Amador und Wieninger machen gemeinsame Sache

Juan Amador und Fritz Wieninger realisieren gemeinsam ein umfassendes Gastro-Projekt.

Fotos beigestellt

Juan Amador und Fritz Wieninger realisieren gemeinsam ein umfassendes Gastro-Projekt

Juan Amador und Fritz Wieninger realisieren gemeinsam ein umfassendes Gastro-Projekt.

Fotos beigestellt

Angenommen man möchte einen Winzer und einen Koch für ein gastronomisches Projekt in Wien zusammenspannen, was wäre dafür die Bestbesetzung? Wie Falstaff nun exklusiv in Erfahrung bringen konnte, ist ein derartiges Unternehmen tatsächlich besiegelt und es handelt sich um eine veritable Traumpaarung: Der Wiener Winzer und Lokalmatador Fritz Wieninger hat sich mit Starkoch Juan Amador geeinigt, gemeinsam ein umfassendes Gastro-Projekt anzugehen. Wieninger wird die Räumlichkeiten der »Winzerei« (noch bis 20.12. geöffnet) an Juan Amador und Gebhard Schachermayer verpachten. Amador ist schon mit Feuereifer bei der Sache und will nicht bloß Koch, sondern auch Gastgeber sein.

Wirtshaus- statt Sterneküche

Amador betont, dass er nicht nur dem Namen nach ein Wirtshaus betreiben will, es soll tatsächlich ein gemütlicher und entspannter Wohlfühlort werden. Dennoch kann man sich sicher sein, dass alles was bei Amador auf den Teller kommt, von höchster Qualität sein wird – wenige Komponenten, puristisch, aber perfekt. Da Amador aber auch weiterhin internationale Projekte betreuen wird, braucht er einen Chefkoch an seiner Seite, auf den er sich verlassen kann. Mit Sören Herzig hat er diesen auch schon gefunden. Neben dem Wirtshaus, das im Kellergewölbe im hinteren Teil des Lokals Platz finden soll, wird es beim Eingang eine Greisslerei mit Spezialitäten der besten Lieferanten aus Österreich geben, Edelfleischer Höllerschmid oder Saft-Produzent Wetter wurden schon genannt. Bestes Brot darf natürlich auch nicht fehlen. Diese Produkte soll man auch gleich vor Ort konsumieren können: Angenommen man findet ein saftiges Steak in der Greisslerei und bekommt unbändigen Appetit darauf. Man kauft es, geht damit in den Mittelteil des Lokals und lässt es sich sofort braten. Im Wirtshaus sind 40 Plätze geplant, im Greisslerei-Teil 45. Und im Sommer kommt der herrliche Gastgarten dazu.

Weinauswahl ist Chefsache

Es wäre aber keine kulinarische Traumpaarung, wenn Fritz Wieninger bloß Verpächter wäre. Der wohl bedeutendste Winzer Wiens will sich persönlich um das Thema Wein kümmern. Natürlich wird es das Beste aus den eigenen Kellereien Wieninger und Hajszan Neumann geben, aber nicht nur! Wieningers Ehrgeiz ist geweckt, das internationale Angebot soll selbst für Weinfreaks überraschend und spannend sein. Die Weine wird man auch in der Greisslerei kaufen können. Jetzt wird aber erst einmal umgebaut, es soll ein modernes Lichtkonzept installiert werden, helle Möbel sollen das Ambiente insgesamt leichter machen. Bis 20.12. kann man noch die Küche der »Winzerei« genießen, die Eröffnung von »Amadors Wirtshaus und Greisslerei« ist für Mitte März 2016 geplant.

Über Juan Amador

Der Wahl-Wiener gilt als einer der erfolgreichsten Köche im deutschsprachigen Raum und hat in Mannheim drei Michelin-Sterne erkocht. Er war gefeierter Star der Molekularküche hat sich aber kontinuierlich weiter entwickelt. Durch seine Lebensgefährtin kam er nach Wien, wo er ursprünglich ein High-End Restaurant im ehemaligen Cabaret Renz aufmachen wollte. Daraus wurde leider nichts, aber nun dürfen wir uns auf ein Amador-Wirtshaus freuen. »Wien ist mein neues Zuhause«, sagt Amador. »Ich bin hier angekommen«.

Über Fritz Wieninger

Der Wiener Parade-Winzer verfügt mit rund 70 Hektar über die wohl größte Anbaufläche innerhalb der Wiener Stadtgrenze. Erst kürzlich hat er auch das Weingut Hajszan Neumann übernommen und seine Fläche um lückenlos biodynamisch bewirtschaftete Weingärten erweitert. Architekt Heinz Neumann ist weiterhin mit an Bord und verpachtet seine Weingärten an Wieninger. Wieninger ist geistiger Vater und führendes Mitglied der erfolgreichen WienWein-Gruppe, der es gelungen ist, den Wiener Gemischten Satz nachhaltig wiederzubeleben.

Über Gebhard Schachermayer

Der Partner von Amador ist erfahrender Gastronom und war zuletzt General Manager in der Vila Joya mit Starkoch Dieter Koschina an der portugiesischen Algarve.

Amadors Wirtshaus und Greisslerei
Grinzinger Straße 86
1190 Wien
Eröffnung Mitte März
Geplante Öffnungszeiten:

  • Greisslerei: Di.-Sa. 10-22 Uhr
  • Wirtshaus: Mi.-Sa. 18-24 Uhr
  • Highlight Sonntag: beide Bereiche 11.30-18 Uhr, mit Renaissance des Sonntagsbratens

 

Mehr zum Thema

  • Juan Amador und Didi Maier sind mit dabei beim Falstaff Young Talents Cup 2015! / Foto beigestellt
    15.07.2015
    Juan Amador und Didi Maier suchen DICH!
    Bewirb Dich jetzt, werde das Young Talent 2015 und lerne Deine Stars hautnah kennen.
  • Juan Amador in seinem Mannheimer Restaurant / Archivbild beigestellt
    15.06.2015
    Juan Amador lässt Wiener »Renz«-Projekt platzen
    Der Spitzenkoch verrät dem Falstaff exklusiv: »Ich steige aus diesem Drei-Sterne-Zirkus aus!«
  • 24.11.2015
    Geschenktipp: Das Falstaff-Kochbuch »Four Seasons«
    Spitzenköche wie Juan Amador, Tim Raue, Johanna Maier oder Heinz Reitbauer verraten ihre Lieblingsrezepte.