»Alles Walzer!« an Bord der MS EUROPA

Die Offiziere und Besatzungsmitglieder eröffnen in der Europa Lounge den Tanz.

© Hapag-Lloyd Cruises/Helmut Harringer

Die Offiziere und Besatzungsmitglieder eröffnen in der Europa Lounge den Tanz.

Die Offiziere und Besatzungsmitglieder eröffnen in der Europa Lounge den Tanz.

© Hapag-Lloyd Cruises/Helmut Harringer

Walzertakt über den Weltmeeren heißt es auf der Reise von Auckland nach Nouméa an Bord der EUROPA von Hapag-Lloyd Cruises. Beim beliebten EUROPA-Opernball hält das Original aus Österreich Einzug auf dem Fünf-Sterne-Plus-Schiff (Lt. Berlitz Cruise Guide 2017) und verwandelt die Europa Lounge bereits zum zehnten Mal in das schwim­mende Pendant zur Wiener Staatsoper. Die zweiwöchige Kreuzfahrt führt nach Neuseeland und in die pazifische Inselwelt.

Wiener Küche an Bord

Getanzt wird in der Europa Lounge, wo die Gäste inmitten eines Blütenmeers, begleitet von Walzertakt und festlich geschmückter Szenerie, übers Parkett gleiten.

Auch kulinarisch wird der EUROPA-Opernball wienerisch. So serviert das in der österreichischen Hauptstadt gelegene Restaurant »Zum Schwarzen Kameel« zu Mitternacht köstliche Gaumenfreuden wie etwa handgeschnittenen Beinschinken mit frischem Kren, Wiener Würstl, Gulaschsuppe oder Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster.

Die Reise-Highlights

Von Auckland geht es nach Wellington, wo sowohl Film- als auch Naturfans auf ihre Kosten kommen – bei Ausflügen* in das Naturschutzgebiet Zealandia sowie zu »Herr der Ringe«-Dreh­orten. Bei einer Kajaktour* lernen die Gäste die schönsten Plätze in Nelson kennen, und am Mount Maunganui gibt es Geysire zu bestaunen. Weitere Highlights der Reise sind etwa der weiße Champagne Beach auf Vanuatu oder der Norfolk-Island-Naturpark.

Ein umfangreiches Bordprogramm sorgt außerdem für entspannte Tage auf See – ob in einem der vier erstklassigen Restaurants oder im großzügigen Fitness- und Wellnessbereich.

Architekturdenkmal: Die Oper in Sydney.

© Shutterstock

Nachprogramm in Sydney geschenkt!

Als besonderes »Zuckerl« bekommen die Gäste der Kreuzfahrt das Nachprogramm »Sydney« im Wert von € 790,– pro Person (Doppelzimmer) bzw. € 1250,– pro Person (Einzelzimmer) geschenkt! 


Interview: Vier Fragen an Ruefa-Kreuz­fahrtexpertin Susanne Kühnel-Lorenz

© Ruefa

Neuseeland gilt ja als eines der Länder mit der schönsten Naturkulisse der Welt. Auf welche Highlights dürfen sich die Reiseteilnehmer freuen?

Etwa auf einen Helikopterflug* über die Bay of Islands – 140 grüne Inseln funkeln hier aus dem blauen Ozean hervor – oder eine Wanderung zum erloschenen Vulkan Mount Maunganui.

Welche der Destinationen ist Ihr persönliches Highlight?

Vanuatus drei Inseln mit uralter Tradition und einer unberührten Natur. Von bemerkenswerter Schönheit sind die weißen Strände an der Nordküste. Was empfehlen Sie für einen Tag auf See? Am Vormittag ein Work-out mit dem Personal Trainer oder eine Lektion am Golf-Simulator mit dem bordeigenen Golf Pro. Mittags ein Lunch auf der Außenterrasse des »Lido Cafés«, und am Nachmittag können die Passagiere auf dem Pooldeck oder bei einer Massage entspannen. Im Anschluss ein Glas Champagner in der »Sansibar«, und der Tag ist perfekt!

Welche kulinarischen Höhepunkte erwarten die Passagiere?

Die Galadinner im Restaurant sind eine kulinarische Reise durch die Welt! Im Restaurant »Dieter Müller« ist die Küche mit modernen Gerich­­ten mit französischen, asiatischen, mediterranen und badischen Einflüssen gespickt


(* Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.)


Reisepaket: Auckland – Nouméa

Kreuzfahrtschiff: MS EUROPA (Nr. EUR1703)
Zeitraum: 5.2.-24.2.2017 (19 Tage)
Kosten: Ab € 9570,– pro Person (Doppel­belegung in einer Garantie-Suite, Unterbringung erfolgt in Kat. 1-6) inklusive An- und Abreisepaket.

