Andreas F. Hölzl über Derag Livinghotels

Andreas F. Hölzl ist General Manager der Derag Livinghotels in Wien.

Foto beigestellt

Andreas F. Hölzl ist General Manager der Derag Livinghotels in Wien.

Foto beigestellt

Im Sommer 2017 übernahm Andreas F. Hölzl als General Manager die beiden Derag Livinghotels in Wien (Oper und Döbling). Der gebürtige Salzburger übernahm damit die Leitung über insgesamt rund 500 Zimmer und Serviced Apartments sowie mehr als 60 Mitarbeiter.

KARRIERE Die Derag Livinghotels sind mit ihren nunmehr 16 Häusern in Deutschland und Österreich seit 1982 erfolgreich. Worin sehen Sie das Geheimnis des Erfolges?
HÖLZL Den Derag Livinghotels gelingt es, ein erfolgreiches und international agierendes Unternehmen zu führen, dessen DNA seit der Gründung in 1982 darin liegt, Trends im Bereich Serviced Apartments nicht zu folgen, ­sondern sie zu gestalten. Die Derag Livinghotels haben sich ­azyklisch bewegt und waren dabei die erste Gruppe, die sich mit Langzeitübernachtungen beschäftigte. Früh wurde erkannt, dass es notwendig ist, für diese Gäste eine Plattform zu schaffen. Aber auch die Aufrechterhaltung der familiären Dialogkultur ist in der heutigen Zeit doch außergewöhnlich und für mich eine ganz besondere Mischung von Erfolgs­rezepturen.

Step by step kamen zur Gruppe neue Häuser hinzu. Nach welchen Kriterien wurden die Standorte ausgewählt?
Der Standort ist von großer Bedeutung. Es wurde oft jahrelang auf einen bestimmten Standort gewartet, da diese zum Gesamtkonzept beitragen. Gerade Langzeitreisende müssen sich in einer guten Infrastruktur finden und schlussendlich an einem Ort, an dem sie sich wohl fühlen, schnell einleben. Diese Einstellung hat sich seit 35 Jahren nicht geändert. Auch unser Derag Livinghotel an der Oper ist ein gutes Beispiel dafür. Es ist Stück für Stück gewachsen.

Dabei wirkt dieses Hotel mit seinen Kunstwerken und dem zeitgenössischen Mobiliar, als würde es bereits seit vielen Jahrzehnten in dieser Form bestehen.
Es ist ein ganz besonderes Haus, das erst vor etwa acht Jahren übernommen wurde. Mit der Zeit kamen immer wieder mehr Zimmer hinzu und auch die Rezeption in der jetzigen Form wurde erst vor zwei ­Jahren erbaut. Die Kunstwerke und das Mobiliar stammen aus dem Privatbesitz der Eigentümerfamilie Schlereth.

Derag Livinghotels eilt der Ruf der Einzigartigkeit voraus, den man in jedem Haus auch erkennt.
Die Gruppe vereint ein Markenversprechen, innerhalb dieses Versprechens darf es eine bunte Vielfalt geben. Und so wird nicht ein wundervolles altes Gebäude künstlich in ein modernes Konzept verwandelt, sondern ein neues einzigartiges Haus erschaffen, das sich in die Gruppe einfügt. Was alle Häuser verbindet, ist das Versprechen, dem Langzeitgast alles zu bieten, was er sich wünscht.

Im neuesten Derag Livinghotel in Frankfurt wird diesem Versprechen auf seine ganz eigene Art und Weise Rechnung getragen. Es wurde ein Living Room erschaffen. Alle ansonsten so bekannten Barrieren und Grenzen der klassischen Hotellerie, wie der klassische Empfang, wurden eingerissen. In diesem offenen Bereich treffen Mitarbeiter und Gäste aufeinander. Menschlichkeit, Gemütlichkeit pur und ganz viel Platz – für Begegnungen, für Frankfurter und für Gäste aus aller Welt.

Der Salon des Derag Living-Hotels in Wien an der Oper.
Der Salon des Derag Living-Hotels in Wien an der Oper.

© Christian Behnke

Über Andreas F. Hölzl

Der gebürtige Salzburger verantwortet seit Juni 2017 als General Manager die beiden Derag Living Hotels in Wien. Seine über 30-jährige Erfahrung sammelte er unter anderem als Direktor in Häusern wie dem »InnSide Residence Hotel« Berlin, dem »Cliff Hotel« auf Rügen, dem »Seehotel Leoni« am Starnberger See, dem »Hotel Alsterhof« Berlin und eröffnete als Direktor auch mehrere Häuser der »Artus Hotels & Apartments« in Berlin.

