»Lakeside«
»Lakeside« © Heinz Grötschnig

Wer Alpe-Adria sagt, denkt an Nahreiseziele und meist auch an Kulinarik: an erstklassige Weine, lauschige Trattorien am Meer, an eine ambitioniert geführte Jausenhütte in den Julischen Alpen, an glasklare Kärntner Seen, ­sandige Strände, Antipasti, istrische Trüffeln, slowenische Cremeschnitten, friulanischen ­Prosciutto, Käsnudeln, venezianische Canes­trelli.

Bevor wir uns aber mit einem Aperol-Spritz, dem Kultgetränk der Region, erfrischen, wollen wir Alpe-Adria-Kulinarik doch unter dem Gesichtspunkt von (Sommer-)Urlaub ein wenig näher betrachten. Vornehmlich jene Gebiete, in die Sommerhungrige zum Baden fahren oder die sie auf dem Weg dorthin durchqueren.

Kärnten
Das ist, bleiben wir erst einmal in Österreich, erstens Kärnten. Im Gegensatz zur lokalen Politik ist Carinthia esskulturell ein sehr weltoffenes Land. In den Topküchen spürt man die Nähe zum Meer und zu den Karnischen Alpen. Mediterran inspirierte Küche hatte, neben der regionalen Küche, immer schon einen hohen Stellenwert. Michael Sicher, der kreative Süßwasserfischpionier aus Tainach, hat Saibling, Forelle und Konsorten in der Champions ­Lea­gue der Antipasti etabliert, der Klagenfurter Stephan Vadnjal zelebriert das lockere Dolce Vita der Meeresfischküche. Perfektionist Silvio Nickol vom Schloss Velden führt die Riege der erstklassigen Wörthersee-Köche an – hier kann man vielerorts wahrlich vorzüglich speisen.

Slowenien
Jenseits der Karawanken liegt Slowenien, die Urlaubsregion Nummer zwei. Für die Lieferanten der internationalen Spitzengastronomie ist das Land noch ein weißer Fleck auf der Landkarte – Gott sei Dank –, und so bedienen sich die slowenischen Köche genussvoll der ­regionalen Ressourcen. Slowenien gilt als das Bioland Europas, mit herrlichen Fleischqualitäten, aromatischen Gemüsen und Salaten. Vielleicht gelingt es hier, ähnliche Fehler wie in Österreich zu vermeiden, wo viele Chefköche die Welt der Bressehühner, Gänseleber, Wolfsbarsche und Hummer entdeckten, zu viel wollten und dabei auf ihre kulinarischen Wurzeln vergaßen. Spitzenküche findet in Slowenien meist im Landesinneren und selten am Meer statt, dafür hat man mit 46,6 Kilometern anscheinend zu wenig Küste – und wohl auch zu wenige Fische und andere Meeresfrüchte. Frisches aus der Adria im Sommer? Gibt’s zwischen Koper und Portoroz nur bei wenigen Wirten mit besten Beziehungen, etwa im »Za Gradom« bei Koper oder im »Neptun« im malerischen Piran.

Istrien
Da ist kroatisch Istrien, Urlaubsregion Nummer drei, deutlich besser dran. Der Fischmarkt in Pula zählt zu den reichsten und schönsten an der Oberen Adria, die Kvarner-Scampi und die Seezungen von Novigrad sind berühmt – und werden von Damir Beletic im »Damir e Ornela« kongenial zu Carpacci mit Olivenölcocktail verarbeitet. Mit dem »Valsabbion« in Pula hat Istrien ein ambitioniertes Designer-Hotel-Restaurant, in dem überbordende Kreativität zelebriert wird. Wer klassisch zubereiteten Fisch liebt, ist im bodenständigeren »Milan« in Pula am besten aufgehoben. Istrien, mit Trüffeln, wildem Spargel, Austernzuchten, Olivenölbauern und (mittlerweile) res­pektablen Winzern verwöhnt, ist auf dem besten Weg, eine Genussregion ersten Ranges zu werden. Die Preise sind übrigens schon dort angelangt. Obacht bei Trüffeln: Bisweilen hat man den Verdacht, dass die besten Qualitäten nur exportiert werden. Deshalb sollte man sich bei der Bestellung die Aromaknollen zeigen lassen.

Oberitalien
Das ist in der vierten Alpe-Adria-Urlaubsregion, Oberitalien, nicht notwendig. Italienische Wirte mit Ambitionen sind so produktverliebt, dass sie die verwendeten Zutaten genau kennen und alles zur optimalen Erntezeit servieren. In den Epizentren des Tourismus an der Oberen Adria ist natürlich auch die Massenkulinarik zu Hause, aber dazwischen blühen wunderbare Gourmetrosen, meistens in der zweiten oder dritten Reihe. »Bidin« in Lignano, »Da Omar« in Jesolo – das sind Restaurants, in denen man (rohem) Fisch auch im Sommer vertrauen darf. Und Venedig, lange Zeit kulinarisch mehr Masse als Klasse, hat mit Corrado Fasolato im »Met« nun einen kongenialen Chef, der entlang der Adria alle inspiriert.

