5.503 Lichter im Dunkeln

Das Hambruger »Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten« überrascht Gäste und Mitarbeiter jedes Jahr aufs Neue mit ausgefallenen Weihnachtskreationen.

© Guido Leifhelm

Das Hambruger »Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten« überrascht Gäste und Mitarbeiter jedes Jahr aufs Neue mit ausgefallenen Weihnachtskreationen.

Das Hambruger »Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten« überrascht Gäste und Mitarbeiter jedes Jahr aufs Neue mit ausgefallenen Weihnachtskreationen.

© Guido Leifhelm

Das Tiroler Unternehmen MK Illumination ist ein »hidden champion« Österreichs. Von Innsbruck aus wurde man zum Weltmarktführer in Sachen Weihnachtsbeleuchtung. In zehn Manufakturen weltweit entstehen Produkte, die zu »Lichterlebnissen« weltweit orchestriert werden – auf künstlerischem Niveau. Mit-Gründer Thomas Markl ist daher der beste Gesprächspartner, wenn es darum geht, auszuloten, wie man die Gäste zum Staunen bringt.

Für das »The Connaught« in London kommen Künstler zum Zug. Hier: Sir Antony Gormley (2016).

© The Connaught

PROFI: MK Illumination ist in über 120 Ländern tätig mit Niederlassungen in 40 und Designteams in zehn Ländern. Sie sollten wissen, welche Trends weltweit im Kommen sind . . .
Thomas Markl: Wir nehmen Unterschiede wahr, aber sehen auch Gemeinsamkeiten. Während technologische Entwicklungen wie Animationen oder interaktive Elemente, die auf Besucher reagieren – oder besondere sogenannte »Immersive Experiences« – sehr wichtig werden, bleibt die emotionale Komponente ein konstanter Trend. Ich würde gerne zwei große Trends hervorheben: Erstens: In einer Zeit, die als destabilisierend empfunden wird, ist ein Gefühl von Wärme, Sicherheit und Gemütlichkeit enorm wichtig. Traditionelles Weihnachtsambiente ist der Inbegriff von Sicherheit und Stabilität.
Zweitens: »Real Life Experiences« stellen einen Kontrapunkt zu digitalen Lebenswelten dar. Wir wollen Menschen das Gefühl vermitteln, die »echte« Welt zu erleben. Dafür sind spektakuläre Installationen und Skulpturen, die wir weltweit in Szene setzen, ein Beispiel.

Die Referenzliste von MK Illumination umfasst 120 Länder, hier Berlin mit dem »Hotel am Zoo«.

Die Referenzliste von MK Illumination umfasst 120 Länder, hier Berlin mit dem »Hotel am Zoo«.

beigestellt

Opulenz wird gerne mit kitschig assoziiert – insbesondere bei Licht. Wie schafft man hier das richtige Mittelmaß?
Wir kennen diesen schmalen Grat sehr gut. Es ist sehr wichtig, stimmungsvolle Inszenierungen und gute Geschichten mit Qualität zu kombinieren. Ansonsten driftet es schnell in billigen Kitsch ab. Mit »LedsArt« einer digitalen Design-Plattform, verdeutlichen wir unseren Fokus auf exzellente Lichtinszenierungen. Unabhängigen Designern eröffnet die Ausschreibungs- und Wettbewerbsplattform Zugang zu Aufträgen sowie Preisgeld für Topplatzierungen. Für die Auftraggeber – etwa große Hotelketten – besteht der Effekt in der Vervielfachung ihrer Auswahlmöglichkeit im Designprozess.«

Große internationale Player sind eine Sache. Aber welche Möglichkeit hat ein mittelgroßes Familienhotel mit Lichtinstallationen zu punkten?
Eine ganz einfache Fassaden-Beleuchtung wirkt meist schon sehr einladend auf die Gäste. Viele unserer Kunden ergänzen ihre Dekoration jährlich um ein paar Elemente, sie wächst mit den Jahren.

Geht sich das heuer noch aus?
Für eine stimmige Konturen- oder Baumbeleuchtung oder unsere montagefreundlichen QuickFix Lichtmotive ist es nie zu spät. (Anm.: Lichterketten lassen sich miteinander koppeln)

Seit 2009 entwerfen Designer die Weihnachtsbäume für das Londoner »Claridge's«. Hier Alber Elbaz (2011).

Seit 2009 entwerfen Designer die Weihnachtsbäume für das Londoner »Claridge's«. Hier Alber Elbaz (2011).

© Jamie McGregor Smith

Wie lässt sich in Zeiten wie diesen eine ­spektakuläre Lichtinstallation mit ihrem Stromverbrauch rechtfertigen? Stichwort: ­Re-Bound-Effekt.
Das Um und Auf ist die Lebensdauer der Produkte, denn der höchste CO2-Ausstoß erfolgt in der Produktion – das überrascht viele. Wir haben bereits 2006 unsere Produkte komplett auf patentierte LEDs umgestellt. Diese halten sehr lange und man kann einzelne Glieder ganz einfach austauschen. Wir verwenden LEDs, die einen sehr geringen Stromverbrauch haben und bieten eine eigene Premium Eco Serie an. Dieses Jahr haben wir eine zweite Generation der Premium-LED ins Sortiment aufgenommen. Halbe Leistung bei gleicher Strahlkraft!