Interview aus Falstaff KARRIERE 02/18.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Soenil Bahadoer im Falstaff-Interview

Der niederländische Spitzenkoch verwöhnte im »Atelier Nespresso« mit einem hochkarätigen Menü und berichtete danach über sein Mutterland Surinam.

News

Sebastian Kurz: »Wichtig ist auch eine Modernisierung des Arbeitszeitgesetzes.«

KARRIERE im Exklusivinterview mit dem österreichischen Außenminister über den Tourismus, den Fachkräftemangel und seine Visionen.

News

Clovis Taittinger im Falstaff-Interview

Der Export-Manager des renommierten Champagnerhauses über England und den Klimawandel. Zu verkosten gibt es die Taittinger Kreszenzen auf der Falstaff...

News

Sting: Pop-Star & Winzer

»Message in a bottle« lautet nicht nur einer der bekanntesten Songtitel von Sting, sondern auch seine aufstrebende Weinmarke. Im Interview sprechen er...

News

Segeln auf höchstem Niveau – »made by Austria«

Der österreichische Segel-Profi Roman Hagara über Peter Burling, der mit seinen 26 Jahren der jüngste siegreiche Steuermann in der Geschichte des...

News

Von der Haute Cuisine zum Spitzensport

Im Rahmen des 35. America’s Cup warf Falstaff einen Blick in die nur zehn Quadratmeter große Küche von Yoann Lavarec, einst im »Plaza Athénée«.

News

Lisl Wagner-Bacher: Karriere und Familie sind vereinbar

Lisl Wagner-Bacher ist seit langem erfolgreich in der Branche, die Familie blieb jedoch immer an erster Stelle für die Köchin. Ihr Geheimnis verrät...

News

Burg Vital Resort: Rundum körperliche und geistige Erholung

Ernährung, Wellness und Therapie: Marion Elsensohn-Noé spricht im Karriere-Interview über die drei Pfeiler des Wohlbefindens.

News

Anna Sgroi im Gespräch: »Es gibt nur einen Kapitän.«

Langfristiger Erfolg: Die Wahl-Hamburgerin Anna Sgroi ist erfolgreiche Restaurantbetreiberin und Köchin. Im Talk spircht sie über ihr Geheimnis.

News

Peter Rohrmoser über High-Class-Personalleasing

Personal leasen statt fest anstellen: Köche werden beinahe durchaus gesucht. Das Unternehmen »Rohrmoser kocht« schafft hier Abhilfe.

News

Holger Stromberg: Können Caterer kochen?

Holger Stromberg räumt mit dem Vorurteil auf, dass Köche, die auch catern, nichts können und zieht interessante Polo- und Rugby-Vergleiche.

News

New Russian Cuisine: Vladimir Mukhin im Gespräch

Vladimir Mukhin vertritt die New Russian Cuisine. Im Gespräch mit KARRIERE verrät er, wieso er neue Wege geht.

News

Eye Tracking: Mario Jooss im Interview

Ein Studienprojekt der FH Salzburg: Die Blickbewegungen der Gäste wurden getestet. Mario Jooss im Gespräch über die Erkenntnisse.

News

Sterndeutung: Julia Komp und René Kalobius im Talk

Beide haben ihren ersten Stern erhalten: Komp als jüngste, Kalobius als ältester Sternekoch. KARRIERE hat nachgefragt, was sich verändert hat.

News

Wellness und Cocktails: Markus Winzer im Interview

Das Kuschelhotel Winzer am Attersee besteht in dritter Generation. Der Sohn des Hauses, Markus Winzer, ist Barchef und steht im Interview Rede und...

News

Einfach und echt: Anna Hofmarcher über die alte Küche

Anna und Manuel Hofmarcher setzen in ihrem »das Anna im Schlosskeller« auf das Einfache und Echte. Wie es ihnen damit geht, erzählt Anna Hofmarcher im...

News

Corinne Messmer gewinnt den »Creative Tartelettes Wettbewerb«

Jubel bei der »Station 1« in Grenchen: Corinne Messmer siegt beim Contest des Biscuit-Herstellers »Hug«. Karriere hat sie zum Interview gebeten.

News

Andreas Döllerer im Interview

Ausnahme- und Erlebniskoch Andreas Döllerer erzählt über seine ganz persönlichen Morgenrituale, der Liebe zum Kaffee und seinen Inspirationsquellen.

Advertorial
News

Blick über den Glasrand: Pohorec und Zuo über Barkultur

Österreichs Barkultur erlebt einen neuen Höhepunkt: Noch nie war die Szene ­vielfältiger und die Produktauswahl besser als heute. Ein Gespräch über...

News

Mittermeier: Die Zukunft der süßen Kunst

Ausbildung als Basis für den Beruf: Matthias Mittermeier leitet das Seminarprogramm am Pfersich Trend-Forum in Neu-Ulm. In der Pâtisserieschule lehrt...