Highlights für Ihre Reise in die Alpe-Adria-Region finden Sie in obiger Fotostrecke unter »Alle Fotos«.

von Heinz Grötschnig

www.alpe-adria-magazin.at

Die vollständige Story und weitere Genuss-Adressen finden Sie in Falstaff 05/10

Mehr zum Thema

News

Design-Hotel Hot List

Der Falstaff LIVING Guide präsentiert die neuesten Hotel-Highlights, die sich auf unserem Design-Radar befinden und uns einen genauen Check-up wert...

News

Österreich ist gastfreundlichstes Land der Welt

Dem »Guest Review Award« der Buchungsplattform Booking.com zufolge werden die heimischen Vermieter am freundlichsten bewertet. Vor Tschechien und...

News

Ski amadé: Bester Geschmack aus Österreichs Bergen

Kulinarischer und sportlicher Genuss werden bei TASTE Ski amadé zu einer unverwechselbaren Geschmacksvielfalt vereint.

Advertorial
News

Interview: »Wir wollen uns nicht auf Auszeichnungen ausruhen!«

Was macht Wien so besonders? Diese Frage stellten wir Bürgermeister Michael Ludwig und Wiener Wirtschaftskammer-Präsident Walter Ruck. Herausgekommen...

News

Jeder 5. Freizeitunfall passiert auf der Piste

Die Ski-Saison läuft auf Hochtouren und damit verbunden ein Anstieg von Sport- und Freizeitunfällen.

Advertorial
News

Der ideale Begleiter für die Holiday-Season

Der JOOP! »Cortina« Weekender ist aufgrund seines Designs, seiner Funktionalität und der hochwertigen Verarbeitung perfekt für Ihre nächste Reise.

Advertorial
News

Facettenreiche Weihnachten in Wien

Von kunstvoll-besinnlich bis trendig-modern – auf den Wiener Adventmärkten ist für Abwechslung gesorgt. Beim Besuch dieser Märkte kann man sich ganz...

News

Beflügelnde Orte und ihr einzigartiger Zauber.

Ein Gutschein, der in 16 einzigartigen Häusern in Salzburg, dem Salzkammergut und im Murtal eingelöst werden kann, die das Qualitätssiegel Tauroa...

Advertorial
News

Ein Lied erzählt von einem Land

Wer die Herkunft des Weihnachtsliedes ent­decken will, muss sich von der Stadt Salzburg abwenden. »Stille Nacht« entstand in den Dörfern auf dem Land...

News

»Stille Nacht«: Ein Lied für die Welt

Am 24. Dezember 2018 wird das berühmte Weihnachtslied »Stille Nacht! Heilige Nacht!« 200 Jahre alt. Die Geschichte eines »Hits«, der von Salzburg aus...

News

Radisson RED kommt an den Wiener Donaukanal

Eine spektakuläre Rooftop-Bar thront über 179 Zimmern, einem Restaurant, einem Fitnesscenter und einem Innenhof mit hängenden Gärten.

News

Betrachtung: Die laute Stille

Joseph Mohr wollte mit »Stille Nacht« mehr erzählen, als in sechs Strophen passt. Korbinian Birnbacher, Erzabt des Stifts St. Peter, erklärt...

News

Stille Nacht: 9 Museen & Orte

Neun Museen und Orte in drei Bundesländern bilden im Moment die Landesausstellung »Stille Nacht 200 – Geschichte. Botschaft.« Ein Überblick.

News

Stiegl-Gut Wildshut: Kraftplatz gefällig?

Wer auf der Suche nach Entschleunigung und Genuss ist, für den gibt es einen Ort im Innviertel, wo man genau das findet: das Stiegl-Gut Wildshut –...

Advertorial
News

Falstaff Leserreise: Thailand für Feinschmecker

Zwischen Straßenküchen, exotischen Aromen und Spitzenküche – lassen Sie sich auf dieser Reise von der spannenden kulinarischen Vielfalt Thailands...

Advertorial
News

Falstaff Leserreise: Champagne – Perlenhimmel

Begleiten Sie uns auf dieser fünftägigen Gourmetreise Deluxe in die Champagne.

Advertorial
News

»The Ritz-Carlton, Vienna«: Genuss-Wochenende gewinnen!

Gewinnen Sie jetzt ein exklusives Weekend-Package (inkl. Anreise) mit Cocktails, Champagner und Spa-Treatment im »The Ritz-Carlton, Vienna«.

Advertorial
News

Zweite Ausgabe für Falstaff Gourmet Weekends

Nach dem großen Erfolg des ersten Bandes kommen nun zwölf neue Wochenend-Trips für Gourmets in Buchform auf den Markt.

News

ReiseGlück-Festival: ReiseSalon 17. - 18.11.

100 Aussteller aus aller Welt, Tipps & Angebote für den Traumurlaub, kostenlose Vorträge & Verkostungen

Advertorial
News

Wintermärchen in Salzburg: Wochenende im Hotel Stein gewinnen!

Wir verlosen ein Long Weekend im neuen Hotel Stein, das nach einer Generalsanierung ganz unter dem Motto »Salzburg meets Venice« steht.

Advertorial