Auch im Barossa Valley (hier die Seppeltsfield Winery) gibt es zahlreiche authentische Weine von höchster Qualität / Foto: PR/Andrew Chapman
Auch im Barossa Valley (hier die Seppeltsfield Winery) gibt es zahlreiche authentische Weine von höchster Qualität / Foto: PR/Andrew Chapman

Australien hat den Ruf als Lieferant von Einheitssüppchen und alkohollastigen Fruchtbomben. Zu Unrecht: Aus Down Under kommt inzwischen eine Vielfalt authentischer, einzigartiger Weine von bester Qualität. Immerhin verfügt das Land über 160 Jahre alte unveredelte Vitis-vinifera-Reben, aus deren Trauben noch Wein produziert wird.

Kampf gegen die Reblaus
Der Reblaus-Katastrophe, die mehr als zwei Drittel der Weinberge in Europa zerstörte, fiel Australien 1875 zum Opfer. Eine der Konsequenzen: Am Ausgang des Weinkellers von Henschke im Eden Valley hängt ein Verbotsschild mit einem großen durchgestrichenen Ungeziefer und der Aufschrift »Don’t spread Phylloxera!«. Prue Henschke bittet ihre Gäste, in eine Wanne zu treten, um die Schuhsolen zu desinfizieren, bevor man in den berühm­ten Weingarten »Hill of Grace« geht. Prue Henschke, Wissenschaftlerin mit Spezialgebiet Rebenbotanik und Weinbau, ist verantwortlich für die Weingärten des Familienwein­guts. Seit fünf Generationen produzieren die Henschkes hier in der »Barossa Zone« Wein. »Durch strikte Quarantänevorschriften blieben die Weinbaugebiete in South Australia bis jetzt fast reblausfrei«, erklärt Prue.

Zehn Kultweine aus Down Under in der Bilderstrecke


Eine Ballonfahrt ist eine gute Möglichkeit, die Weinbaugebiete zu genießen / Foto: Global Ballooning

Tatsächlich glaubt man sich hier im Garten Eden: In der einen Hand hält man ein Glas Hill of Grace 2008, mit der anderen streift man über den unglaublich knotigen, dicken Stamm einer Shiraz-Rebe. Ein Teil dieser Reben wurde um 1860 gepflanzt und muss gehegt und gepflegt werden, um wenigstens eine geringe Ernte hervorzubringen. Aber dafür kommt ein Wein mit tiefschwarz-violetter Farbe ins Glas. Das fast explosive Aroma erinnert an Brombeere, Lakritze, Lavendel, geröstetes Schwarzbrot und Grafit. Im Mund erlebt man massive, kräftige, aber samtige Tannine und freut sich über genügend Säure, die die Frucht noch hervorhebt.


Weine aus dem Barossa Valley wurden schon früh exportiert / Foto: PR

Kurz zur Geschichte: Das erste kommerzielle Weingut Australiens wurde von John Mac­Arthur auf seinem Anwesen Camden Park, rund 50 Kilometer südwestlich von Sydney, im frühen 19. Jahrhundert gegründet. Die uralten Böden Australiens, die bis in das Äon Archaikum vor über 2,5 Milliarden Jahren zurückreichen, erwiesen sich als hervorragend geeignet für Vitis-vinifera-Reben. Bis 1850 hat sich der Weinbau in fast allen Staaten ausgebreitet – von den sanft rollenden Hügeln des Hunter Valley in New South Wales bis nach Barossa in South Australia und zu den Hängen des Yarra Valley in Victoria. 1854 wurde mit 1384 Gallonen (6291 Liter) der erste Weinexport in das Vereinigte Königreich dokumentiert.

