Bachls Restaurant der Woche: Albert

Hier steht gepflegtes Trinken  im Vordergrund: das »Albert« von Mario Bernatovic.

© Michael Malina

Hier steht gepflegtes Trinken  im Vordergrund: das »Albert« von Mario Bernatovic.

© Michael Malina

Wenn Mario Bernatovic sein neues Lokal als »Saufhüttn« tituliert, muss man sich beim Lesen dieses Texts sein Augenzwinkern dazudenken. Schließlich zählt das flüssige Angebot zu den interessantesten der Stadt. Doch das saloppe Wort schafft klare Prioritäten. Im »Albert« geht es um Essen zum Wein und nicht umgekehrt. Der dank Körpergröße stets unübersehbare Koch mit kroatischen Wurzeln kochte in den letzten Jahrzehnten an allerlei Adressen, »Vincent« und »Motto am Fluss« waren die prominentesten. Dann folgte gleich zweimal »Kussmaul«, das erste heißt inzwischen »Das Spittelberg«, das zweite in der City betreibt Bernatovic mit einem Partner noch immer.

Das »Albert« ist nun sein erstes eigenes Ding und gibt sich als lässiges Ganztageslokal mit spektakulärer Raumhöhe, grünen Wänden, einem eher seltsamen Schutzraum für Nichtraucher mit Glaswänden – wird man sich bald sparen können – und einer Winzküche mit bemerkenswertem Output. Das unvermeidbare Beef Tatar wird hier schön grob gehackt mit Klecksen wohl abgeschmeckter kräutergrüner Jalapeño-Mayonnaise serviert. Zu angebratenen Salat­herzen gibt’s Chorizo-Vinaigrette, Erbsen und Ei. Oktopus-Poppers – in Würzpanier gebacken – kommen mit Tintenmayo und rustikalem Erbsen-Speck-Püree. Und das Stundenei mit Perigord-Trüffel, Blattspinat und Erdäpfel-Petersilwurzelcreme gibt’s immer, wo Bernatovic zugange ist. So weit zu den sehr guten Nebendarstellern. Die Stars stehen in drei Weinkühlschränken. Da finden sich ein grandioser Blaufränkischsekt 2008 von Jörg Bretz ebenso wie Smaragde von Aufsteigerwinzer Mathias Hirtzberger. Und weil die Ziffernfolgen auf den Preisschildern Freude machen, geht ein Granato von Foradori auch noch.

Bewertung Alexander Bachl

Essen 45 von 50
Service 15 von 20
Weinkarte 17 von 20
Ambiente 8 von 10
GESAMT 85 von 100

Falstaff Restaurantguide

Für dieses Lokal liegt im Falstaff Restaurantguide noch keine Bewertung vor.

Albert
Albertgasse 39
1080 Wien
T: +43 1 9567114
www.albert.bar

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 06/2019
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: Herzig

Sören Herzigs neues Restaurant im ehemaligen Dorotheum: Etwas fernab des Wiener Zentrums verblüfft er mit hervorragendem Menü und gereiften...

News

Bachls Restaurant der Woche: Saziani G'Wölb

Feinster Fisch und Meeresgetier mitten in den südoststeirischen Weinbergen: Bei Ausnahme-Koch Harald Irka kommt alles, was das Meer zu bieten hat, auf...

News

Bachls Restaurant der Woche: Geschwister Rauch

Exquisite Gaumenfreuden im ehemaligen »Steira Wirt«: Mit Richard Rauch hinter dem Herd und Sonja Rauch als Gastgeberin klettert das Restaurant langsam...

News

Bachls Restaurant der Woche: Sacher Grill

Alles neu im Grill vom »Sacher«: Name, Konzept, Interieur und Speisekarte. Diese verblüfft nun mit komplexen und ortsunüblichen Gerichten.

News

Bachls Restaurant der Woche: Ganko

Eines der exotischten Restaurants in Wien: Zaw Zaw Tun bespielt als One-Man-Show ein Grill-Lokal mit japanischen Spezialitäten.

News

Bachls Restaurant der Woche: La No

Neuer Look, gleiche Speisen: Die exzellente Trattoria »La No« zog in die Annagasse um. Die erfreuliche Weinkarte und hohe Produktqualität sind...

News

Bachls Restaurant der Woche: Josefs Himmelreich

In Zaußenberg befindet sich das kleine, feine Restaurant von Winzer Josef Fritz. Gemeinsam mit Partnerin Jasmin Wieland im Service, bietet das Lokal...

News

Bachls Restaurant der Woche: Heunisch & Erben

Michael Gubik ist neuer Küchenchef im »Heunisch & Erben« in Wien. Das Resultat: Weinkisten an der Decke und exzellentes Essen auf dem Teller.

News

Bachls Restaurant der Woche: Buchecker im Gußhaus

Fleisch ist alles, Gemüse bloß Nebendarsteller: Im »Gußhaus« regiert die Alt-Wiener Fleischküche.

News

Bachls Restaurant der Woche: Die Palette

Delikatessladen, Schaumweinbar und Mini-Restaurant – Im Restaurant »Die Palette« finden sich so einige Schmankerl, viele davon aus eigener Produktion.

News

Bachls Restaurant der Woche: Bar Krawall

Eine Weinbar mit transsilvanischen Spezialitäten: Die »Bar Krawall« am Naschmarkt überzeugt mit steirischen Weinen, veredeltem Fleisch und Champagner.

News

Bachls Restaurant der Woche: Almgasthof Windlegern

Der »Almgasthof Windlegern« setzt auf Regionalität der Produkte: Auf der Karte findet man so zum Beispiel Galloway-Rind aus eigener Züchtung. Nur beim...

News

Bachls Restaurant der Woche: DEVAL

Ein neues schickes Bistro ziert das Wiener Regierungsviertel: Benannt nach Märchenfiguren, erzählt das »DEVAL« zu jeder Speise eine Geschichte.

News

Bachls Restaurant der Woche: Porto

Das »Porto« ist das neue fesche Bistro im Designhotel »Das Triest« im vierten Bezirk in Wien. Serviert werden hier kleinen Snacks, aber auch...

News

Bachls Restaurant der Woche: Edvard

Das Gourmet-Restaurant im »Palais Hansen Kempinski« hat mit dem Südtiroler Thomas Pedevilla einen neuen Küchenchef, der geschmacklich fein balancierte...

News

Bachls Restaurant der Woche: Pastamara

Mit dem »Pastamara« mutiert das »The Ritz-Carlton, Vienna« zur sizilianischen Genussbotschaft – das Konzept kommt vom sizilianischen Spitzenkoch...

News

Bachls Restaurant der Woche: Bruder

Neu in Wien Mariahilf: Im »Bruder« gibt's eine schräge Karte, Naturwein und viel Fermentation am Teller.

News

Bachls Restaurant der Woche: Seeplatz'l

Am Grundlsee speist man so gut wie noch nie: Küchenchef Matthias Schütz macht das »Seeplatz'l« zu einer der Top-Adressen in der Steiermark und...

News

Bachls Restaurant der Woche: Das Glashaus

Speisen hinter Glas an der Trabrennbahn: Im »Glashaus« werden frische Zutaten zu schmackhaften Speisen. Zwar könnte die Weinauswahl besser sein, die...

News

Bachls Restaurant der Woche: Cucina Cipriano

Carmela und Andrea Cipriano bringen Fisch an den Gürtel: In der »Cucina Cipriano« servieren die beiden Meeresgetier von bester Qualität.