Architektonischer Leuchtturm für die Kunst

Global Player an der Donau: die Neue Landesgalerie NÖ ab Mai 2019.

© Lachlan Blair, Landesgalerie Niederösterreich

Global Player an der Donau: die Neue Landesgalerie NÖ ab Mai 2019.

Global Player an der Donau: die Neue Landesgalerie NÖ ab Mai 2019.

© Lachlan Blair, Landesgalerie Niederösterreich

Man nehme das Musée Soulages in Rodez, in der südfranzösischen Region Aveyron gelegen. Oder das Guggenheim Museum in Bilbao. Und eben Krems. Man fragt sich: Wer hatte diese Städte vor dem Bau der Museen international auf dem Reise-Radar? Heute aber sind sie ein ganz besonderer Anziehungspunkt für Kulturbegeisterte, was natürlich auch den Inhalten geschuldet ist. Und das wird in Niederöstereich nicht anders sein.

Die Landesgalerie Niederösterreich wird die Bestände der Landessammlungen mit spannenden privaten verbinden und mit herausragenden Ausstellungen aktuelle Fragen der Gegenwart beantworten.

»Kunstmarke« Museum

Das Museum soll in einer tiefen Beziehung mit der Natur und der Landschaft, in die es perfekt integriert ist, leben und doch eindeutig als zeitgenössische Architektur zu erkennen sein. Das ist auch das »Geheimnis« der weltweiten neuen Museen mit besonderen »Gesichtern«.

Mit Respekt für das Umfeld haben die Architekten marte.marte aus Feldkirch Materialien gewählt, die dem besonderen Ort entsprechen und gleichzeitig die Tradition widerspiegeln. Der zentrale Akzent ist die Drehung, die zwei Bewegungsrichtungen – zum historischen Stadtkern und zur Donau – an jenem Ort verbindet, an dem sich den Besuchern das Angebot der Kunstmeile Krems erschließt. Eine tänzerische Skulptur als Landmarke, die dem Stadtraum eine neue Choreografie verpasst. Wichtig ist den Verantwortlichen auch, dass das äußere »Gehäuse« mit dem künftigen Inhalt korrespondiert. Und so wird der neue dynamische Ausstellungsort die ideale Ergänzung und DER architektonische Leuchtturm für die bereits bestehenden Museen der Kunstmeile Krems sein und durch die Attraktivität ganz sicher viele neue BesucherInnen an die Donau holen.

Entlang der Donau und am Schnittpunkt historischer Sehenswürdigkeiten mit der Landschaft Wachau ist die Kunstmeile Krems mit dem Karikaturmuseum und der Kunsthalle ein seit Jahren bekannter und beliebter Ort für die Kunst. Die Kunstmeile zieht sich wie eine kulturelle Klammer durch die Stadt, beginnend beim Minoritenplatz in Krems-Stein mit dem Forum Frohner, dem Klangraum Krems Minoritenkirche und dem Ernst Krenek Institut, über den Museumsplatz bis in die Altstadt von Krems mit dem Museum Krems und der Dominikanerkirche. Am Museumsplatz findet man neben den großen Ausstellungshäusern noch die Artothek Niederösterreich, die Susanne Wenger Foundation, oder das Literaturhaus Niederösterreich sowie das ORTE Architekturnetzwerk.

Ironimus, Deix & Co.

Das Karikaturmuseum Krems wurde vom österreichischen Architekten Gustav Peichl, der als IRONIMUS für seine politischen Karikaturen berühmt wurde, entworfen. Es ist das einzige österreichische Museum für satirische Kunst und widmet sich vor allem der politischen sowie der europäischen Karikatur seit 1900. Perfekt in dieses hochpolitische Umfeld passen auch die Werke von Manfred Deix (1949 – 2016). Er war das Enfant ­Terrible der deutsch­sprachigen Karikaturszene und seine wundervollen Deix-Figuren erlangten großen Ruhm. Er provozierte, schockierte und ­rüttelte an gesellschaftlichen Tabuthemen. Seit Februar 2019 werden in der Ausstellung A ECHTA DEIX – UNVERGESSEN aufwendig aqua­rellierte Cartoon-Klassiker des Meisters aus den ­Landessammlungen Niederösterreich in ­Szene gesetzt.

