Auf hoher See: Aumaerk on Tour

Bestens vorbereitet: Sophie Pachler, Oliver Scheiblbauer, Friedrich Pichler, Alexander Eichinger, Doris Eichinger.

Foto beigestellt

Bestens vorbereitet: Sophie Pachler, Oliver Scheiblbauer, Friedrich Pichler, Alexander Eichinger, Doris Eichinger.

Foto beigestellt

Durch eine Internetrecherche kam es zum ersten Aufeinandertreffen und Kennenlernen von den Aumaerk Mitgründern Alexander Eichinger, Oliver Scheiblauer und Friedrich Pichler, Culinary Director bei sea chefs. »Ich war auf der Suche nach besonderen Fleischprodukten fürs Grillen«, erzählt Pichler und setzt fort: »Dann stieß ich auf den Aumaerk-Slogan ›Das beste Fleisch der Welt‹. Das wollte ich dann genauer wissen. Ich kontaktierte Aumaerk, bekam eine Probepackung, die Qualität überzeugte. Die Chemie stimmte sofort und so lud ich Oliver Scheiblauer und Alexander Eichinger zu einem Showkochen. Ich versammelte unsere F&B-Manager, GMs & das Köche-Team. Und der Rest ist Geschichte. Seither arbeiten wir mit Aumaerk-Produkten, die bei unseren Gästen wirklich gut ankommen.«

Die Ware wird persönlich von Friedrich Pichler (Culinary Director), Alexander Eichinger, Doris Eichinger, Sophie Pachler und Oliver Scheiblauer von Aumaerk an Bord gebracht.

Foto beigestellt

Nach zwei Jahren der Zusammenarbeit zwischen sea chefs und Aumaerk entschied sich Oliver Scheiblauer zum ersten Mal in seiner Karriere, auf’s Schiff zu gehen. Sein Ziel: MS Amadea mit knapp 600 Gästen. Die Route: Von Australien nach Neuseeland. Das Highlight: Die erste Schiffsreise sollte eine besondere sein. Handelt es sich bei der MS Amadea doch um einen bekannten TV-Star, das original Traumschiff. Scheiblauer zeigt sich beeindruckt: »Das ist schon gewaltig. Man macht sich seine Vorstellungen, wie es denn auf dem Schiff ablaufen wird. Vor Ort erkennt man schnell, dass die Organisation die Speerspitze ist. Man muss die Arbeit auf einem Schiff einmal erlebt haben.«

In Action: Alexander Eichinger, Harald Gropengiesser (Hotel Operations Manager) und Oliver Scheiblauer.

Foto beigestellt

Am Schiff gleicht kein Tag dem anderen

Zwischen vier bis neun Monate dauern die Arbeitsverträge im Schnitt. Sieben-Tage-Woche. Der erste Tag an Bord zeigt bereits, auf welche Herausforderungen man sich einstellen muss, Einspielungs- und Einschulungsphasen gibt es nicht. Läuft das Schiff erst einmal aus dem Hafen, sind Professionalität und Einsatz rund um die Uhr gefragt. Nicht nur seinen Arbeitsalltag, auch seine Freizeit verbringt man mit seinen Kollegen. »Hast du zum Beispiel die Butter vergessen oder falsch kalkuliert, dann kannst du nicht schnell zum Supermarkt fahren und noch etwas nachkaufen.« Scheiblauer war dennoch etwas im Vorteil: »Meine langjährige Cateringerfahrung kam mir entgegen. Ich wusste genau, dass meine Produktlisten lückenlos und einwandfrei sein müssen.« Scheiblauer zeigt sich beeindruckt: »Die Mitarbeiter sind unglaublich konzentriert und fokussiert. Das erlebt man sonst kaum. Ich bin ein Fan von Disziplin. Die Hygiene ist vorbildlich.«

Der Unterschied

Für Scheiblauer gab es dennoch ein paar Überraschungen an Bord: »Der Gast ist enorm anspruchsvoll, er verzeiht nichts. Man darf nicht vergessen, dass von den knapp 600 Gästen sehr viele Weltreisende sind, die sich ein einmaliges Programm erwarten.« Pichler wirft ein: »Der Gast ist für mindestens zwei Wochen an Bord – bei einer Weltreise noch viel länger. Man muss die Gäste zufrieden stellen, Extrawünsche stehen an der Tagesordnung. Der persönliche Kontakt mit den Gästen ist sehr wichtig.« Für Pichler ist die höchste Prämisse, dass alle Gäste, mit oder ohne Allergie oder Einschränkung, vollen Genuss erleben.

An Bord gibt es frische Köstlichkeiten, wie diese Rote Rüben Quinoa Bowl mit Pork Royal.

Foto beigestellt

Scheiblauer und Pichler sind sich einig: Die Arbeit auf dem Schiff ist sehr konzentriert. Man geht am Abend nicht nach Hause, kann seine Freunde nicht treffen. Man lebt und arbeitet mit seinen Kollegen auf engstem Raum. Der Vorteil: man sieht die Welt. »Man kann immer von Bord gehen und die einzelnen Ankerpunkte erkunden.« Eine Karriere an Bord hat seine Vorzüge, weiß Pichler: »Man kann sich schnell hocharbeiten und viel erreichen.«

Zu 100 Prozent Aumaerk

Immer wieder lädt Pichler Gastköche ein, um seinen Gästen besondere Erlebnisse zu bescheren. An Bord der MS Amadea war das Team von Aumaerk für zwei BBQs und ein Sieben-Gänge-Gala-Menü verantwortlich. »Die Zusammenarbeit war fantastisch, und das Team von Aumaerk war perfekt vorbereitet. Es ist toll, so zusammenzuarbeiten«, erzählt Pichler. Für Scheiblauer war es ein Erlebnis, das nicht das letzte auf hoher See sein wird: »Mich reizt es auf jeden Fall wieder, das nächste Mal gerne mit einer anderen Route. Es ist fas­zinierend, vom Schiff zu gehen, die Märkte zu besuchen und die frischen, lokalen Produkte dann an Bord zu verarbeiten.« Fortsetzung folgt.

www.aumaerk.com

Die Crew der MS Amadea.

