Schrammelbeisl / Foto beigestellt

Wieso gibt es waldviertler Küche in einem klassischen Wiener Beisl? Was auf den ersten Blick etwas patchworkmäßig wirkt, wird bei näherem Hinsehen durchaus schlüssig: Denn die legendäre Familie Schrammel, die ein eigenes Genre der Wiener Musik eröffnet hat, lebte zwar in Hernals, stammte aber eigentlich aus Litschau im nördlichsten Waldviertel. Genauso wie Christoph Stepan, der vor Kurzem das »Schrammelbeisl« aus seinem Dornröschenschlaf geholt hat. Bei meinem Besuch erkannte ich den Patron in Lederhosen erst auf dem zweiten Blick wieder, denn als Gastgeber des mittlerweile verflossenen Szeneitalieners »Novis« auf der Praterstraße hatten italienische Designeranzüge besser zum Ambiente gepasst.

Auch die Einrichtung erinnert noch ein wenig an das »Novis« wurde aber mit einigen Waldviertler Dekor-Elementen wie Hirschgeweih & Co bemüht auf rustikale Moderne gepimpt. Doch lassen wir die italophile Vergangenheit hinter uns und wenden uns der gutbürgerlichen Gegenwart zu: Die Küche von Patrick Pavlon (ehemals »Neni am Naschmarkt«) ist viel waldviertlerischer als die Innenarchitektur und die Zusammenstellung der Speisekarte ist wirklich gelungen. Es gibt Litschauer Blunzn (6,20 Euro) eine Waldviertler Erdäpfelsuppe (4 Euro), Grammelknödel mit Sauerkraut (8 Euro), Saumaisen mit Erdäpfelknödel und Sauerkraut (9,50 Euro), Schremser Krautfleckerl (6,80 Euro) und vieles mehr. Der in Mohnpanade gebackene Waldviertler Biokarpfen (16,50 Euro) war geschmacklich großartig und schön bissfest. Die Fische kommen aus der Teichwirtschaft von Graf Kinsky.

 

Schrammelbeisl © Werk
Schrammelbeisl © Werk

 



Viele Restaurants werden primär mit einem bestimmten Gericht in Zusammenhang gebracht: Zum »Plachutta« geht man wegen dem Tafelspitz, zum »Figlmüller« wegen dem Schnitzel. Ins »Schrammelbeisl« sollte man aber wegen dem Schweinsbraten gehen! Der Schopfbraten darf stundenlang bei niedriger Temparatur schmoren und wird dadurch butterweich und bleibt saftig. Dazu gibts traditionelle Erdäpfelknödel, Krautsalat und knusprige Grammeln als i-Tüpfelchen (9,50 Euro). Der Schweinsbraten kommt wie der Tafelspitz, das Gulaschfleisch und die Bio-Beiriedschnitte vom Waldviertler Fleischhauer Geitzenauer, der noch selbst schlachtet. Geitzenauer ist in der Wiener Gastronomie kein unbekannter, denn auch Christian Domschitz (»Vestibül«) schwört auf die Litschauer Fleischqualität. Der Geitzenauer Leberkäse ist legendär und steht mit seiner Entourage Senf und Kren als Vorspeise auf der Speisekarte in Hernals. Stepan fährt jede Woche persönlich zum Geitzenauer, um seine Fleischvorräte aufzufüllen.

Zum Dessert gibt es neben dem unvermeidlichen Blockbuster Schokokuchen mit flüssigem Kern (6,50 Euro) auch wieder Klassiker wie Mohnnudeln (6,50 Euro) oder böhmische Palatschinken mit Powidl, Mohn und Sauerrahm (6 Euro). Als waldviertler Wirtshaus liegt der Getränke-Schwerpunkt naturgemäß auf Bier (Schremser und Zwettler). Die Weinkarte ist überschaubar und darf noch wachsen.

Im Moment stehen die Gansln im kulinarischen Mittelpunkt, aber ich werde beim nächsten Besuch sicherlich wieder einen Schweinsbraten bestellen!

 

Schrammelbeisl © Werk
Schrammelbeisl © Werk

 



»Stepans Schrammelbeisl«
Kalvarienberggasse 51,
1170 Wien
T: +43/(0)1/402 58 00
www.schrammelbeisl.at
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag, 16 bis 24 Uhr

von Bernhard Degen

Mehr zum Thema

  • 13.11.2012
    Aufgetischt: Griechischer Freistil im »Ella's«
    Vorarlberger Interpretation von Saganaki, Lammkeule und Co.
  • Gemütliche Atmosphäre im »Dstrikt«
    10.09.2012
    Aufgetischt: Wini Brugger im »Dstrikt«
    Gehobene Gemütlichkeit und bodenständige Ausrichtung im neu eröffneten Ritz-Carlton.
  • Mehr zum Thema

    News

    Rezepte: Schmalzgeboren

    Das Schmalz ist das Olivenöl des Burgenlands und wird dort traditionell auch für Süßspeisen verwendet. Wer einmal Schmerkrapfen oder Schneebälle aus...

