Wenn der Frühling Einzug hält und man sich bereits nach dem ersten frischen Gemüse sehnt, kommt er genau richtig: der Spargel. Mit den ersten Sonnenstrahlen sprießt er und erfreut Genießer – er schmeckt aber nicht nur gut, er ist auch gesund, kalorienarm und in der Küche besonders vielseitig einsetzbar. Der Name Spargel kommt aus dem Griechischen und bedeutet »junger Trieb«. Die Vorfahren des heute beliebten Speisespargels wurden bereits vor rund 5000 Jahren im alten China als Heilpflanze geschätzt und auch die Ägypter und Griechen sowie die Römer nutzten das Stangengemüse bereits. Letzteren ist vermutlich zu verdanken, dass der Spargel auch in unseren Breiten kultiviert wurde.

Köstliche Triebe
Apropos Anbau: Die mehrjährige Spargelpflanze stirbt während des Winters ab, ihre Wurzeln und Knospen überwintern allerdings unteriridisch. Im Frühling werden dann die rund 40 Zentimeter hohen Erddämme über den Pflanzen aufgeschüttet, die Spargelknospen wachsen unter der Erde und bilden Sprosse aus. Wie schnell diese wachsen, ist abhängig von Witterung und Temperatur. Wenn die Sprosse, also die Spargelstangen, etwa 25 Zentimeter lang sind, wird der Spargel gestochen. Die Ernte erfolgt nach wie vor manuell und ist dementsprechend aufwändig. Weißer Spargel, auch Bleichspargel genannt, wird geerntet, wenn er noch unter der Erde ist. Grüner Spargel hingegen wird geerntet, wenn er bereits aus der Erde gewachsen ist und durch das Sonnenlicht mit der Photosynthese begonnen hat, wodurch er seine Grünfärbung erhält. Geerntet werden kann Spargel rein theoretisch bis in den Herbst, allerdings sollte sich die Pflanze rechtzeitig vor dem Winter erholen. Deswegen hat Spargel meist von Mai bis Juni Saison. Dazu passt auch die Bauernregel: Kirschen rot, Spargel tot.

Unter den Erd-Dämmen wachsen die Spargel-Triebe / © lichtkunst. 73, www.pixelio.de
Unter den Erd-Dämmen wachsen die Spargel-Triebe / © lichtkunst. 73, www.pixelio.de


Unter den Erd-Dämmen wachsen die Spargel-Triebe / © lichtkunst. 73, www.pixelio.de


Spargel aus dem Marchfeld
China und Peru zählen weltweit zu den Hauptanbauländern von Spargel, in Österreich gilt das Marchfeld als bekannteste Spargelregion. Aber auch anderswo, etwa im Kärntner Lavanttal oder in Vorarlberg gedeiht die Delikatesse. Bereits seit 1996 trägt der Marchfeldspargel die Kennzeichnung g.g.A., unterliegt also einer durch die EU geschützen geographischen Angabe. Die GenussRegion Marchfeldspargel g.g.A wurde bereits 2005 ausgezeichnet.  Im Marchfeld finden die Spargelbauern ideale Anbaubedingungen vor. Auf einer Fläche von 345 Hektar (in ganz Österreich werden 610 Hektar mit Spargel bewirtschaftet) werden zwischen 3000 und 4000 Kilogramm Spargel pro Hektar geerntet – die Tendenz im Bezug auf Anbaufläche und Ertrag ist steigend.

Schlankmacher
Spargel ist nicht nur ein köstlicher, sondern wie eingangs bereits erwähnt, ein besonders gesunder Frühlingsbote. 100 Gramm des Gemüses enthalten nur 17 Kalorien, sein hoher Wassergehalt (94 Prozent) sowie der hohe Vitamin- und Mineralstoffgehalt machen ihn zum gesunden Schlankmacher. Spargel hat zudem eine entschlackende und entwässernde Wirkung.

Qualitätsmerkmale und Lagerung

Für eine möglichst gute Qualität und Frische ist ein kurzer Transportweg bzw. eine kurze Transportzeit der geernteten Spargelstangen unverzichtbar. Frischen Spargel erkennt man an seiner leicht glänzenden, prallen Oberfläche, die Köpfchen sollten fest verschlossen und die Schnittstellen feucht sein. Reibt man zwei Spargelstangen aneinander, sollten sie ein quietschendes Geräusch erzeugen, dann sind sie frisch. Finger weg von matten, biegsamen Spargelstangen mit Rillen oder braunen Stellen sowie ausgetrockneten Schnittstellen.