Neue Weintrends durch Einwanderer
Bis in die 1960er-Jahre wurden etwa 80 Prozent des australischen Weins gespritet und in der Stilistik von Port oder süßem Sherry ausgebaut, bevor Einwanderer aus Italien, Griechenland und Deutschland einen Trend zu trockenen Tischweinen einleiteten. Peter Gago, Chief Winemaker bei Penfolds, erzählt vom Wechsel von gespriteten Weinen zu trockenen: »Max Schubert war mit seinem ersten Jahrgang des Penfolds Grange Hermitage 1951 ein Rebell. Der Wein entsprach nicht der allgemeinen Stilrichtung der Zeit, Schuberts Traum von einem hochwertigen trockenen Rotwein nach französischem Vorbild stand nach wenigen Jahrgängen vor dem Aus. Schubert blieb jedoch dem Grange treu und produzierte ihn heimlich, bis sich der Geschmack wandelte. Grange wird seither als die trockene Rotwein-Ikone Australiens international gelobt.«


Überall lassen sich gut bestückte Weinkeller finden / Foto: Château Yering

Heute sind viele australische Weinproduzenten internationale Vorbilder, wenn es um Nachhaltigkeit geht. Biologisch-organischer Weinbau stellt nur den Anfang dar. Mathew Pick, Winemaker bei Oxford Landing: »98 Prozent unserer Verpackung bestehen aus wiederverwerteten und/oder wiederverwertbaren Materialien. Gebrauchtes und überschüssiges Wasser wird aufgefangen, gereinigt und wieder dem Kreislauf zugeführt. Fester natürlicher Abfall wird ausgesondert und kompostiert. Während der ganzen Produktion verbrauchen wir nur einen Liter Wasser pro Liter Wein. Zum Vergleich werden in Deutschland etwa zehn Liter Wasser pro Liter Wein benötigt.«

160 Jahre alte Reben
Australien liegt hinter Frankreich, Italien und Spanien auf Platz vier der weltweiten Weinexporteure. Nur hat die Herstellung von Massenware in der Vergangenheit zu dem Bild beigetragen, der fünfte Kontinent liefere nur Einheitssüppchen und alkohollastige Fruchtbomben. Inzwischen kommen aus Down Under jedoch zahlreiche authentische Weine von höchster Qualität – verfügt das Land doch über 160 Jahre alte Vitis-vinifera-Reben, aus deren Trauben noch Wein produziert wird.

Falstaff stellt die sechs wichtigsten und spannendsten Weinbaugebiete mit ihren typischen Weinen vor. Als kleinen Vorgeschmack gibt es hier bereits unsere Reise ins Hunter Valley und Yarra Valley. Die übrigen vier finden Sie im neuen Falstaff - jetzt am Kiosk!

>>> Hunter Valley - internationale Benchmark für Sémillon

>>> Yarra Valley - eines der führenden kühlen Weinbaugebiete in Australien

Text von Julia Sevenich
Aus Falstaff 06/13

Mehr zum Thema

  • 08.08.2013
    Yarra Valley
  • 08.08.2013
    Hunter Valley
  • Stephen Brook ist langjähriger Falstaff-Korrespondent, Redakteur beim »Decanter« und Autor zahlloser Bücher zu den Themen Wein, Gastronomie und Reise. / Foto: Charmaine Grieger
    28.08.2013
    Australien – ein Weinwunderland?
    Massenweine und Verschnitte aus verschiedenen Regionen haben dem Ruf des austra­lischen Weins geschadet. Jetzt besinnt man sich wieder auf...
  • Mehr zum Thema

    News

    Die Sieger der Falstaff Rioja-Trophy 2018

    Es sind Weine zeitloser Eleganz: Bei der Rioja-Trophy gewannen »Bodega Torre de Oña«, »Bodegas Muga« und »Bodegas Lopéz de Heredia Viña Tondonia«.

    News

    Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Winzer

    Am 22. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Winzer des Jahres«.

    News

    Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Sommeliers

    Am 22. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Sommelier des Jahres«.

    News

    Goldene Keller: Weinkeller in den Alpen

    Es gibt sie, die nahezu perfekten, ja grandiosen Weinkeller in den Alpen. Weinkeller, die durch Einzigartigkeit glänzen. Falstaff hat sie gefunden.

