All-Clad: Auf den Topf gekommen

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Es gibt Dinge im Leben eines Hobbykochs, über die man sich zaghaft drübertraut, manchmal nie. Zehnmal ist das Karamell schon verkohlt, das Risotto klebt jedesmal am Topfboden fest und brennt an, da hilft auch ständiges Rühren nicht. Und irgendwann fragt man sich dann: Wie machen das die Profis eigentlich? Aufschluss darüber gab ein Kochworkshop bei Spitzenkoch Christian Petz in seinem Restaurant »Gusshaus«. In Sachen Küchenkult führen Töpfe und Pfannen ein Schattendasein. Köche lassen sich die modernste Technik einbauen, posieren häufig mit ihrem Lieblingsmesser. Aber die Töpfe und Pfannen schaffen es nur selten bis nie ins Rampenlicht.

Neben der Zubereitungsart und der individuellen Präferenz des Kochs hängt das Gelingen eines Gerichts von weiteren Komponenten ab, vor allem von den verwendeten Lebensmitteln und der Hardware. Dass also der beste Herd nichts nutzt, wenn bei den Töpfen und Zutaten gespart wird, führten Christian Petz und seine Sous Chefin Heidi Neuländtner eindrucksvoll vor.

»In erster Linie bestimmt das Lebensmittel die Zubereitung.« 
Christian Petz, »Petz im Gußhaus«, Wien

Auf die Töpfe, fertig, los!

All-Clad, Kochworkshop, Impressionen

© Falstaff, Topitschnig

Nach einem Aperitif hieß es gleich ab in die Küche und an die Töpfe, denn es galt ein mehrgängiges Menü zuzubereiten. Dabei waren vor allem zwei Dinge gefragt, die man in einer Profiküche dann doch weniger erwartet hätte: niedrige Temperaturen und Geduld. Petz, der selbst alles außer Steak bei geringen Temperaturen anbrät, lässt gefüllte Wachtelbrüstchen im Schweinenetz langsam Farbe bekommen. Dabei werden sie nur einmal gewendet und dann noch wenige Minuten mit der Butter und dem Bratensaft aus der Pfanne übergossen – fertig. Das Risotto, das als Beilage dazu gereicht wird, kocht bei geringer Temperatur gar. Umrühren? Fehlanzeige. Petz schwenkt den Topf nur gelegentlich.

Warum das Risotto in den All-Clad-Töpfen nicht anklebt oder gar anbrennt erklärt George Henrici, Marketing & Sales Manager bei All-Clad: »Im Unterschied zu herkömmlichem Geschirr, bei dem sich der Wärmeleiter Aluminium nur in der Bodenplatte befindet, ist das Material bei All-Clad-Geschirr komplett durchgeformt und befindet sich auch in den Wandungen bis oben hin zum Rand. Dadurch verteilt sich die Wärme sehr schnell und gleichmäßig und man kann zum Beispiel Risotto zubereiten, ohne dass es sich am Boden festlegt.« Augrund der Eigenschaften im Hinblick auf die Wärmeleitung eigne sich All-Clad-Geschirr insbesondere für »schwierige« Sachen, führt Henrici weiter aus.

»Die Mehrschichtbauweise hat zusätzlich noch einen Vorteil auf Induktion, weil diese dann einen höheren Wirkungsgrad hat«, erklärt Henrici einen weiteren Pluspunkt, der aufgrund des reduzierten Stromverbrauchs vor allen Dingen in der Gastronomie zum Tragen komme.

BILDERSTRECKE: Die drei All-Clad-Linien im Überblick

HINTERGRUND: Die Geschichte von  All-Clad

Karamell ist keine Kunst

Neben dem bereits erwähnen Risotto wurden die Vorteile des Profigeschirrs an diesem Abend auch noch bei der Zubereitung von Fisch (ohne Ankleben!) und Fleisch gezeigt. Und zum süßen Finale gab es gleich zwei »Küchen-Problemfälle«: Tarte Tatin mit Karamell und Palatschinken. Ersteres gerät oft klumpig, verbrennt oder der Zucker bleibt einfach kristallin – nicht so an diesem Abend, wobei auch wieder Geduld gefragt war. Und wie die Palatschinken zubereitet wurden, lesen Sie im Rezepttipp unter »MEHR ENTDECKEN«.


www.all-clad.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Quitte: Die Frucht des Paris

REZEPTE: Die golden leuchtende Frucht, mit der Paris in der berühmten griechischen Sage einst Helena nach Troja lockte, war eine Quitte – und nicht...

