Immer in Bewegung bleiben: Rottensteiner baut seine Weinkarte ständig um – und weiter aus. / © Ian Ehm
Immer in Bewegung bleiben: Rottensteiner baut seine Weinkarte ständig um – und weiter aus. / © Ian Ehm

Ein Hauch von Frühling liegt in der Wachauer Luft, im »Landhaus Bacher« in Mautern rüstet man sich für die bevorstehende Sommersaison. Bereits am Morgen herrscht geschäftiges Treiben. Ein Kunsttischler poliert die Möbel im Gastraum auf, in der Küche werden neue Gerätschaften installiert, das ganze Team ist im Einsatz. Mittendrin: Andreas Rottensteiner, der Sommelier des Hauses, der gemeinsam mit seinem Patron Klaus Wagner den Weinkeller auf Zack bringt. Ruhig und zurückhaltend, immer ein freundliches Lächeln auf den Lippen, geht von ihm ein fast jungenhafter Charme aus. Er ist längst so etwas wie ein Teil des geschäftigen Bacher-Clans geworden, so lange schreibt er an der Erfolgsgeschichte dieses Spitzenrestaurants bereits mit. Für seine Leistungen wird er von Falstaff nun mit dem Titel »Sommelier des Jahres 2015« ausgezeichnet.

Gekommen, um zu bleiben
Während in anderen gastronomischen Betrieben die Personalfluktuation konstant hoch ist, kann sich das Landhaus Bacher über eine große Konstanz und Treue bei den Schlüsselmitarbeitern freuen. So auch bei Sommelier Andreas Rottensteiner. Seit bereits 33 (!) Jahren arbeitet er nun schon in der beschaulichen Donaustadt gegenüber von Krems-Stein und gehört damit zu der raren Spezies langjähriger betriebstreuer Menschen, zu der man nur wenige Legenden wie beispielsweise Adi Schmid vom »Steirereck« im Wien rechnet.

Rottensteiner im Weinkeller: Privat liebt er Grünen Veltliner und Muskateller. / © Ian Ehm
Rottensteiner im Weinkeller: Privat liebt er Grünen Veltliner und Muskateller. / © Ian Ehm

 

Geboren wurde Rottensteiner 1967 in Oberndorf bei Melk, übersiedelte aber bereits im zarten Alter von drei Jahren nach Mautern, weil sein Vater als Offizier in der Mauterner Kaserne seinem Beruf nachging. Und obwohl familiär in keiner Weise kulinarisch »vorbelastet«, wählte der junge Andreas 1982 eine Lehre als Koch und Kellner. Er bewarb sich im Betrieb der Familie Bacher und absolvierte seine Ausbildung. »In der Küche war ich aber nicht anzutreffen, das war nicht so meines, die Arbeit am Gast, das ist mir von Anfang an viel mehr gelegen.« Und er war gekommen, um zu bleiben. »Nur einmal, im Jahr 1992, war ich eine Zeit lang im Montafon.« Es sollte sein einziges »Fremd­­gehen« bleiben.

Schnell entdeckte der junge Mitarbeiter sein Interesse am Wein, dem sich sein Patron Klaus »Buddy« Wagner schon immer mit großer Liebe gewidmet hat. Denn neben dem herausragenden Essen war die umfangreiche Weinkarte das Hauses stets ein Magnet für Gourmets und Weinconnaisseure aus nah und fern. Die Spitzenwinzer aus Wein­gebieten vor der Haustüre – aus der Wachau, dem Kremstal oder dem Kamptal – beliefern seit jeher das Restaurant und sind selbst auch häufig und gern gesehene Gäste.

Von der Wachau bis ins Bordeaux
Bereits im Jahr nach seinem Eintritt schrieb Rottensteiner gemeinsam mit dem vinophilen Patron an einer verbesserten Weinkarte, um mit den wachsenden Ansprüchen der Küche Schritt halten zu können. Im Vordergrund standen immer die hervorragenden Weißweine der heimatlichen Region, beim Rotwein wurde auf die internationale Karte gesetzt, hier allen voran auf das Bordeaux, aber auch die Toskana und das Piemont. Immer wieder wurden hochkarätige Proben im Hause Bacher abgehalten, darunter zahlreiche Falstaff-Weinproben oder Raritätenverkostungen mit dem legendären deutschen Sammler und Händler Hardy Rodenstock. So wur­­-den dem Auto­didakten Rottensteiner viele Möglichkeiten geboten, herausragende Weine kennenzu­lernen, und er entwickelte sich Schritt für Schritt zu einem exzellenten Weinkenner. »Ich hatte die Gelegenheit, vieles über die Materie Wein zu lernen – bei Verkostungen, aber auch bei Seminaren, beim Lesen von Fachmagazinen und schließlich auch von meinem Sommelier-Kollegen Hubert Fohringer, der sich dann 1997 als Weinhändler selbstständig machte.«