Zeitgenössischer Kunst-Ort

Der zweite Stern am Kunsthimmel an der Donau ist ein internationales Ausstellungshaus – die Kunsthalle Krems. In der ehemaligen Tabakfabrik etablierte sich seit 1995 ein ­Präsentationskonzept im Spannungsfeld der Kunst nach 1945 mit Schwerpunkt auf internationaler Kunst, immer mit einer interdisziplinären und progressiven Ausrichtung. Im Frühjahr 2019 widmet sich die Kunsthalle Krems dem Künstler Hans Op de Beeck, der auch für das belgische Königshaus arbeitet, eine umfassende Ausstellung.

Direkt am Museumsplatz im Erdgeschoss der Landesgalerie Niederösterreich wird Poldi Fitzkas Gastwirtschaft einziehen. Dieser auf der Eingangsebene angeordnete kulinarische Teil ist für die Akzeptanz des Museums von außer­ordent­licher Bedeutung. Auch dazu gibt es euro­päische Beispiele in besonderen Museen.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Spezial »Donau Österreich«
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • 22.03.2019
    Donau: Zahlen und Fakten
    Auf der ganzen Welt ist sie bekannt, die schöne blaue Donau – der mächtige Strom ist Handelsweg, Lebensraum und Erholungsgebiet zugleich. ...
  • Themenspecial
    Die Donau genussvoll entdecken
    Genuss am Fluss: Die besten Empfehlungen entlang des Flusses in Oberösterreich, Niederösterreich und Wien.
  • 15.03.2019
    Wie klingt und schmeckt die Donau?
    Dunav, Duna, Dunarea, Dunaj, Danuvius? Die Protagonistin ist immer die Donau. Seit Jahrhunderten fließt sie durch Europa und ist Zeugin...
  • 23.03.2019
    Die Wasser-Wirte an der Donau
    Ob Gasthäuser oder coole Lokale: direkt am Wasser einzukehren, hat immer schon fasziniert. Ganz besonders an der Donau.
  • Travelguide
    Long Weekend-Kulinarik entlang der Jungen Donau
    Unberührte Natur, Spezialitäten von kleinen, regionalen Produzenten & eine einzigartige Kulturlandschaft. Die Blogger Toni & Bene nehmen uns mit auf Entdeckungsreise.
  • 10.04.2019
    Donauradweg: Der Weg ist das Ziel
    Kulinarische und kulturelle ­Höhepunkte auf dem Donauradweg. Vom Trappistenbier bis zu den gefragten Weinen der Wachau. Vom Stadttheater in...
  • 16.05.2019
    Kultur mit Donaublick
    Mit einer Länge von 2888 Kilometern ist die Donau der zweitlängste Fluss Europas. 150 davon liegen in Oberösterreich und gehören zu den...
  • 25.03.2019
    Römer an der Donau
    Von römischer Bade- und Esskultur, ungewöhnlichen Mülleimern und dem Weltkulturerbe.

Mehr zum Thema

News

Klosterneuburg: An der Quelle des Weinbaus

Eingebettet in die Region Wienerwald, hat Klosterneuburg landschaftlich viel zu bieten. Aber auch in puncto Kultur und Weinbau steht man hier auf...

News

Luxus im Zeitalter des [Klima]Wandels

Six Senses, die einzige Marke der Luxushotellerie die sich komplett nachhaltig präsentiert, eröffnet 2021 ein Alpines Dorf mit privaten Residenzen bei...

Advertorial
News

Weinviertel: Keller mit Charakter

Wurden die kleinen Weinkeller in der Kellergasse damals noch für das Keltern und Lagern des Weins verwendet, erwachen sie heute zu neuem Leben. Sie...

