Wolfram Pirchner, Ulli Amon-Jell, Erwin Pröll, Adi und Bettina Bittermann, Petra Bohuslav und Christoph Madl
Wolfram Pirchner, Ulli Amon-Jell, Erwin Pröll, Adi und Bettina Bittermann, Petra Bohuslav und Christoph Madl / Foto: Falstaff/Degen

»Er ist ein Mann, der die Genussfähigkeit propagiert.« Mit diesen Worten beschrieb der bekannte ORF-Moderator und Top-Wirt Laudator Wolfram Pirchner Montagabend den Gastronomen, der sich in diesem Jahr über die begehrte Auszeichnung der Niederösterreichischen Wirtshauskultur freuen durfte: Adi Bittermann. Beim vielfach ausgezeichneten Spitzenkoch und Top-Wirt 2011 werde der Hilfsarbeiter genauso behandelt wie der Universitätsprofessor, das mache schließlich ein gutes Wirtshaus aus, so Pirchner in seiner Laudatio. Neben der Gemütlichkeit und Gastfreundschaft lobte der Moderator außerdem das kulinarische Repertoire im Bittermann-Vinarium in Göttlesbrunn, das auch Außergewöhnliches wie »Scampi in der Sau« beinhaltet. Mit einem »I g’freu mi narrisch« nahm Bittermann die Auszeichnung im Rahmen der Top-Wirt Gala in der Eventpyramide in Vösendorf entgegen und widmete die Auszeichnung gleich allen Wirten Niederösterreichs sowie seinem Team, denn »wir alle geben voll Gas« betonte der Top-Wirt 2011.

Adi Bittermann, Top-Wirt 2011/Foto: Niederösterreichische Wirtshauskultur
Adi Bittermann, Top-Wirt 2011/Foto: Niederösterreichische Wirtshauskultur

Expertenjury entschied über Sieg
Grundlage der Top-Wirt-Auszeichnungen sind unabhängige, anonyme Tests, wobei sich im Jahr 2010 besonders viele Wirte dieser Prüfung freiwillig gestellt haben. Bewertet wurde in den Kategorien Ambiente, Speisen, Getränke und Glaskultur sowie Service. Auch mit wirtshauskulturellen Specials, wie zum Beispiel selbst gebrautem Bier, konnte gepunktet werden. Die Empfänger der drei Ehrenpreise wurden auf Basis der Testergebnisse von einer Jury bestimmt, die mit Prof. Harald Knabl (Chefredakteur der Niederösterreichischen Nachrichten), Karl Hohenlohe (Herausgeber des Guide Gault-Millau), Prof. Christoph Madl (Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung) sowie den Autoren Renate Wagner-Wittula und Klaus Egle heuer besonders fachkundig besetzt war. »Die Wirte agieren mit Hand, Herz und Verstand«, so Uli Amon-Jell, Obfrau der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. Das Level sei in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen, betont Amon-Jell – Nachsatz: »Aber immer bei den Wurzeln bleiben, bitte.« Mit vielen Initiativen versuche man stets, die Wirtshauskultur in Niederösterreich weiter zu fördern. Eine Davon ist der Lehrlingswettbewerb »Zauberlehrling« in dem sich junge Nachwuchstalente in einem Wettbewerb unter Beweis stellen konnten.

_	Harald Reim vom Landgasthaus Reim, Einsteiger des Jahres/Foto: Niederösterreichische Wirtshauskultur
_ Harald Reim vom Landgasthaus Reim, Einsteiger des Jahres/Foto: Niederösterreichische Wirtshauskultur

Einsteiger und Aufsteiger des Jahres
Im Rahmen der Top-Wirt Gala, die wieder eine Vielzahl von prominenten Gästen anlockte, wurden auch der Einsteiger sowie der Aufsteiger des Jahres gekürt. Zum ersten Mal bewertet wurde 2011 das Landgasthaus Reim in Pottendorf und begeisterte die Jury dermaßen, sodass sich Wirt Harald Reim über den Titel »Wirtshauskultur Einsteiger des Jahres« freuen darf. »Es macht Spaß dort zu essen«, unterstrich Landesrätin Petra Bohuslav die Wahl der Jury. Als »Wirtshauskultur Aufsteiger des Jahres« wurde Der Schlosswirt im Rothschildschloss von Waidhofen an der Ybbs ausgezeichnet, denn die dynamische Entwicklung der Gastwirtschaft war beeindruckend.

Andreas Plappert (Mitte) vom Schlosswirt in Waidhofen an der Ybbs, Aufsteiger des Jahres/Foto: Niederösterreichische Wirtshauskultur
Andreas Plappert (Mitte) vom Schlosswirt in Waidhofen an der Ybbs, Aufsteiger des Jahres/Foto: Niederösterreichische Wirtshauskultur

Wirtshäuser als »kleine Oasen«
Begeistert von der Niederösterreichischen Wirtshauskultur zeigten sich auch die Anwesenden Ehrengäste, allen voran Landeshauptmann Erwin Pröll. Während er die Wirtshäuser als »kleine Oasen« wo man neben bester Kulinarik vor allem die Kommunikationskultur hochhalte und eine Schnittstelle zwischen Tradition und Innovation schaffe. Christoph Madl , Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung, bezeichnete die Wirtshauskultur als »kulinarisches Rückgrat« des Landes, wo man die Möglichkeit habe, das Land, seine Spezialitäten aber auch seine Menschen richtig kennen zu lernen.

www.wirtshauskultur.at


(von Marion Topitschnig)

Mehr zum Thema

News

Best of: König Kartoffel

Joël Robuchon, der Großmeister der französischen Küche, ist vor wenigen Monaten verstorben. Seine Liebe galt nicht nur der Haute Cuisine, sondern ganz...