    News

    Dom Pérignon in großer Höhe

    Champagnerspektakel über den Lecher Alpen: Die »Rüfikopf Gondel« wird zum Verkostungsort. Mit an Bord ist Starkoch Thorsten Probost.

    News

    Nominé Newcomer des Jahres 2019: Jonas Seckinger

    Gemeinsam mit seinen Brüdern Philipp und Lukas möchte der Jungwinzer die elterliche Rebfläche erweitern, ohne sich dabei zu verzetteln.

    News

    Nominé Newcomer des Jahres 2019: Moritz Haidle

    Nach einem ordentlichen Umweg hat Haidle die »Faszination von Wein verstanden« und hat nach seiner Übernahme des elterlichen Weinguts auf biologischen...

    News

    Vintage Port 2015 & 2016: Zwei Jahre zum Feiern

    Die Jahrgänge 2015 und 2016 haben den Erzeugern von Vintage Port volle Keller beschert. Dabei präsentieren sich die Weine als ungleiche Geschwister....

    News

    Nominé Newcomer des Jahres 2019: Jörn Goziewski

    Der Winzer kam später als manche Kollegen auf den Geschmack von Wein. Heute macht er sich für unfil­trierten Naturwein in Thüringen stark.

    News

    Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Newcomer

    Im Falstaff Wein Guide Deutschland 2019 brillieren wiedermal junge Talente. Drei von ihnen hat die Falstaff-Jury als »Newcomer des Jahres« nominiert.

    News

    Die Falstaff Event-Highlights 2019

    Ob Weißwein, Champagner, edle Spirituosen oder Rotwein – diese Termine sollten Sie sich schon jetzt vormerken. Jetzt Early-Bird-Tickets sichern!

    News

    Jahrgang 2018: Eine erfolgreiche Frühgeburt

    Bedingt durch den Witterungsverlauf begann die Weinlese des Jahrgangs 2018 in Österreich so früh wie selten zuvor. Es gibt durchwegs sehr gute Mengen,...

    News

    Steinfederpreis geht an Annemarie Foidl

    Bei einem feierlichen Abendessen im Loibnerhof in der Wachau wurde Annemarie Foidl mit dem Steinfederpreis und Heinz Kammerer mit dem Vinea-Ehrenpreis...

    News

    Top 10: Cocktails mit Champagner

    Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

    News

    Jahrgangs-Champagner 2008: Klassische Finesse

    Schon lange wurde kein Champagner-Jahrgang mit so viel Sehnsucht erwartet wie der 2008er. Jetzt ist er erhältlich und lässt die Vorfreude voll...

    News

    Wein-Legende Patrick Léon ist tot

    Der Franzose steht für den Erfolg von so renommierten Weingütern wie Mouton-Rothschild, Opus One oder Château d'Esclans.

    News

    Last-Minute-Geschenk: Wein aus Österreich

    Die Vielfalt an heimischen Weinen begeistert auch unterm Christbaum. Ein paar Tipps für den Wein-Geschenke-Einkauf finden Sie hier.

    News

    Sekt aus Österreich: Knaller mit Tradition

    Österreichs Qualitätssekte: Dank Qualitätspyramide und Banderole hat der Weinkonsument nun eine klare Orientierungsmöglichkeit. Ein Meilenstein in der...

    News

    Einzigartigkeit erleben: unique 2017 BIO, Weingut Hagn

    Einzigartig, einmalig, besonders, unvergleichlich. Kurz gesagt: unique. Die BIO-zertifizierte unique-Reihe aus dem Weingut Hagn sorgt für besondere...

    Advertorial
    News

    Die besten Weine zum Fest

    Was soll zum Weihnachtsessen gereicht werden? Oder welche Flasche eignet sich als kleines Präsent? Falstaff präsentiert ein Auswahl der besten Weine...