Australiens Weinwelt erfindet sich neu

© Shutterstock

© Shutterstock

Australische Weine sind schwer, plump, und dabei auch noch uniform – so lautet ein oft gehörtes Vorurteil. In der Tat tun manche Supermarktweine wenig dafür, solche Vorbehalte zu zerstreuen. Doch die Winzerelite aus down under ist so ideenreich und begabt wie überall sonst auf dem Planeten Wein. Jüngst lud sie nach London zu einem Tasting ein, bei welchem sage und schreibe 240 Weingüter ihre Weine präsentierten – viele der Winzer waren persönlich vom anderen Ende der Welt angereist, um dem europäischen Publikum ihre Weine vorzustellen.

Eine der bemerkenswerten Erkenntnisse dieses »Australian Day Tasting« war, welch große Fortschritte die Australischen Winzer beim Riesling gemacht haben. Dass Petrolnoten nicht einmal in den wärmeren Klimazonen Australiens unvermeidlich sind, sollte auch die Winzer in Deutschland und Österreich zuversichtlich in die global-warming-Zukunft blicken lassen. Mit Säurekick und kräuterwürzigen Aromen gefiel beispielsweise der 2016er Clare Valley Riesling von Skillogalee, der aus derselben Region und demselben Jahrgang stammende Riesling »God is a DJ« von Claymore brachte beinahe noch mehr Zug und Dichte ins Glas, während der Eden Valley »Rag & Bone« Riesling, ebenfalls 2016, aus der Boutinot Winery mit komplexer Frucht und salzigen Noten überzeugte.

Ronald Brown, Inhaber Maverick Wines.

Ronald Brown, Inhaber Maverick Wines.

© Ulrich Sautter

Sehr europäisch, fast burgunderhaft fein gereift präsentierte sich der 2012er Riesling von Maverick Wines aus dem Barossa Valley. Aus demselben Jahrgang 2012 gab sich der Contours Riesling von Pewsey Vale aus dem Eden Valley komplex würzig mit positiven Petrolnoten, rund und extraktreich hinter dem allerdings durchaus kräftigen Alkohol. In seiner fein ziselierten Art beinahe eine Klasse für sich ist auch im 2016er Jahrgang einer der bekanntesten Riesling-Namen Australiens: Der Lagenwein vom »Isolation Ridge« aus dem Frankland Estate im Gebiet Frankland River.

Oft unterschätzt werden auch die Sémillon-Sauvignon-Cuvées, die mit hochwertigem weißen Bordeaux die komplexe Anlage und die vielseitige Eignung als Speisebegleiter teilen. Ein sehr gutes (und noch dazu in Deutschland, Österreich und der Schweiz einfach verfügbares) Beispiel ist der 2016er von Cape Mentelle, der Stoffigkeit und Geschmeidigkeit auf sehr stilvolle Weise ineinander webt. Von rotem Boden mit viel Kies im Untergrund stammend, belegt dieser Wein zudem, dass auch in Australien Terroir-Weine möglich sind.

Wine Australia Tasting
Wine Australia Tasting

© Ulrich Sautter

Bei den Rotweinen ist die Diversifizierung in vollem Gange. Shiraz wird sicher die Nummer eins bleiben, doch auch die weiteren Rhône-Sorten Mourvèdre und Grenache (sowie Blends aller drei Varietäten) lohnen immer eine Verkostung. Brilliert haben in London beispielsweise die 2013er »The Derelict Vineyard« Grenache von D’Arenberg (zupackende Tanninstruktur, auf langes Leben angelegt) oder die Shiraz-Grenache-Viognier-Cuvée »Henry’s Seven« von Henschke (cremige Eleganz). Cabernet scheint sich deutlich schwerer zu tun, während Versuche mit Tempranillo und anderen spanischen oder süditalienischen Sorten offenbar noch ganz am Beginn stehen.

Stilistisch erstaunlich ausgereift sind einige Pinots noirs – und das auch in Regionen, die in Europa bislang kaum einen Namen haben. So machte beispielsweise die Einzellagen-Kelterung »Coolart Road« des Weinguts »Ten Minutes by Tractor« auf sich aufmerksam: Von vulkanischen Böden auf der Halbinsel Mornington südlich von Melbourne stammend, zeigt dieser Pinot große mineralische Spannung, hat dabei eine Dichte ohne Massivität und ein sehr feines Korn in seinem Gerbstoff. Ein in jeder Hinsicht cooler Pinot noir: Australien hat immer wieder die Fähigkeit zu überraschen.

