld wird wahrlich nicht. Eine ganze Batterie aufwendigster Mundhappen bieten Teaser für den Gaumen – etwa ein toller Semmelteigchip mit Ibérico-Kinn, Sauerkraut und Röstzwiebel. Aus der Stammkollektion: ein laubfroschgrünes Gericht – diesmal Carabinero mit Wiener Schnecke und Lardo im Petersilienmantel. Oder Mieraltaube mit Mango, Kokos und Purple Curry. Zwei Gänge mit Aromendichte. Dazwischen und fast schwebend subtil: Kabeljau mit »Cecina de Leon«-Trockenfleisch, Steinpilzen und Misocreme. Zu all dem weiß Sommelier Andreas Katona treff­sicher Rat, die Weinliste hat an Tiefgang zugelegt. Ein Rätsel: die Champagner-Preise. Mehr Aufschlag gibt’s nur dort, wo rote Lampen den Weg weisen.

Bewertung Alexander Bachl

Essen 48 von 50
Service 18 von 20
Weinkarte 19 von 20
Ambiente 9 von 10
GESAMT 94 von 100
€€€

Falstaff Restaurant Guide 2017

Essen 48 von 50
Service 18 von 20
Weinkarte 18 von 20
Ambiente 9 von 10
GESAMT 93 von 100

Restaurant Amador
Grinzinger Straße 86
1190 Wien
T: +43 660 9070500
www.restaurant-amador.com

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 08/2017
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: Gasthaus zur Palme

Theresia Palmetzhofer ist aus dem »Filippou« zurück nach Hause gekehrt, wo sie mit ihrer Familie das rustikal-elegante Wirtshaus »Zur Palme« betreibt.

News

Bachls Restaurant der Woche: Kussmaul

In Mario Bernatovics »Kussmaul« Nr. 2 gibt es neben kleinen aber feinen Gerichten exzellente Drinks und erlesene Weine.

News

Bachls Restaurant der Woche: Schmidhofer im Palais

Schmidhofers neues Projekt in der Grazer Innenstadt punktet mit Brasserie-artiger Speisekarte und fairen Weinpreisen.

News

Bachls Restaurant der Woche: Göttfried

Küchenchef Göttfried serviert unprätentiöse, österreichische Küche. Vielseitige Geschmackserlebnisse inklusive.

News

Bachls Restaurant der Woche: Paco

Ausgezeichnet zubereitete Spezialitäten wie »Navajas« erwarten die Gäste in dem spanischen Restaurant.

News

Bachls Restaurant der Woche: Mochi Ramen Bar

Ramens haben längst Kultstatus erreicht. Umso besser, dass es eine Adresse mehr gibt, an der man die würzigen Suppen bestellen kann.

News

Bachls Restaurant der Woche: Stadtgasthaus Eisvogel

Im »Eisvogel« hat TV-Liebling Oliver Hoffinger das Kochzepter übernommen und setzt auf persönlichen Kontakt.

News

Bachls Restaurant der Woche: Kitch Grill & Bar by Juan Amador

Mit einer umfangreichen Karte und einem Händchen für Fine Dining poliert Juan Amador das »Kitch« auf.

News

Bachls Restaurant der Woche: Didi Dorner im Magnolia

Nach Didi Dorners Umzug in das Augarten Hotel überzeugt er mit Neuinterpretationen und Zubereitung vor dem Gast.

News

Bachls Restaurant der Woche: Das Loft

Nach mehreren Turbulenzen in der Küche hat sich Das Loft in Wien erneut auf hohes Geschmacks-Niveau begeben.

News

Bachls Restaurant der Woche: Buxbaum

Zurück zu den Wurzeln ist im »Buxbaum« Programm. Daniel Kellner zaubert Klassiker neu interpretiert auf den Teller.

News

Bachls Restaurant der Woche: Muto

Frei nach dem Motto »Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar« entstehen im »Muto« außergewöhnliche Gerichte.

News

Bachls Restaurant der Woche: Steinthal

Frische und regionale Zutaten sind für die Gründer im »Steinthal« oberste Prämisse. Und das ganz ohne Verzicht.

News

Bachls Restaurant der Woche: Brunnauer

Ganz ohne Firlefanz kocht Richard Brunnauer im gleichnamigen Restaurant am Salzburger Markt.

News

Bachls Restaurant der Woche: Heunisch und Erben

Eine kleine aber feine Speis – und eine umso umfangreichere Weinkarte zeichnet das »Heunisch und Erben« rund um Robert Brandhofer aus.

News

Bachls Restaurant der Woche: magazin

Nach einem Neustart wird im »magazin« unprätentiöse Küche angeboten, die durch Küchenchef Patrick Mühlbachers Zutatenvielfalt überzeugt.

News

Bachls Restaurant der Woche: At Eight

Roman Wurzer präsentiert als neuer Küchenchef seine ausgezeichnete, gereifte Küche in der noblen Adresse des Ringstraßen-Restaurants »At eight«.

News

Bachls Restaurant der Woche: Mir

Familie Aurohom bringt mit dem Restaurant »Mir« Farben- und Geschmacksvielfalt in den orientalischen Restaurant-Horizont Wiens.

News

Bachls Restaurant der Woche: Roots

Unbekannte, vinophile Welten werden einem im »Roots« eröffnet, Die Küche zeigt sich bodenständig und von qualitativ hochwertigen Zutaten geprägt.

News

Bachls Restaurant der Woche: Edvard

Die Küche im »Edvard« wird unter Norman Etzold noch feiner, Kritikpunkte am Essen gibt es nicht. Die Weinkarte wurde um allerlei Raritäten ergänzt.