Angelika Kirchschlager / © Nikolaus Karlinsky
Angelika Kirchschlager / © Nikolaus Karlinsky

Angelika Kirchschlager ist eine der vielseitigsten Mezzosopranis­tinnen. Als Opernsängerin wird sie auf den grossen Bühnen dieser Welt – von der Mailänder Scala über die Metropolitan Opera in New York bis zu der Wiener und Münchner Staatsoper – bejubelt.

FALSTAFF Sie sind in Salzburg aufgewachsen. Hat das Ihre kulinarische Identität geprägt?
ANGELIKA KIRCHSCHLAGER Wir waren als Kinder jeden Sonntag bei der Großtante in Morzg zu Schweinsbraten eingeladen. Es handelte sich um ein Schopfstück, gewürzt mit Unmengen von Kümmel und Knoblauch, garniert mit einer dicken Sauce und begleitet von Semmelknödeln. Davon träume ich noch heute, so schmeckt für mich Kindheit.

Kochen Sie auch selbst?
Nein, ich bin nur gut im Zusammenmischen von Gewürzen und Zutaten.

Im Zuge Ihrer Tourneen sind Sie schon fast durch die ganze Welt gereist. Ihre Lieblings­küche?
Die japanische in Japan, die sich doch von dem, was wir sonstwo kredenzt bekommen, erheblich unterscheidet. Das ist alles entweder zu basic und plastic oder zu gestylt.

Ein Essen in Japan, das Sie nie vergessen werden?
Zwei. Ein Sashimi, das dort ultrafrisch auf den Tisch kommt. Dekoriert war es mit der blanken Fischkarkasse samt Kopf und Flosse auf einem vertikal am Teller fixierten Spieß. Als sich das Skelett plötzlich zu bewegen begann, dachte ich erst an eine Sinnestäuschung, was es aber nicht war. Ich bin zwar eine Abenteurerin, aber das war mir dann doch zu viel. Auch bei Spatz am Spieß samt Flügeln, Kopf und Augen habe ich nach einem Anstandsbissen w. o. gegeben.

Welche Restaurants meiden Sie?
Pistaziengrün ausgemalte – das passt nur für den Eissalon; Lokale, wo Musik gespielt wird – das macht mich wahnsinnig und ich sorge auch meist dafür, dass sie abgedreht wird; Restaurants mit Kellnern, die mich ignorieren oder wo der Service so im Vordergrund steht, dass er jede Konversation mit dem Visavis zerstört.

Welche Trends beobachten Sie beim Essen und Trinken?
Die Perfektion bei Privateinladungen. Das beginnt bei den Hightech-Küchen und endet bei den Tellern, auf denen haubenverdächtige Menüs angerichtet sind wie fürs Fotoshooting.

Warum waren Opernsängerinnen früher meist gewichtige Personen und sehen heute aus wie Models?
Es singt sich leichter mit mehr Kilos, man hat mehr Standfestigkeit und ist stärker mit der Erde verbunden. Seit ich viel abgenommen habe, weiß ich aber, dass auch Models gut singen können.

Interview geführt von Johanna Zugmann

Aus Falstaff-Magazin 05/2015

Mehr zum Thema

  • Adele Neuhauser © beigestellt (Ingo Pertramer)
    07.09.2014
    Tischgespräch: »Ich trinke am liebsten gute Weine«
    Die bekannte Schauspielerin Adele Neuhauser (u.a. »Tatort«) über ihren launischen Heißhunger, ihre Liebe zu Käse und was sie an Sarah Wiener...
  • © Carina Karlovits/HBF
    27.07.2014
    Tischgespräch: »Butter und Salat habe ich immer daheim«
    Falstaff stellte Bundespräsident Heinz Fischer zehn Fragen zum Thema »Essen & Trinken«.
  • © APA, OTS, Ludwig Schedl
    05.04.2014
    Tischgespräch: »Auf Topfenstrudel kann ich nicht verzichten«
    Falstaff stellte Helmut Lohner zehn Fragen zum Thema »Essen & Trinken«.
  • José Carreras / Foto beigestellt
    02.11.2013
    Tischgespräch: »Ich mag keine verrauchten Restaurants«
    Opernstar José Carreras erzählt im Gespräch mit Falstaff von seiner Vorliebe für Wiener Schnitzel und Cookies.
  • Genusstipps für die Festspiel-Metropole Salzburg und Umgebung in einem Guide / Salzburg © Shutterstock; Guide-Cover © Falstaff Verlag
    20.07.2015
    Genuss-Hotspots zur Festspiel-Saison
    Im Falstaff Restaurantguide Edition Salzburger Festspiele finden Sie rund 200 kulinarische Tipps.
  • Ulli Griesser und Thomas M. Walkensteiner, ein kulinarisches Dream-Team / Foto beigestellt
    07.07.2015
    Griesser und Walkensteiner entern das »Ceconi's«
    Das neue Restaurant wird »Fürstenallee 5« heißen und soll im September aufsperren.
  • Mehr zum Thema

    News

    All about Spargel: Tipps und Tricks

    Fakten, Wissenswertes und Tipps für die Zubereitung des Frühlingsgemüses.

