Andreas F. Hölzl über Derag Livinghotels

Andreas F. Hölzl ist General Manager der Derag Livinghotels in Wien.

Foto beigestellt

Andreas F. Hölzl ist General Manager der Derag Livinghotels in Wien.

Andreas F. Hölzl ist General Manager der Derag Livinghotels in Wien.

Foto beigestellt

Im Sommer 2017 übernahm Andreas F. Hölzl als General Manager die beiden Derag Livinghotels in Wien (Oper und Döbling). Der gebürtige Salzburger übernahm damit die Leitung über insgesamt rund 500 Zimmer und Serviced Apartments sowie mehr als 60 Mitarbeiter.

KARRIERE Die Derag Livinghotels sind mit ihren nunmehr 16 Häusern in Deutschland und Österreich seit 1982 erfolgreich. Worin sehen Sie das Geheimnis des Erfolges?
HÖLZL Den Derag Livinghotels gelingt es, ein erfolgreiches und international agierendes Unternehmen zu führen, dessen DNA seit der Gründung in 1982 darin liegt, Trends im Bereich Serviced Apartments nicht zu folgen, ­sondern sie zu gestalten. Die Derag Livinghotels haben sich ­azyklisch bewegt und waren dabei die erste Gruppe, die sich mit Langzeitübernachtungen beschäftigte. Früh wurde erkannt, dass es notwendig ist, für diese Gäste eine Plattform zu schaffen. Aber auch die Aufrechterhaltung der familiären Dialogkultur ist in der heutigen Zeit doch außergewöhnlich und für mich eine ganz besondere Mischung von Erfolgs­rezepturen.

Step by step kamen zur Gruppe neue Häuser hinzu. Nach welchen Kriterien wurden die Standorte ausgewählt?
Der Standort ist von großer Bedeutung. Es wurde oft jahrelang auf einen bestimmten Standort gewartet, da diese zum Gesamtkonzept beitragen. Gerade Langzeitreisende müssen sich in einer guten Infrastruktur finden und schlussendlich an einem Ort, an dem sie sich wohl fühlen, schnell einleben. Diese Einstellung hat sich seit 35 Jahren nicht geändert. Auch unser Derag Livinghotel an der Oper ist ein gutes Beispiel dafür. Es ist Stück für Stück gewachsen.

Dabei wirkt dieses Hotel mit seinen Kunstwerken und dem zeitgenössischen Mobiliar, als würde es bereits seit vielen Jahrzehnten in dieser Form bestehen.
Es ist ein ganz besonderes Haus, das erst vor etwa acht Jahren übernommen wurde. Mit der Zeit kamen immer wieder mehr Zimmer hinzu und auch die Rezeption in der jetzigen Form wurde erst vor zwei ­Jahren erbaut. Die Kunstwerke und das Mobiliar stammen aus dem Privatbesitz der Eigentümerfamilie Schlereth.

Derag Livinghotels eilt der Ruf der Einzigartigkeit voraus, den man in jedem Haus auch erkennt.
Die Gruppe vereint ein Markenversprechen, innerhalb dieses Versprechens darf es eine bunte Vielfalt geben. Und so wird nicht ein wundervolles altes Gebäude künstlich in ein modernes Konzept verwandelt, sondern ein neues einzigartiges Haus erschaffen, das sich in die Gruppe einfügt. Was alle Häuser verbindet, ist das Versprechen, dem Langzeitgast alles zu bieten, was er sich wünscht.

Im neuesten Derag Livinghotel in Frankfurt wird diesem Versprechen auf seine ganz eigene Art und Weise Rechnung getragen. Es wurde ein Living Room erschaffen. Alle ansonsten so bekannten Barrieren und Grenzen der klassischen Hotellerie, wie der klassische Empfang, wurden eingerissen. In diesem offenen Bereich treffen Mitarbeiter und Gäste aufeinander. Menschlichkeit, Gemütlichkeit pur und ganz viel Platz – für Begegnungen, für Frankfurter und für Gäste aus aller Welt.

Der Salon des Derag Living-Hotels in Wien an der Oper.
Der Salon des Derag Living-Hotels in Wien an der Oper.

© Christian Behnke

Über Andreas F. Hölzl

Der gebürtige Salzburger verantwortet seit Juni 2017 als General Manager die beiden Derag Living Hotels in Wien. Seine über 30-jährige Erfahrung sammelte er unter anderem als Direktor in Häusern wie dem »InnSide Residence Hotel« Berlin, dem »Cliff Hotel« auf Rügen, dem »Seehotel Leoni« am Starnberger See, dem »Hotel Alsterhof« Berlin und eröffnete als Direktor auch mehrere Häuser der »Artus Hotels & Apartments« in Berlin.

