Dass die Rapid-Spieler in dieser Saison noch keine Glanztaten vollbracht haben, liegt sicherlich nicht an Robert Letz, der sich vor den Heimspielen um das kulinarische Wohl der Hütteldorfer kümmert. Letz hat voriges Jahr die Küchenleitung des »Schlosspark Mauerbach«, ein Hotel mit Restaurant im Wienerwald vor den Toren Wiens, übernommen. Hauptsächlich kocht er für Hotelgäste, doch ist das Restaurant vor allem im Frühling und im Sommer einen Umweg wert. Besonders, wenn die ebenso lauschige wie großzügige Terrasse zur Verfügung steht. Innen kann das Restaurant, das offensichtlich auch als Frühstücksraum dient, den Seminarhotel-Charakter nicht ganz leugnen. Doch wer das Tavolata Menü mit insgesamt zwölf Gerichten bestellt, der wird von den kulinarischen Kreationen so in Beschlag genommen, dass »alles andere primär ist«, wie Rapid-Legende Hans Krankl zu sagen pflegte.

Verkostungsmenü
Das Menü wird in vier Akten vom Küchenchef persönlich serviert, jeder Gang besteht aus drei Kompositionen. Doch damit nicht genug begann unser kulinarischer Abend mit einem vielversprechenden Gruß aus der Küche, einem knusprigen Backhendl auf Gurkensalat. Der erste Gang bestand aus großartigen Grammelknödeln auf jungem Kraut, einem zarten Lachsforellen-Carpaccio (Quester) und einem etwas gewöhnungsbedürftig marinierten Beef Tartare (Wienerwaldrind von Höllerschmid) mit geeistem Senf.

Der großzügige Schlosspark ist auch willkommene Quelle für Wildkräuter © Schlosspark Mauerbach

Eine Frage der Reife
Der zweite Akt bestand aus einem sehr kernigen Risotto mit Asmontekäse, einer guten, klaren Rindssuppe mit Schnittlauch und einer großartigen Topinamburcremesuppe, die leider mit etwas unansehnlichem Lachskaviar verunstaltet wurde. Der Hauptakt war olfaktorisch von einer reifen Jakobsmuschel auf Blutwurst dominiert. Besser gefallen hat uns aber ein gebratener Lammrücken mit geschmortem Fenchel und Rotweinschalotten. Das Dry Aged Beiried mit gebratenem Senfkohl und Erdäpfelpüree war tadellos, wenngleich das Fleisch ruhig noch länger hätte reifen können.

Robert Letz © privat
Robert Letz © privat

Dessert & Wein
Der vierte Akt stellte einen mehr als versöhnlichen Ausklang dar. Zu den Topfenknödeln muss man nicht viel sagen, aber das Blutorangensorbet geht nicht besser und auch das Walnussparfait mit Cassisfeige war wunderbar geschmackvoll zubereitet. Die Weinkarte ist solide und die Begleitung wurde vom umsichtigen Service sehr stimmig zusammengestellt. Erfreulich ist eine gute Auswahl an offenen Weinen und eine gewisse Jahrgangstiefe.

Börserlschonend
In der Gastronomie ist es ja selten so, dass das beste zum Schluss kommt, zumindest wenn man an die Rechnung denkt. Doch im Schlosspark Mauerbach ist das anders, denn für das zwölfteilige Tavolata-Menü muss man läppische 45 Euro berappen.

Nachsatz: Robert Letz meldete kurzfristig, dass am Montag ein Jäger ein Wildschwein geliefert hat, das er gleich verarbeiten will. Am Donnerstag (11.4.) soll es ein sechsgängiges »Wildsau meets Bärlauch«-Menü geben. Kostenpunkt 69 Euro.

www.schlosspark-mauerbach.at

von Bernhard Degen

Mehr zum Thema

  • 21.03.2013
    Aufgetischt: Filippou übertrifft alle Erwartungen
    Bereits vor der offiziellen Eröffnung kosteten wir die Kreationen des Küchengenies.
  • 25.02.2013
    Aufgetischt: Von allem etwas im »Rochus 1090«
    Das Konzept aus Restaurant, Bar und Lounge findet breiten Zuspruch, geschmeckt hat es trotzdem nur mittelmäßig.
  • 21.02.2013
    Aufgetischt: Im »Le K-Fé« bleibt man ungestört
    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis wird im Wiener Sofitel eindrucksvoll vorexerziert.
  • 08.02.2013
    Aufgetischt: Malheur im »Café français«
    Lange Wartezeiten, frankophile Platitüden aber gemütliches Ambiente.
  • Mehr zum Thema

    News

    Was steckt hinter dem Soul Food Hype?

