Das Café Fraicais - stets gut besucht
Das Café Fraicais - stets gut besucht / Foto: Falstaff/Degen

Eigentlich ist es eine traumhafte Location mit hohen Fenstern, viel Tageslicht und tollem Blick auf die Votivkirche. Dennoch ist die Adresse Währinger Straße 6-8 offenkundig ein wirtschaftlich schwieriger Standort, denn in den letzten Jahren sind die dort eingemieteten Gastromen im gefühlten Jahresrhythmus gescheitert. Darunter auch »Jin's Sinohouse«, das durchwegs Lob geerntet hatte. Aber vielleicht wars auch zu anspruchsvoll in der vor allem studentisch frequentierten Gegend. Das »Café Stein« im selben Häuserblock ist ja auch nicht gerade für Haute Cuisine bekannt und ist seit Jahrzehnten zumindest nach außen hin ein Bringer.

Offenkundige Disharmonien zwischen Küche und Service
Das mochten sich auch der Grinzinger Pizza-Wirt René Steindachner und Axl Schreder, bisher Art-Director bei Red Bull Media, gedacht haben und versuchen es mit einem unkomplizierten frankophilen Café-Konzept. Die Einrichtung ist sehr stimmig, gemütlich und hat einen coolen Chic. Auch das Service ist sehr freundlich, allerdings nur zu den Gästen. Denn mit dem Team von Küchenchef Johan Lemineur gibt es noch einige Disharmonien. Da ich die Location von früher gut kenne, dachte ich mir, ich bräuchte nicht zu reservieren, vor allem nicht mitten in den Energieferien. Doch da habe ich mich schwer getäuscht, denn es war gerade noch ein Plätzchen im Raucherbereich frei. Dieser Raum ist höher gelegen und wird von einer halboffenen Küche beherrscht. Und Scharmützel zwischen Küche und Service dürfen Raucher dort erste Reihe fußfrei miterleben: »Was is mit Tisch fünf? Die warten seit einer Stunde auf ihr Essen!«

Frankophile Patitüden

Quiche mit Spinat und Ziegenkäse Café francais © Falstaff/Degen
Quiche mit Spinat und Ziegenkäse Café francais © Falstaff/Degen

Ich musste Gott sei Dank nicht so lange warten, aber für eine Mittagspause sind die Wartezeiten noch zu lang. Die Speisekarte ist sehr schnell überschaubar und strotzt vor frankophilen Platitüden: Französische Zwiebelsuppe, Quiche Lorraine, Coq au Vin, Crème brûlée, Mousse au Chocolat... Eigentlich schade, denn das kennt man ja schon zur Genüge. Gespannt wäre ich auf die Moule frites gewesen, aber die waren leider aus.

Versöhnlicher Abschluss
Die Soupe de Poissons mit Sauce Rouille, Croûtons und geriebenem Gruyère ( 6 €) war geschmacklich sehr gut, doch hätte ich mir doch zumindest einige wenige Fragmente von Meeresbewohnern erhofft, aber die Suppe war zu gut püriert. So einen weichen und geschmacksarmen Gruyère habe ich auch noch nie gegessen, aber das steht vielleicht sinnbildlich für die Wiener Interpretation der französischen Küche. Die Quiche mit Ziegenkäse und Spinat (8 €) war fad, mehr braucht man darüber nicht zu sagen. Erfreulicher das Dessert: die Crème brûlée war tadellos (4,50 €), ebenso die Orangenfilets mit Zimt (4 €). Der weiße Bordeaux vom Château Pierrail Blanc (1/8 l um 3,30 €) ist eine willkommene Abwechslung im momentanen Veltliner- oder Gemischter-Satz-Überangebot. Und noch ein Pluspunkt: Mit Leitungswasser wird nicht gespart und man muss dafür auch nicht bezahlen.

Café francais © Falstaff/Degen
Café francais © Falstaff/Degen

Orangenfilets mit Zimt mariniert und Crème brûlée

Trotz allem eine Bereicherung
Insgesamt ist das »Café français« eine erfreuliche Bereicherung in der Wiener Lokalszene, es hat auch nicht den Anspruch, ein Top-Restaurant zu sein. Das Ambiente mit lässigem Chic funktioniert dank der stimmigen Musik, dem avantgardistischem Interieur mit rustikalen Holztischen und nicht zuletzt dank der charmanten Kellner, die trotz kleiner Reibereien mit den Köchen französische Gelassenheit ausstrahlen.

