Australiens Weinwelt erfindet sich neu

© Shutterstock

© Shutterstock

Australische Weine sind schwer, plump, und dabei auch noch uniform – so lautet ein oft gehörtes Vorurteil. In der Tat tun manche Supermarktweine wenig dafür, solche Vorbehalte zu zerstreuen. Doch die Winzerelite aus down under ist so ideenreich und begabt wie überall sonst auf dem Planeten Wein. Jüngst lud sie nach London zu einem Tasting ein, bei welchem sage und schreibe 240 Weingüter ihre Weine präsentierten – viele der Winzer waren persönlich vom anderen Ende der Welt angereist, um dem europäischen Publikum ihre Weine vorzustellen.

Eine der bemerkenswerten Erkenntnisse dieses »Australian Day Tasting« war, welch große Fortschritte die Australischen Winzer beim Riesling gemacht haben. Dass Petrolnoten nicht einmal in den wärmeren Klimazonen Australiens unvermeidlich sind, sollte auch die Winzer in Deutschland und Österreich zuversichtlich in die global-warming-Zukunft blicken lassen. Mit Säurekick und kräuterwürzigen Aromen gefiel beispielsweise der 2016er Clare Valley Riesling von Skillogalee, der aus derselben Region und demselben Jahrgang stammende Riesling »God is a DJ« von Claymore brachte beinahe noch mehr Zug und Dichte ins Glas, während der Eden Valley »Rag & Bone« Riesling, ebenfalls 2016, aus der Boutinot Winery mit komplexer Frucht und salzigen Noten überzeugte.

Ronald Brown, Inhaber Maverick Wines.

Ronald Brown, Inhaber Maverick Wines.

© Ulrich Sautter

Sehr europäisch, fast burgunderhaft fein gereift präsentierte sich der 2012er Riesling von Maverick Wines aus dem Barossa Valley. Aus demselben Jahrgang 2012 gab sich der Contours Riesling von Pewsey Vale aus dem Eden Valley komplex würzig mit positiven Petrolnoten, rund und extraktreich hinter dem allerdings durchaus kräftigen Alkohol. In seiner fein ziselierten Art beinahe eine Klasse für sich ist auch im 2016er Jahrgang einer der bekanntesten Riesling-Namen Australiens: Der Lagenwein vom »Isolation Ridge« aus dem Frankland Estate im Gebiet Frankland River.

Oft unterschätzt werden auch die Sémillon-Sauvignon-Cuvées, die mit hochwertigem weißen Bordeaux die komplexe Anlage und die vielseitige Eignung als Speisebegleiter teilen. Ein sehr gutes (und noch dazu in Deutschland, Österreich und der Schweiz einfach verfügbares) Beispiel ist der 2016er von Cape Mentelle, der Stoffigkeit und Geschmeidigkeit auf sehr stilvolle Weise ineinander webt. Von rotem Boden mit viel Kies im Untergrund stammend, belegt dieser Wein zudem, dass auch in Australien Terroir-Weine möglich sind.

Wine Australia Tasting
Wine Australia Tasting

© Ulrich Sautter

Bei den Rotweinen ist die Diversifizierung in vollem Gange. Shiraz wird sicher die Nummer eins bleiben, doch auch die weiteren Rhône-Sorten Mourvèdre und Grenache (sowie Blends aller drei Varietäten) lohnen immer eine Verkostung. Brilliert haben in London beispielsweise die 2013er »The Derelict Vineyard« Grenache von D’Arenberg (zupackende Tanninstruktur, auf langes Leben angelegt) oder die Shiraz-Grenache-Viognier-Cuvée »Henry’s Seven« von Henschke (cremige Eleganz). Cabernet scheint sich deutlich schwerer zu tun, während Versuche mit Tempranillo und anderen spanischen oder süditalienischen Sorten offenbar noch ganz am Beginn stehen.

Stilistisch erstaunlich ausgereift sind einige Pinots noirs – und das auch in Regionen, die in Europa bislang kaum einen Namen haben. So machte beispielsweise die Einzellagen-Kelterung »Coolart Road« des Weinguts »Ten Minutes by Tractor« auf sich aufmerksam: Von vulkanischen Böden auf der Halbinsel Mornington südlich von Melbourne stammend, zeigt dieser Pinot große mineralische Spannung, hat dabei eine Dichte ohne Massivität und ein sehr feines Korn in seinem Gerbstoff. Ein in jeder Hinsicht cooler Pinot noir: Australien hat immer wieder die Fähigkeit zu überraschen.

