Arbeitszeit trifft Zeitgeist

»Zeit ist Geld« ist das Credo, das die Hotellerie und Gastronomie bestimmt.

© shutterstock.at

»Zeit ist Geld« ist das Credo, das die Hotellerie und Gastronomie bestimmt.

© shutterstock.at

1. Auf die Minute genau
Aus dem Arbeitsvertrag sollte klar hervorgehen, wie viele Arbeitsstunden für das vereinbarte Entgelt zu leisten sind. Je genauer Sie die Soll-Stunden vereinbaren, desto kosteneffizienter werden Ihre Mitarbeiter sein – auch in steuerlicher Hinsicht.

2. Dienst nach Plan
Ihr wichtigstes und kurzfristigstes Budget ist der Dienstplan. Eine unüberlegte Einteilung oder arbeitsrechtliche Fehler in der Planung führen fast immer zu höheren Mitarbeiterkosten und eventuell auch zu Verwaltungsstrafen.

3. Freier Fall
Der Fall eines Entgeltanspruchs aus fehlender Freizeit kann schneller eintreten, als Sie denken. Der Freizeitanspruch Ihrer Arbeitnehmer ist aus Gesetz und Kollektivvertrag genau geregelt und kann bei Nichteinhaltung teuer werden.

4. Alles über Stunden
Überstunden können schon im Arbeitsvertrag vereinbart werden. In der Gastronomie und Hotellerie optimalerweise als genaue Stundenanzahl pro Woche.

5. Genau durchgerechnet
Denken Sie unbedingt an die Vereinbarung zur Durchrechnung von Arbeitsstunden. Wussten Sie, dass Überstunden ein ganzes Jahr durchgerechnet werden können?

6. Mehr Zeit, mehr Geld?
In Hotellerie und Gastronomie entstehen Überstunden, wenn mehr als acht Stunden pro Tag oder mehr als 40 Stunden pro Woche gearbeitet wird. Das ist für Sie sicher nicht neu. Aber das vielleicht: Nicht jede Überstunde muss zwingend zu einem Zuschlag führen, wenn gewisse Voraussetzungen (Arbeitsvertrag, Durchrechnung) geschaffen werden.

7. Zu 100 % geregelt
Jede geleistete Arbeitsstunde am Feiertag muss mit 100 % Zuschlag abgegolten werden – das sagen die meisten Kollektivverträge. Sie können jedoch mit einer entsprechenden vertraglichen Vereinbarung dafür sorgen, dass eine eventuelle Überzahlung diese Zuschläge abdeckt. So entstehen keine zusätzlichen Kosten am Feiertag.

8. Anwesenheit
Jede Minute, die sich der Mitarbeiter im Betrieb aufhält, definiert sich als Anwesenheitszeit. Treffen Sie klare Regelungen, um diese zur tatsächlichen Arbeitszeit abzugrenzen, und optimieren Sie so Ihre Mitarbeiterkosten.

9. Von Zeit zu Zeit
Haben Sie sich schon einmal überlegt, wie viel Zeit Sie für die Erfassung von Arbeitszeiten verwenden? Was kostet eigentlich Ihre Zeit? Nutzen Sie Systeme und Software, die Sie zum Controller statt zum Erfasser machen – beispielsweise branchenspezialisierte Planungsprogramme und elektronische Stechuhr-Software.

10. Gut geplant, besser abgesichert
Die Arbeitsinspektion hat 2016 in Österreich 68.000 Kontrollen und Beratungen durchgeführt. Versuchen Sie – natürlich praxisgerecht –, Ihre Mitarbeiter so einzuteilen (siehe Punkt 4 & 5), dass Sie entspannt sein können, wenn Sie an der Reihe sind.

Jörg Lesacher

Der Geschäftsführer der »hgc Hotellerie & Gastronomie Consulting GmbH« in Villach unterstützt Tourismusbetriebe mit Know-how und Struktur beim Mitarbeitermanagement.
www.facebook.com/hgcGROUPonline
www.hgcgroup.at

Artikel aus »Falstaff KARRIERE« 04/2017

www.falstaff.at/karriere/magazin/

Mehr zum Thema

News

Erstes Falkensteiner 5-* Familienhotel im Montafon

Mit einem Investitionsvolumen von 30 Millionen Euro soll ein Haus mit 130 Zimmern errichtet werden, in der Region werden 100 neue Arbeitsplätze...

