Abfallreduktion mit Massimo Bottura

Massimo Bottura rettet Lebensmittel.

© The Felix Project - Simon Owen Red Photographic

Massimo Bottura rettet Lebensmittel.

Massimo Bottura rettet Lebensmittel.

© The Felix Project - Simon Owen Red Photographic

http://www.falstaff.at/nd/abfallreduktion-mit-massimo-bottura/ Abfallreduktion mit Massimo Bottura Rund ein Drittel der Lebensmittel weltweit werden nach aktuellen Schätzungen jährlich vernichtet. Diese enorme Verschwendung scheint in einer Welt mit rund 815 Millionen Menschen, die an Hunger leiden, paradox. Bottura & Co steuern gegen. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/6/7/csm_credits__The_Felix_Project-2640_14b21b8d04.jpg

Lebensmittelverschwendung ist eines der größten Probleme unseres Jahrhunderts und das Kreuz unserer Generation. Massimo Bottura gründete aufgrund der aktuellen weltpolitischen und sozioökonomischen Lage zusammen mit seiner Ehefrau Lara Gilmore »Food for Soul«. Eine Non-Profit-Organisation, mit dem Ziel, die Denkweise der Menschen über Abfall zu verändern und Lebensmittelverschwendung durch soziale Eingliederung zu bekämpfen. Der Italiener leistet Aufklärungsarbeit, wie auf den ChefAlps in Zürich, in denen er nicht nur seine innovative Küche vorstellt, sondern zu seinen Kollegen über den respektvollen Umgang mit Produkten, die Möglichkeiten der Abfallreduktion und die »Refettorio« (bisher in Mailand, Rio de Janeiro, London und Paris) spricht. Ein Lokal für Bedürftige, eine elaborierte Version einer Suppenküche. Den Erfolg bestätigen Gastköche wie Alain Ducasse, Yannick Alléno, Alex Atala und viele mehr. Gespendete frische Lebensmittel, die ansonsten in den Müll gewandert wären, werden durch Bottura und Kollegen zu Gerichten verwandelt. 

»Der wichtigste Aspekt ist es, die Köche in dieses Projekt zu integrieren. Deren Kreativität, deren Zeit und deren Wissen. Wir haben gewöhnliche Zutaten bekommen und damit außergewöhnliche Gerichte gemacht«, erzählt Bottura. Was er mit »Food for Soul« auf die Beine stellt, sieht er nicht als Sozial-, sondern als Kulturprojekt. Schon im ersten »Refettorio«, das im Rahmen der Weltausstellung 2015 in Mailand ins Leben gerufen wurde und Lebensmittelüberschüsse der Expo nützte, sollte bei den Gästen der Sinn für Kunst angesprochen werden, der laut Bottura jedem Menschen innewohnt. »Nahrung für die Seele«, fällt im Gespräch mit Bottura. »Jeder hat es verdient, dass man ihm mit Respekt begegnet.« Der Kampf gegen Lebensmittelverschwendung enthält für ihn auch den Aspekt Würde: Übrig gebliebenen Lebensmitteln soll ihre Würde zurückgegeben werden, ebenso wie es mit hochwertigen servierten Mahlzeiten auf schönem Geschirr bei den im Alltag oft ausgegrenzten »Refettorio«-Gästen geschieht.

Bottura leistet regelmäßige Aufklärungsarbeit und lehrt seinen Kollegen respektvollen Umgang mit Produkten.

© Simon Owen

Die Nummer 1 der Welt sehe sich allerdings nicht als Vorbild. »Ich bin Koch, sonst nichts!« Und dabei hätte der heute 55-Jährige dem Wunsch seines Vaters nach Rechtsanwalt werden sollen. Er wäre zu schlau, um Koch zu werden. Er setzte sich mit der Unterstützung seiner Mutter durch. Auch wenn die Beziehung zu seinem Vater dadurch sehr gelitten habe. »Ich wäre ein sehr schlechter Anwalt geworden, bin aber nun ein sehr guter Koch und kann mich den Dingen widmen, die ich liebe. Ich bin ein Optimist und ich glaube, dass wir etwas bewirken können. Und dabei ist mein Projekt eines von vielen zur Verringerung der Lebensmittelverschwendung weltweit.«

Artikel aus Falstaff Karriere 04/2018

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Trend aus New York: Cannabis-Cocktails

Der US-Bundesstaat New York hat vor Kurzem Cannabis für den Freizeitgebrauch legalisiert. Binnen kürzester Zeit wurde daraus ein Riesenmarkt, den...