Klaus Wagner und Andreas Rottensteiner: ein eingespieltes Team. / © Ian Ehm
Klaus Wagner und Andreas Rottensteiner: ein eingespieltes Team. / © Ian Ehm

Klaus Wagner und Andreas Rottensteiner: ein eingespieltes Team. / © Ian Ehm

Die Arbeit am Tisch gestaltet er stets im Sinne des Gastes. »Ich werde niemals versuchen, einem Gast einen Wein zu verkaufen. Ich möchte lieber seine Wünsche ergründen, um möglichst einen Wein servieren zu können, der den Gast glücklich macht und mit unseren Gerichten harmoniert. Das ist irgendwie eine Art Teamarbeit und Gefühlssache.« Privat liebt es der Weinexperte eher unkompliziert. »Wenn ich mit meiner Frau zu einem Heurigen gehe, dann freue ich mich auf einen leichten Grünen Veltiner oder einen frischen Muskateller, zu Hause trinken wir auch schon mal einen gereiften Châteauneuf-du-Pape zum Essen.«

Das Team des Falstaff-Magazins wünscht Andreas Rottensteiner, wie auch den Fami­lien Wagner-Bacher und Dorfer, noch viele erfolg- und genussreiche Jahre und gratu-­liert zum Titel »Falstaff Sommelier des Jahres 2015«.


INFO
Landhaus Bacher

Südtiroler Platz 2, 3512 Mautern
T: +43 2732 82937
www.landhaus-bacher.at
info@landhaus-bacher.at


Das Landhaus Bacher in der Falstaff Restaurantdatenbank.


Text von Peter Moser  
Fotos von Ian Ehm
Aus Falstaff Nr. 02/2015 – erscheint am 20.
März 2015

Mehr zum Thema

  • Bester Neueinsteiger: Andreas Senn in seinem neuen »Senns Restaurant« in Salzburg. / Foto beigestellt
    18.03.2015
    Andreas Senn ist Neueinsteiger des Jahres 2015
    In seinem eigenen Restaurant in Salzburg kocht er sagenhaft gut. Plus: Die Top-Platzierten dieser Kategorie in der Bilderstrecke.
  • Franz Grossauer (M.) umringt von seinem Team: Im »el Gaucho« werden die rohen Steaks zur Ansicht an den Tisch gebracht. / © Werner Krug
    18.03.2015
    Franz Grossauer ist »Gastronom des Jahres«
    Der Patron der »el Gaucho«-Kette hat ein kulinarisches Familienimperium geschaffen.
  • Werners Weinkeller: ein Eldorado für alle Genießer. / © Thomas Schauer
    18.03.2015
    Falstaff ehrt Adi Werner für sein »Lebenswerk«
    Aus einer Ruine am Arlberg machte er in etwas über einem halben Jahrhundert das schicke »Arlberg Hospiz Hotel« – inklusive grandiosen...
  • Köstlichkeiten der Marke »Henry« bietet Attila Dogudan etwa im  BILLA CORSO im Herrnhuterhaus in Wien an. / © REWE International AG, APA-Fotoservice, Ehm
    18.03.2015
    Attila Dogudan ist »Bester internationaler Botschafter«
    Er hat mit »DO & CO« den fünftgrößten Cateringkonzern der Welt aufgebaut. Falstaff zeichnet ihn daher mit dem Sonder-Award aus.
  • Christian Halper: »Geld verändert einen nicht, es macht nur sichtbar, was schon da war«. / © Philipp Jelenska
    18.03.2015
    Christian Halper: Der vegetarische Verführer
    Mit Superfund hat er ein Vermögen verdient, sein Restaurant »Tian« trägt einen Michelin-Stern. Wie aus einem Börsenprofi ein Querdenker...
  • Stefan Brandtner in seinem ehemaligen »Mithridat«, aus dem inzwischen das »Paradoxon« geworden ist. / © Ian Ehm
    18.03.2015
    Stefan Brandtner ist Österreichs innovativster Gastronom
    Der »Pop-up-Künstler« eröffnet laufend neue Lokale auf Zeit. Und die sind alle ziemlich ungewöhnlich.
  • Das »Fux« in Lech am Arlberg: beste Weinkarte des Landes. / Foto beigestellt
    18.03.2015
    »Fux« für »Weinkarte des Jahres« geehrt
    Das Restaurant in Lech am Arlberg bietet ein Weinbuch mit sagenhaften 3200 Positionen. Ein Unikat!
  • Bestes Beisl: »Rudi’s Beisl« mit Christian Wanek am Herd. / © Herbert Lehmann
    18.03.2015
    »Rudi's Beisl« ist »Bestes Beisl 2015«
    Falstaff Restaurantguide 2015: Für Beisl-Geher eine Art Kathedrale ist die Wiener Institution die Nummer eins in Sachen Beisl.
  • Mehr zum Thema