Foto beigestellt

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 3/2019
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Eventtipp: »Vegan Planet« im Wiener MAK

Am 30. November und 1. Dezember wird das Museum für angewandte Kunst zum Hotspot, um Informationen zum veganen Lebensstil einzuholen.

Advertorial
News

Hubert Wallner: Über Stolpersteine und Visionen

Von Rechtsstreitigkeiten, über Flavour-Pairings bis hin zu einer Einladung an die Politikerspitze. Hubert Wallner weiß, was er will.

News

Das »Parkhotel Graz« eröffnet Weinstube

Die Stube soll großteils für Veranstaltungen und Weinverkostungen genutzt werden. Zudem bietet man die der Fläche nach »größte Weinkarte« der Stadt. 

News

»Gösser Bräu«: Comeback von Johann Lafer

Der Starkoch und ehemalige »Gösser Bräu«-Lehrling kocht an ausgewählten Abenden im Gasthaus sein persönliches Weihnachstmenü.

News

Java: Besonderer Kaffeegenuss bei Transgourmet

Der Java Kaffee von Transgourmet steht für hochwertige Kaffee-Qualität und 360-Grad-Service. Nun bringt man Premium-Kaffeegenuss auch »auf die...

Advertorial
News

Prolog zur Kulinarik der 22. Opernredoute

Unter dem Motto »Alles Glück! Alles Walzer!« wird am 25. Jänner das Event erneut stattfinden. Was bestehen bleibt und was sich verändert, weiß PROFI...

News

Das war die zehnte »Modul Career Fair & Soirée«

Das Who is who der Hotel- und Tourismuswirtschaft traf sich an den Tourismusschulen Modul zur Karrieremesse. Benefit für Besucher der Messe: ein...

Advertorial
News

Gewinnspiel: Trendige Kochjacken von Greiff

Gemeinsam mit Greiff Mode verlost PROFI zwei Kochjacken im Bikerstyle – je ein Damen- und ein Herrenmodell.

Advertorial
News

Manfreddo startet Regional-Offensive

Der Gastro-Großhändler bietet kleinen Erzeugern eine große Bühne: Auf dem B2B-Portal www.manfreddo.com können regionale Produkte bezogen werden.

Advertorial
News

»Spa Resort Styria«: Gelebte Regionalität und Nachhaltigkeit

Gemeinsam mit den kulinarischen Partnern Ölmühle Fandler, Brauerei Gratzer, Hofmolkerei Thaller, Weinhof Pichler und dem Biohof Schorrer lud man zu...

News

Das war »Young Chefs Unplugged« 2019

Zwischen Trend und Tradition bewegte sich der diesjährige Wissenskongress. 500 Jungköche und mehr als elf Referenten nahmen im österreichischen...

News

Markus Winkler gewinnt »International Young Sommeliers Competition«

Der Sommelier aus dem Hotel »Aurelio« konnte sich beim internationalen Wettbewerb in Polen gegen seine 22 Konkurrenten durchsetzen.

News

»Kürbiskernöl-Championat«: Erneut Sieg für Zöbl

Regina und Anton Zöbl sind die ersten Doppel-Champions beim Steirischen Kürbiskernöl. Sterneköchin Maria Groß war prominenter Teil der Jury.

News

»Almdudler«: Erneut stärkste Limonadenmarke

Nach dem Sieg 2018 konnte sich die Limonadenmarke auch dieses Jahr als Gesamtsieger durchsetzen und wurde mit dem »Market Quality Award«...

News

Falstaff PROFI ehrt Eveline Wild

Im Zuge des Falstaff Young Talents Cups 2019 wurde Eveline Wild von Falstaff PROFI für ihren Einsatz in der Branche ausgezeichnet.

News

Julia Fandler ist »Steirische Unternehmerin des Jahres«

Die Eigentümerin der Ölmühle Fandler wurde für ihre Art des »anderen Wirtschaftens« mit dem Preis in der Kategorie »Regionalität – Nachhaltigkeit«...

News

Spitzenköche und ihre (Erfolgs-)Geschichten

PROFI hat außergewöhnliche Chefs und deren Karrieren zusammengetragen.

News

Pâtissier und Koch des Jahres 2019 stehen fest

Der Chef Pâtissier des Restaurants »Purs« Sebastian Kraus und der Souschef des Congress Hotels »Seepark« Dominik Sato siegten in ihren Bewerben.

News

Profi-Griller OFYR kooperiert mit ELK

Präsentation: Das neue ELK-Musterhaus ist mit einem Griller des Profiausstatters für Hotellerie und Gastronomie OFYR bestückt.

Advertorial
News

Hotelcareer: Über Mitarbeitersuche und Arbeitgeberpräsentation

Hotelcareer feiert 20-jähriges Jubiläum. PROFI sprach aus diesem Anlass mit Pierre-Emmanuel Derriks über Wege, Mitarbeiter zu finden und sich als...