Das Interieur wurde einem Facelift unterzogen / Foto beigestellt

Vor rund einem Jahr mussten Fans der gehobenen Wiener Wirtshauskultur die Schließung des »Hollmann Salon« verschmerzen. Nun wird dem trotz Innenstadt-Adresse ruhig gelegenen Restaurant im altehrwürdigen Heiligenkreuzer Hof neues Leben eingehaucht. Anfang Jänner 2016 eröffnete Geschäftsführer Benjamin Buxbaum sein nach ihm benanntes Restaurant – zunächst im Probebetrieb, Ende Februar erfolgt der offizielle Startschuss. In Sachen Gastronomie ist Buxbaum ein noch unbeschriebenes Blatt: »Ich war ein Jahr in London als Business Analyst tätig und habe dann beschlossen, nach Wien zurückzukommen und mein eigenes Restaurant zu eröffnen«, erzählt der sympathische Quereinsteiger im Gespräch mit Falstaff.

Versiertes Team
Für die Küche des »Buxbaum« zeichnet sich Sebastian Borbola verantwortlich, ehemals Sous Chef im »Vestibül« und von Anfang an in das neue Restaurant-Projekt involviert. Die Position der Restaurantleitung hat mit Stephanie Labhaas – zu ihren Stationen zählen das Hilton am Stadtpark sowie das Hard Rock Café Vienna – eine ebenso charmante wie erfahrene Besetzung gefunden.

Wienerisch
Kulinarisch knüpft das »Buxbaum« an die Tradition des ehemaligen »Hollmann Salon« an. »Wir haben uns der modernen, gehobenen österreichischen Küche verschrieben«, so Benjamin Buxbaum. Mittags gibt es Wiener Wirtshausküche und abends wird die gehobene, raffiniertere Variante serviert. »Bei unseren Zutaten achten wir sehr stark auf die Qualität der Waren, arbeiten regional und saisonal«, so Buxbaum weiter. Die bewusst klein gehaltene Karte wechselt mitunter täglich, je nach Marktangebot. Generell setzen Buxbaum und Borbola auf kleine Lieferanten. Das Gemüse beziehen sie beispielsweise von Michael Bauer, der unter anderem auch das Wiener »Steirereck« beliefert. Das Meiste wird im »Buxbaum« aber selbst gemacht: von den Nudeln bis zum Kuchen für den Nachmittagskaffee – der kommt aus der kleinen Wiener Rösterei Fürth und wird demnächst wohl auch beim Frühstück im »Buxbaum« eine Rolle spielen.

Kein Mainstream
Auch bei den Weinen liegt der Schwerpunkt auf Österreich (rund 80 Prozent). Die Weinkarte befindet sich zwar noch in Ausarbeitung, sollte aber auch »junge, puristische Winzer wie beispielsweise Michael Auer« beinhalten, so Buxbaum. Außerdem werde es immer wieder und vor allem internationale Raritäten aus dem Weinkeller des Finanz-Experten Alexander Schütz geben, der das »Buxbaum« als Investor mitrealisierte. Auch bei der Gestaltung der restlichen Getränkekarte wolle man weg vom Mainstream. Limo und Eistee werden selber gemacht, das Bier kommt von Grieskirchner. Und ganz besonders wird das Krügerl oder der bereits erwähnte Nachmittagskaffee im lauschigen Gastgarten munden, der zu den schönsten Wiens zählt.

Bilderstrecke: Erste Impressionen aus dem »Buxbaum«


Buxbaum
Grashofgasse 3, 1010 Wien
T: 01/276 82 26
Öffnungszeiten: Mo - Sa 11.30 - 23 Uhr (11.30 - 14.30 Uhr: Mittagskarte + Mittagsmenü; 14.30 - 17.30 Uhr: Aperitivo, Kaffee und Kuchen; 18 - 22 Uhr: Abendkarte)
buxbaum.restaurant

(von Marion Topitschnig)

 

Mehr zum Thema

  • Alter Name, neues Team: Die Pichlmaiers bespielen den »Herkner«. / Foto beigestellt
    01.02.2016
    Bachls Restaurant der Woche: Pichlmaiers zum Herkner
    Wiens erstes Edelbeisl wird neu bespielt von Werner Pichlmaier, seinem Bruder Martin und dessen Frau Christiane.
  • Hollmann Salon / Foto beigestellt
    10.02.2015
    Der Hollmann Salon schließt seine Pforten
    Eigentümer Robert Hollmann verlegt seinen Lebensmittelpunkt, das Hotel bleibt bestehen.
  • 26.12.2015
    Top 10 Stories auf Falstaff.at 2015
    Wir wagen einen »Rück-Klick« – das waren die meistgelesenen Artikel des Jahres.
  • Mehr zum Thema

    News

    Alles Käse im Alpe-Adria-Raum

    Die Käseproduktion im Alpe-Adria-Raum hat sich über Jahrhunderte entwickelt, jedes Tal und jede Alm hat einzig­artige lokale Spezialitäten. Dennoch...

