Eigentlich ist es eine traumhafte Location mit hohen Fenstern, viel Tageslicht und tollem Blick auf die Votivkirche. Dennoch ist die Adresse Währinger Straße 6-8 offenkundig ein wirtschaftlich schwieriger Standort, denn in den letzten Jahren sind die dort eingemieteten Gastromen im gefühlten Jahresrhythmus gescheitert. Darunter auch »Jin's Sinohouse«, das durchwegs Lob geerntet hatte. Aber vielleicht wars auch zu anspruchsvoll in der vor allem studentisch frequentierten Gegend. Das »Café Stein« im selben Häuserblock ist ja auch nicht gerade für Haute Cuisine bekannt und ist seit Jahrzehnten zumindest nach außen hin ein Bringer.

Offenkundige Disharmonien zwischen Küche und Service
Das mochten sich auch der Grinzinger Pizza-Wirt René Steindachner und Axl Schreder, bisher Art-Director bei Red Bull Media, gedacht haben und versuchen es mit einem unkomplizierten frankophilen Café-Konzept. Die Einrichtung ist sehr stimmig, gemütlich und hat einen coolen Chic. Auch das Service ist sehr freundlich, allerdings nur zu den Gästen. Denn mit dem Team von Küchenchef Johan Lemineur gibt es noch einige Disharmonien. Da ich die Location von früher gut kenne, dachte ich mir, ich bräuchte nicht zu reservieren, vor allem nicht mitten in den Energieferien. Doch da habe ich mich schwer getäuscht, denn es war gerade noch ein Plätzchen im Raucherbereich frei. Dieser Raum ist höher gelegen und wird von einer halboffenen Küche beherrscht. Und Scharmützel zwischen Küche und Service dürfen Raucher dort erste Reihe fußfrei miterleben: »Was is mit Tisch fünf? Die warten seit einer Stunde auf ihr Essen!«

Frankophile Patitüden

Quiche mit Spinat und Ziegenkäse Café francais © Falstaff/Degen
Quiche mit Spinat und Ziegenkäse Café francais © Falstaff/Degen

Ich musste Gott sei Dank nicht so lange warten, aber für eine Mittagspause sind die Wartezeiten noch zu lang. Die Speisekarte ist sehr schnell überschaubar und strotzt vor frankophilen Platitüden: Französische Zwiebelsuppe, Quiche Lorraine, Coq au Vin, Crème brûlée, Mousse au Chocolat... Eigentlich schade, denn das kennt man ja schon zur Genüge. Gespannt wäre ich auf die Moule frites gewesen, aber die waren leider aus.

Versöhnlicher Abschluss
Die Soupe de Poissons mit Sauce Rouille, Croûtons und geriebenem Gruyère ( 6 €) war geschmacklich sehr gut, doch hätte ich mir doch zumindest einige wenige Fragmente von Meeresbewohnern erhofft, aber die Suppe war zu gut püriert. So einen weichen und geschmacksarmen Gruyère habe ich auch noch nie gegessen, aber das steht vielleicht sinnbildlich für die Wiener Interpretation der französischen Küche. Die Quiche mit Ziegenkäse und Spinat (8 €) war fad, mehr braucht man darüber nicht zu sagen. Erfreulicher das Dessert: die Crème brûlée war tadellos (4,50 €), ebenso die Orangenfilets mit Zimt (4 €). Der weiße Bordeaux vom Château Pierrail Blanc (1/8 l um 3,30 €) ist eine willkommene Abwechslung im momentanen Veltliner- oder Gemischter-Satz-Überangebot. Und noch ein Pluspunkt: Mit Leitungswasser wird nicht gespart und man muss dafür auch nicht bezahlen.

Café francais © Falstaff/Degen
Café francais © Falstaff/Degen

Orangenfilets mit Zimt mariniert und Crème brûlée

Trotz allem eine Bereicherung
Insgesamt ist das »Café français« eine erfreuliche Bereicherung in der Wiener Lokalszene, es hat auch nicht den Anspruch, ein Top-Restaurant zu sein. Das Ambiente mit lässigem Chic funktioniert dank der stimmigen Musik, dem avantgardistischem Interieur mit rustikalen Holztischen und nicht zuletzt dank der charmanten Kellner, die trotz kleiner Reibereien mit den Köchen französische Gelassenheit ausstrahlen.

www.cafefrancais.at

von Bernhard Degen

Mehr zum Thema

  • 14.01.2013
    Aufgetischt: Internationale Küche im »joma«
    Die Figlmüllers sind mehr als nur Schnitzelwirte. Noch heuer folgt ein weiteres Projekt in der alten »Buddha Bar«.
  • 20.11.2012
    Aufgetischt: Kärntner Wagyu Beef im »DOTS«
    Neue fleischliche Genüsse im Sushi-Tempel an der Mariahilfer Straße.
  • 19.11.2012
    Aufgetischt: Das Waldviertel im Schrammelbeisl
    Alleine wegen dem Schweinsbraten lohnt sich eine Reise nach Hernals.
  • 13.11.2012
    Aufgetischt: Griechischer Freistil im »Ella's«
    Vorarlberger Interpretation von Saganaki, Lammkeule und Co.
  • 10.12.2012
    Bachls Sixpack, Teil 1: Petit Tirolia
    Regional, puristisch und doch ganz anders als bisher kocht Steve Karlsch im »Petit Tirolia« in Kitzbühel.
  • Mehr zum Thema

    News

    Wer macht für Sie die besten Faschingskrapfen?

