Als Motive nennt Toni Mörwald in einer Presseaussendung »die Notwendigkeit, Ressourcen für neue und umfangreiche Projekte in Wien sicherzustellen sowie in den umfangreichen Bauarbeiten im Ambassador-Gebäude, die einen den Mörwald - Qualitätsansprüchen gerecht werdenden Restaurant- und Barbetrieb für den Zeitraum von mindestens einem Jahr verhindern. Darüber hinaus stehen Bauarbeiten auf der Kärntner Straße an, was den wirtschaftlich bedeutenden Gartenbetrieb in der Saison 2009 erheblich beeinträchtigen würde.«

Dem Vernehmen nach ist Mörwald in die Umsetzung sehr umfangreicher Gastronomieprojekte in Wien involviert, die unter anderem auch den Relaunch des renommierten Palais Schwarzenberg betreffen. Auch die Vermeidung von Interessenskonflikten erfordert den Rückzug von Mörwald aus dem Hotel Ambassador. Die weiteren Unternehmungen von Toni Mörwald bleiben davon unbetroffen.