Interview aus Falstaff KARRIERE 02/18.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

WKO-Präsident Harald Mahrer: »Genießen wir wieder!«

Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich und selbst ein leidenschaftlicher Genießer, appelliert an die Falstaff-Community: »Wir...

News

Thomas Holenstein: »Schluss mit ›Geiz-ist-Geil‹.«

Der Betreiber des Gastro-Online-Tools »Pogastro« und Schweizer Gastro-Experte Thomas Holenstein informiert im Gespräch über digitale Lösungen für...

Advertorial
News

Antonio Rallo: Kommt alle nach Sizilien!

Interview mit dem Leiter des sizilianischen Leitbetriebs Donnafugata: Über die Zukunft des Weinbaus in Sizilien.

News

Spülküchen-Hygiene-Tipps für Großküchen

Der Geschäftsführer von Winterhalter Johann Freigassner gibt im Interview Hinweise zur Hygiene in Küchen und nennt die wichtigsten Dos und Don’ts in...

Advertorial
News

Tischgespräch mit Matthias Horx

Falstaff sprach mit dem Trend- und Zukunftsforscher über Genuss während der Corona-Krise und Zeitreisen.

News

Edler: Aperitivo als Chance zur Gästebindung

Im deutschsprachigen Raum steht das Feierabend-Ritual Aperitivo erst in den Startlöchern. Warum es unbedingt in Betracht gezogen werden sollte, weiß...

News

Sicher versorgt mit dem Besten aus Österreich

Die Ereignisse der letzten Wochen haben es nachhaltig gezeigt: Die Versorgung des heimischen Handels und der Lebensmittelindustrie mit frischen,...

News

Hintermayer: »Kaufen Sie regionale Produkte.«

Die österreichischen Winzer sollten mehr denn je unterstützt werden, darauf plädiert der Besitzer der Gebietsvinothek »Weritas« im Talk. Zum Beispiel...

News

Chris Yorke: Der neue ÖWM-Chef im Interview

Seit Beginn dieses Jahres leitet der gebürtige Brite Chris Yorke, 55, die österreichische Weinvermarktungsgesellschaft ÖWM. Falstaff bat Chris Yorke...

News

Obauers & Liebherr: Aus Überzeugung

Interview: Die Brüder Obauer über Nachhaltigkeit in der Gastronomie und wie man mit innovativen Kühlgeräten von Liebherr verschiedenste Lebensmittel...

Advertorial
News

Interview: Typisch britisch?

Mode, Lifestyle, Haltung: Großbritannien hat auf vielen Gebieten eine weltweite Vorbildfunktion. Aber woher rührt diese Begeisterung für die...

News

Interview: »Ich wollte dem Ball seine Würde wiedergeben«

Dominique Meyer, der scheidende Direktor der Wiener Staatsoper, spricht im großen Interview mit Opernball-Organisatorin Maria Großbauer über seine...

News

Wo Spitzenköche essen gehen: Konstantin Filippou

Die Tische stets perfekt eingedeckt und ein Service, bei dem man sich immer willkommen fühlt: Der »Eckel« in Sievering ist für Konstantin Filippou das...

News

Runder Tisch: Genuss aus dem Wald

Österreichs fantastisch ­vielfältiger Wildbestand ist auch kulinarisch eine ­Offenbarung. Niemand weiß das besser als Josef Pröll, ...

News

Willi Klinger im Falstaff Talk

VIDEO: Willi Klinger zieht Resumée seiner Zeit als ÖWM-Chef. Ab Jänner 2020 ist er »Wein & Co«-Geschäftsführer. Falstaff traf ihn zum Talk.

News

Hans Peter Doskozil im Interview

Trotz seiner kurzen Amtszeit hat Landeshauptmann Hans Peter Doskozil schon riesige Meilensteine für sein Land gesetzt. Geht es nach ihm, sollen noch...

News

Rudi Obauer: »Da passt alles!«

In der Serie »Wo Spitzengastronomen essen gehen« verrät der Salzburger Spitzenkoch, bei welcher Hütte er am liebsten einkehrt.

News

Georg Riedel: »Das Glas muss funktional sein«

Der wohl bedeutendste Glasmacher nennt im Falstaff-Interview eine einfache Formel fürs Auffinden der richtigen Glasgröße – und verrät, welche Weine er...

News

Star-Architekt Matteo Thun im Interview

Der italienische Architekt und Designer hat die neue »Bar Campari« in Wien gestaltet. Im Gespräch mit Falstaff spricht er über seine Beziehung zu Wien...

News

Die Zukunft des Weinglases

Falstaff hat Maximilian Riedel, CEO des gleichnamigen Glasherstellers, auf dem Weingut Gaja im Piemont getroffen und mit ihm über die Zukunft des...