News

Essay: Wir sind, was wir Essen

Massentierhaltung und industrialisierte Landwirtschaft schaden der Natur, also uns selbst. Außerdem verspricht erst die Alternative dazu wahrhaften...

News

»Plantmade«: Teil der pflanzlichen Bewegung werden

Mit der Plattform »Plantmade« unterstützt Unilever Food Solutions und Eskimo Gastronomen dabei, den vegan/vegetarischen Ansprüchen ihrer Gäste auf der...

Advertorial
News

Natürlich und einzigartig: Ahornsirup aus Kanada

In der Küche ist Ahornsirup ein echtes Multitalent. Schon ein paar Tropfen sorgen für mehr Geschmack.

Advertorial
News

Wissenschaft: So wichtig ist Omega 3

Sie zählen zu den Stars der gesunden Ernährung: die Omega-3-Fettsäuren. Aber wie sehr unterstützen die vor allem in Meeresfrüchten und Fisch...

News

Österreichs Kampf gegen Lebensmittelverschwendung

Fünf Ministerien arbeiten künftig mit einer eigenen Koordinierungsstelle daran, die Ressourcen-Verschwendung zu minimieren – inklusive...

News

So retten Sie Lebensmittel

Oftmals sollte man einfach seinen Sinnen trauen, um zu bestimmen ob ein Lebensmittel noch genießbar ist. Gemeinsam mit »Too Good To Go« haben wir vier...

Advertorial
News

AMA – Kontrolle ist lebenswichtig

Wieso Kindheitserfahrungen etwas mit der Haltung von Schweinen zu tun haben und was das für Ihren Einkauf bedeutet.

Advertorial
News

Wissenschaft: Essen gegen Eisenmangel

Eisenmangel ist die weltweit am weitesten verbreitete Mangelerscheinung. Mit diesen Lebensmitteln kann man ihr vorbeugen.

News

Transgourmet Schwarzach hat Covid-19-Teststraße eröffnet

In der Tiefgarage des Vorarlberger Standortes wurde für Kunden und Mitarbeitende eine Teststraße etabliert. Eine Terminvereinbarung sowie...

News

Genussvolles Einkaufserlebnis bei Transgourmet

Große Auswahl, große Vorteile: Businesskunden profitieren bei Österreichs größtem Gastronomie-Großhändler.

Advertorial
News

Gemeinsam stärker: Unilever Food Solutions und Eskimo

Unilever Food Solutions und Eskimo Out-of-Home treten ab sofort gemeinsam als »Unilever Food Solutions & Eskimo« auf. Die Kunden aus der Gastronomie...

Advertorial
News

Kröswang erhält neuen Geschäftsführer

Christian Toberer übernimmt mit Februar 2021 als zweiter Geschäftsführer die Agenden von Elisabeth Kröswang, die nach 46 Jahren den Ruhestand antritt....

News

Neu am Markt: Neues von der Kultsardine – Nuri Olivenöl & Chili Öl

Falstaff stellt Produkt-Innovationen auf dem Lebensmittel- und Getränke-Sektor vor. Mit allen Infos, Fotos und Bezugsquellen.

Advertorial
News

Tiefgefroren und schockgefrostet: Haltbarkeit durch Kälte

Es ist eine Technik, die längst alltäglich ist. Einfrieren oder schockfrosten dient nicht nur der Haltbarkeit von Lebensmitteln, sondern steigert auch...

News

Manfreddo startet Regional-Offensive

Der Gastro-Großhändler bietet kleinen Erzeugern eine große Bühne: Auf dem B2B-Portal www.manfreddo.com können regionale Produkte bezogen werden.

Advertorial
News

Frischestes Gemüse bei kurzen Transportwegen

Vom Feld zum Diskonter in weniger als 24 Stunden: Bei Hofer baut man auf Regionalität, Frische und intensive Zusammenarbeit mit heimischen Partnern.

News

Ab in die Grillsaison mit Tschida Chili

Ein wenig Schärfe darf beim Kochen nicht fehlen. Das Seewinkler Familienunternehmen Tschida Chili stellt sich und seine Produkte vor.

Advertorial
News

Wo sich die Käfigeier zu Ostern verstecken

In der Gastronomie und bei verarbeiteten Produkten werden immer noch Eier aus Käfighaltung verwendet. Die AMA startet eine Initiative für mehr...

News

Exotisches Salz im Falstaff-Check

Geräuchertes Fleur de Sel aus Wales, Hawaii-Salz in diversen Farben: Exotische Salzarten nehmen mittlerweile überhand. Ein Ausflug in die Welt der...