Ellas am Judenplatz / Foto beigestellt

Lefteris Dermitzakis (Bild unten) führt seit Jahrzehnten das wohl bekannteste griechische Restaurant Österreichs: Das »Orpheus«, das sich ob seiner Verlässlichkeit zu einer echten Institution entwickelt hat. Darüberhinaus hat er vor sechs Jahren am Judenplatz aus dem rustikalen »Pantherbräu« ein stylishes mediterranes Restaurant gemacht: das »Ella's«. Nach einem Interregnum mit anderer Führung hat es Dermitzakis nun wieder unter seine Fittiche genommen. Das »Ella's« hat einen der schönsten Gastgärten der Stadt, aber auch das Interieur ist mit seiner schlichten Eleganz wirklich gelungen und ansprechend. Bei der Wiedereröffnung wurde kundgetan, dass es nun weniger allgemein mediterran und mehr griechisch sein soll. Dass trotz dieser Philosophie ein junger Vorarlberger die Küche leitet, mag irritieren, sollte man aber nicht vorschnell verurteilen.

Denn Christoph Nägele kann wirklich griechisch kochen. Wer ein wenig in Griechenland herumgekommen ist weiß, dass würzig, geschmacksintensiv und sättigend gekocht wird. All das bekommt Nägele sehr gut hin. Es ist eine in Österreich populäre, etwas wenig subtile griechische Küche ohne regionale Spezialitäten. Eine Kritiker-Kollegin hat über das »Ella's« angemerkt, dass sich der griechische Charakter vor allem darin äußert, dass fast in jedem Gericht Feta verwendet wird. Darauf hat man am Judenplatz sofort reagiert und den Schafskäse-Einsatz gedrosselt, was den Gerichten durchaus zugute kommt. Die Lachsrillette mit Zitronen-Kerbelvinaigrette und Crème fraîche (7,60 Euro) war brav und stimmig. Die un-griechische Gänseleberterrine war fast zu schwach für das sehr süße Schichtbiskuit, die gegrillte Gänseleber (12,50 Euro) war aber sehr gut.

Das Garnelensaganaki auf Tomatengemüse mit Olivenstücken und Feta (11,50 Euro) war sehr intensiv mit Rosmarin gewürzt, was man aber wohl auch als typisch griechisch auslegen kann. Sehr schöne Harmonien erzielte Nägele mit gegrilltem Oktopus auf Humus und Bohnengemüse (12,90 Euro), Jakobsmuscheln auf Fenchelgemüse und Roten Rüben (12,50 Euro) sowie gratinierten Sardinen mit Artischocken (8,90 Euro). Die mediterrane Fischsuppe (10,50 Euro) ist reichlich mit Edelteilen wie Shrimps und Venusmuscheln bestückt, aber es schwimmen auch Pilze drin. Gut gemacht, hat aber wenig mit einer traditionellen Fischsuppe zu tun.

Nägeles Vater ist Fleischhauer in Feldkirch und da der Apfel oft nicht weit vom Stamm fällt verwundert es wenig, dass der Sohnemann hervorragend mit Fleisch umgehen kann. Die Lammkeule mit griechischem Teigreis, Feta und Okraschoten (17,50 Euro) war großartig und auch das Beef Tartare mit Wachtelei, Haloumi-Pommes, Olivenpesto und Fetacreme war höchster Güte. Das Service war sehr zuvorkommend und die Weinbegleitung wurde stimmig gewählt. Es gibt einige spannende griechische Weine zu entdecken, beispielsweise der Malagouzia Alexandra, es mangelt aber auch nicht an heimischen Weinen.

Vielleicht macht man sich mit Postulaten und versuchten Positionierungen selbst das Leben schwer. Uns hat jedenfalls die »xiberger« Interpretation der griechischen Küche gut gefallen und der Abschluss des Dinners mit einem Vorarlberger Schnaps war insofern wieder sehr stimmig.

»Ella's«
Judenplatz 9-10, A-1010 Wien
T: +43/(0)1/535 15 77
www.ellas.at

Öffnungszeiten: Mo-Sa, 11-24 Uhr

von Bernhard Degen

 

Mehr zum Thema

News

Buchtipp: Hot Cheese

Das neue Kochbuch von der Foodwriterin Polina Chesnakova macht eindeutig Heißhunger auf Käse. Wir haben einige Showstopper-Rezepte für Sie zum...