    News

    Grenzenloser Genuss in der Alpe Adria Region

    »Mandi« sagt man zur Begrüßung im Friaul. »Komm herein, nimm Platz und iss mit mir.« Der herzliche Willkommensgruß spiegelt nicht nur...

    News

    Neu am Markt: Red Bull Summer Edition

    Falstaff stellt Produkt-Innovationen auf dem Lebensmittel- und Getränke-Sektor vor. Mit allen Infos, Fotos und Bezugsquellen.

    News

    Top 10 Tipps für das Salzkammergut

    FOTOS: Zehn Seen, zehn Einkehrmöglichkeiten. Die herrliche Landschaft lockt Spaziergänger, aber auch an der verführerischen Gastronomie kommt man kaum...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: DEVAL

    Ein neues schickes Bistro ziert das Wiener Regierungsviertel: Benannt nach Märchenfiguren, erzählt das »DEVAL« zu jeder Speise eine Geschichte.

    News

    Rezepte: Wein muss rein

    Wein macht beim geselligen Dinner nicht nur als unterhaltsamer Nebendarsteller eine hervorragende Figur, auch die Hauptrolle steht ihm prächtig. Den...

    News

    Genusstour zu den schönsten Häfen

    Von Capri bis Saint Tropez: Im Rahmen der SeeEssSpiele 2019 wird im Veldener Casino Restaurant »Die Yacht« ein maritimes Menü der Extraklasse geboten....

    Advertorial
    News

    Wo sich die Käfigeier zu Ostern verstecken

    In der Gastronomie und bei verarbeiteten Produkten werden immer noch Eier aus Käfighaltung verwendet. Die AMA startet eine Initiative für mehr...

    News

    Donauradweg: Der Weg ist das Ziel

    Kulinarische und kulturelle ­Höhepunkte auf dem Donauradweg. Vom Trappistenbier bis zu den gefragten Weinen der Wachau. Vom Stadttheater in Grein bis...

    News

    Gastkoch im Hangar 7: Joachim Wissler

    Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus«-Gastkoch des Monats April 2019: Joachim Wissler, »Vendȏme«, Bergisch-Gladbach.

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Porto

    Das »Porto« ist das neue fesche Bistro im Designhotel »Das Triest« im vierten Bezirk in Wien. Serviert werden hier kleinen Snacks, aber auch...

    News

    Cortis Küchenzettel: Kichern über Cicero

    Kichererbsen sind nicht lustig. Das eine oder andere G’schichtl – etwa über den berühmten römischen Politiker, der ihr seinen Namen verdankt – geht...

    News

    Falstaff sucht den beliebtesten Fleischhauer

    Wo gibt es die beste Beratung, die beste Qualität und ein hochwertiges Sortiment? Welcher ist Ihr favorisierter Betrieb?

    News

    Alpe Adria: Schlemmen de Luxe

    Die Alpe-Adria-Region ist ein Paradies für Feinschmecker. Ob Kärnten, Friaul-Julisch Venetien oder Slowenien – all diese Gegenden verbindet eine Küche...

    News

    Slow Food: Bringen Sie Zeit mit

    Zeit und Muße sind eigentlich das Wichtigste auf unserer Reise zu den Wurzeln und Helden des guten Geschmacks. Über allem leuchtet eine Idee: Slow...

    News

    Schwarztee de Luxe: Les Domaines du Thé

    Aus Indien stammt einer der edelsten Tees überhaupt: Darjeeling. Wer es noch differenzierter mag, wählt die Pflanzen aus Einzelgärten, den Single...

    News

    »Mehr als nur pfeffrig scharf«

    Foodscout Jörn Gutowski (Online-Shop Food Explorer) im Interview mit Falstaff über die Faszination exotischer Pfeffersorten.

    News

    Waadt: Das Beste aus der Terroirküche

    Lokale Produkte und ­traditionelle Rezepte ­bietet der Kanton Waadt zuhauf. Nicht nur im Sterne­segment, auch in der bodenständigen ­Gastro­­nomie ist...

    News

    See.Ess.Spiele meets KüchenKult

    Staffelübergabe am Sternberg: Die See.Ess.Spiele Wörthersee übergeben am 5. Mai das kulinarische Zepter an den KüchenKult der Region Villach.

    Advertorial