Im Hamburger Hotel »The George« kommt zur Weihnachtszeit prunkvolle Effektbeleuchtung zum Einsatz.

Im Hamburger »The George Hotel« kommt zur Weihnachtszeit prunkvolle Effektbeleuchtung zum Einsatz.

© The George Hotel GmbH und Susanne Baade

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 5/2019
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • 02.06.2015
    London: The Connaught auf der Spur des Luxus
    Das Hotel der Maybourne Hotel Group veranstaltet ganz besondere Stadtspaziergänge.
  • Restaurant
    DaCaio im Hotel "The George"
    22087 Hamburg, Deutschland
    Punkte
    92
    3 Cocktailgläser

Mehr zum Thema

News

Patentierte Innovationen von Smeg

Der italienische Hersteller Smeg Foodservice punktet mit neuen leistungsstarken Gläser- und Haubenspülmaschinen. Plus: Coole Minibars und...

Advertorial
News

Design-Upgrade: »Sperling im Augarten«

Mitten im Corona-Wahnsinn umbauen? Ja, das kann man machen, wie das Team des »Sperling« beweist.

News

Social Media Food Fotografie

Sie wollen Ihre Kreationen auf Social Media bestmöglich in Szene setzen, um mehr Gäste zu erreichen? ­Ein Crash-Kurs plus Buchtipp. Prädikat »sehr zu...

News

Perfekter Sound durch Hanffasern

Synthesa entwickelte Platten aus Hanffasern, die auch die Akustik im Inneren verbessern. Die Platten bestehen aus nachwachsendem Rohstoff.

News

Zusammen allein: Paravents

Raumteiler sind seit jeher gefragt. Wie sie heute beschaffen sind und warum sie gerade in Gastro und Hotellerie punkten: ein Update.

News

Give­aways: Kleine Geschenke, große Wirkung

Wie Hoteliers und Gastronomen mit kleinen Geschenken um ihre Gäste werben und was diese Investitionen am Ende für die Gästebindung bringen.

News

Design: Was kommt, was bleibt, was geht?

Ist die Post-Covid-19-Ära noch mal eine andere Herausforderung? Wie Raumgestalter die Lage einschätzen: eine Relativierung.

News

Duftraum: Der erste Eindruck zählt

Unter Atmosphäre versteht man landläufig den gesamtheitlichen Eindruck von Räumlichkeit. Das Wort schlägt die Brücke zur Nase somit schon im...

Advertorial
News

Mehr Spaß im Glas: Komet Vakuumverpacken

Das Bewusstsein und auch die Nachfrage nach frischen, gut zubereiteten Gerichten, ohne Zusatzstoffe zur Haltbarkeit steigen – auch bei...

Advertorial
News

Story On a Plate: Delikat Anrichten

Eine Erregung der Sinne – sowohl für die Augen als auch für die Geschmacksknospen. Martha Ortiz lässt am Teller die feministische Flagge wehen.

News

Blühende Aussichten: Essbare Blüten

Viele Blüten sind essbar und landen immer häufiger auf unseren Tellern und in unseren Gläsern. Ob gezuckert, getrocknet, pulverisiert, als Essenz...

News

Neuartiges Akustik-System aus Hanf

In Grafenstein hat sich Martin Hudelist seinen Traum vom eigenen Betrieb erfüllt. Für Wohnzimmer-Flair im Wintergarten sorgen neuartige...

Advertorial
News

Fine Objects launcht Onlineshop

Der etwas andere Onlineshop: Eine Verbindung von Herstellern, Manufakturen, Handwerkern und Künstlern.

Advertorial
News

Restaurant 4.0: »Affective Hospitality«

Das Restaurant der Zukunft, 4.0 quasi – es ist Gegenstand von ­Trendforschung, Wettbewerben und wilder Spekulationen. PROFI hat sich in ein digitales...

News

Rausch Packaging: Genuss perfekt verpackt

Besonders in der Corona-Krise haben Speisenlieferungen einen hohen Stellenwert für Gastronomen erlangt. Eine perfekte Verpackung für die Gerichte ist...

Advertorial
News

Kreatives Update durch »Dreikant« im »Peakini«

Von der Bar zum Klubhaus – Gerhard Lürzer landet einen neuen Coup. Gemeinsam mit »Dreikant« hat er besonders kreative Zugänge gefunden.

News

Neukonzeption des »Edelweiss«

Vom Hotel zum Mountain-Resort – diesen Schritt wagte die Familie Hettegger. Nach 40 Jahren war es Zeit für eine Neu-Konzeption.

News

»Maneki Neko«: Ton in Ton in Rot

Kontraste, verschiedene Materialien oder doch Pastelltöne. Die Innenraumgestaltung bietet viele Facetten. Abseits von Trends hat das »Maneki Neko«...

News

Rosige Zeiten: Pink und Rosa im Trend

Ein Steakrestaurant in Pink? »Ja, klar«, meint Architektin Ester Bruzkus. Die älteste Farbe der Welt kann eigentlich alles, man muss es ihr nur...

News

Holy Holz: Der Baustoff im PROFI-Check

Ob innen oder außen – Holz ist eine Jahrhundert-Idee. 
Wie es leicht und luftig wirkt und warum andererseits dunkle Fassaden in den Alpen für Furore...