News

Die besten Schokoladenmacher der Welt

Die Bandbreite in Sachen Schokolade-Qualität ist enorm. Selbst im obersten Segment gibt es große Unterschiede. Falstaff verrät wer nun wirklich die...

News

Heiße Suppen und Currys für kalte Tage

Ob klassische Fleischbrühen, exotische Phos oder würzige Currys: Diese wärmenden Gerichte machen die aktuelle »Eiszeit« erträglicher.

News

Bachls Restaurant der Woche: HeimlichWirt

Neben typischer Regionalküche bringt Peter H. Müller in seinem neuen Restaurant auch international angesehene Weine auf die Karte.

News

Bachls Restaurant der Woche: Winklers zum Posthorn

In der neuen Wirkungsstätte von Robert Letz in Wien Landstraße gibt es eines der besten Beuschel der Stadt.

News

Das Erfolgsrezept des Daniel Boulud

Daniel Boulud ist nicht nur einer der besten Interpreten französischer Küche, er erfand auch vor 38 Jahren den »Gourmet DB Burger« mit Foie gras – und...

News

Die besten Rezepte aus »Rote Wand, das Kochbuch«

Das Hotel »Rote Wand« im Luxus-Skiort Lech rangiert beim Essen auch international ganz oben. Ob Bauernküche oder Fine Dining – Wir haben sechs...

News

Wilde Spezialitäten aus dem Burgenland

In den Wäldern von Österreichs östlichstem Bundesland gedeiht Wild in außerordentlicher Vielfalt und Qualität. Wir haben uns ein paar Rezepte...

News

Cortis Küchenzettel: Congee gegen den Kater

Für manche wird das neue Jahr mit einem Kater beginnen. Wer beizeiten vorsorgt, kann diesen aber gleich wieder ertränken – etwa in Reissuppe, wie sie...

News

Restaurants 2020: Die besten Neueröffnungen

Jahresrückblick: Trotz der Krise hat Österreichs Gastro-Landschaft viele erfreuliche Neuzugänge zu verzeichnen – wir haben die Highlights...

News

Silvester-Menü to go: Abhol- und Lieferservices

Diese Restaurants lassen Sie zu Silvester trotz Corona-Zwangspause nicht hängen und stellen Gerichte und Menüs zusammen.

News

Tipps für die Zeit nach der Festtags-Völlerei

Wenn der Magen nach einem üppigen Festmahl schmerzt, gibt es mehrere Möglichkeiten, Abhilfe zu schaffen. Falstaff verrät Tipps gegen das Völlegefühl.

News

Festessen: So feiert die Welt

Was essen Schweden, Italiener, Spanier oder Franzosen am liebsten zu Weihnachten? Was kommt in Australien, den USA, Kuba oder Brasilien auf den...

News

Peter Zinter eröffnet »Lieblingsfisch« am Karmelitermarkt

FOTOS: Zusammen mit dem etablierten Fischhändler Eishken Estate eröffnet der hochdekorierte Koch ein Geschäft mit kleiner Gastronomie in Wien.

News

Michelin Italien: Der grüne Stern!

Am 25. November wurden vom Guide Michelin die neuen Sterne für Italien verkündet. Neu in diesem Jahr: der grüne Stern für Nachhaltigkeit.

News

Darum ist Wildbret so beliebt wie noch nie

Die covidbedingte Schließung der Gastronomie und deren Folgen haben dafür gesorgt, dass Wildbret so günstig ist wie nie. Das gesunde Fleisch von...

News

Das Falstaff Weihnachtsmenü 2020

Wir haben vier Spitzenköche aus dem Salzburger Land gebeten, ein festliches Menü für die Feiertage zusammenzustellen.

News

»Handwerk Restaurant«: Franz bringt auch die Festtagsgans

Darf’s für die Feiertage ein bisserl MEHR Zeit sein? Das »Handwerk Restaurant« in Wien übernimmt für Sie heuer den aufwändigen Küchendienst.

Advertorial
News

Sechs Tipps für mehr Abwechslung in der Küche

Ihnen fehlen Ideen und Rezepte? Sie kochen immer nur dasselbe? Wir sorgen für neue Inspirationen.

News

Top 6 Knödel: die besten Rezepte

Von asiatischen Ji˘aozi bis Banku aus Ghana werden auf der ganzen Welt Knödel gegessen. Aber auch in unseren Breitengraden gibt es eine Vielzahl an...