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Almgasthof Windlegern

    Der »Almgasthof Windlegern« setzt auf Regionalität der Produkte: Auf der Karte findet man so zum Beispiel Galloway-Rind aus eigener Züchtung. Nur beim...

    News

    Alles Käse im Alpe-Adria-Raum

    Die Käseproduktion im Alpe-Adria-Raum hat sich über Jahrhunderte entwickelt, jedes Tal und jede Alm hat einzig­artige lokale Spezialitäten. Dennoch...

    News

    Grenzenloser Genuss in der Alpe Adria Region

    »Mandi« sagt man zur Begrüßung im Friaul. »Komm herein, nimm Platz und iss mit mir.« Der herzliche Willkommensgruß spiegelt nicht nur...

    News

    Spinat, wir sind dir grün!

    Nie schmeckt Spinat besser, als im Frühling. Immer nur mit Spiegelei und Röstkartoffeln ist aber auch fad. Deswegen feiern wir das erste Grün des...

    News

    Top 10 Tipps für das Salzkammergut

    FOTOS: Zehn Seen, zehn Einkehrmöglichkeiten. Die herrliche Landschaft lockt Spaziergänger, aber auch an der verführerischen Gastronomie kommt man kaum...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: DEVAL

    Ein neues schickes Bistro ziert das Wiener Regierungsviertel: Benannt nach Märchenfiguren, erzählt das »DEVAL« zu jeder Speise eine Geschichte.

    News

    Rezepte: Wein muss rein

    Wein macht beim geselligen Dinner nicht nur als unterhaltsamer Nebendarsteller eine hervorragende Figur, auch die Hauptrolle steht ihm prächtig. Den...

    News

    Rezeptstrecke: Die schönsten Frühlingssalate

    Von wegen schnödes Grün – die Salate der Saison können als farbenfrohe Design-Kunstwerke aufgetischt werden!

    News

    Genusstour zu den schönsten Häfen

    Von Capri bis Saint Tropez: Im Rahmen der SeeEssSpiele 2019 wird im Veldener Casino Restaurant »Die Yacht« ein maritimes Menü der Extraklasse geboten....

    Advertorial
    News

    Wo sich die Käfigeier zu Ostern verstecken

    In der Gastronomie und bei verarbeiteten Produkten werden immer noch Eier aus Käfighaltung verwendet. Die AMA startet eine Initiative für mehr...

    News

    »Herzig«: Kunst an der Wand und am Teller

    Sören Herzig eröffnet am 12. April sein erstes eigenes Restaurant im 15. Wiener Gemeindebezirk. Eine Vorschau und erste Impressionen.

    News

    Waadtländer Sterneregen

    Die Dichte an Sternen im Waadtland ist spektakulär hoch. Nun aber fallen mehr Köche auf, die der französischen Schule den Rücken kehren und auf lokale...

    News

    Donauradweg: Der Weg ist das Ziel

    Kulinarische und kulturelle ­Höhepunkte auf dem Donauradweg. Vom Trappistenbier bis zu den gefragten Weinen der Wachau. Vom Stadttheater in Grein bis...

    News

    Genussvolles Familien-Treffen

    Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann und Martin Klein – Patron sowie Executive Chef des Restaurants »Ikarus« im Salzburger Hangar-7 – lieferten letztes...

    News

    Top 10: Falstaff kürt die besten Schoko-Osterhasen

    Der Trend geht zu Bio und Fairtrade. Welcher der getesteten Osterhasen aus Milchschokolade der Expertenjury am besten schmeckte, lesen Sie hier.

    News

    Wien: Gewaltige Insolvenz am Graben 30

    Das »LAV Restaurant, Café und Bar«, ehemals »Graben 30« hat einen Schuldenstand von fast einer Million Euro angehäuft.

    News

    Gastkoch im Hangar 7: Joachim Wissler

    Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus«-Gastkoch des Monats April 2019: Joachim Wissler, »Vendȏme«, Bergisch-Gladbach.

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Porto

    Das »Porto« ist das neue fesche Bistro im Designhotel »Das Triest« im vierten Bezirk in Wien. Serviert werden hier kleinen Snacks, aber auch...