Toni Mörwald, Marlene Flucher, Roland Huber und Werner Matt
Toni Mörwald, Marlene Flucher, Roland Huber und Werner Matt / Foto beigestellt

Toni Mörwald und sein Schützling Roland Huber verpassen beim renommiertesten Kochwettberb der Welt, dem Bocuse d’Or, in Genf zwar knapp die Qualifikation für das Finale, sind aber nach 3 Jahren Pause wieder unter den Top-Nationen Europas angekommen. Jahrhundertkoch Paul Bocuse verkündete das Ergebnis Dienstagnachmittag vor mehr als 5000 Zuschauern in der Kocharena in Genf höchstpersönlich: Platz eins ging an Dänemark, gefolgt von Norwegen und Frankreich. Österreich steht mit Rang 13 wieder unter den besten 20 Kochnationen Europas, versäumte das Finale aber um zwei Punkte.

Lebenszeichen
Die ersten zwölf von 20 teilnehmenden Nationen in Europa qualifizierten sich für das Finale im Jänner 2011 in Lyon. Der Bocuse d’Or gilt als weltweit wichtigster und anspruchvollster Kochwettbewerb. Österreich war bei der Europa-Ausscheidung erstmals wieder seit 2007 vertreten. »Vor allem für Österreich als Kulinarik- und Tourismusnation ist es von enormem Wert, wieder ein Lebenszeichen beim wichtigsten Kochwettbewerb der Welt von sich zu geben. Wir haben hier in Genf Werbung für die einzigartige österreichische Kulinarik gemacht«, sagte Österreichs Grand Chef Toni Mörwald, der erst im vergangenen Jahr die Präsidentschaft des Bocuse d’Or übernommen hatte.

Kleines Budget
Für das Finale in Lyon reichte es dieses Mal noch nicht. »Genf hat gezeigt, dass wir in der Liga der Besten mitspielen. Man muss schon auch bedenken, dass Österreich hier das Land mit einem der kleinsten Budgets war«, so Toni Mörwald. Welche Auswirkungen eine Top-Position beim Bocuse d’Or hat, beweist Norwegen, Siegernation aus dem Jahr 2009: Der Triumph brachte dem norwegischen Tourismus eine errechnete Wertschöpfung von knapp 600 Millionen Euro.

Roland Huber und Marlene Flucher
Mit dem Oberösterreicher Roland Huber (Küchenchef in Mörwalds »Kloster Und« in Krems an der Donau), fand Mörwald den perfekten Kandidaten. Das österreichische Team komplettierte Österreichs Kochlegende Werner Matt als Coach und die Steirerin Marlene Flucher als Commis de Cuisine. Bewertet wurden ein Fisch- und ein Fleischgericht nach zwei Kriterien: Präsentation und Geschmack, wobei Letzteres doppelt zählt. Vor allem in der Kategorie Geschmack konnte Österreich voll überzeugen und beeindruckte mit seiner kulinarischen Darbietung die Jury aus 20 internationalen Grand Chefs wie Paul Bocuse oder Philippe Rochat.

(bed)


Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: Geschwister Rauch

Exquisite Gaumenfreuden im ehemaligen »Steira Wirt«: Mit Richard Rauch hinter dem Herd und Sonja Rauch als Gastgeberin klettert das Restaurant langsam...

News

Kulinarische Einlassungen von Peter Handke

Der passionierte Pilzsammler über Kindheitserinnerungen und Orte, die Werk und Leben bestimmen...

News

Garmethoden am Grill: Feuer frei!

Einfach nur den Grill anzünden und das Fleisch auflegen? Das war einmal. Für ein Grillerlebnis der Extraklasse kommt es entscheidend darauf an, wie...

News

Ein Prosit auf den Genuss

Dank der Qualität der ausgewählten Produzenten, der spannenden Weine und des vielfältigen Programms ist die viertägige Gourmet-Veranstaltung »Ein...

News

Best of Steakmesser

Selbst wenn das beste Stück Fleisch vor Ihnen liegt – geht es um wahrhaften Steak-Genuss, dann kann das falsche Messer ein echter Spaßverderber sein.

News

Wie gesund ist Grillen?

Das gesellige Zusammensein und die Röstaromen regen den Appetit an und sorgen für gute Laune. Doch Grillen will gelernt sein. Aus gesundheitlicher...

News

Desserts: Süße Vermittler

Die Desserts der ehemaligen Kronländer: Die mitteleuropäischen Süßspeisen, die wir vorstellen, sind Zeugen der kulinarischen Verbundenheit von...

News

Heidi Neuländtner kocht am Meidlinger Markt

FOTOS: Die »Wirtschaft am Markt« hat eben eröffnet und lockt mit raffinierter Wiener Küche. Dazu wird eine reiche Auswahl an heimischen Weinen...

News

Bachls Restaurant der Woche: Ganko

Eines der exotischten Restaurants in Wien: Zaw Zaw Tun bespielt als One-Man-Show ein Grill-Lokal mit japanischen Spezialitäten.

News

Essay: Grün kommt von Grillen

Wer behauptet, dass Vegetarier beim Grillen Spaßverderber sind, hat die Freuden des fleischlosen Feuerkochens bloß noch nicht probiert. Das behauptet...

News

Auswärts Essen mit Star-Architekt Alexander Eduard Serda

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Architekt Alexander Eduard Serda verrät seine Lieblingslokale und...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Von kulinarischem Hochgenuss und neuem Look zu Zeitdruck beim Kaffee trinken: Plus gibt es für das »ænd«, »Goldenes Bündl« und »Sacher Grill«, Minus...

News

»Gourmet Royal« eröffnet in Tirol

Wellnesshotel trifft auf Spitzenküche: Robert Letz und Heinz Hanner wandeln die »Stube« des Herberge »Panorama Royal« in ein Gourmetlokal um.

News

Tel Aviv im Siebenten

Der israelische Starkoch Eyal Shani hat im neuen »Max Brown Hotel« in Wien Neubau das Restaurant »Seven North« eröffnet.

News

Küchen Update gefällig?

»Gear up« lautet das Credo für Hobby-Köche und Profi-Gastgeber! Eine neue Generation an Gadgets erobert den Markt und bringt neben allerlei...

News

Das sind die beliebtesten Eissalons Österreichs 2019

»Isola bella« aus Großenzersdorf gewinnt die NÖ-Landeswertung und verzeichnet österreichweit die meisten Stimmen. Überraschungssieger in Wien ist...

News

Paul Cunningham im Salzburger Hangar-7

Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus« Gastkoch des Monats Juni 2019: Paul Cunningham, »Henne Kirkeby Kro«, Dänemark.

News

»World wide wood«: Drei Experten laden zum Waldgenießen

Waldbaden, Waldwellness und Waldessen: Die drei Südtiroler Experten, Martin Kiem, Theodor Falser und Gregor Wenter, luden zu einem einzigartigen...

News

Edles Design trifft auf einzigartige Kulinarik

Am 22. Mai 2019 luden Strasser Steine und Falstaff zum Galadinner ins Wiener »Steirereck« – mit dabei war unter anderem Spitzenkoch Johann Lafer.

News

Wie kommt das Salz aus dem Meer?

Das Wasser glänzt weiß in der Bucht von Sečovlje. Hier werden seit Jahrhunderten dem Meer die Salzblüten abgetrotzt. Denn es ist eine Kunst, diesen...