Weißen Spargel lagert man am besten in ein feuchtes Küchentuch eingewickelt im Kühlschrank – so bleibt er bis zu drei Tage frisch. Grüner Spargel sollte aufrecht in ein Gefäß mit etwas Wasser gestellt und kühl gelagert werden. Auch zum Einfrieren eignet sich geschälter Spargel gut und behält seine Qualität so bis zu einem halben Jahr.

SPARGEL AB HOF: Hier bekommen sie ihn frisch gestochen (Eine Auswahl)

Grüner Spargel mit Emmerreis-Risotto / © Thomas Schauer
Grüner Spargel mit Emmerreis-Risotto / © Thomas Schauer


Zubereitung
Spargel ist in der Küche besonders vielseitig einsetzbar. Weißen Spargel sollte man vorsichtig vom Kopf bis zum Ende hin schälen, sowie das holzige Ende abschneiden. Letzteres gilt auch für den grünen Spargel. Die Abschnitte und die Schale müssen aber nicht weggeworfen werden. Sie eignen sich als Basis für Suppen und Saucen. Möchte man den Spargel klassisch als Stangengemüse servieren, kocht man diesen am besten stehend in einem großen Topf bzw. Spargeltopf. Damit die Stangen nicht auseinanderfallen kann man diese vor dem Kochen zu einem Bund binden. Wird Spargel stehend gekocht, so sollten die Köpfe nicht im Wasser sein, diese garen im Dampf, während die Stangen im Wasser kochen. Um dem Spargel die Bitterstoffe zu entziehen, kann man dem Wasser einen halben Teelöffel Salz pro Liter, ebensoviel Zucker, etwas Butter, einen Schuss Zitronensaft und eventuell ein Stück altes Weißbrot hinzufügen. Für bissfeste Stangen kocht weißer Spargel ca. 15-18 und grüner acht bis zehn Minuten.

BILDERSTRECKE: Die Top 10 Spargel-Rezepte

(Marion Topitschnig)

Foto: © lichtkunst. 73, www.pixelio.de

Mehr zum Thema

  • 05.05.2014
    Spargelsalat mit Schinken
    Ein schnelles Spargelrezept, das für besonderen Genuss sorgt.
  • 05.05.2014
    Spargel-Torte
    Dieses Rezept ist ideal für eine frühlingshafte Mittagspause.
  • 05.05.2014
    Erdäpfel-Gnocchi mit Spargel
    AMA-Rezepttipp für frühlingshaften Genuss.
  • 05.05.2014
    Spargel-Erdbeer-Salat
    Frucht trifft Gemüse und heraus kommt eine köstliche Frühlingskombination.
  • 14.04.2014
    Blumauer Stangenspargel mit Vulcano-Schinken und Orangen-Mohn-Sabayon
    Rezepttipp von Johann Papst
, Küchenchef im Hotel & Spa
 Der Steirerhof Bad Waltersdorf
  • 07.04.2014
    Spargel & Wein: Das delikate Frühlingsduo
    Die Spargelsaison ist eröffnet – und am besten genießt man zum Frühlingsgemüse österreichischen Qualitätswein als charmanten...
  • 02.04.2014
    Lachsforelle, Spargel, Kräuter
    Rezepttipp aus »Genieße den Tag« – dem Kochbuch von Franz Fuiko, Küchenchef im Salzburger Restaurant »Carpe Diem Finest Fingerfood«.
  • Mehr zum Thema

    News

    Jobs: Erlebniskuratoren mit Herz und Seele gesucht

    Im Vier-Sterne-Superior »Burg Hotel« in Lech am Arlberg ist man ungezwungen, ohne dabei salopp zu sein. Die Gäste lieben die kokett höfliche Art und...

    Advertorial
    News

    Gradonna****s: Natur trifft Architektur

    Das Gradonna****s Mountain Resort vereint Osttirols Schönheit mit einem durchdachten architektonischen Konzept.

    Advertorial
    News

    Bachls Restaurant der Woche: Bierführer

    Sepp Schellhorn hat das Gasthaus »Bierführer« in Goldegg übernommen und setzt auf traditionelle Küche und eine österreichische Weinkarte.

    News

    Top 10 kurios-kulinarische Aberglauben

    In Portugal wird fleißig Wein verschüttet, die Griechen fürchten Petersilie und in Südamerika lässt man sich von Trauben die Zukunft prophezeien.