    News

    Die Top 4 Bukettsorten

    Die vier Rebsorten Muskateller, Gewürztraminer, Rosenmuskateller und Scheurebe zählen mit ihrem intensiven Aroma zu den wichtigsten Bukettsorten.

    News

    Top 6 Weine zu Hirsch

    Das edelste Wild verlangt am Teller nach einer ebensolchen Weinbegleitung. Die Falstaff-Weinredaktion gibt Tipps für das perfekte Pairing.

    News

    Torres: Aus Katalonien in die Welt

    Kein spanisches Weingut besitzt international einen höheren Bekanntheitsgrad: Die Weine, die Familie Torres in Katalonien und anderswo erzeugt, haben...

    News

    Sechs ausgezeichnete Pays d’Oc IGP Weine

    Frankreich zum kleinen Preis, von Viognier bis Chardonnay, von Pinot Noir bis Merlot für nur 55 Euro inklusive Versand.

    Advertorial
    News

    Der weite Weg zu den »Super Tuscans«

    Italiens Weinbau ist in den Achtzigern hin- und hergerissen zwischen Traditionsbewusstsein und Aufbruchstimmung. Ein neuer Qualitätsanspruch verändert...

    News

    Die Sieger der Chianti Classico Trophy 2020

    Der Chianti Classico hat in den vergangenen Jahren einen beeindruckenden Qualitätssprung gemacht: Die Top Drei Chianti Classico kommen von den...

    News

    Die Sieger der Kamptal DAC Trophy 2020

    Bei der Kamptal DAC Trophy holte sich Johannes Hirsch aus Kammern die Trophy für seinen Grünen Veltliner und Willi Bründlmayer bekam die...

    News

    Weißwein-Match: Salwey schlägt Château Lynch-Bages

    Drei Kellerfunde aus 2009 und 2010: Weißburgunder schlägt weißen Bordeaux.

    News

    Leo Hillinger: Der Tausendsassa im Portrait

    Leo Hillinger aus Jois ist Österreichs bekannteste Winzerpersönlichkeit. Der 52-Jährige ist Marketingstratege, Immobilienentwickler, TV-Star,...

    News

    Top 3 Trends für die Wein-Zukunft

    Nachhaltigkeit ist DAS Zukunftsthema schlechthin. Kühlere Lagen, Begrünung, alternative Rebsorten sind die Top-Trends.

    News

    Best of Weinhändler und Vinotheken in Österreich

    Der Online-Handel im Weinbusiness boomt wie noch nie, und auch der stationäre Handel freut sich über wachsende Kundenzahlen. Falstaff hat die besten...

    News

    Frankreich: Wein-Diebstahl mit filmreifer Verfolgungsjagd

    Diebe hatten es auf die Grand Crus der Domaine de Rymska Saint-Jean-de-Trézy abgesehen. Auf der Flucht warfen Sie mit Flaschen auf die Verfolger.

    News

    Pedro Ximénez: Spaniens süßes Geheimnis

    Pedro Ximénez steht für die süßesten und dunkelsten Sherrys. Neben den legendären Dessertweinen produziert man auch edle Destillate und sogar samtigen...

    News

    Top 10: Cocktails mit Champagner

    Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

    News

    Die besten Schaumweine aus der Schweiz

    Immer mehr Schweizer Produzenten überraschen mit charaktervollen, ausdrucksstarken Schäumern, die auf dem internationalen Parkett mithalten können.

    News

    Trauer um Alexander Jakabb – 1951-2020

    Abschied von einem Urgestein des österreichischen Wein- und Gastronomiejournalismus.

    News

    Die besten aus der Champagne

    Die beeindruckende Vielfalt und Innovation der Champagner bereiten »Perlenliebhaber« und Weinfreunden aufregende Sternstunden.