News

Rezepte: Schmalzgeboren

Das Schmalz ist das Olivenöl des Burgenlands und wird dort traditionell auch für Süßspeisen verwendet. Wer einmal Schmerkrapfen oder Schneebälle aus...

News

Catering: Große Bühne für kleine Gerichte

Spektakuläre Auftritte, Food-Shows und wahnwitzige Logistik im Hintergrund: Das Geschäft rund ums Catering wird immer pompöser. Doch wohin gehen die...

News

Best of: Aphrodisierender Genuss

Von A wie Austern bis Z wie Zimt: Mit diesen Zutaten und Lebensmitteln kommen Sie nicht nur am Valentinstag in Stimmung.

News

In acht Suppen um die Welt

Eine heiße Schüssel, vollgepackt mit guten Dingen und großen Aromen – es gibt nichts Besseres, um sich gegen die Kälte da draußen zu wappnen. Und von...

News

Österreichs erster gläserner Schlachthof

»Hütthalers Hofkultur« achtet auf das Tierwohl – beim Landwirt beginnend, über den Transport bis zur Schlachtung im neuen Hof in Redlham.

News

Best of: Rezepte für den Valentinstag

Ob aphrodisierende Zutaten oder rosa-rote Optik – mit diesen Gerichten können Sie Ihre/n Liebste/n verwöhnen.

News

Gewinnspiel Zauberhaftes Allgäu: Genuss für alle Sinne

Entdecken Sie das Allgäu von seiner schönsten Seite! Wir verlosen eine Woche Urlaub auf dem Bio-Bergbauernhof »Kinker« für die ganze Familie – mit...

Advertorial
News

Bottura eröffnet Restaurant im »W Dubai – The Palm«

Im »Torno Subito« bietet der italienische Spitzenkoch Dolce Vita mit entspanntem Luxus, etwa mit Tretboot-Picknick und Aperitivo. PLUS: Erste...

News

»Filmbar« startet ab April mit neuem Konzept

FALSTAFF exklusiv: Die Bar im Österreichische Filmmuseum in der Wiener Innenstadt wird ab April 2019 zu einer »Italienischen Insel«.

News

Best of: Rezeptideen mit Schweinefleisch

Zum Start des chinesischen Jahr des Schweins am 5. Februar haben wir »schweinisch-köstliche« Inspirationen parat.

News

FELIX 2019 – Das Wirtshausfestival am Traunsee

Drei Wochen lang stehen Wirtshauskultur und Sommerfrische im Mittelpunkt – die Gäste erwartet ein bunter wie köstlicher Veranstaltungsreigen, der mit...

Advertorial
News

Das neue Wohlfühl-Restaurant im Ersten Bezirk!

Das »Philigrano« – Bewusst, natürlich & mediterran so das Motto, wird hier nicht nur gekocht, sondern gelebt!

Advertorial
News

Alpen treffen Mittelmeer: Neuer Küchenchef im »Edvard«

Der Südtiroler Thomas Pedevilla hat das kulinarische Zepter im Spitzenrestaurant im Wiener »Palais Hansen Kempinski« übernommen.

News

Skandinavier dominieren Bocuse d'Or 2019

Dänemark gewinnt vor Schweden und Norwegen. Hinter Finnland wird die Schweiz als bestes nicht-nordisches Land fünfter.

News

Einblick in die schwedische Küche

Eine Fülle an frischen Zutaten und Offenheit für andere Kulturen prägen die schwedische Küche. PLUS: Drei Rezepte zum Nachkochen.

News

Neu in Salzburg: »Sacher Grill«

Der ehemalige »Salzachgrill« wurde umgebaut. In neuem Interieur genießt man jetzt Gabel-, Teller- und Teilgerichte.

News

»Kitchen Impossible«: Alle Gastköche stehen fest

In der vierten Staffel des VOX-Erfolgsformats tritt Tim Mälzer unter anderem mit Max Stiegl und Lukas Mraz gegen zwei Spitzenköche aus Österreich an....

News

Rezepte mit Wildschwein: Obelix' Küchenzettel

Höchste Zeit, den Obelix in uns zu entdecken! Wir machen es wie der Größte aller Gallier und verraten, wie die wilde Sau zur gastronomischen...

News

Der »Salon Sacher« ist eröffnet

Alexandra und Matthias Winkler stellen im Wiener »Hotel Sacher« ein neues Konzept vor: Eine mondäne Bar im Stil der 20er-Jahre.