News

Sieben Tipps für einen gelungenen Burger

Exotische Burger-Rezepte gibt es im Internet wie Sand am Meer. Grill-Expertin Anja Auer zeigt, worauf man achten muss, damit ein »0815-Burger« richtig...

News

Acht Dinge, die Sie über Quitten wissen sollten

Die Quitte duftet nicht nur verführerisch und schmeckt ganz köstlich, sie steckt auch voller Überraschungen. Wir lüften einige ihrer Geheimnisse.

News

Bachls Restaurant der Woche: Gourmet Royal

In dem Vier-Sterne-Superior-Hotel in Tirol hat mit »Gourmet Royal« ein Fine-Dining-Restaurant eröffnet, das preislich schon hoch oben mitspielt –...

News

International Hotspot: »Geranium«, Kopenhagen

Kulinarische Höchstleistungen und nah am Spielfeld: Das Stadion des FC Kopenhagen beherbergt das »Geranium«, Dänemarks einziges Drei-Sterne...

News

Gans Maximal: So gelingt das perfekte Gansl

Querdenker Max Stiegl ist berühmt für seine Innereienküche. Für Falstaff wagt er sich diesmal aber an einen pannonischen Klassiker und zeigt, worauf...

News

Kaffee: Darf es ein bisserl mehr sein?

Rund 1000 Tassen Kaffee trinkt hierzulande jeder pro Jahr. Bei manchen ist der Kaffeekonsum jedoch mit Restriktion verbunden, dabei wäre das gar nicht...

News

Federn lassen: Rezepte mit Fasan

Bei welchen Gerichten Fasan besonders gut gelingt und eine Alternative mit Wachtel.

News

Rezepte: Zwetschken als Soulfood

Vollreife Zwetschken verwandeln sich gerne in süße Köstlichkeiten. Egal ob zum süß-herben Powidl im fluffigen Germknödel, zur luftigen Zwetschkentarte...

News

Heidi Neuländtner: »Knödel sind mir nicht Powidl«

FOTOS + REZEPT: Wir schauen der großartigen Köchin Heidi Neuländtner von der »Wirtschaft« am Meidlinger Markt beim Germknödel-Machen über die...

News

Wien: Die besten Restaurant-Tipps für die Josefstadt

Der 8. Wiener Gemeindebezirk ist zwar der kleinste, was die Restaurantdichte betrifft zählt er aber zu den größten.

News

Eine kleine Festschrift zum Tag des Apfels

Aufgepasst und Ohren g’spitzt: Tag des Apfels is’! Ein Grund mehr, mit Stibitzer Cider anzustoßen.

Advertorial
News

Weinherbst-Rezepte: Fisch muss schwimmen

Die Spitzenköche Toni Mörwald, Josef Floh und Erwin Windhaber präsentieren drei herbstliche Rezepte mit Fisch.

News

Bachls Restaurant der Woche: Le Treize

In dem unscheinbaren »Le Treize«, das sich in einem Casinogebäude im Tiroler Seefeld befindet, kocht Armin Leitgeb mit »Alpine Cuisine«-Linie groß...

News

Rezepte: Sommer ohne Ende

Wie alles Schöne, ist auch der Sommer Jahr für Jahr zu schnell vorbei. Doch kein Grund zur Traurigkeit: Drei Spitzenköche haben sich Gedanken gemacht,...

News

Gourmet-Eldorado: Stylish aufgetischt

In Sachen Tischkultur sind Genießern keine Grenzen gesetzt. Wir setzen sie uns auch nicht – ganz im Gegenteil: Je origineller, desto besser!

News

Tischkultur »Summer Time«

So geht der Sommer! LIVING ist bereits in Urlaubslaune und verwöhnt Sie mit buntem Tabledecor von Palm Beach bis Ibiza.

News

Neue Tableware: Ein bisschen Meer

Das Meer dient mit seinen facettenreichen Blautönen schon seit jeher als Inspirationsquelle für Literatur, Kunst und Design. LIVING ging auf...

News

Der Gastro-Gentlemen's Club: Schumann, Domschitz und Bühner

Gepflegte Umgangsformen gegenüber Gästen und Mitarbeitern sind in der Gastronomie gefragter denn je – und ein durchaus vielversprechendes...

News

Frühlingserwachen: Drei Tipps für Ihre Tisch-Deko

Die neuen Tableware-Trends sind natürlich frisch, verzaubern mit Exotik oder klaren grafischen Konturen. LIVING inszeniert drei unterschiedliche...