Die heimische Elite der Barszene reißt sich um die hochprozentige Rarität © Philipp Enders
Die heimische Elite der Barszene reißt sich um die hochprozentige Rarität © Philipp Enders

Die Verkostung eines Rums, der 50 Jahre lang in Eichenfässern reifen durfte, ist selbst für erfahrene Gourmet-Journalisten ein besonderer Moment, bei dem man andächtig inne hält. Der Anlass für diese Special Reserve liegt mittlerweile schon 52 Jahre zurück: Jamaika hat im Sommer 1962 seine Unabhängigkeit von Großbritannien erlangt. Das Land war im Freudentaumel und Appleton Master Blender Owen Tulloch zweigte ob des erhebenden Moments die besten Fässer des Jahrgangs ab und verbarg sie an einem wohlbehüteten Platz in den gewaltigen Lagerhallen von Appleton. Seit damals reift dieser besondere Rum in seinen Original-Fässern, nur die Menge ist aufgrund der Verdunstung über die Jahre von 26 auf 13 Fässer zurück gegangen. Vor zwei Jahren wurde diese besondere Rarität gefüllt: Auf dem gesamten Weltmarkt exisitieren nur 800 Flaschen davon. Ensprechend stolz ist auch der Preis: 5000 US-Dollar.

Nach der Pensionierung von Owen Tulloch hat die charismatische Joy Spence als Master-Blenderin die Verantwortung für die Qualität von Appleton Rum übernommen und auch die besonderen Fässer über die Jahre überwacht und schließlich die Füllung betreut. Zur Präsentation der Independence Reserve kam Spence nach Wien und traf sich mit Falstaff zum Interview.

Falstaff: Wie ist der Reifeprozess der Independence Reserve verlaufen? War der Rum zuletzt noch in Original-Fässern?

Joy Spence: Wir mussten alle drei Jahre den Verdunstungsschwund nachfüllen. Von den ursprünglich 26 Fässen waren am Ende nur noch 13 übrig. Diese waren aber sehr wohl noch die Original-Fässer aus dem Jahr 1962.

Seit wann begleiten Sie diesen speziellen Rum? Welche Änderungen sind bei einer derart langen Reife noch feststellbar?

Seit 17 Jahren, ich habe im Jahr 1997 die Verantwortung als Master Blenderin übernommen. Ich habe den Rum auch immer wieder verkostet, er ist immer weicher und samtiger geworden und die Vanille- sowie Zimt-Noten haben sich immer stärker entwickelt.

Joy Spence und Bernhard Degen © Philipp Enders
Joy Spence und Bernhard Degen © Philipp Enders

Der Independence Reserve gilt als ältester, im offenen Handel erhältlicher Rum. Haben Sie nicht noch ältere Chargen in Ihren riesigen Lagern?

Nun ja, wir lagern im Moment rund 240.000 Fässer, da gibt es tatsächlich noch ältere Einheiten. Wir haben da schon eine Special Edition im Hinterkopf, es braucht aber auch einen ganz besonderen Anlass dafür.

Bevorzugen Sie bei der Rum-Produktion Zuckerrohrsirup oder Melasse als Ausgangsprodukt?

Melasse! Rum aus Sirup bekommt mehr florale und Kräuter-Aromen. Melasse macht den Rum tiefer, voller, süßer und cremiger.

Wieviele Personen arbeiten im Moment als Blender am Appleton Estate? Welche Eigenschaften müssen diese mitbringen?

Es sind dreißig Personen, die Rums blenden dürfen. Sie brauchen eine Chemie-Ausbildung, gute sensorische Fähigkeiten und müssen den gesamten Prozess der Rumproduktion verstehen.

Was passt für Sie am besten zur Independence Reserve dazu?

Zigarren und dunkle Schokolade passen wunderbar. Ich persönlich mag am liebsten Erdbeeren mit Schokoguss.


Verkostungsnotiz Appleton 50 YO Independence Reserve
Im Glas schimmert leuchtendes Bernstein, die Aromen präsentieren sich intensiv und vielschichtig: Orangenzesten, Dörrzwetschken, Rumtopf, Kokos, Toffee und eine Idee Zitrusfrüchte. Darüber liegt ein feiner Duft nach Edelhölzern. Am Gaumen präsentiert sich der Rum sehr druckvoll mit einem Potpourri aus Kaffee, Bitterorange, Kirsche, Grapefruit und süßem, sehr reifen Balsamico. Dahinter liegt eine Würze, die fast salzig erscheint und dem Rum straffes Rückgrat verleiht.