Nachprogramm geschenkt!

Für eine erlebnisreiche Verlängerung gibt es das Nachprogramm »Sydney« im Wert von € 790,– pro Person (Doppelzimmer) und € 1250,– pro Person (Einzelzimmer) geschenkt!

Das Paket beinhaltet:
  • Mi, 22.2. Nouméa: Transfer zum Flug nach Sydney und dort in ein First-Class-Hotel. Drei Übernachtungen mit Frühstück.
  • Do, 23.2. Sydney: Stadtrundfahrt mit Mittagessen und Besichtigung des Opernhauses
  • Fr, 24.2. Sydney
  • Sa, 25.2. Sydney: Transfer zum Flughafen.
  • So, 26.2. Ankunft in Frankfurt (Ruefa ist gerne behilflich bei der Buchung eines Weiterfluges nach Wien.)

JETZT BUCHEN

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Buchtipp: Wein & Genuss in Südtirol

Die besten Weine, die spannendsten kulinarischen Ziele mit konkreten Tipps für den Besuch von Weingütern, Vinotheken und Restaurants.

News

Best of Golfplätze für Genießer in Österreich

Österreich ist ein Paradies für golfende Gourmets. Eine schier unglaubliche Dichte an erstklassigen Golfclub-Restaurants sorgt für Genuss-Höhenflüge...

News

Best of: Günstige Hotels in Wien

Wer in Wien günstig nächtigen möchte, kann aus einer großen Vielfalt an ebenso hippen wie günstigen Hotels auswählen – Anekdoten inklusive. Wir...

News

Die coolsten Design-Hotels in Wien

Junge Architektur und freches Hoteldesign sind in Wien ebenso zu Hause wie nachhaltige Initiativen, die aus leer stehenden Geschäftslokalen...

News

Grätzl-Guide: Best of Brunnenmarkt

Die Gegend um Yppenplatz und Brunnenmarkt ist eines der buntesten Viertel Wiens. Der südländisch-orientalische Straßenmarkt verströmt internationales...

News

Hans Kilger will »Loisium Ehrenhausen« ausbauen

Der neue Eigentümer plant Neubauten mit 45 Zimmern am Hotel-Gelände sowie einen Edel-Heurigen zusätzlich zum Restaurant.

News

Schick-Gruppe muss vier Hotels schließen

Die Wiener Hotels »Erzherzog Rainer«, »Am Parkring«, »Capricorno« und »City Central« müssen Corona-bedingt vorübergehend schließen. Einzig das »Hotel...

News

Grätzl-Guide: Rund um den Wiener Rochusmarkt

Das Rochusmarkt-Grätzel steht für hochwertige Lebensmittel, eine lebendige Gastroszene und viel individuellen Charme. Wir präsentieren die besten...

News

Corona-Update: Wintertourismus in Österreich

Beim Aprés Ski darf auch im Außenbereich nur im Sitzen gegessen und getrunken werden, in Skischulen dürfen Gruppen maximal zehn Personen umfassen.

News

Corona: Keine Kulinarik bei Advent in Graz

Einige Weihnachtsmärkte wurden bereits abgesagt, in der steirischen Landeshauptstadt setzt man indessen auf das Verbot von Punsch und Speisen.

News

Kirnbauer eröffnet Blaufränkisch-Hotel in Deutschkreutz

FOTOS: Die Familie Kirnbauer setzt auf hochwertige Kulinarik unter der Patronanz von Andreas Fuchs, eine hochkarätige Weinauswahl und ein gediegenes...

News

»Casamon«: Neues Ferienhaus der Familie Gaja im Piemont

FOTOS: Die weltberühmte Winzerfamilie Gaja steht hinter dem neuen Hotelprojekt »Casamon«. Das Hotel liegt in der malerischen Weinbauregion der Langhe.

News

Törggelen in Südtirol: Zurück zum Ursprung

Im Herbst wird in Südtirol die fünfte Jahreszeit eingeläutet. Die Buschenschänken öffnen ihre Stuben und bieten hausgemachte Köstlichkeiten von Hof...

News

Sacher muss 140 Mitarbeiter kündigen

Der fast völlige Wegfall des Städtetourismus fordert seine ersten Opfer. Die Sacher-Hotels in Wien und Salzburg müssen Mitarbeiter kündigen.

News

Traditioneller Opernball auf hoher See

Naturschätze des Pazifiks entdecken und beim Opernball an Bord der MS EUROPA dabei sein.