Andreas F. Hölzl über Derag Livinghotels

Andreas F. Hölzl ist General Manager der Derag Livinghotels in Wien.

Foto beigestellt

Andreas F. Hölzl ist General Manager der Derag Livinghotels in Wien.

Foto beigestellt

Im Sommer 2017 übernahm Andreas F. Hölzl als General Manager die beiden Derag Livinghotels in Wien (Oper und Döbling). Der gebürtige Salzburger übernahm damit die Leitung über insgesamt rund 500 Zimmer und Serviced Apartments sowie mehr als 60 Mitarbeiter.

KARRIERE Die Derag Livinghotels sind mit ihren nunmehr 16 Häusern in Deutschland und Österreich seit 1982 erfolgreich. Worin sehen Sie das Geheimnis des Erfolges?
HÖLZL Den Derag Livinghotels gelingt es, ein erfolgreiches und international agierendes Unternehmen zu führen, dessen DNA seit der Gründung in 1982 darin liegt, Trends im Bereich Serviced Apartments nicht zu folgen, ­sondern sie zu gestalten. Die Derag Livinghotels haben sich ­azyklisch bewegt und waren dabei die erste Gruppe, die sich mit Langzeitübernachtungen beschäftigte. Früh wurde erkannt, dass es notwendig ist, für diese Gäste eine Plattform zu schaffen. Aber auch die Aufrechterhaltung der familiären Dialogkultur ist in der heutigen Zeit doch außergewöhnlich und für mich eine ganz besondere Mischung von Erfolgs­rezepturen.

Step by step kamen zur Gruppe neue Häuser hinzu. Nach welchen Kriterien wurden die Standorte ausgewählt?
Der Standort ist von großer Bedeutung. Es wurde oft jahrelang auf einen bestimmten Standort gewartet, da diese zum Gesamtkonzept beitragen. Gerade Langzeitreisende müssen sich in einer guten Infrastruktur finden und schlussendlich an einem Ort, an dem sie sich wohl fühlen, schnell einleben. Diese Einstellung hat sich seit 35 Jahren nicht geändert. Auch unser Derag Livinghotel an der Oper ist ein gutes Beispiel dafür. Es ist Stück für Stück gewachsen.

Dabei wirkt dieses Hotel mit seinen Kunstwerken und dem zeitgenössischen Mobiliar, als würde es bereits seit vielen Jahrzehnten in dieser Form bestehen.
Es ist ein ganz besonderes Haus, das erst vor etwa acht Jahren übernommen wurde. Mit der Zeit kamen immer wieder mehr Zimmer hinzu und auch die Rezeption in der jetzigen Form wurde erst vor zwei ­Jahren erbaut. Die Kunstwerke und das Mobiliar stammen aus dem Privatbesitz der Eigentümerfamilie Schlereth.

Derag Livinghotels eilt der Ruf der Einzigartigkeit voraus, den man in jedem Haus auch erkennt.
Die Gruppe vereint ein Markenversprechen, innerhalb dieses Versprechens darf es eine bunte Vielfalt geben. Und so wird nicht ein wundervolles altes Gebäude künstlich in ein modernes Konzept verwandelt, sondern ein neues einzigartiges Haus erschaffen, das sich in die Gruppe einfügt. Was alle Häuser verbindet, ist das Versprechen, dem Langzeitgast alles zu bieten, was er sich wünscht.

Im neuesten Derag Livinghotel in Frankfurt wird diesem Versprechen auf seine ganz eigene Art und Weise Rechnung getragen. Es wurde ein Living Room erschaffen. Alle ansonsten so bekannten Barrieren und Grenzen der klassischen Hotellerie, wie der klassische Empfang, wurden eingerissen. In diesem offenen Bereich treffen Mitarbeiter und Gäste aufeinander. Menschlichkeit, Gemütlichkeit pur und ganz viel Platz – für Begegnungen, für Frankfurter und für Gäste aus aller Welt.

Der Salon des Derag Living-Hotels in Wien an der Oper.
Der Salon des Derag Living-Hotels in Wien an der Oper.

© Christian Behnke

Über Andreas F. Hölzl

Der gebürtige Salzburger verantwortet seit Juni 2017 als General Manager die beiden Derag Living Hotels in Wien. Seine über 30-jährige Erfahrung sammelte er unter anderem als Direktor in Häusern wie dem »InnSide Residence Hotel« Berlin, dem »Cliff Hotel« auf Rügen, dem »Seehotel Leoni« am Starnberger See, dem »Hotel Alsterhof« Berlin und eröffnete als Direktor auch mehrere Häuser der »Artus Hotels & Apartments« in Berlin.