News

Donaugärten: Blühende Welten

Die niederösterreichischen Gärten entlang der Donau erzählen Geschichten von altem Ruhm und ökologischer ­Vielfalt. Vor allem aber laden sie ein, im...

News

Tischgespräch mit Silvia Schneider

Falstaff spricht mit der TV-Moderatorin und Botschafterin der oberösterreichischen Donauregion über Donauperlen und attraktive Geniesser.

News

Wien: Am schönen grünen Donauufer

Alte Donau, Neue Donau, Donauinsel: Gemeinsam stellen sie den Naherholungs-Hotspot der Wiener dar und verbinden Badeparadies und vielseitiges...

News

Gruß aus der Küche: Best of Restaurants an der Donau

Gastronomische Hotspots nahe der Donau. Die breite Vielfalt von guten Wirtshäusern bis hin zu feinen Gourmet-Adressen hat Niederösterreich zu einer...

News

Altes Handwerk, junges Gemüse

Feinschmeckerparadies Oberösterreich: Gemüse, Erdäpfel, Käse und Speck locken die Genießer von weit her. Ebenso die süßen Geheimnisse dieser Region.

News

Hoamat-Trank aus Oberösterreich

Wenig hat sich am Trink­verhalten geändert, seit Franz ­Stelzhamer dichtete »Ünsa Traubn hoaßt Hopfn, ünsan Wein nennt ma Most«. Nur Oberösterreichs...

News

Lust auf Löss am Wagram

Eine dynamische, junge ­Winzergeneration folgt dem Vorbild einer Handvoll ­arrivierter Spitzenbetriebe. Und die haben die Region Wagram mit ihren...

News

Heurige und Gestrige

Österreichs Top-Weinregionen Kamptal, Kremstal und ­Traisental sind nicht nur für edle Trauben ein guter Boden.

News

Carnuntum: Romantische Lagen

An der Wiege der österreichischen Weinkultur finden sich neben den einzigartigen Tropfen Carnuntums auch musikalisch-kulturelle Genüsse.

News

Alles im Fluss – Erlebnisoase Donau

Das Freizeitparadies von Oberösterreich bis Niederösterreich und Wien: Die Donau gilt den Menschen seit jeher als ­Erlebnisoase – zu Fuß, mit dem Rad...

News

Venus, Wein & Spitzenkulinarik

Weinterrassen, Marillenblüte, international gefeierte Top-Weine und ein Gourmetfestival als kulinarisches Highlight: eine Übersicht über das...

News

Großer Wein aus bester Lage

Die drei Weinbauregionen Kamptal, Kremstal und ­Traisental v­erbindet ein einheitliches System. Innerhalb der Herkunftsbezeichnung DAC werden dabei...

Rezept

Saiblingsrollmops

Entlang der Donau findet man zahlreiche kulinarische Leckerbissen aus Fisch und Co. – Paula Langmayr, aus dem »Landgasthof Dieplinger«, verrät uns...

News

Rezeptstrecke: Genuss aus dem Fluss

Die Donau ist Lebensraum für Fisch und Co. Drei namhafte Spitzenköche aus der Region zeigen uns, wie die kulinarischen Schätze am besten zubereitet...

News

Die Quelle des Genusses – Best of Produzenten

Fruchtbare Becken, klimatisch außergewöhnliche Steinterrassen und innovative Bauern verwandeln die Regionen entlang der Donau in einen Garten Eden des...

News

Interview: »Mehr als nur schlemmen«

Mario Pulker, Hotelier und Obmann der ­Wirtschaftskammer, über das Spezielle der Ferien- und Genussregion Niederösterreich.

Rezept

Flusskrebs, Szechuanöl und Maiwipfel

Die Donau ist der Lebensraum der Flusskrebse. Lukas Mraz, vom Restaurant »Mraz & Sohn« in Wien, serviert diese mit Maiwipfeln und Szechuanöl.