Die Atmosphäre eines traditionellen Wiener Gasthauses wurde bewahrt © Falstaff/Degen
Die Atmosphäre eines traditionellen Wiener Gasthauses wurde bewahrt © Falstaff/Degen

Was empfiehlt man internationalen Gästen, wenn sie authentische Wiener Küche in der City erleben wollen? Hm. Soviel Möglichkeiten gibt es ja gar nicht. Eine neue Option haben wir dem Wirtepaar Robert und Gabriele Huth zu verdanken. Wo zuletzt der austauschbare Italiener »Cortese« zu Hause war, war noch früher mit dem »Stadtkrug« eine echte Gasthauslegende beheimatet. Dank behutsamer Renovierung konnte die dicke Patina eines Alt-Wiener Wirtshauses bewahrt und im eben eröffneten »Stadtgasthaus Huth« harmonisch integriert werden. Die alte Gaststube mit dunkler Holztäfelung mag ein wenig düster wirken, aber indirekter Support für die denkmalgeschützte Lamperie bringt Licht ins Dunkel. Die zweite Stube gleich neben dem Eingang ist heller und neu vertäfelt, kann mit der Atmosphäre der großen Stube aber nicht ganz mithalten.

Das Speisenangebot beschränkt sich auf Klassiker der Wiener Küche: Rindssuppe, Wiener Schnitzel, gebackene Leber, Backhenderl, Tafelspitz, Kalbsbutterschnitzel und Zwiebelrostbraten seien hier genannt. Überraschungen, Innovationen und Interpretationen des Küchenchefs bleiben uns glücklicherweise erspart und braucht es an einem Ort wie diesen auch nicht. In einem Gasthaus genügt es, wenn die Klassiker ordentlich auf den Tisch gebracht werden. Und das gelingt in der ersten Woche nach der Eröffnung schon außerordentlich gut. Die Grießnockerlsuppe (3,90 Euro) ist traditionell und schön stoffig gemacht. Das Wiener Schnitzel (17,90 Euro) ist zwar dünn geklopft, aber dennoch wunderbar saftig mit einer luftigen Panier. Mit dieser Qualität kann es sich zum Aushängeschild des Stadtgasthauses entwickeln. Am brav gemachten, begleitenden Erdäpfelsalat gibt es ebensowenig auszusetzen.

Grießnockerlsuppe mit lustigem Weckerl © Falstaff/Degen


Goldgelbes Wiener Schnitzel, original vom Kalb © Falstaff/Degen

Nicht restlos begeistert waren wir vom Kalbsbutterschnitzel (12,90), das die erhoffte Zartheit vermissen ließ und etwas zu kompakt ausfiel. Auch der Geschmack war dank einer offensiven Kräuterwürze nicht ganz so fein und subtil wie wir das an anderer Stelle schon genießen durften. Das Nachspeisen-Angebot ist mit Powidl-Tascherln, Mohr im Hemd, Grieß-Flammerie und Eismarillenknödeln einfach und gut. Eine ergänzende Monatskarte bringt ebenso wie die Mittagsmenüs wohltuende saisonale Abwechslung ins kulinarische Programm. Die Weinauswahl ist überschaubar und regional geprägt, bietet aber auch für anspruchsvolle Gaumen Erfreuliches. Die Kalkulation ist bei den Speisen wie bei den Getränken für den Standort adäquat.

Robert Huth will das Wiener Wirtshaus nicht neu erfinden, sondern anständige Qualität mit dem nötigen Respekt vor der Wiener Küchentradition bieten. Diesem Anspruch wird er mehr als gerecht. Und wenn der Gastgarten, der unmittelbar an die Kärntner Straße angrenzt, aufsperrt, dann schmeckt das Schnitzerl unter freiem Himmel noch ein bisserl besser.

Stadtgasthaus Huth
Weihburggasse 3
1010 Wien
www.zum-huth.at

(von Bernhard Degen)

Mehr zum Thema

  • Leo Doppler © Falstaff/Tomsich
    26.02.2014
    Doppler und Gradwohl zieht es ins Burgenland
    Die Gerüchteküche brodelt. Eine Übersicht über beschlossene und mögliche Rochaden.
  • Neues Konzept bei Huth: Aus »Beisl« wurde »Grillhouse« / Foto: Herbert Lehmann
    15.04.2013
    Bachls Sixpack, Teil 4: Huth Grillhouse Da Max
    Die Huths wollen im einstigen »Beisl« eine qualitativ anspruchsvolle, aber leistbare Küche bieten.
  • Mehr zum Thema

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Sacher Grill

    Alles neu im Grill vom »Sacher«: Name, Konzept, Interieur und Speisekarte. Diese verblüfft nun mit komplexen und ortsunüblichen Gerichten.