Im Fachhandel und in gut geführten Bars sind die Appleton Sorten V/X, 12 YO und 21 YO erhätlich.

www.appletonestate.com

(von Bernhard Degen)

Mehr zum Thema

  • Zacapa Rum reift in über 2000 Meter Seehöhe / © Falstaff, Schütky
    16.09.2014
    Rum-Verkostung mit Rauch und Schokolade
    Anlässlich einer Zacapa Verkostung im Wiener Hotel Bristol tauchten die Gäste in die facettenreiche Welt des Rums ein.
  • Alois Gölles ist einer der besten Brenner des Landes und brachte vor Kurzem seinen neuen Edelbitter auf den Markt / Fotos © Gölles
    12.08.2014
    Alois Gölles – Bitter, bitte!
    Der diesjährige Spirits Trophy Sieger Fruchtbrand präsentiert nun einen exklusiven Edelbitter.
  • Sigrid Ehm
    03.08.2014
    Barkultur: Extrem gemixt!
    Heute bekommt man an der Bar nicht mehr einfach einen Cocktail, sondern alles, was sich auf dieser Welt in flüssigem Aggregatzustand...
  • Mehr zum Thema

    News

    Top 10: Drinks mit Whisky

    Whisky ist eine der klassischsten Zutaten für Cocktails. Wir haben die beliebtesten zehn Rezepte vom Manhattan bis zum »Wag the Dog« gesammelt.

    News

    Macallan bricht erneut Weltrekord

    Le Clos verkauft in Dubai »The Macallan 1926« Whisky für 1,2 Millionen USD und stellt damit einen neuen Weltrekord auf.

    News

    Der Vocktail: Ein virtueller Cocktail

    Das virtuelle Cocktailglas möchte Wasser in Cocktails verwandeln – von der Erscheinung, über die Aromen bis hin zum Geschmack.

    News

    Falstaff Leserreise: Kuba mit Cuba Libre!

    Eine Begegnung mit Kuba: Leidenschaftlich, unbeschwert, bunt, multikulti, nostalgisch, chaotisch und oftmals irritierend. Vielleicht ist es gerade das...

    Advertorial
    News

    Red Bull Summer Edition: Kokos trifft Blaubeere

    Die neue, fruchtig-erfrischende Limited Edition ist ab Ende April im Handel und nur für kurze Zeit erhältlich.

    Advertorial
    News

    Nominieren Sie Ihre Lieblings-Rooftop-Location

    Wo genießen Sie Ihren Sundowner am liebsten? Jene Nominierungen mit den meisten Stimmen schaffen es ins Finale!

    News

    Wiederbelebung von Port Ellen und Brora

    Nach 34 Jahren haucht Diageo den beliebten Whisky Brennereien mit einem 35 Millionen Pfund Investment wieder Leben ein.

    News

    Ferenc Haraszti gewinnt Courvoisier-Competition

    Der Barkeeper von »Mr. Mendez« sichert sich die Österreich-Ausscheidung des »Toast of Paris« und tritt beim Weltfinale in Paris an.

    News

    Craft Spirits: Heißes Handwerk

    Nach Craft-Bier sind jetzt Craft-Spirituosen am Zug. Gin, Rum und Whiskey – hausgebrannt aus natürlichen Zutaten aus der Region. Doch was zeichnet ...

    News

    Barkultur: Volle Craft voraus

    Ein schlichter Wodka reicht hier nicht aus. In die »Craft Cocktails« von Gerhard Wanderer kommen hand­gemachte Spirituosen aus der Region.

    News

    Jägermeister Oliver Dombrowski über 50 Jahre Partnerschaft

    Der Spirituosen-Profi spricht mit Falstaff über 50 Jahre Jägermeister, das Erfolgsrezept dahinter und seinen liebsten Jägermeister-Drink.

    News

    Al Banco: Neue Aperitivo-Bar in Wien

    Am Erste Bank Campus nahe dem Belvedere wird in der kürzlich eröffneten italienischen Tagesbar »la dolce vita« zelebriert.

    News

    Wieviel Handwerk steck in »Craft«?

    Der Versuch einer Definition mit dem Experten und »The Balvenie« Markenbotschafter Sam J. Simmons.

    News

    Erster AWA-Botschafter Österreichs ausgezeichnet

    Die Austrian Whisky Association zeichnete den ersten Whisky Botschafter Österreichs im Planter's Club in Wien aus.

    News

    Digestif: Dunkle Verführer

    Die alkoholarmen Aufrichter – oder auch Absacker – nach dem Essen sind aktuell wieder auf dem Vormarsch: von normannischen Löchern und alpinen...

    News

    Neue Bar im Palais Hansen Kempinski

    26°EAST: David Penker widmet sich den Ländern am 26. Längengrad und bringt spannende Zutaten und Drinks an den Wiener Ring.

    News

    Best of: Drinks ohne Alkohol

    Diese Getränke-Innovationen aus Österreich schmecken nicht nur in der Fastenzeit.

    News

    Star-Barkeeper Atsushi Suzuki im Interview

    Der Head-Bartender der aktuell zweitbesten Bar Asiens war im Wiener Birdyard zu Gast und verriet dem Falstaff einige seiner besten Cocktail-Rezepte.

    News

    Barkultur: Obers en Masse

    Der Bauch ist gut gefüllt, aber ein Dessert klingt zu verlockend? After-Dinner-Cocktails sind ein köstlicher Kompromiss bei der Wahl zwischen Absacker...

    News

    Neues Bar-Konzept in Wien: The Velvet Room

    Entertainment zum Feierabend – die neue Pop-Up Bar will mit besonderer Kunst sowie mit Racingspaß punkten.