Aufregung um vermeintliche Reservierungsgebühr

Neustifter Kirtag, Fuhrgassl Huber

© Fuhrgassl Huber

Neustifter Kirtag

Neustifter Kirtag, Fuhrgassl Huber

© Fuhrgassl Huber

Der Neustifter Kirtag war am vergangenen Wochenende wie jedes Jahr von einem gewaltigen Besucherandrang gesegnet. Das traditionelle Programm beinhaltete den Umzug mit der Hauerkrone, das »Hiatabaum«-Aufstellen und zahlreiche Sideevents bei denen die Besucher Dirndl, Tracht und Lederhose ausführen konnten. Alles ging soweit friedlich über die Bühne, mit den üblichen Nebengeräuschen, wenn an einem Volksfest reichlich Alkohol ausgeschenkt wird. Nun sorgt allerdings ein »Kurier«-Artikel mit dem Titel »Wirt verlangte für Reservierung zehn Euro pro Person« für Diskussionen.

Konkrete Leistungen

Der betroffene Wirt Thomas Huber vom Traditionsbetrieb »Fuhrgassl Huber« ärgert sich im Gespräch mit Falstaff über die einseitige Darstellung und außerdem darüber, dass man nicht mit ihm gesprochen hatte. Er bestätigt zwar, dass man ein VIP-Package buchen konnte, bestreitet aber vehement, dass es keine Gegenleistung dafür gegeben hätte.

»Zwei Drittel des Lokals waren ganz normal zugänglich. Nur für einen abgegrenzten und schön gedeckten VIP-Bereich im Garten haben wir Plätze verkauft. Wir haben Securities engagiert, um den Bereich vor dem Trubel abzuschirmen und Hostessen sorgten für aufmerksames Service. Zudem wurde auf jedem Tisch eine Flasche Winzersekt serviert.«
Thomas Huber vom »Fuhrgassl Huber«

Nächstes Jahr wieder

Huber erzählt, dass das Angebot sehr gut angenommen wurde, es war binnen zweieinhalb Tagen ausverkauft. Auch das Feedback der Besucher war durchwegs postiv, weshalb der Winzer den VIP-Bereich im nächsten Jahr »mit Sicherheit« wieder anbieten möchte. Im benachbarten »Schreiberhaus« wurde ebenfalls ein Kirtags-Package verkauft, mit Speisen und Getränken als konkrete Gegenleistung. Wirt Leopold Huber will diese Aktion im nächsten Jahr ebenfalls fortsetzen.

Fuhrgassl Huber

MEHR ENTDECKEN

  • 07.04.2014
    Die WienWein-Gruppe bekommt Zuwachs
    Thomas Huber vom Weingut Fuhrgassl-Huber ist der sechste im Bunde der WienWein-Winzer.
  • Heuriger/Buschenschank
    Fuhrgassl-Huber
    1190 Wien, Österreich
    Punkte
    87
    2 Trauben
  • Weingut
    Weingut Fuhrgassl-Huber
    1190 Wien, Österreich
    2 Sterne

Mehr zum Thema

News

Best of Bio: Weißweine aus Südtirol

Im aktuellen Falstaff Weinguide 2020/2021 wurden elf Bio-Weißweine und fünf weiße Bio-Cuvées mit 90 Falstaff-Punkten oder mehr bewertet.

News

Wörthersee-Insider: Drei spannende Sommer-Weine

Andreas Katona, der Sommelier des »See Restaurant Saag«, hat sommerliche Tipps: Vom Cider bis zu erfrischenden Naturweinen.

News

Die Sieger der Prosecco Trophy 2020

Prosecco im Höhenflug: Der Schaumwein ist zum Inbegriff italienischen Lebensstils geworden. Falstaff hat verkostet und gratuliert den Weingütern...

News

Die Meilensteine des steirischen Weinbaus

Das steirische Weinland gilt vielen als eine der schönsten Weinlandschaften Europas. In den hügeligen Rebbergen an und nahe der slowenischen Grenze...

News

Artur Toifl übernimmt Weingut Thiery-Weber

Der Kremstaler Winzer ist neuer Inhaber und Betriebsleiter des Familienweinguts in Rohrendorf, in dem er zuvor als Kellermeister tätig war.

News

World's Best Vineyards: Domäne Wachau auf Platz 3

Eine internationale Jury ermittelt die Top 50 der Welt, das österreichische Spitzenweingut schaffte es unter die Top 3. Alle Platzierungen hier im...

News

Leopold Schneemann ist neuer Wein & Co Head-Sommelier

Der 37-Jährige verantwortet in der neu geschaffenen Position künftig die Bereiche Fine Wine und Ikonen und fungiert auch als Gastgeber.

News

Mamoiada: Rotwein-Tradition auf Sardinien

Eine Jahrgangspräsentation im Zeichen von Covid-19 macht neugierig auf die kleine sardische Rotweinhochburg.

News

Penfolds: Grange 1951 um 103.000 Dollar verkauft

1951 Penfolds Bin 1 Grange Flasche bricht den Rekord: 103.000 australische Dollar wurden für die Wein-Rarität bezahlt.

News

Liv-Ex: Primeurkampagne 2019 ein unerwarteter Erfolg

In einem neuen Research-Bericht zieht die Londoner Fine Wine Börse ein weitgehend positives Fazit der diesjährigen Primeurkamapgne.

News

Amador und Wieninger eröffnen Buschenschank am Steinberg

»Hans und Fritz« heißt die Co-Produktion vom Starkoch und dem Spitzenwinzer. Gaumenfreuden und grandioses Panorama sind garantiert.

News

Probushof: Wiederbelebung des Traditionsheurigen

Nach Neuübernahme eröffnet der neue Betreiber Christian Ebner die Sommersaison in der Wiener Heurigen-Legende.

News

Wiener Buschenschanken dürfen täglich offen haben

Die Stadtregierung unterstützt die Wiener Winzer und weitet die Öffnungszeiten aus: Statt nur Freitag bis Sonntag darf ab 15. Mai täglich Wein...

News

Weingut Liszt: Gastronomie mit Peter Zinter

Der Spitzenkoch unterstützt künftig den Heurigen-Betrieb in Leithaprodersdorf in den Bereichen Kulinarik und Manufaktur.

News

Domäne Wachau startet mit Kellerschlössel-Heurigem

Im Juni und im September hat der neue Heurige im historischen Kellerschlössl des Wachauer Spitzenweinguts ausg’steckt.

News

Der Heurige: Eine Wiener Institution

Heurige gibt es in Wien seit dem Mittelalter. Heute präsentieren sich viele von ihnen mit Gourmetküche und Weinen von Weltformat. Wir zeigen die...

News

Graz hat einen neuen Stadtheurigen

Das Traditionslokal »Jöbstl« wird nach 33 erfolgreichen Jahren neu eröffnet und als »Landhaus Ruckerlberg« unter Markus Lederer geführt.

News

Buschenschank Wieninger am Nussberg ist abgebrannt

Eine der schönsten Buschenschänken des Landes wurde ein Raub der Flammen, die Brandursache ist noch unklar.

News

Zwei neue Wiener Top-Heurige

Weinbau-Heuriger Kierlinger und Buschenschank Stift St. Peter gehören ab sofort zum Kreis der Wiener Top-Heurigen.