Bester Reisekomfort ist den Fluggästen von Austrian Airlines sicher, denn die Airline rüstet die gesamte Langstrecken-Flotte um und baut eine neue, moderne Kabine ein: Alle zehn Langstrecken-Flugzeuge vom Typ Boeing 777 und 767 erhalten neue, moderne Economy-Sitze, ein neues Bord-Entertainment-System und neue Sitze in der Business Class, die sich zu völlig flachen Betten umwandeln lassen. Das gesamte Innendesign der Flugzeuge, die jährlich 1,1 Millionen Reisende auf 5.500 Flügen transportieren, erhält eine neue Optik, da Austrian Airlines das Farbkonzept der Kabine überarbeitet. »Wir investieren über 90 Millionen Euro. Ich sehe das als wesentliche Investition in die Zukunft von Austrian Airlines«, so Austrian Airlines CEO Jaan Albrecht, »die Software, also der herzliche und charmante Service an Bord, war immer schon einzigartig. Bei der Hardware hatten wir Nachholbedarf. Jetzt passt beides: Software und Hardware.«

»Die Umrüstung der Langstreckenflotte ist ein wesentlicher Meilenstein in einer ganzen Reihe von Maßnahmen zur Produkt- und Qualitätsverbesserung«, ergänzt Austrian Airlines CCO Karsten Benz. Im Jahr 2011 hat Österreichs größte Fluggesellschaft auf den Mittelstrecken-Flugzeugen der Type Boeing und Airbus die neue Europa-Kabine eingebaut. Bis zum Ende des ersten Quartals 2013 werden alle Dash und Fokker-Kabinen ein Face-Lift erhalten. Auch diese bekommen Ledersitze und werden optisch dem Design der Mittelstrecken-Kabine angepasst. Eine weitere Produktneuerung war die Eröffnung des Austrian Star Alliance Terminals mit sechs neuen Lounges im Juni 2012, gefolgt von der Einführung des neuen Cateringkonzeptes mit den á la carte Menüs von DO&CO ebenfalls im Juni 2012.

Der Umbau eines Langstrecken-Flugzeuges wird in etwa sechs Wochen pro Flugzeug in Anspruch nehmen. Das erste umgerüstete Flugzeug soll noch in diesem Jahr abheben. Die Umrüstung der gesamten Flotte wird im Winter 2012/2013 Flugzeug für Flugzeug stattfinden und im Frühjahr 2013 abgeschlossen sein. Das Austrian Langstrecken-Netz umfasst die Destinationen New York, Washington und Toronto in Nord-Amerika, sowie Bangkok, Tokio, Malé, Delhi und Peking in Asien. »Die Langstrecken-Flüge sind ein wesentliches Geschäftsfeld der Austrian Airlines. Sie machen rund 43 Prozent des gesamten Flugangebots aus. Die Investition von über 90 Millionen Euro ist daher ein klares Bekenntnis zur Langstrecke der Austrian Airlines«, erklärt Jaan Albrecht.

Die neuen Sitze bieten dem Fluggast größtmöglchen individuellen Freiraum / Foto: © Austrian Airlines
Die neuen Sitze bieten dem Fluggast größtmöglchen individuellen Freiraum / Foto: © Austrian Airlines


Die neuen Sitze bieten dem Fluggast größtmöglichen individuellen Freiraum

Neuer Business Class Sitz – bequem wie das eigene Bett
Der neue Hightech-Sitz beeindruckt mit viel Freiraum nach allen Seiten und dem völlig flachen, fast zwei Meter langen Bett. Mit dem innovativen Luftkissensystem ist es möglich, den Sitz- oder Liegekomfort individuell einzustellen, was sich das System dann während des gesamten Fluges merkt. Pure Entspannung bietet die eingebaute Massagefunktion, die Passagiere ganz nach ihren Bedürfnissen aktivieren können. Drei verschiedene Sitzeinstellungen – Upright, Relax und Sleep – bringen sie per Knopfdruck in die gewünschte Position. Versenkbare Armlehnen verbreitern den Sitzkomfort von 51 cm (20 Inches) auf knapp 60 cm (24 Inches). So gewinnen Austrian Passagiere noch mehr persönlichen Freiraum. Eine ausgeklügelte Sitzaufteilung ermöglicht in der Boeing 777 vier von fünf Fluggästen in einer Reihe den direkten Zugang zum Gang. In der Boeing 767 hat jeder Business Class Passagier direkten Gangzutritt. So können Passagiere künftig in der neuen Austrian Business Class komfortabel und ungestört reisen.