Interview aus Falstaff KARRIERE 02/18.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Rudi Obauer: »Da passt alles!«

In der Serie »Wo Spitzengastronomen essen gehen« verrät der Salzburger Spitzenkoch, bei welcher Hütte er am liebsten einkehrt.

News

Georg Riedel: »Das Glas muss funktional sein«

Der wohl bedeutendste Glasmacher nennt im Falstaff-Interview eine einfache Formel fürs Auffinden der richtigen Glasgröße – und verrät, welche Weine er...

News

Star-Architekt Matteo Thun im Interview

Der italienische Architekt und Designer hat die neue »Bar Campari« in Wien gestaltet. Im Gespräch mit Falstaff spricht er über seine Beziehung zu Wien...

News

Die Zukunft des Weinglases

Falstaff hat Maximilian Riedel, CEO des gleichnamigen Glasherstellers, auf dem Weingut Gaja im Piemont getroffen und mit ihm über die Zukunft des...

News

Fitness im »The Ritz-Carlton, Vienna«: Ring frei!

Boxen ist längst mehr als Selbstverteidigung. Deshalb hat der »Gentlemens Private Boxing Club« von Box-Staatsmeister Reza Tamasebi seine Pforten im...

News

Filmtipp: »Bier!« von Friedrich Moser

Der Regisseur und Bier-Liebhaber war auf der Suche nach einem Standard-Filmwerk über den Gerstensaft. Am 30. August kommt »Bier! Der beste Film, der...

News

Daniel Spoerri über Kuttelwurst und Schoko-Bienen

Im Tischgespräch erzählt der schweizer Künstler über ausgefallene Spezialitäten und erklärt, warum er nicht immer Drei-Sterne-Küche essen will.

News

»Man fühlt sich wie in einem Retreat-Hotel«

Christian Zandonella, General Manager des »The Ritz-Carlton, Vienna«, über Ringstraßenhotels und die Eigenheiten der Gäste aus verschiedensten...

News

Maximilian Riedel denkt an ein eigenes Weingut

Interview mit dem Chef der Glas-Dynastie: über ein neues Zweigelt-Glas, Wein aus Schweden und dem Himalaya sowie neue Konkurrenz für die Weinwelt.

News

Front office Managerin Simone Krimbacher im Gespräch

Die Tirolerin kümmert sich in ihrem Job um das Wohl der Gäste. Im Interview spricht sie über Herausforderungen und warum sie ihren Job liebt.

News

Juergen Maurer: »Die Zeit meines Lebens ist immer«

Exklusiv-Interview: Seit 30 Jahren ist er eine fixe Größe am österreichischen Schauspiel-Himmel. Für MAN’S WORLD präsentierte Juergen Maurer erstmals...

News

Wo Spitzenköche essen gehen

Falstaff spricht mit Anna Haumer und Valentin Gruber-Kalteis über die achtsame österreichische Küche, ihre Lieblingsrestaurants und das ein oder...

News

Interview: »Bitter ist die neue Avantgarde«

Wenige Menschen kennen sich so gut mit Wermut aus wie Barkeeper Reinhard Pohorec. Viele Jahre hat er sich in der Welt durch dessen Vielfalt gekostet,...

News

Interview mit Sommelier Jérôme Aké Béda

Jérôme Aké Béda gehört zu den größten Kennern der Waadtländer Weine. Der Sommelier hat schon so manchen Weinfreak von den Vorzügen des Apéroweins...

News

»Mehr als nur pfeffrig scharf«

Foodscout Jörn Gutowski (Online-Shop Food Explorer) im Interview mit Falstaff über die Faszination exotischer Pfeffersorten.

News

Interview mit Cocktail-Alchimist Stephan Hinz

Der Inhaber des Kölner »Little Link« über Cocktail-Philosophie, frisches Kölsch und wann er eine Bar sofort wieder verlässt. PLUS: 3 Cocktailrezepte.

News

Rezeptionistin Valentina Räbiger im Interview

Die gebürtige Italienerin hat ihre Berufung gefunden: die Hotel-Rezeption. Im Interview spricht Valentina Räbiger mit Falstaff PROFI, warum sie diese...

News

»Lemon & Lime« Gelebte Gastro-Leidenschaft

Seit 2015 arbeiten die Schwestern Katharina und Stephanie Sieber Hand in Hand, wenn es um Bar Catering, Schulungen und Qualität in der Gastronomie...

News

Revita: Grazer Caterer als Big-Player in ganz Österreich

Zehn-Jahre-Jubiläum: Im Interview spricht Martin Gmeinbauer über die Herausforderungen des Catering-Business, über Höhen und Tiefen sowie über die...

Advertorial
News

Eat! Berlin: Team Raue/Reitbauer

Heinz Reitbauer besuchte Tim Raue für ein gemeinsames Sieben-Gang-Menü. Falstaff führte ein Doppelinterview mit den Kochstars.