www.cafefrancais.at

von Bernhard Degen

Mehr zum Thema

  • joma Wien
    14.01.2013
    Aufgetischt: Internationale Küche im »joma«
    Die Figlmüllers sind mehr als nur Schnitzelwirte. Noch heuer folgt ein weiteres Projekt in der alten »Buddha Bar«.
  • Avantgardistische Innenarchitektur mit sparsamen Lichtakzenten
    20.11.2012
    Aufgetischt: Kärntner Wagyu Beef im »DOTS«
    Neue fleischliche Genüsse im Sushi-Tempel an der Mariahilfer Straße.
  • 19.11.2012
    Aufgetischt: Das Waldviertel im Schrammelbeisl
    Alleine wegen dem Schweinsbraten lohnt sich eine Reise nach Hernals.
  • 13.11.2012
    Aufgetischt: Griechischer Freistil im »Ella's«
    Vorarlberger Interpretation von Saganaki, Lammkeule und Co.
  • »Petit Tirolia«: neuer Küchenchef in ­gewohntem Ambiente
    10.12.2012
    Bachls Sixpack, Teil 1: Petit Tirolia
    Regional, puristisch und doch ganz anders als bisher kocht Steve Karlsch im »Petit Tirolia« in Kitzbühel.
  • Mehr zum Thema

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Geschwister Rauch

    Exquisite Gaumenfreuden im ehemaligen »Steira Wirt«: Mit Richard Rauch hinter dem Herd und Sonja Rauch als Gastgeberin klettert das Restaurant langsam...

    News

    Kulinarische Einlassungen von Peter Handke

    Der passionierte Pilzsammler über Kindheitserinnerungen und Orte, die Werk und Leben bestimmen...

    News

    Garmethoden am Grill: Feuer frei!

    Einfach nur den Grill anzünden und das Fleisch auflegen? Das war einmal. Für ein Grillerlebnis der Extraklasse kommt es entscheidend darauf an, wie...

    News

    Ein Prosit auf den Genuss

    Dank der Qualität der ausgewählten Produzenten, der spannenden Weine und des vielfältigen Programms ist die viertägige Gourmet-Veranstaltung »Ein...

    News

    Best of Steakmesser

    Selbst wenn das beste Stück Fleisch vor Ihnen liegt – geht es um wahrhaften Steak-Genuss, dann kann das falsche Messer ein echter Spaßverderber sein.

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Sacher Grill

    Alles neu im Grill vom »Sacher«: Name, Konzept, Interieur und Speisekarte. Diese verblüfft nun mit komplexen und ortsunüblichen Gerichten.

    News

    Wie gesund ist Grillen?

    Das gesellige Zusammensein und die Röstaromen regen den Appetit an und sorgen für gute Laune. Doch Grillen will gelernt sein. Aus gesundheitlicher...

    News

    Desserts: Süße Vermittler

    Die Desserts der ehemaligen Kronländer: Die mitteleuropäischen Süßspeisen, die wir vorstellen, sind Zeugen der kulinarischen Verbundenheit von...

    News

    Heidi Neuländtner kocht am Meidlinger Markt

    FOTOS: Die »Wirtschaft am Markt« hat eben eröffnet und lockt mit raffinierter Wiener Küche. Dazu wird eine reiche Auswahl an heimischen Weinen...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Ganko

    Eines der exotischten Restaurants in Wien: Zaw Zaw Tun bespielt als One-Man-Show ein Grill-Lokal mit japanischen Spezialitäten.

    News

    Essay: Grün kommt von Grillen

    Wer behauptet, dass Vegetarier beim Grillen Spaßverderber sind, hat die Freuden des fleischlosen Feuerkochens bloß noch nicht probiert. Das behauptet...

    News

    Auswärts Essen mit Star-Architekt Alexander Eduard Serda

    Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Architekt Alexander Eduard Serda verrät seine Lieblingslokale und...

    News

    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

    Von kulinarischem Hochgenuss und neuem Look zu Zeitdruck beim Kaffee trinken: Plus gibt es für das »ænd«, »Goldenes Bündl« und »Sacher Grill«, Minus...

    News

    Tel Aviv im Siebenten

    Der israelische Starkoch Eyal Shani hat im neuen »Max Brown Hotel« in Wien Neubau das Restaurant »Seven North« eröffnet.

    News

    Küchen Update gefällig?

    »Gear up« lautet das Credo für Hobby-Köche und Profi-Gastgeber! Eine neue Generation an Gadgets erobert den Markt und bringt neben allerlei...

    News

    Das sind die beliebtesten Eissalons Österreichs 2019

    »Isola bella« aus Großenzersdorf gewinnt die NÖ-Landeswertung und verzeichnet österreichweit die meisten Stimmen. Überraschungssieger in Wien ist...

    News

    Paul Cunningham im Salzburger Hangar-7

    Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus« Gastkoch des Monats Juni 2019: Paul Cunningham, »Henne Kirkeby Kro«, Dänemark.

    News

    »World wide wood«: Drei Experten laden zum Waldgenießen

    Waldbaden, Waldwellness und Waldessen: Die drei Südtiroler Experten, Martin Kiem, Theodor Falser und Gregor Wenter, luden zu einem einzigartigen...

    News

    Edles Design trifft auf einzigartige Kulinarik

    Am 22. Mai 2019 luden Strasser Steine und Falstaff zum Galadinner ins Wiener »Steirereck« – mit dabei war unter anderem Spitzenkoch Johann Lafer.

    News

    Wie kommt das Salz aus dem Meer?

    Das Wasser glänzt weiß in der Bucht von Sečovlje. Hier werden seit Jahrhunderten dem Meer die Salzblüten abgetrotzt. Denn es ist eine Kunst, diesen...