Relaxed unterwegs im neuen, ergonomischen Economy Class Sitz
Der neue, in dezentem Grau gehaltene, ergonomische Economy Sitz bietet eine Besonderheit: Wenn Passagiere die Lehne nach hinten neigen, bewegt sich die Sitzfläche automatisch ein Stück nach vorne und der Sitz rutscht in eine angenehmere Relax-Position. Die ergonomisch geformte Kopfstütze ermöglicht bequemes Reisen. Die Anordnung und Aufteilung bleibt in der Economy Class wie gewohnt 3-4-3 in der Boeing 777 und 2-3-2 in der Boeing 767.

Die Passagiere haben genügend Platz, um sich während des Fluges auszuruhen / Foto: © Austrian Airlines
Die Passagiere haben genügend Platz, um sich während des Fluges auszuruhen / Foto: © Austrian Airlines



Das Bordkino: Bordunterhaltung state of the art
Die neue Langstrecken-Kabine erhält ein neues Video & Audio on Demand-System, das Passagiere auf Wunsch starten oder stoppen können. Gleich ob Economy oder Business Class Flug: Die aktuellsten Kinofilme, Audio-Kanäle, Spiele, Informationen, Shopping und E-Reading Material garantieren nonstop Bordunterhaltung.
Die neuen Flachbildschirme in der Business Class sind 38 Zentimeter/15 Zoll und in der Economy Class 23 Zentimeter/neun Zoll groß. Passagiere können die Neigung des Bildschirms individuell einstellen, sodass sie immer perfekt zur persönlichen Sitz- oder Relax-Position passt.
Die Bedienung erfolgt über neue, hochmoderne Touchscreens: Man tippt und streicht wie auf einem Tablet PC oder iPad. Die intuitive Benutzeroberfläche ist in Deutsch und Englisch und im Hinblick auf das fernöstliche Streckennetz auch in Japanisch und Chinesisch verfügbar.

Neues Kabinendesign mit Österreich-Touch
»Einsteigen und Urlaub in Österreich machen.« Das ist das Motto der neuen Austrian Langstrecken-Kabine. Die Austrian Farben Weiß, Rot und Hellblau, dominieren das Erscheinungsbild an Bord und wirken beruhigend. Die Sitze sind mit dezentem, grauem Stoff bezogen. In der Business Class wurden edle, luxuriöse Materialien verarbeitet. Ein typisch österreichisches Motiv ist auf der Rückwand der Business Class Kabine zu sehen: Dieses zeigt das Bergmassiv der Hohen Tauern mit dem Großglockner.

Preisgekröntes DO & CO Service – First Class Service in der Business Class
Wie gewohnt wird es auch weiterhin den Koch an Bord und Menüs von DO & CO geben. Die »Flying Chefs« bieten in der Business Class anspruchsvolle Menüs wie in einem feinen Restaurant an. Als Auftakt ein Gruß aus der Küche, gefolgt von Suppe und Vorspeisen vom Wagen sowie drei verschiedene Hauptgerichte. Das Menü wird von einer großen Auswahl an alkoholischen und alkoholfreien Getränken sowie frischem Gebäck begleitet. Dessert- und Käsevariationen schließen den Magen. Im Austrian Kaffeehaus über den Wolken wird Passagieren eine Auswahl an typischen österreichischen Kaffeespezialitäten wie Einspänner oder Melange angeboten. Für dieses Service hat Austrian Airlines wiederholt beim SKYTRAX World Airline Award die vorderen Plätze in der Kategorie »Best Business Catering« erzielt.
In der Economy Class wählen Passagiere aus zwei verschiedenen zwei-gängigen Menüs. Je nach Tageszeit stärken sie sich vor der Landung mit einem Frühstück oder einem Snack. Während des gesamten Fluges wählen sie aus unserem vielfältigen, kostenlosen Getränkeangebot aus Mineralwasser, österreichischen Weinen, Bier, Kaffee und Tee oder Spirituosen. Economy Class Passagiere, die ihrem Gaumen ein Upgrade gönnen möchten, können das »DO & CO à la carte Menü« bestellen.