    News

    See, Job & Card: »Team Card Pörtschach« jetzt sichern!

    Ein Job in einem der Pörtschacher Betriebe bringt neben jeder Menge Work-See-Balance mit der »Team Card Pörtschach« zahlreiche Vorteile.

    Advertorial
    News

    Ein Personal-Manifest, das aufhorchen lässt

    Wie das Gastgewerbe wieder mehr Mitarbeitende findet? Antworten auf diese Frage kommen von der Schweizer Hotel & Gastro Union, die einen...

    News

    »Palais FREILUFT« startet in die neue Saison

    Ab 8. Juni startet der Afterwork-Gastgarten »Palais FREILUFT« mit Kulinarik, Cocktails und Champagner im barocken Ambiente des Palais Auersperg.

    News

    Job in Oase auf Mallorca: »Carrossa Hotel Spa Villas« suchen Chef de Rang

    Im usprünglichen Teil Mallorcas ist das Fünf-Sterne-Domizil situiert, das allerhöchsten Ansprüchen an Ausstattung, Servicequalität und Ambiente...

    Advertorial
    News

    RTL: Tim Raue wird der neue »Restauranttester«

    Nach knapp fünf Jahren ist das beliebte Format zurück. Mit Tim Raue für Christian Rach folgt der eine Spitzenkoch auf den anderen.

    News

    Microgreens: Von der Spitzengastro in die eigene Küche

    Vertical Farming erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit, nicht zuletzt aufgrund seines nachhaltigen Aspekts. Falstaff hat mit dem...

    News

    Spitzenköche im Kellerschlössel in der Wachau

    Am 30. Mai treffen Mostviertel und Wachau beim kulinarischen Erlebnis aufeinander.

    News

    Von Nachhaltigkeit bis intelligentes Equipment: Sechs Gastro-Tipps, die Sie kennen sollten

    Die sechs wichtigsten Gastronomie-Tipps für 2022: Community, Digitalisierung, Nachhaltigkeit, alternative Lebensmittel, Kundenbindung durch...

    News

    »Pipihendi & Champagner«-Dinner im »Ratscher Landhaus«

    Fans von Backhendl und Champagner aufgepasst: Das »Ratscher Landhaus« in der Südsteiermark präsentiert ein Vier-Gänge-Menü, das den steirischen...

    News

    »Tutto Napoli« – eine Stadt, ein Buch

    Neapel. Bekannt für Maradona, das Meer, seine vollen Straßen, die Mafia – und seine Kulinarik. Journalist Tobias Müller mit der ganzheitlichen...

    News

    Die »Salettl Summer Lounge« ist zurück

    Sand unter den Füßen und das mitten in der Hauptstadt? Die »Salettl Sommer Lounge« im neunten Wiener Bezirk ist wieder mit neuen kulinarischen...

    News

    Jetzt für Traum-Jobs in malerischer Landschaft in Tirol bewerben!

    Als eines der ältesten Hotels in Niederau genießt das Hotel »Austria« einen ausgezeichneten Ruf. Zudem setzt man auf faire, gute Bezahlung und...

    Advertorial
    News

    Steiermark zeigt als stärkstes Bundesland bei den Tourismus-Staatsmeisterschaften auf

    Der Titel für das beste Bundesland ging an die Steiermark, gefolgt von Salzburg und Kärnten. Die Staatsmeistertitel gehen bei den »JuniorSkills 2022«...

    News

    Frühzeitig erkennen & handeln: Burnout-Prävention in der Gastronomie

    Frühe Warnsignale erkennen und präventiv handeln können ein Burnout verhindern – hier sind auch die Führungskräfte in Unternehmen gefragt. Die ÖVS...

    News

    Erstmals drei Sieger in einer Kategorie beim Internorga Zukunftspreis 2022

    Ausgezeichnet wurden zukunftsweisende Konzepte für den Außer-Haus-Markt in den Kategorien »Nahrungsmittel und Getränke«, »Technik und Ausstattung«...

    News

    Beste Kaffee-Performance mit eleganter Leichtigkeit: Die neue Schaerer »Coffee Skye«

    Das Gerät bietet maßgeschneiderte Kaffeekonzepte mit großem Maß an Konfigurationsfreiheit in Einsatzbereichen mit mittlerem Bedarf.

    Advertorial