Champagner-Perlen
Champagner-Perlen / Foto: KFM, pixelio.de

Der Traum aller Taucher wurde für eine schwedische Crew nahe den finnischen Aland-Inseln wahr: Sie konnten aus einem Wrack einen Schatz bergen. Es sind zwar keine Golddukaten oder Edelsteine, aber womöglich ebenso wertvoll, denn es handelt sich um Champagner-Flaschen, deren Alter auf rund 230 Jahre geschätzt wird. Eine Flasche wurde zu französischen Experten geschickt, um die genaue Herkunft und das Alter zu bestimmen. Wenn die Vermutungen bestätigt werden, dann dürfte ein Stück um die 50.000 Euro wert sein. Und der Fund beläuft sich auf immerhin 30 Flaschen, deren Zustand erstaunlich gut sein dürfte. Die Lagerbedingungen am kühlen und dunklen Meeresgrund waren offenbar optimal und die Taucher dürfen sich möglicherweise über den ältesten trinkbaren Champagner der Welt freuen. Bislang hält eine Flasche Perrier Jouët aus dem Jahr 1825 den Rekord.

Veuve Clicquot im Verdacht
Die Spekulationen über Herkunft und Ziel der Lieferung aus dem 18. Jahrhundert klingen sehr abenteuerlich. Die Finder hoffen, gestützt auf eine Expertise einer Weinexpertin, dass es sich um eine der ersten Lieferungen von Veuve Clicquot handelt. Der Leiter der Tauchmission, Christian Ekström, bestätigt Gespräche mit Moët & Chandon, die sich zu 98 Prozent sicher seien, dass es sich um Veuve Clicquot handle. Denn auf dem Korken war ein Anker zu erkennen – ein Symbol, das in der Champagne nur von der Witwe Clicquot verwendet wurde.

»Hübsche und feine Bläschen«
Die Produktion von Veuve Clicquot habe 1772 begonnen, die erste Flasche sei aber erst 1782 ausgeliefert worden. Durch die Französische Revolution im Jahr 1789 musste die Champagner-Produktion still gelegt werden. Die Spekulationen um das Alter der Flaschen pendeln sich also im Zeitfenster zwischen 1782 und 1789 ein. Die in der Fachwelt weitgehend unbekannte Alander Önologin Ella Grüssner Cromwell-Morgan durfte Medienberichten zufolge den 230 Jahre alten Champagner verkosten und berichtete von »hübschen und feinen Bläschen« und stellte fest, dass die Kreszenz insgesamt »absolut wunderbar« sei. Die Weinexpertin vermutet, dass es sich um eine Lieferung des französischen Königs Ludwig XVI. an den russischen Zaren gehandelt haben könnte.

Video auf welt.de


(von Bernhard Degen)

Mehr zum Thema

News

Die Sieger der Rosé Trophy Italien 2020

Rosé-Weine, in Italien meist Rosato genannt, erobern den Markt. Wir gratulieren den Weingütern Masciarelli, Rivera und Guerrieri Rizzardi – die...

News

Weinguide 2020/2021: Nachhaltigkeis-Award für Weingut Müller

In der neuen Ausgabe des Standardwerks für Wein in Österreich und Südtirol vergibt Falstaff in Kooperation mit Vöslauer erstmals eine Auszeichnung für...

News

Top 6 Pinot Grigio 2018 aus dem Friaul

Viele Urlauber zieht es dieses Jahr an die Adria im Friaul. Eine der verbreitendsten Weißwein-Sorten ist der Pinot Grigio, der wunderbar zu Fisch und...

News

Ventaglio: Neuer Lagen-Wein der Tenuta Argentiera

97 Punkte für die Premiere. Die Tenuta Argentiera entstand Mitte der 1990er Jahre und ist eines der bekanntesten Weingüter in Bolgheri.

News

Burgund: Große Bonneau du Martray-Vertikale

Die Kult-Domäne ist seit 2017 in den Händen von Unternehmer Stanley Kroenke und hat auf biodynamische Bewirtschaftung umgestellt. 97 Punkte für den...

News

98 Punkte für Bollinger La Grande Année Rosé 2012

Von Champagnerfreunden wurde diese Arrivage bereits voll Vorfreude erwartet. Die hohen Erwartungen werden wohl voll erfüllt, auch der Blanc erntet...

News

Weinlegende Anthony J. Terlato ist tot

Der Vorsitzende der Terlato Wine Group und Besitzer dreier kalifornischer Weingüter hat die amerikanische Weinwelt maßgeblich geprägt. Er verstarb am...

News

Tamara Kögl ist Heurigenwirtin des Jahres

Mit Ambition und Innovation zeigt sie mit ihrem südsteirischen Betrieb, wie zeitgemäße Heurigenkultur geht.

News

Wieninger ist bester Wiener Heuriger 2020

Das Stammersdorfer Stammhaus punktet mit Top-Weinen und besten Heurigenschmankerln.

News

Kroiss ist Heurigen-Sieger in der Kategorie »Klassisch/Urig«

Der traditionsreiche Heurige in Wien Sievering begeistert durch uriges Ambiente und klassische Schmankerl in Top-Qualität.

News

Repolusk & Wailand: Heurige mit Top-Aussicht

Im neunen online only Heurigen- & Buschenschankguide 2020 teilen sich Roland Repolusk in der Steiermark und das Weingut und Buschenschank Wailand in...

News

Scheiblhofer »The Quarter« ist Neueröffnung des Jahres

Das Pop-Up-Projekt des Andauer Spitzenwinzers wurde im Rahmen des Falstaff Heurigen Guides 2020 ausgezeichnet.

News

Fritz Wieningers Heuriger hat den besten Wein

Im Rahmen der Falstaff Heurigen Trophy 2020 holte sich der Wiener Spitzenwinzer den Kategorie-Sieg für seine Buschenschank.

News

Beste Buschenschank der Steiermark: Domaines Kilger

Im »Stupperhof« des Münchner Gourmet-Investors wird hier ein kulinarisches »Best of« der West- und Südsteiermark geboten.

News

Probushof: Wiederbelebung des Traditionsheurigen

Nach Neuübernahme eröffnet der neue Betreiber Christian Ebner die Sommersaison in der Wiener Heurigen-Legende.

News

Top 11 Ribera del Duero ab dem Jahrgang 2015

Ribera del Duero gilt als eine der aufstrebendsten Weinregionen Spaniens und bringt sensationelle Rotweine hervor. Wir haben für Sie die besten Weine...

News

Sommelier ohne »Master«

Rassismusdebatte in den USA erfasst die Weinwelt. Der Titel »Master« fällt.

News

Deutscher Sekt 2.0

Für viele Winzer war Sekt nur ein Nebenprodukt. Das hat sich geändert. Denn auf guten Sekt muss man gezielt hinarbeiten.

News

Die Wiener Landessieger 2020 stehen fest

Michael Edlmoser stellt gleich vier Landessieger und ist somit erfolgreichster Winzer der diesjährigen Landesweinbewertung.