TASTING AUSTRALIAN DAY

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Weinguide 2018/2019: Top 100 Weine Österreichs

Im neuen Weinguide werden herausragende Weißweine 2017 und tolle rote Reserven 2015 präsentiert. PLUS: Top 10 Riesling, Grüner Veltliner,...

News

Gewinnspiel: Champagner & Kaviar zur Festspielzeit

Perfect Match: Perrier-Jouët Champagner trifft Kaviar in der Salzburger Herbert’s Bar – wir verlosen ein Package für Zwei!

Advertorial
News

Falstaff on Tour: der neue Ford Ranger im Weinberg-Test

Über (Wein)Stock und Stein: Falstaff hat den neuen Ford Ranger gemeinsam mit Matthias Pitra und Steve Breitzke vom »MAST Weinbistro« getestet. Die...

Advertorial
News

»Civediamo«: Neue Aperitivo-Bar in Wien

Unternehmerin Stella Biehal eröffnete in der Wiener Innenstadt die italienische Schaumweinhandlung und Aperitivo-Bar »Civediamo«.

News

Die besten Sommerweine 2018

Laue Nächte, blaue Stunden. Sommerliche Temperaturen verlangen nach erfrischenden Weinen für Poolside und Terrasse. Falstaff hat die besten für Sie...

News

Winzer des Jahres 2018: Philipp Grassl im Portrait

Philipp Grassl aus Carnuntum erzeugt stoffige, langlebige Rotweine und finessenreiche Weiße aus besten Lagen, beispielsweise Bärnreiser und...

News

See-Lage: Weine aus europäischen Seen-Regionen

An den europäischen Seen lässt es sich nicht nur entspannt Urlaub machen. Sie bringen auch zauberhafte Weine hervor. Wir stellen einige dieser...

News

Bordeaux Subskription 2017 auf finewineshop.com

Ein Jahrgang der den Winzern viel abverlangt hat und vor allem für seine teilweise verheerenden Frühjahrsfröste bekannt ist.

Advertorial
News

20 Jahre Domaine de Baronarques

Philippe Sereys de Rothschild freut sich, mit dem Jubiläum seines Weingutes die neue Fasshalle einweihen zu können.

News

Falstaff Selektion: Exklusive Weinpakete bestellen!

Proseccogenuss auf höchstem Niveau: Mit der Falstaff-Selektion erhalten Sie die besten Weine ­bequem nach Hause geliefert. Mit Preisvorteil für...

News

Falstaff Weinguide 2018/2019: Die besten Weingüter

Im Standardwerk für Wein finden Sie über 3600 Weine aus Österreich mit Beschreibungen und Bewertungen. Mit dem Weingut Anita und Hans Nittnaus gibt es...

News

Kampaniens Geschichten: Campania Stories 2018

Unter dem Motto »Campania Stories« gab es vor kurzem in Kampanien viele Geschichten und viele autochthone Rebsorten zu hören und zu verkosten.

News

Drei neue DAC-Gebiete in der Steiermark

Mit dem neuen Herkunftssystem werden Südsteiermark DAC, Vulkanland Steiermark DAC und Weststeiermark DAC etabliert.

News

Vino Gross: Grenzgänger mit Tiefgang

Die Winzerfamilie Gross vinifiziert sowohl in der Südsteiermark als auch in Slowenien Spitzen-Weine mit besonderem Charakter.

Advertorial
News

100 Falstaff-Punkte für Batonnage

Als das Falstaff-Magazin erstmals für einen österreichischen Rotwein die 100 Punkten vergab, war dieses Faktum sogar den nationalen Großmedien von ORF...

News

Riviera-Weine: Ein wohlgehütetes Geheimnis

Wer an die Côte d’Azur denkt, denkt an Pastis und Rosé aus der Provence. Doch unweit der Riviera wachsen auch ausgezeichnete Weißweine.

News

Hermann Hammer 1952 – 2018

Der bekannte Ruster Winzer Hermann Hammer ist im 66. Lebensjahr überraschend verstorben.

News

Der Collio ist tot, es lebe der Collio

In Görz stellten sich Ende Mai jene großen Weißweine dem Publikum vor, die in den 1990er Jahren das Friaul in der Welt bekannt gemacht haben. Wie...

News

Weingut Christ räumt beim Wiener Weinpreis ab

Mit gleich fünf Landessiegern sorgte der Jedlersdorfer Spitzenwinzer Rainer Christ für eine kleine Sensation. Alle Kategoriesieger der...

News

Tasmanien: In the middle of nowhere

Die abgelegene Insel, noch unentdeckt vom globalen Touristenstrom, ist eine Welt für sich. Auch ihre Weine besitzen Eigenständigkeit – und haben das...