    Essen hält Leib und Seele zusammen – das trifft auf Soul Food im wahrsten Sinne des Wortes zu. Es nährt quasi doppelt. Eckpfeiler sind zudem die...

    News

    Grillen: Österreichs Top-Fleischereien

    Ob man Premiumfleisch verwendet oder doch eher mittelmäßige Ware, ist eine der essenziellsten Entscheidungen beim Grillen. Ob Rind, Schwein, Geflügel...

    News

    Top 10 Don'ts bei Grillpartys

    Über die Grillart beschweren, den Grillmeister belehren oder schlechten Wein mitbringen. Wie man sich auf Grillveranstaltungen garantiert unbeliebt...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Gaudium

    Das »Gaudium« in Münchendorf in Niederösterreich versteht sich als mediterranes Beisl mit Weinkompetenz.

    News

    Essay: Ich grille, also bin ich

    Fast jeder liebt es. Fast jeder, der kann, tut es im Sommer: Grillen. Warum eigentlich? Vielleicht nicht nur wegen des unnachahmlichen Geschmacks,...

    News

    Festspiele: Max Reinhardts Lieblingsspeisen

    Max Reinhardt war Festspielgründer, Urregisseur des »Jedermann« und auch »Erfinder« des modernen Regietheaters. Seine Lieblingsspeise sind...

    News

    Geier. Die Bäckerei vergrößert im Achten

    Gemütliche Sitzbereiche und ein einladendes Ambiente verleihen dem neuen Standort, der Traditionsbäckerei Geier im 8. Bezirk, eine unvergleichliche...

    Advertorial
    News

    Sirloin Grill & Dine

    Neues Steak-Restaurant Sirloin Grill & Dine ergänzt das Portfolio im DAS EDELWEISS Salzburg Mountain Resort. Das perfekte Steak auf den Teller zu...

    Advertorial
    News

    Bachls Restaurant der Woche: Neni am Prater

    Das neue Flaggschiff der Familie Molcho beim Prater: »Neni am Prater« eröffnet im Dachgeschoss vom hippen Hotel »Superbude«.

    News

    Best of Rezepte mit Kirschen

    Vom klassischen Kirschenkuchen bis hin zum kreativen Cocktail – wir präsentieren sieben fruchtige Inspirationen.

    News

    Cortis Küchenzettel: Markknochen

    Warum die Wissenschaft inzwischen vermutet, dass gerade Markknochen einen wesentlichen Anteil an unserer Menschwerdung hatten. Und wie sie als Osso...

    News

    Bergzucchini und wilde Rinder: Tobias Moretti im Talk

    Falstaff spricht mit dem Schauspieler Tobias Moretti über seine zweite Beschäftigung als Biolandwirt, über Nachhaltigkeit und sein...

    News

    Top 10 Snacks für die Fußball-EM

    Von Toast bis Flammkuchen: Zum Start der Fußball Europameisterschaft haben wir die zehn besten Snacks zusammengestellt.

    News

    Salzburger Festspiele 2021: Kunst trifft Kulinarik

    Die Salzburger Festspiele sind weltberühmt. Heute verbinden wir das Direktorium der Festspiele mit drei Spitzenköchen aus Stadt und Land Salzburg zu...

    News

    Buschenschank Tschermonegg für besten Wein ausgezeichnet

    Makelloser Sauvignon und vielversprechende PIWI-Sorten verschafften der Buschenschank Tschermonegg die Sonderauszeichnung »Bester Wein« bei der...

    News

    Neueröffnung des Jahres: Weinwirtschaft Lassl

    Wir gratulieren der »Weinwirtschaft Lassl« zum Sondersieg in der Kategorie »Neueröffnung des Jahres« bei der Falstaff Heurigen Trophy 2021.