TASTING AUSTRALIAN DAY

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Sommelierunion Austria: Alle Termine auf einem Blick

Gemeinsam mit der Sommerlierunion Austria hat KARRIERE die wichtigsten Termine, welche das Thema Wein und Ausbildung betreffen, ermittelt.

News

2x2 Tickets für die SALON-Verkostungen gewinnen!

Die 270 SALON Weine aus Österreichs härtestem Weinwettbewerb können im Juni in Wien, Linz und Hall in Tirol verkostet werden.

Advertorial
News

Schlumberger Reserven im Falstaff-Check

Reserviert für Gourmets: Aktuelle Verkostungsnotizen der gereiften Schaumweine der Wiener Traditionskellerei.

News

Gewinnspiel: Start in die Ab Hof Saison bei Kracher

Der Weinlaubenhof Kracher lädt zur Weinverkostung ein. Gewinnen Sie 3x2 Karten für die Jahrgangs-präsentation und das Fine Wine Event am 1. September...

Advertorial
News

Prosecco-Trophy: Ein Meer von Perlen

Prosecco ist zu einem Renner geworden und steht weltweit für italienischen Lifestyle. Falstaff hat die besten in den Kategorien Conegliano...

News

Eventtipp: Natural Sparkling Verkostung in Wien

Bei der B.O.U.M. Weinmesse können am 8. Juni Schaumweine von Bio-Winzern aus ganz Europa verkostet werden.

News

Alle Infos zur VieVinum 2018

Im Vorfeld zum Wein-Jahreshighlight werden in ausgewählten Restaurants spezielle VieVinum-Menüs angeboten. PLUS: Alle Infos zur VieVinum 2018, von 9....

News

Neusiedlersee DAC freut sich über neue Mitglieder

Mit inzwischen über 100 Mitgliedern schauen Obmann Christoph Salzl und der neue Neusiedlersee DAC Geschäftsführer Mag. (FH) Torsten Aumüller...

News

Gillesberg Cabernet Franc – Magnum-Set von Triebaumer gewinnen!

Günter und Regina Triebaumer schreiben mit der Ruster Ausnahmelage ein weiteres Kapitel ihrer Erfolgsgeschichte. Wir verlosen je eine Magnumflasche...

Advertorial
News

Weingut Hagn eröffnet Weingalerie in Mailberg

Mit der Weingalerie hat die Familie Hagn einen Ort geschaffen, an dem man inmitten eines Kunstwerks von Akira Sakurai die Produkte des...

News

Pop-Up Weinbar im Palais Coburg

Zur Feier von 15 Jahren Palais Coburg steht die Lobby des Luxushotels im Juni 15 Tage lang ganz im Zeichen von exklusiven Weinen und kulinarischen...

News

Wachter-Wiesler ist beste Buschenschank im Burgenland

Zwei Familien, ein Gesamtkunstwerk – und nach der Auszeichnung für die beste Heurigenküche im Vorjahr diesmal Platz eins im Burgenland.

News

Edlmoser ist bester Heuriger in Wien

Der Paradeheurige in Mauer wurde bereits vielfach von Falstaff ausgezeichnet und sicherte sich einmal mehr den Bundeslandsieg.

News

Die besten Heurigen & Buschenschanken in Österreich 2018

Die Falstaff-Community war wieder auf der Suche nach den besten Heurigen und Buschenschanken Österreichs. Mehr als 25.000 Votings gingen ein – so...

News

Ornellaia Auktion im Victoria & Albert Museum

In London erzielte die Benefizauktion der von William Kentridge interpretierten Ornellaia 2015 »Il Carisma« einen Erlös von 140.000 Euro.

News

Pulker’s Heuriger ist Kategoriesieger »Wein«

Ausgezeichnete Hausweine, Wachauer Spitzenkreszenzen bis hin zu Bordeaux und Burgunder kommen bei Bernd Pulker in Rührsdorf ins Glas.

News

Weinbeisserei Hager ist bester Heuriger in Niederösterreich

Außergewöhnlich wie das Ambiente des Heurigen, der über dem Kamptal thront sind auch das Wein- und Kulinarikangebot.

News

Tasmanien: In the middle of nowhere

Die abgelegene Insel, noch unentdeckt vom globalen Touristenstrom, ist eine Welt für sich. Auch ihre Weine besitzen Eigenständigkeit – und haben das...