www.austrian.com



(Advertorial)

Mehr zum Thema

News

Top 10: Spektakuläre Aus- und Ansichten

FOTOS: Diese zehn Bauwerke, Landschaften und Denkmäler versetzen uns ins Staunen und sind auf jeden Fall eine Reise wert.

News

Genusswandern in Kärnten: Die besten Tipps

Berge, Seen, Täler, gutes Essen: Die landschaftlichen und kulinarischen Reize Kärntens lassen sich am besten in kleinen Etappen und mit großem...

News

Top 10 Rooftop Locations in Berlin

Ob lockerer Afterwork, Sandstrand auf einem Parkdeck oder Champagner mit Blick auf die Staatsoper – das sind unsere besten 10 Dachterrassen der...

News

»Goldstück«: Neues Boutiquehotel in Saalbach-Hinterglemm

Das Adults only Hotel bringt mit seinem Konzept aus Boutique, Bar, Bites, Bed & Breakfast urbanes Flair und Design in den Pinzgau.

News

Peru: Deshalb ist die Anden-Küche so beliebt

Die peruanische Küche genießt seit Jahren hohes Ansehen bei Gourmets weltweit. Aber wie kam es überhaupt dazu? Und welche Aromen zeichnen die Küche...

News

»Agli Amici« übersiedelt nach Istrien

Bis Oktober kocht Sternekoch Emanuele Scarello mit seinem Team friulanische Küche direkt am Yachthafen in Rovinj, danach gibt es das »Agli Amici« in...

News

Neues Hotel: Das »VAYA Zillertal«

Weniger als zwei Autostunden von München entfernt eröffnet das neue »VAYA« Hotel in den Zillertaler Alpen. Hier treffen luxuriöse Genussmomente auf...

News

Badegewässer-Ranking: Österreich erneut auf Platz 2

Die EU bescheinigt Österreichs Seen und Flüssen eine ausgezeichnete Qualität. Nur Zyperns Gewässer bieten noch besseren Badespaß.

News

Mexiko: Gewürz-Vielfalt und Farbenpracht

Zahllose Aromen, eine schier unendliche Gewürz-Vielfalt und Farbenpracht ohne Ende kennzeichnen Mexikos kulinarische Palette. Kein Wunder, dass die...

News

»Superbude« am Wiener Prater hat eröffnet

FOTOS: Das Hybridkonzept aus Hotel und Hostel bietet 17 verschiedene Zimmerkategorien, ein neues »NENI« am Rooftop, ein Ganztags-Frühstückslokal und...

News

Sommerurlaub 2021: Österreicher bei Planung spontan

Jeder Vierte wartet Corona-bedingt mit der Urlaubsplanung noch ab, zeigt das aktuelle ÖAMTC-Reisemonitoring. PLUS: Die Top 3 Destinationen national...

News

Marokko: Marrakesch kulinarisch entdecken

Kaum eine andere Stadt auf der Welt ist so bunt, vielfältig und aufregend wie Marrakesch. Nicht minder spannend ist die Küche Marokkos mit ihren...

News

Accor eröffnet »Raffles Resort« in Dubai

Die Unternehmensgruppe Accor setzt mit der Eröffnung des ersten »Raffles Resort« im Nahen Osten seinen Expansionskurs fort.