    News

    Wie gesund ist Grillen?

    Das gesellige Zusammensein und die Röstaromen regen den Appetit an und sorgen für gute Laune. Doch Grillen will gelernt sein. Aus gesundheitlicher...

    News

    Desserts: Süße Vermittler

    Die Desserts der ehemaligen Kronländer: Die mitteleuropäischen Süßspeisen, die wir vorstellen, sind Zeugen der kulinarischen Verbundenheit von...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Ganko

    Eines der exotischten Restaurants in Wien: Zaw Zaw Tun bespielt als One-Man-Show ein Grill-Lokal mit japanischen Spezialitäten.

    News

    Essay: Grün kommt von Grillen

    Wer behauptet, dass Vegetarier beim Grillen Spaßverderber sind, hat die Freuden des fleischlosen Feuerkochens bloß noch nicht probiert. Das behauptet...

    News

    Auswärts Essen mit Star-Architekt Alexander Eduard Serda

    Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Architekt Alexander Eduard Serda verrät seine Lieblingslokale und...

    News

    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

    Von kulinarischem Hochgenuss und neuem Look zu Zeitdruck beim Kaffee trinken: Plus gibt es für das »ænd«, »Goldenes Bündl« und »Sacher Grill«, Minus...

    News

    Bad St. Leonhard: »streetfood auf lovntolerisch«

    Beim Genuss-Festival von 25. bis 28. Juli präsentiert sich der Hauptplatz in Bad St. Leonhard wieder als »Genuss-Hauptplatz Kärntens«.

    News

    »Gourmet Royal« eröffnet in Tirol

    Wellnesshotel trifft auf Spitzenküche: Robert Letz und Heinz Hanner wandeln die »Stube« des Herberge »Panorama Royal« in ein Gourmetlokal um.

    News

    Tel Aviv im Siebenten

    Der israelische Starkoch Eyal Shani hat im neuen »Max Brown Hotel« in Wien Neubau das Restaurant »Seven North« eröffnet.

    News

    Küchen Update gefällig?

    »Gear up« lautet das Credo für Hobby-Köche und Profi-Gastgeber! Eine neue Generation an Gadgets erobert den Markt und bringt neben allerlei...

    News

    Paul Cunningham im Salzburger Hangar-7

    Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus« Gastkoch des Monats Juni 2019: Paul Cunningham, »Henne Kirkeby Kro«, Dänemark.

    News

    »World wide wood«: Drei Experten laden zum Waldgenießen

    Waldbaden, Waldwellness und Waldessen: Die drei Südtiroler Experten, Martin Kiem, Theodor Falser und Gregor Wenter, luden zu einem einzigartigen...

    News

    Edles Design trifft auf einzigartige Kulinarik

    Am 22. Mai 2019 luden Strasser Steine und Falstaff zum Galadinner ins Wiener »Steirereck« – mit dabei war unter anderem Spitzenkoch Johann Lafer.

    News

    Wie kommt das Salz aus dem Meer?

    Das Wasser glänzt weiß in der Bucht von Sečovlje. Hier werden seit Jahrhunderten dem Meer die Salzblüten abgetrotzt. Denn es ist eine Kunst, diesen...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: La No

    Neuer Look, gleiche Speisen: Die exzellente Trattoria »La No« zog in die Annagasse um. Die erfreuliche Weinkarte und hohe Produktqualität sind...

    News

    Rezeptstrecke: Kostbare Inselschätze

    Sizilien mit seiner Vielfalt an hochwertigen Lebensmitteln ist ein Paradies für Köche – und Feinschmecker. Hier verraten drei hochdekorierte...

    News

    Einen Schnitt machen: Chefs und ihre Messer

    MAN’S WORLD-Autor Severin Corti über jene Messer, nach denen sich die Top-Chefs gerade verzehren.

    News

    Premiere für die Wetscher Tour de Gourmet

    Die schönsten Küchen, feine Kulinarik und ein entspanntes Lebensgefühl: Impressionen vom genussvollen Auftakt der Eventreihe in den Wetscher...

    News

    Beste Rohmilchqualität als oberstes Ziel

    Die AMA kontrolliert 530.000 Milchkühe um höchste Milchqualität sicherzustellen.