    News

    Rezeptstrecke: Süße Sünden

    Was wäre Wien ohne seine Mehlspeisen? Wir haben für Sie drei Rezepte von heimischen Klassikern zusammen­gesucht – die pure Versuchung.

    News

    Catering: Große Bühne für kleine Gerichte

    Spektakuläre Auftritte, Food-Shows und wahnwitzige Logistik im Hintergrund: Das Geschäft rund ums Catering wird immer pompöser. Doch wohin gehen die...

    News

    Best of: Aphrodisierender Genuss

    Von A wie Austern bis Z wie Zimt: Mit diesen Zutaten und Lebensmitteln kommen Sie nicht nur am Valentinstag in Stimmung.

    News

    Gewinnspiel Zauberhaftes Allgäu: Genuss für alle Sinne

    Entdecken Sie das Allgäu von seiner schönsten Seite! Wir verlosen eine Woche Urlaub auf dem Bio-Bergbauernhof »Kinker« für die ganze Familie – mit...

    Advertorial
    News

    FELIX 2019 – Das Wirtshausfestival am Traunsee

    Drei Wochen lang stehen Wirtshauskultur und Sommerfrische im Mittelpunkt – die Gäste erwartet ein bunter wie köstlicher Veranstaltungsreigen, der mit...

    Advertorial
    News

    Das neue Wohlfühl-Restaurant im Ersten Bezirk!

    Das »Philigrano« – Bewusst, natürlich & mediterran so das Motto, wird hier nicht nur gekocht, sondern gelebt!

    Advertorial
    News

    Einblick in die schwedische Küche

    Eine Fülle an frischen Zutaten und Offenheit für andere Kulturen prägen die schwedische Küche. PLUS: Drei Rezepte zum Nachkochen.

    News

    »Kitchen Impossible«: Alle Gastköche stehen fest

    In der vierten Staffel des VOX-Erfolgsformats tritt Tim Mälzer unter anderem mit Max Stiegl und Lukas Mraz gegen zwei Spitzenköche aus Österreich an....

    News

    Rezepte mit Wildschwein: Obelix' Küchenzettel

    Höchste Zeit, den Obelix in uns zu entdecken! Wir machen es wie der Größte aller Gallier und verraten, wie die wilde Sau zur gastronomischen...

    News

    Der »Salon Sacher« ist eröffnet

    Alexandra und Matthias Winkler stellen im Wiener »Hotel Sacher« ein neues Konzept vor: Eine mondäne Bar im Stil der 20er-Jahre.

    News

    Pastete: Wilder Genuss

    Sie ist ein Küchenklassiker mit langer Tradition und doch immer etwas Besonderes: die Pastete. Wir werfen einen Blick auf ihre Geschichte und baten...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Seeplatz'l

    Am Grundlsee speist man so gut wie noch nie: Küchenchef Matthias Schütz macht das »Seeplatz'l« zu einer der Top-Adressen in der Steiermark und...

    News

    LIVING hearts: Top 3 der ausgefallensten Lokale

    So schräg, dass es wieder gut ist: LIVING zeigt, wo man nur Fische aus Dosen oder nur Müslis und Cornflakes bekommt. Oder wo man für ein Menü...

    News

    Rezeptstrecke: Wild gekocht

    Tiroler Gams, Wildente, Hirsch & Co. – nicht nur unter Jägern erfreuen sich diese Köstlichkeiten höchster Beliebtheit.

    News

    Tischgespräch: Clemens Unterreiner über Wild und Wein

    Clemenes Unterreiner, Solist und Ensemblemitglieder der Wiener Staatsoper, ist Weinpate des Jägerball-Weins. Falstaff spricht mit ihm über seine tiefe...

    News

    Wildes Wintergrillen: Reh, Rost & Frost

    Grillen im Sommer kann jeder! Grillweltmeister Adi Matzek heizt jedoch auch bei Schnee und Eis seine Geräte an. Christa Kummer besuchte ihn im...

    News

    15 Gourmet-Fragen an Harti Weirather

    Eines darf man sich weder als Athlet noch als Unternehmer erlauben: Zeit zu verlieren. Deshalb raste der Weltmeister der Hahnenkamm-Rennen auch...

    News

    Gipfeltreffen der TV-Köche bei Döllerer

    Die Hauptdarsteller der ORF Kochsendung »Schmeckt perfekt« bereiteten gemeinsam ein fulminantes Menü zu.

    News

    London: Daniel Humm eröffnet neues Restaurant

    Gemeinsam mit dem Gastronom Will Guidara eröffnet der Schweizer Spitzenkoch das neue Restaurant «Davies & Brook» im «Claridge's Hotel».