    Nominieren Sie Ihren Lieblingsbäcker! Die häufigsten Nennungen werden in das finale Voting aufgenommen. Jetzt mitmachen!

    News

    Bachls Restaurant der Woche: A’Frisella

    Das Restaurant in der Wieener Innenstadt firmierte früher unter »Italic«, jetzt heißt es »A’Frisella« – mit der Küche Apuliens und Mino Zaccaria als...

    News

    Spitzenkoch Jürgen Csencsits verrät sein Lieblingswirtshaus

    Falstaff hat dem Spitzenkoch seine Geheimtipps für das Südburgenland entlockt. Diese Buschenschänken und Gasthäuser sollte man unbedingt besuchen.

    News

    Selbstversuch: Käse zu Hause selber affinieren

    Wie man zu Hause Käse affinieren kann – und wie man ihn am besten lagert.

    News

    Quiz: Food-Know-How – Teil 1

    Wie gut kennen Sie sich mit Lebensmitteln aus? Im ersten Teil dreht sich alles um Obst, Gemüse, Gewürze & Co.

    News

    Best of: Streetfood to go in Wien

    Kaiserschmarrn, koreanische Corndogs, Dumplings und Knödel: Wiens Take-Away-Angebote sind so vielfältig wie noch nie. Wir verraten unsere Favoriten.

    News

    Bachl's Restaurant der Woche: Zazatam

    In der Wiener Leopoldstadt eröffnete im Keller eines alten Offiziers-Gebäudes ein schickes Szene-Restaurant.

    News

    Die Zukunft der begehrten Kaffeebohnen

    Die Zukunft der Kaffeebohnen ist angesichts des Klimawandels in Gefahr. Was tun, um neue, aggressive Pilzarten, starke Preisschwankungen und...

    News

    Die Top 7 Kurse für Foodies

    Kochen ist eine Kunst, aber es gibt auch viele kulinarische Fertigkeiten, die weit über das Zubereiten von Mahlzeiten hinausgehen. Hier sind sieben...

    News

    Craft-Beer-Boom im Burgenland

    Ein klassisches Bierland ist das Burgenland, dessen Landschaft von Weingärten und dem Neusiedler See geprägt ist, ja nicht. Doch der Craft-Bier-Boom...

    News

    Umfrage: Was würden Sie auf keinen Fall essen?

    Von Koriander bis Froschschenkel – auf welche Zutaten oder Lebensmittel verzichten Sie lieber?

    News

    Die besten Veggie-Restaurants

    Von Kopenhagen bis New York: Diese Restaurants gelten international als Places to be für Veggies.

    News

    Tim Raue im Interview über Veganismus und andere Glaubensfragen

    Anlässlich des Veganuary und seiner neuen »Planted Limited Edition« haben wir Tim Raue die aktuelle Gretchen-Frage gestellt: Wie hält es der Berliner...

    News

    Der Boom der alkoholfreien Spirituosen-Alternativen

    Alkoholfreie Spirituosenalternativen boomen. Und das, obwohl es – gelinde gesagt – schwierig ist, Gin, Whisky, Rum & Co ohne den wichtigen...

    News

    »fresh & simple«: Neues Kochbuch für mehr Gemüse am Teller

    In Anastasia Lammers unkomplizierten Rezept-Inspirationen spielen Gemüse und Früchte die Hauptrolle. Drei davon gibt es hier zum Nachkochen!

    News

    Wissenschaft: Darm und Immunsystem

    Die Beziehung zwischen Darm und Immunsystem ist kompliziert und komplex. Man weiß, dass man bei Weitem noch nicht alles weiß, und ist auch schon mal...

    News

    Top 10: Die beliebtesten Rezepte im Dezember 2021

    Braten, Kekse und Lachs– diese Rezepte wurden im vergangenen Monat am häufigsten aufgerufen.

    News

    Burgenland: Wandern zum Wein, wohnen beim Winzer

    Burgenland-Besucher werden mit einer Fülle von Eindrücken belohnt. Vor allem aber mit der Kulinarik um die unterschätzten »Berge« des Bundeslands.

    News

    Top 10 Rezepte mit Süßkartoffeln

    Ob in der Sorte »Beauregard«, »Covington« oder »Georgia Jet«: Die Süßkartoffel zählt inzwischen zum Lieblingsgemüse vieler. Hier unsere zehn...

    News

    Das steckt hinter dem Veggie-Boom

    Wer dauerhaft oder teilweise auf tierische Produkte verzichtet, zelebriert Ernährung als Lifestyle. Und kann dank kreativer Köche trotzdem auf...