News

Das »Dorfhotel Fasching« feierte Wiedereröffnung

Zum Eröffnungsfest kamen mehr als 300 geladene Gäste. 10 Millionen Euro wurden in den Betrieb investiert, der fortan mit einem Infinity-Außenpool...

News

»Wiesenhof«: Gastgeber mit Tradition

Ein vielfältiges Angebot und beste Servicequalität setzen gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter voraus. Darum gehört das Team zu den...

Advertorial
News

Genießen, Erholen und Wohlfühlen nach Wahl

Hervorragende Genuss-Kulinarik in den schönsten Regionen und vielfältigsten Urlaubsdomizilen.

Advertorial
News

Toni Mörwald geht unter die Romantiker

Das von Mörwald betriebene Hotel auf Schloss Grafenegg samt prämierter Gastronomie gehört nun zu den 20 Romantik Hotels in Österreich.

News

Ihre Villa mit Butlerservice

Meine Villa, mein Badesee, mein Butler – willkommen auf den österreichischen Malediven!

Advertorial
News

NEU! Die schönsten Hotels. Die besten Deals.

Die Falstaff Hotel Collection präsentiert ab sofort die schönsten Hotels rund um den Globus und Sie können gewinnen.

Advertorial
News

Lifestyle Concierges machen die Nächtigung zum Erlebnis

Ein Concierge im Hotel ist ja per se nichts Neues. Immer mehr spitzen ihren Service jetzt zu und engagieren Lifestyle Concierges.

News

»Chesa Valisa« macht Natur greifbar

Im Wandel der Zeit: Das erfolgreiche Familienunternehmen befindet sich bereits in der 14. Generation.

Advertorial
News

360° Pool Position: Im Quellenhof Leutasch

Verwöhnt mit allerlei Aktivität, gelockt vom süßen Nichtstun. Das ist Ihr Sommer in Tirol.

Advertorial
News

Neustifters kauften »Hotel Veltlin«

Poysdorf: Die bekannte Winzerfamilie hat das insolvente Hotel übernommen und feiert Mitte April die Wiedereröffnung.

News

»Aiola Living«: Das neue Boutiquehotel in Graz

Gäste aus aller Welt können seit Ende Jänner nur eine Gehminute vom Grazer Rathaus einchecken. Impressionen aus dem Hotel.

News

Teuerste Hotelsuite der Welt in Las Vegas

FOTOS: 100.000 Dollar kostet die Übernachtung in der ehemaligen Suite des »Playboy«-Gründers Hugh Hefner im »Palms Casino Resort«.

News

Die besten Instagram Hotels der Welt

FOTOS: Zehn Falstaff-Tipps für Hotels mit ausgeprägter »Instagrammability«. Für 40 Prozent der jungen Erwachsenen ist das bei der Wahl der Destination...

News

»Kaiserhof Wien« ist romantischstes Hotel

Die Leser der weltweit aktiven Reise-Plattform Tripadvisor haben das Wiener Hotel auf den ersten Platz der romantischsten Hotels Österreichs gewählt.

News

Hotel »Bayerischer Hof«: Eine Welt für sich

Das vielfach ausgezeichnete Traditionsunternehmen, im Zentrum der Altstadt in München, ist auf der Suche nach neuen Teammitgliedern. Unter anderem...

Advertorial
News

Klimawandel und Tourismus

Der Hitze entfliehen, dem Schnee hinterherfahren – was der Klimawandel aus Sommer- und Wintertourismus macht.

News

Richtiges Englisch für die Hotellerie

Missverständnisse, Kommunikationsdefizite und Informationslücken können in einem touristischen Betrieb aufgrund einer falschen Übersetzung schnell...

News

Prechtlgut: High-End-Chaletdorf eines Bauunternehmers

Almdörfer und Chalet-Anlagen sind in ganz Österreich im Trend. Die Betreiber? Oftmals Baufirmen. So auch beim Chaletdorf Prechtlgut des Unternehmers...

News

Design-Hotel Hot List

Der Falstaff LIVING Guide präsentiert die neuesten Hotel-Highlights, die sich auf unserem Design-Radar befinden und uns einen genauen Check-up wert...